Hallo, was man super in einem leeren Aquarium halten kann sind Geblis oder auch Steppenlemminge, Zwergmäuse, Steifenmäuse, Stachlmäuse, Hausmäuse, Ratten, Zwerghamster, ... Reptilien gehen nur Arten für sehr trockene oder sehr nasse Umgebung, weil die Belüftung fehlt. Mit wenig Wasser gehen Schlammspringer. Achatschnecken oder Landeisiedlerkrebse gehen auch. Du kannst auch Schaben, Grillen oder Heuschrecken darin halten. Zur haltung von Fleischfressenden Pflanzen ist es auch super. Dir wird schon das passende einfallen.

...zur Antwort

Hallo, da passen eine ganze Menge Welse. Aus der Gattung Corydoras passen fast alle außer der Metallpanzerwels und der Zwergpanzerwels. Sehr gute Erfahrungen habe ich mit den einfachen Marmorierten Panzerwels und auch den Schwielenwels ( wird groß) gemacht. Der gestreifte Otocinclus und Hexenwelse mögen es auch etwas kühler. Der Katzenwels ist ein ausgesprochener Kaltwasserfisch, der wird aber sehr groß und man sieht ihn kaum. Jetzt wird es schwierig. Viel Spaß beim auswählen.

...zur Antwort

Hallo, der Hund ist ein Australian Cattle Dog. So weit mir bekannt ist ein Kelpie+Dingo+ X Mix. Super flitzer bei Hitze. Die Rasse hab ich mir auch schon überlegt, aber gegen den Hund sind meine belgischen Schhäferhunde Schlaftabletten! Als Finger weg von dem Hund wenn Du nicht viel Hunderfahrung und eine Fieherde oder zufällig für einen Maraton mit Fährtensuche trennierst . Die Rasse ist kein Wohnungshund, aber ein super Begleiter beim Reiten. Erkundige dich bei einen Züchter und schau sie dir an.

...zur Antwort

Hallo, es gibt Fische die sich nicht an dem Gerade orientieren was wir meinen, den Schwerpunkt. Flusskrebse lassen sich mit einem starken Magneten in Schräglage bringen. Andere Fische richten sich zeitweise mit den Bauch parallel zum Untergrund aus (einige Welse z.B.).Andere richten sich nach der Strömung oder den Lichteinfall. Wenn es aber der einzige aus einem Schwarm ist der das so macht, dann stimmt was nicht. Da kommt dann eine Schwimblaseninfektion, bakterielle Bauchwassersucht, Blähungen (hab ich schon mal durch Tubifex Fütterung bei einigen Fischen bekommen, dagegen hilft Wasserflöhe füttern.)oder sogar ein Tumor ist möglich. Falls er Krank wirkt, ein Kombipräparat ins Wasser (z. B. eSHa 2000)da in den meisten Fällen eine Diagnose nur mit der Sektion des Fisches eindeutig zu machen ist. Viel Glück!

...zur Antwort

Nicht unbedingt! Wenn ich mir die EcoSphere Ökosysteme anschaue! http://www.techgalerie.de/7004/ecosphere_oekosystem.html Die haben nichts, sind aber von der NASA entwickelt! Ob das die Garnelen glücklich macht? Da kann man nichts verkehrt machen, aber ich will eingreifen können wenn was ist und da braucht man dann doch einen Filter und Pflanzen und ein Buch und etwas Fingerspitzengefühl.

...zur Antwort

Ich bevorzuge Fluß- oder Spielsand mit einer groben Marmor-Kiesabdeckung. Die Welse werden es lieben im Sand zu grundeln. Pflanzen wachsen nach meiner Erfahrung besser in Sand mit grober Kiesabdechung. Jetzt werden wider einige schreien nur geglühter Sand und kein Carbonatgestein. Der Spielsand enthält Lehmbestandteile die den Pflanzen Minneralstoffe bereitstellen. Die auf dem Marmorkies wachsenden Algen enthalten viel Calcium, ist super für dei Garnelen. Wenn Du Weichwasserfische hättest würde ich Dir zu einem anderem Bodengrund raten! Aber für die oben beschriebenen Lebewesen sollte es das Beste sein! Viel Spass

...zur Antwort

Hallo ich hab auch Spielsand in meinen 400l Becken. Du musst ihn aber mit groben Kies abdecken. Nach 14 Tagen wirst Du ein enormes Algenwachstum beobachten was durch häufigen Wasserwechsel und viele Pflanzen wider in den Griff zu bekommen ist! Der Spielsand (Flusssand) enthält sehr viel Lehm also Nährsthoffe für Pflanzen. Ich würde Dir aber für Deine Schildkröte von Spielsand abraten, da die Schildkröte diesen ständig aufwirbelt und er das Saubermachen erschwert. Nimm sehr grobe (ca. 5cm) Flusskiesel oder Marmorkies vom Baumarkt, enthält viel Calciumcarbonat. Das hat bei Schildkröten 2 Vorteile. 1. das Wasser wird hart, ist gut für das aushärten des Panzers. 2. Die Steine sind im Vergleich zu Quarzkies weich und der Panzer wird geschont. Deine Scheiben brauchst Du nicht entspiegelt, lass einfach die Algen stehen. Aber ich glaub nicht, dass das Problem der Schildkröte ist. Sie will sich nur verstecken, also schaff Versteckmöglichkeiten und sie wird nicht mehr wie eine verrückte gegen die Scheiben paddeln. Viel Spass mit Deiner Schildkröte.

