Kindergarten Prävention?

Moin!

Und zwar arbeite ich zur Zeit in einen Kindergarten im Rahmen eines FSJ(Freiwilliges Soziales Jahr)

Und ich bin da schon ein paar Wochen...Nun:

Ich arbeite dort intensiv mit den Kindern und habe dort mit allen auch ein recht enges Verhältnis, allerdings fahre ich jetzt nicht so drauf ab, wenn die Kinder mit mir kuscheln wollen...

Naja ihr wisst schon diese ganzen Vermutungen/Vorwürfe wenn ein Mann ein Kind im Schoß hat...Ich habe schon Respekt davor, wenn ich ein Kind im Schoß habe oder im Arm, eben mit solchen Vorwürfen belästigt zu werden...ich weiß, es gibt ein Präventations-Training oder so die einen in solchen Dingen schult, allerdings ist das bei mir noch etwas hin und ich brauche eben etwas schneller Hilfe...

Wenn ich jetzt zu einem Kind nein zum Kuscheln sage, dann sind sie meistens beleidigt/traurig oder sauer...es ist eben echt schwierig, entweder, du nimmst das Kind im Arm und hast dann immer etwas Respekt vor der ganzen Sache, oder das Kind ist sauer erfindet Sachen über dich oder oder oder... Ich blocke dann meistens ab mit „setz‘ dich doch neben mir/ frühstücke doch erstmal/räjm mal auf/ sollen wir was spielen)

Im Kindergarten gibt es unter uns Mitarbeitern so kein Problemdamit, ein Kind irgendwie im Schoß zu nehmen...Allerdinfs, ich habe schon Respekt davor, in irgendetwas schräges verwickelt zu werden...

Könnt‘ ihr mir helfen, wie ich eben aus dieser Problemzone rauskomme?

Habt ihr schonmal selber damit Erfahrung gemacht, oder seid selbst Erzieher/-in?

Bitte um hilfreiche Antworten, Danke😇

...zur Frage

Dieses Thema solltest Du am besten mal mit der Leitung besprechen und zwar auf der Ebene eines Hilfesuchenden der Unterstützung braucht.

Ich kann Dir sagen, dass ein Mann auch eine wichtige Stütze in einem Kindergarten ist.
Ich glaube aber auch, dass es nicht gut ist, den Kindern mit einer Absage vor den Kopf zu stoßen. Ich denke das es eher die fehlende Erfahrung und der Umgang ist, der Dir zu schaffen macht. Such Dir da besser auch Hilfe bei deinen Kolleginnen. Es ist nichts schlimmes daran, auch als Mann mal hilflos da zu stehen.

...zur Antwort

Mir fallen dabei nur die Gegebenheiten ein, dass der Ehepartner nicht der Vorgesetzte des anderen sein darf. Die Firma sollte bemüht sein, alles in diese Richtung zu unterbinden ggf. durch versetzen in eine andere Abteilung o.ä.

Eine Beziehung mit einem BR Mitglied, hat damit zunächst nichts zu tun. Es entstehen für den Partner auch keine Vorteile daraus.

Als BR hast du eine Schweigepflicht! Natürlich kann man mit seinem Ehegatten oder Lebenspartner darüber reden um sich auszutauschen oder auch mal eine andere Sichtweise zu gewinnen aber dann sollte dein "Partner" auch wissen, dass er den Mund zu halten hat.

vgl.
https://www.betriebsratspraxis24.de/news/betriebsratspraxis-extra/typische-fehler-bei-der-betriebsratsarbeit/geheimhaltungspflichten/

...zur Antwort

1) Werden die derzeit sogar im Europäischen Ausland preiswerter hergestellt.
2) Haben Windräder nur eine Lebenszeit von etwa 20-25 Jahre, dann müssen die abgerissen werden. Das Aufstellen vom Fundament bis zur Spitze ist aber sehr aufwendig und teuer.
3) Zeichnet sich immer mehr ab, dass der Produktionsaufwand eines Windrades enorm hoch ist. Man steckt hier enorm viele Ressourcen und Energie rein, alleine dafür muss sich ein Windrad lange drehen, bis es für die co2 Bilanz wieder neutral ist.

...zur Antwort

Mifcom ist transparent und hat auch eine schnelle Reaktionszeit bei Fragen.

Meinen letzten Pc habe ich von der Stange gekauft und einige Änderungen wie mehr Speicher und andere Grafikkarte eingebracht. Alles ist übersichtlich dargestellt und ich habe mich über das Versandkostenfrei gefreut.

Bei mir ist mit einer 0% Finanzierung geworben worden. Wie ich das angewählt habe, sind plötzlich 20 € Versandkosten drauf gekommen, was ich merkwürdig fand.

