Hallo, also mal ernst. Ein Goldfisch braucht erst mal viel Platz. Ab 160 l kann man über eine Gruppe Goldfische nachdenken. Ca. 30 bis 40 l Wasser per Fisch. Goldfische lassen sich in normalen Leitungswasser bei 10 bis max. 25 °C halten. Je größer die Fische sind um so weniger vertragen sie hohe Temperaturen. Wasserpflanzen und Beleuchtung, ein guter, starker Filter sind ein muss. Ich empfehle Wasserkelche und Valesnerien, alles andere ist Futter. Alle 10 Tage 1/2 Wassermenge gegen Frisches austauchen (=Wasserwechsel). Von großem Vorteil ist ein UV-Wasserentkeimer, die Keimzahl in Goldfischaquarien ist in der Regel hoch und muß gesenkt werden wenn die Fische gesund sein sollen. Goldfische sind Lebewesenund haben gehobene Ansprüche an den Lebensraum, dies gilt es zu beachten. In Asien werden Goldfische eher wie Goldhamster gehalten, tägliches Ausmistet in Form von Wasserwechsel. Es wird besonntes Wasser verwendet. Als Deco werden Steine, Keramikwaren und Salat oder Koriander benutzt. Diese Haltungsweise ist sehr aufwendig und auch nicht Artgerecht. Ich hoffe ich konnte helfen.

...zur Antwort

Hallo, ein Kampffisch ist am besten bei 28 °C aufgehoben. Wenn man ihn kälter hält, was kurz geht (zu Anregung des Brutgeschäftes) verkürzt man sein, so wie so schon kurzes Leben auf einige Wochen. In so einen kleinen Becken kann man auf Dauer nur Schnecken und Wasserflöhe halten.

...zur Antwort

Hallo, was man super in einem leeren Aquarium halten kann sind Geblis oder auch Steppenlemminge, Zwergmäuse, Steifenmäuse, Stachlmäuse, Hausmäuse, Ratten, Zwerghamster, ... Reptilien gehen nur Arten für sehr trockene oder sehr nasse Umgebung, weil die Belüftung fehlt. Mit wenig Wasser gehen Schlammspringer. Achatschnecken oder Landeisiedlerkrebse gehen auch. Du kannst auch Schaben, Grillen oder Heuschrecken darin halten. Zur haltung von Fleischfressenden Pflanzen ist es auch super. Dir wird schon das passende einfallen.

...zur Antwort

Hallo, da passen eine ganze Menge Welse. Aus der Gattung Corydoras passen fast alle außer der Metallpanzerwels und der Zwergpanzerwels. Sehr gute Erfahrungen habe ich mit den einfachen Marmorierten Panzerwels und auch den Schwielenwels ( wird groß) gemacht. Der gestreifte Otocinclus und Hexenwelse mögen es auch etwas kühler. Der Katzenwels ist ein ausgesprochener Kaltwasserfisch, der wird aber sehr groß und man sieht ihn kaum. Jetzt wird es schwierig. Viel Spaß beim auswählen.

...zur Antwort

Hallo, was Du für einen Anzug trägst hängt von Deinem Tauchverhalten ab. Anfänger sind nervöser und bewegen sich mehr, da reicht ein 3 mm Anzug. Wenn du viel tauchst, mehr als einen Tauchgang am Tag würde ich Dir zu einem dickeren Anzug (5 mm) raten. Ich persönlich trage in Ägypten einen 7,5 mm halbtrockenen Anzug (auch im Sommer) . Nach einigen Tagen intensiven Tauchen wird es einfach kalt. Meinen Shorty trage ich nur zum Schnorcheln, da ist der dicke wirklich zu viel. Nach dem Tauchgang mit einem Shorty auf einem Zodiak zu sitzen ist ziemlich kalt und unangenehm. Von einem Shorty rate ich Dir ab, es wird einfach kalt mit der Zeit und dann macht das Tauchen keinen Spaß mehr wenn man sich in seinen (besonders bei Wind) eiskalten Anzug reinklemmt.

...zur Antwort

Hallo, hört sich nach Kribelmücken an. Die sehen so ähnlich wie Essigfliegen aus. Bei Biss dieser Art kann es auch zu Blutvergiftung kommen. Aber normalerweise hilft da eine Salbe mit Hamamelis aus der Apotheke. Ja, für alle die jetzt sagen: das ist doch eine Hämorridensalbe. Ihr habt ja recht, aber es ist auch das beste gegen Mückenstiche aller Art.

...zur Antwort

Hallo, der Hund ist ein Australian Cattle Dog. So weit mir bekannt ist ein Kelpie+Dingo+ X Mix. Super flitzer bei Hitze. Die Rasse hab ich mir auch schon überlegt, aber gegen den Hund sind meine belgischen Schhäferhunde Schlaftabletten! Als Finger weg von dem Hund wenn Du nicht viel Hunderfahrung und eine Fieherde oder zufällig für einen Maraton mit Fährtensuche trennierst . Die Rasse ist kein Wohnungshund, aber ein super Begleiter beim Reiten. Erkundige dich bei einen Züchter und schau sie dir an.

...zur Antwort

noch zu Tobinambur in Markus Mühle Futter:Der medizinisch wichtigste Bestandteil ist das Inulin, nicht mit dem Insulin zu verwechseln. Inulin ist ein aus 90 Einfachzuckern (überwiegend Fructose) aufgebautes Polysaccharid und auf Grund seiner Größe nahezu unverdaulich. Wie kann ein unverdaulicher Stoff aber medizinisch wirksam sein? Inulin kann von den lebensnotwendigen Darmbakterien zersetzt werden, wie z.B. den Milchsäurebakterien. Durch den Stoffwechsel einer gesunden Darmflora wird der ph-Wert gesenkt und bietet fremden Bakterien schlechte Lebensbedingungen. Durch das saurere Millieu wird die Aufnahme von basischen Mineralstoffen wie Kalzium, Magnesium und Eisen verbessert. Dies beugt besonders Osteoporose vor. Inulin schmeckt leicht süß und cremig. Es macht satt und stillt den Appetit auf Süßwaren. Für Diabetiker und Übergewichtige ist die Topinambur daher mehr als eine willkommene Abwechslung. Aber Achtung: zur Völlerei ist die wohlschmeckende Knolle nicht gedacht. In größeren Mengen sollte man berücksichtigen, das ein großer Teil der Zersetzungsprodukte gasförmig ist. Auch wenn durch die probiotische Wirkung Durchfall vorgebeugt wird, bewirkt ein zuviel das Gegenteil.

...zur Antwort