...zur Antwort

Vergiss den Einsatz von Elektroschockern und Pfefferspray. Hund haben eine 10 mal höhere Tolleranz gegen Capsaicin als Menschen. Auch weisen viele Hundrassen ein, durch Zucht vermindertes Schmerzempfinden auf! Und bedenke, die Besitzer des anderen Hund werden nicht tatenlos zusehen wenn Du ihren Liebling attakierst! Probleme löst man nicht mit Knopfdruck! Versuche die Ursache des Problems zu finden, mach dich mit Verhaltenskunde vertraut. Der Mensch zeichnet sich (angeblich) durch seine Intelligenz aus! Versuch es mit dieser Waffe, es wird Dir gelingen.

...zur Antwort

Du kannst alles ins Aquarium setzen was nichts hat was sich in Wasser löst! Produkte aus Ton müssen doppelt gebrannt sein damit sie nicht zerfallen. Alles was zum Kontakt mit Lebensmitteln zugelassen ist kann auch ins Wasser zu den Fischen. Glasuren müssen alle Teile bedecken. Nichts aus Metall verwenden, Ausnahme ist reines Eisen, das rostet zwar, schadet aber nicht! Ich hab bei meinen Goldfischen Schalen und Teller aus chinesischen Porzellan drin, sieht super aus zwischen den Wasserpflanzen. Man muss nur von Zeit zu Zeit die Algen entfernen! Und glaub nicht alles was man im Zoohandel erzählt, da wird auch viel Schrott verkauft( z.B. Lochsteine aus Dolomit)!

...zur Antwort

Hallo, 2 hervorragebde Bucher 1. Clicker Training für Hunde von Martin Pietralla 2.Hund sind anders von Jean Donaldson

...zur Antwort

Lass dich nicht Verunsichern. Ich wüsste nicht zu wem ein Husky besser passen würde als zu einen jungen , aktiven Menschen. Mir kommt das Brechen wenn ich einen dickbäuchigen Herrn mit Sporthose und Schlappen im Rippunterhemt mit einen Schäferhund sehe und der nennt sich Hundesportler, dass passt nicht! Kinder und Jugendliche haben meist ein sehr gutes Gespür für Hunde. Nimm dir den Hund der Dir vom Wesen und vom Aussehen gefällt. Nimm Dir keinen Mischling X aus dem Tierheim, da kommen die Leute dann z.B. mit einem halbstarken Potenko Mischling nach Hause oder einen Hund mit anderen Auffälligkeiften, da gehen die Probleme erst an und die Hundehaltung wird zum Problem und nicht zu einer Freude. Geh von Anfang an in eine gute Hundeschule und nimm den Kleinen überall mit hin und ihr werdet viel Spaß haben. Aber bedenke es ist im Sommer etwas zu warm für Hasky´s und sie gehen ungern in´s Wasser, wildern gerne und Rüden sind etwas ruppig, aber mit guter Erziehung ist das auch kein Problem. Denk auch mal über einen mitteleuropähischen Hütehund nach(alle Collie Arten, oder Eurasier!)! Viel Spaß

...zur Antwort

Nicht einfach zu beantworten. Besetz es erst mal schwach, mit ca. 20-30 Fischen unter 5 cm. Wenn die Nitratwerte (u. Nitrit) über 4 Wochen unter 50 mg/l bleiben und der pH stabil ist kannst Du noch einige Fische dazu setzen. Viele Salmler und schlanke Bärblinge lieben es im großen Schwarm zu leben. Sumatrabarben oder andere hochrückige Barben benötigen mehr Individualdistanz. In einem stark bepflanzten 200l Becken mit Kardinalsfischen u. Eilandbarben hab ich die Erfahrung gemacht, solange immer wider Jungfische hochkommen passen auch die Wasserwerte und die Besatzdichte ist optimal! Das sollte z.B auch mit lebendgebärenden Zahnkarpfen funktionieren.

...zur Antwort

Hallo, die Scheibe von Verunreinigungen (Algen) gründlich reinigen. Alte Saugnäpfe austauschen. Es sind auch neue Modelle mit Magneten auf den Markt. Super praktisch!

...zur Antwort

Hallo, ich habe auch ein 450l Becken und pflege zur Zeit 13, meist ausgewachsene, handtellergroße Schleierschwanzgoldfische und einige Garnelen darin. Das Becken ist damit schon sehr stark besetzt! Ich setze noch einen UV Entkeimer ein da Schleierschwänze etwas anfällig gegen Verkeimung sind. Alle 10 bis max. 20 Tage mache ich einen 2/3 Wasserwechsel. Die Formel mit 1 cm Fisch pro l-2l Wasser kann man bei großen Volumenösen Fischen vergessen, da sind es eher 5 l/cm Fisch. Kleine Goldfische kannst Du wesentlich mehr einsetzen. Wenn sie groß sind musst Du dich aber dann von einigen trennen(Gartenteich, Verschenken o auch verkaufen). Achte immer auf den Nitratwert im Wasser, wenn er binnen einer Woche auf 100mg NO3- steigt schnell einen Wasserwechsel und Du weist Dein Becken ist Grenzwerting besetzt! Viel Erfolg mit Deinen Goldfischen.

...zur Antwort