Die Abwicklung mit der Bank dauerte nur 2 Tage. Anschließend gibt die Bank an Mifcom das Ok und von da an, hat es geschlagene 10 Tage gedauert, bis der Pc in die Post ging, diese Wartezeit habe ich als sehr lang empfunden. Der Versand mit DPD ging dann von den einen auf den anderen Tag.

Die Verpackung des Pc ist sehr gut gelöst, auch im Pc wird etwas rein gelegt, damit die Teile sich nicht selbstständig machen.

...zur Antwort

Wenn die Zylinder teil einer Schließanlage sind, dann eher nicht, das würde auch die hohen Kosten erklären.

...zur Antwort
Feuerwehr

Wenn Du einen Job für dein Leben suchst, dann ist Feuerwehr deine Wahl. Soweit ich weiß, dürfen FW Leute auch nur bis 60 Jahre aktiv auf dem Wagen mit fahren.

Bei der BW hatte ich einen Bekannten, der bis zur Pensionierung im Sanitätsdienst bei der Bundeswehr war. Er hatte dort einen Mannschaftsdienstgrad.

Als Angehöriger bei der FW bist Du in der Regel bei einer Stadtverwaltung angestellt. Als BW Angehöriger kannst Du überall in Deutschland oder sogar im Ausland eingesetzt werden. Bevor mein Bekannter in das BW Krankenhaus gekommen ist, hat er einige Kasernen kennen gelernt.

Ich glaube beide Berufe haben ihre Spannung. Beim Bund hast Du natürlich auch die Chance auf Auslandseinsätze was das ganze nochmal spannender macht. Ist halt auch eine Frage der pers. Sicherheit aber als Fallschirmjäger bist Du immer vorne mit dabei. Da dürften sich auch einige Türen öffnen, an die man jetzt noch nicht denkt.

Ich habe verschiedene Arbeitskollegen, die vorher beim Bund waren. Meistens Z12 da ist vom Sicherungssoldat über Koch bis zum Nachschubdienst alles dabei. Alle haben eines gemeinsam: Sie haben über die BW Akademie studiert und sich für einen zivilen Beruf qualifiziert.

...zur Antwort

Das Problem ist, dass Du die Uhrzeit, in dem Moment wenn der Haken gesetzt wird, an eine Zelle als Eingabe übergeben müsstest. Denn das Setzen dieses Hakens ist ja eine Momentaufnahme, du willst in diesem Moment die Uhrzeit als Wert übergeben.

Bei dieser Art der Eingabe müsstest Du auch klären, was passiert wenn man den Haken wieder löscht und erneut setzt. In dem Moment wird die "alte" Uhrzeit überschrieben.

Ich wüsste keinen Weg, dass ohne Makros zu lösen.

...zur Antwort

45+
Ewig

Ganz einfach weil ich miterleben möchte, welche technischen Fortschritte der Mensch noch macht, ob wir wirklich mal in der Lage sein werden mit der Raumfahrt zu starten und ob wir danach auch Kolonien gründen.

Wenn man sich alleine nur die technologische Veränderung der letzten 50 Jahre anschaut, dann ist es doch spannend, was in den kommenden 50 Jahren alles möglich sein könnte.

...zur Antwort

Das Modem stellt nur eine Verbindung mit einem anderen Modem her.
Diese beiden Geräte bauen die Verbindung miteinander auf und durch Protokolle wird der Datenverkehr geregelt, egal ob 33,6k Modem oder was modernes.

Der Router regelt in erster Linie den Datenverkehr innerhalb des eigenen Netzwerks. Er vereinigt mehrere Dienste in einem.

...zur Antwort
  • Mal / Bastelecke. Google mal per Bildersuche: bastelbogen feuerwehrauto
  • Rundfahrt mit dem Feuerwehrauto
  • Quiz rund um das Fw Auto. Dazu wird ein Fragebogen rund um ein Fw Auto entworfen. Dazu werden einfach ein paar Tafeln mit Informationen z.b. eines Rüstwagens erstellt und rund um das Fahrzeug verteilt. Zum einen zeigt man was in so einem Fahrzeug alles drin steckt, zum anderen motiviert man die Kids die Antworten in den Texten der Tafeln zu suchen.
...zur Antwort
Nein, Österreicher sind keine Deutschen

Die richtige Antwort ist eher das wir die gleichen Wurzeln haben.
Das geht aber weit zurück in die Vergangenheit. Letztendlich haben sich beide Häuser parallel entwickelt, man könnte auch sagen Deutschland und Österreich sind wie Brüder aber eben keine Zwillinge.

...zur Antwort

Wozu?
Um noch ein Land zu destabilisieren und einen luftleeren Raum zu hinterlassen?

