Huhu Nali, hab mir nun alles durchgelesen und hier ist meine Antwort.

Einen wirklichen Anfängerhund gibt es nicht, auch der Labrador ist kein Anfängerhund aber eine gute Wahl. Der Schäferhund ist für einen Anfänger überhaupt nichts, denn der ist ein Arbeitstier egal ob aus einer Leistungszucht oder nicht. Dazu kommt der Kontrollzwang den Schäferhunde oft haben und dieser kann schnell in Aggression umschlagen.

Beim Dalmatiner gibt es die angesprochene Taubheit. Diese entsteht durch mehrere Gendefekte hier gibt es also keinen Gentest den man machen lassen kann. Hörende Eltern können taube Welpen bekommen und genauso ist es umgekehrt. Es gibt beidseitig taube Hunde und einseitig taube. Hinzu kommt das Dalmatiner-Syndrom (Neigung zu Harnsteinen) hier sollte man Purinarm ernähren. Daher ist auch dieser Hund wohl nichts für Anfänger.

Der Husky gehört meiner Meinung nach nicht in private Hände, denn dieser Hund ist fürs rennen und arbeiten gemacht. Huskys können schnell Verhaltensstörungen entwickeln genaus wie unterforderte Bordercollies. Privat kann man so einen Hund nur dann halten, wenn man privat die Möglichkeit hat Schlitten zu fahren oder eine gleichwertige Auslastung bieten kann beispielsweise täglich ausreiten mit Pferd und Hund.

Der Labrador ist eine tolle Rasse und hier sicherlich die beste Wahl. Bedenken sollte man bei der Anschaffung woher man solch einen Hund holt, aus der Gesundheitsgeschichte heraus. Dysplasien sind ein beispiel, die kann schon ein Junghund haben, oder ein alter entwickeln. Hier sollte man also drauf achten dass die Eltern hier möglichst gute Ergebnisse aufweisen. Weiter gehts mit Augenkrankheiten, Epilepsie, Myopathie (Muskelerkrankung), also wirklich da lieber dreimal auf die Eltern des Hundes schauen.

Ich hoffe das hilft dir. LG

...zur Antwort

Huhu Mahtin,

auf der sicheren Seite bist du dann wenn du 14 Jahre alt bist was das gassi gehen angeht. Ab diesem Alter kannst du den Sachkundenachweis für 20/40iger Hunde ablegen und bist auch was die Versicherung des Hundes angeht auf der sicheren Seite. Auch Minibullis können schonmal gute 20kg wiegen wenn sie gut im Training sind.

Bis dahin kannst du dir einen Trainer suchen, der dir genau zeigt, wie du mit dem Hund umgehen musst.

Auf den Charakter der Elterntiere sollte man achten wenn man sich diese Rasse kaufen möchte, denn diese Hunde können sehr eigensinnig sein, wodurch sie schwerer zu erziehen sind.

...zur Antwort

Huhu Silberfeder,

  1. Es gibt Futter in denen schon z.B. Mehlwürmer enthalten sind. Ein kleines Tütchen ist nicht teuer, die Mehlwürmer sind dann bereits tot. Auch Heimchen kann man bereits tot kaufen die eignen sich sogar besser. Ebenefalls gekochte Eier sind ganz gut, natürlich nicht all zu viel davon.

  2. Eine Gruppe von 4 ist das Minimum, eine gerade Zahl ist Erfahrungsgemäß besser als eine ungerade. Bei ungeraden Zahlen kommt es viel häufiger vor, dass einer praktisch aus der Gruppe heraus gemobbt wird.

  3. Der Käfig sollte mindestens 100cm X 80cm sein, damit fällt deine Idee dann schon weg. Die 10cm sind für uns wenig für Mäuse aber ganz schön viel. Als Beispiel hält eine Freundin momentan eine 16er Gruppe in einem 150cm X 200cm Käfig. Ebenfalls ist die richtige Ausstattung wichtig.

  4. Wird der Käfig regelmäßig gesäubert und man beachtet gewisse Regeln für den Käfig, so stinken Mäuse nicht. Ist der Käfig nicht ausreichend groß oder es gibt keine ausreichende Luftzirkulation sammelt sich das Ammoniak am Boden und der Geruch bleibt im Käfig. Hälst du nun die Nase rein so stinkt es, was für Mäuse übrigens nahe zu unerträglich ist.

  5. Beachten sollte man die vernünftige Einrichtung des Käfigs, all die Größe bringt nichts, wenn man den Bedürfnissen nicht gerecht wird. Darüber informieren kannst du dich beispielsweise auf diebrain.de. Außerdem sollte einem klar sein, dass Mäuse keine Kuscheltiere sind, viele Mäuse werden nicht gern angefasst und man bekommt sie nie wirklich Handzahm.