Die Saudis haben genug Armee. Der Punkt ist, da gibt es nichts, man erobert ein paar Städte und Sand. Zum Dank hat man dann sehr lange Nachschubwege. Für die "Komfortarmee" sowieso ungeeignet.

Vor allem nicht immer alles glauben, was hier in den Medien getrötet wird. Der Konflikt im Jemen hat eine andere Ursache. Die haben den Saudis jetzt mal kurz in den S*ck getreten, nächste Woche spricht hier in den Medien niemand mehr darüber.

...zur Antwort

Hatte ich auch oft. In meiner Laufbahn gab es 20+ eigene Schweinchen und zahlreiche Jungtiere. Wir hatten nur einen einzigen Fall, da duldete ein Weibchen absolut nichts neben sich, egal ob Weiblein oder Bock.

Folgende Methode hört sich hart an, hat aber immer geklappt. (bis auf die eine Protestsau :D)

Ich habe das immer so gemacht. Bau Dir aus etwas Hasendraht und Holz einen Rahmen den Du senkrecht in deine Meeri Kiste stellen kannst. Damit teilst Du dann den Käfig in 2 Hälften. Achte darauf, dass die Schweine nicht mit der Nase unter das Gitter kommen. Ich habe da einfach immer rechts und links etwas schweres mit rein gestellt wodurch das Trenngitter unten fixiert war.

Es ist egal ob du sozusagen den gebrauchten Käfig nimmst und das zweite dazu setzt oder einen neuen Käfig nimmst.
Wenn du diese Konstruktion aufgebaut hast, dann setzt du ein Schwein rechts und das andere links rein. Am Anfang gibt es meistens Stunk und einer von beiden oder beide knacken vor sich hin oder meckern sogar. Im Grunde kann nichts passieren, da die Tiere durch das Gitte getrennt sind aber durch den Maschendraht duftet es in beide Richtungen.
Futter rein, Heu rein, kein Haus also nix verstecken oder so.
24 Stunden warten. Es sollte sich langsam eine gewisse Gleichgültigkeit einstellen.
Das kann bis zu 2 Wochen dauern. Du merkst das auch ob sich das entspannt oder ob sich beide weiter angiften, dann hat es keinen Zweck. (Das klappt auch bei gleichen Geschlechtern sowie bei ungleichen.)

Im Idealfall sitzen beide am Hasendraht zusammen, dann kannst Du das Gitter entfernen.

Es ist normal, dass nach dem Entfernen des Gitters eine Art Wettrennen und Gluckern stattfindet. Es kann auch mal zu einer Rangelei kommen. In erster Linie ist es beschnüffeln und Rangfolge festlegen.

Sollte es wirklich mal zu einer Keilerei kommen, dann Pfeift und Rappelt es in der Kiste. In dem Fall nicht einfach rein greifen sondern Handschuhe anziehen, die beißen nämlich rücksichtslos auf alles, was vor den Zahn kommt.

Viel Erfolg und Spaß!

...zur Antwort

Gib mal bei Google Nebengewerbe ein.

Dort steht unter anderem

Berufstätige dürfen bis zu 450 Euro monatlich über einen Nebenjob  dazuverdienen, ohne Steuern oder Sozialabgaben für die Einkünfte zahlen zu müssen. Bis zum Jahr 2013 waren für den Minijob maximal 400 Euro pro Monat vorgesehen, danach wurde der Betrag auf 450 Euro pro Monat erhöht.

An deiner Stelle würde ich zunächst mal diesen Weg gehen, denn bis diese Schwelle erreicht ist, wird es etwas dauern.

Viel wichtiger ist die Frage ob Du nicht Lizenzabgaben oder ähnliches an Mojang abgeben muss. Ich bin mir nicht sicher aber hat es da nicht vor 1-2 Jahren so einen Knall gegeben, dass Serverinhaber abgemahnt wurden, weil Sie Ränge verkauft haben?

Auch hier, besser mal Googlen und lesen.

...zur Antwort

Vielleicht mal auf das eingehen, was nur wenige wissen:

  • Kindheit
  • Schulbildung
  • Ausbildung
  • Werdegang bis zur 1. Million
  • Familie, du könntest auch etwas ausschweifen und auf seine Frau eingehen. Wie Sie ihn zuvor (bevor er Präsident war) unterstützt hat und wie Sie es jetzt macht.
  • Stellenweise könntest Du auch darauf eingehen, dass er sich offensichtlich in den USA noch einer großen Beliebtheit erfreut und es im Gegensatz zur restlichen Welt stellen, Analyse eben.

Ich glaube damit bekommst du locker die 30 Sekunden voll :D

...zur Antwort