...zur Antwort

Huhu Vanillaberry,

Kaninchen sofort einpacken und zum Tierarzt gehen. Was du hier beschreibst hört sich nach EC an, das sind Parasiten die das zentrale Nervensystem befallen und angreifen. Hier kommt es zu Lähmungen (das Bein) und unter anderem zur Kopfschiefhaltung.

Im Lebtag ist das kein Insektenstich, wenn das Kaninchen den Kopf schief hält, stimmt da etwas nicht.

...zur Antwort

Huhu,

den labi kannst du vergessen, der hält da nicht mit, schon der Körperbau lässt das nicht zu. Sowas geht nur wenn man mehrere Hunde hält also ein Rudel.

Interessant wäre ein zweiter Aussie, ein Border, ein portugiesischer Wasserhund oder ein Saarloos Wolfshund.

Mein Border, meine portugiesische Wasserhündin und mein Saarlos sind die drei Energiebündel, mein Bulli und ein Labimix sind die zwei gemütlicheren die da auch nicht immer voll dabei sind. Das geht ganz gut, da jeder wen hat mit dem er laufen kann.

...zur Antwort

Huhu Gina, auch wenn hier schon einige eine Antwort gegeben haben, hier meine.

2 Jahre Unterricht sind das mindeste. Alles was du darunter machst ist kein reiten sondern im Sattel sitzen. Kein Reitschüler lernt innerhalb 4 Monaten alle wichtigen Zügelhilfe, Gewichtshilfen, die Schenkelhilfen und sitzt sicher mit guten, geradem Sitz, ruhigem Bein und ruhiger Hand im Sattel.

1 1/2 Jahre reiten, reichen nicht aus um ein Pferd anständig gymnasdizieren zu können, dazu sollte man aber in der Lage sein, wenn man ein Pflegepferd hat und sich da kümmern muss.

Sinniger für dich wäre es vielleicht, dir ein Pflegepferd zusuchen, mit dem du am Unterricht teilnehmen kannst. Da baut man Beziehung auf, lernt die Verantwortung und den Umgang mit dem Pferd.

...zur Antwort

Hallo Patrick,

hier hilft nur eins unzwar die Nummer eines tierärztlichen Notdienst oder eine Tierklinik. Bitte nimm das nicht auf die leichte Schulter! Es könnte irgendwo eine Ader geplatzt sein oder ein Hämatom das auf das Auge und das Gerhin drückt.

Die Schwellung am Auge verheißt schon böses, also kein schlechtes Gewissen haben, Unfälle passieren, sondern direkt und sofort zum Tierarzt gehen, bevor da etwas platzt.

...zur Antwort

Huhu iwit, selbstverständlich darfst du das.

Ich gebe ebenfalls meinen 2 Cousinen und einem anderen Mädchen Unterricht. Alle drei reiten sonst in einer größeren Gruppe und auch für Reitlehrer ist es schwer auf jeden Einzelnen wirklich ein zu gehen. Einzelstunden sind meistens teuer, das kann sich auch nicht mehr jeder leisten.

Ganz deutlich fällt in der Gruppe auf das die drei zusätzlich von mir Unterricht bekommen, denn sie reiten einfach besser als die anderen in der Gruppe.

Wenn man andere nicht anleiten dürfte, dürfte man ja keinem mehr Tipps geben, was eigentlich Gang und Gebe ist. Jeder sagt mal du deine Hand oder schau mal dein Schenkel, sitz mal ein wenig gerader, das dürfte man dann ja auch nicht mehr.

Die Versicherung wurde hier angesprochen, da gehts aber ums Pferd nicht um dich, Fremdreiter müssen mit versichert sein.

Davon mal ganz abgesehen, die Kids bekommen nur einmal die Woche Unterricht, wirklich viel ist das nicht, anständig finde ich mindestens 3 mal die Woche, das sieht aber auch jeder anders. Hilf den Kleinen ruhig, davon haben eigentlich alle was. Mir macht es Spaß zu sehen, wie die Kinder sich verbessern, ich machs gerne und werde das auch so beibehalten.

...zur Antwort

Hallo Dino,

das sind mit Sicherheit keine Marder sondern Fretchen und die darf er sich halten wie er lustig ist. Selbst wenn er ein Planschbecken in das Haus stellt und Tritratrulala sing, das geht dich einfach nichts an.

Zum Gestank, woher weißt du denn das es von dort kommt? Könnte auch aus der andere Richtung kommen oder von einem Haus weiter. Sowas weiß man erst wenn man vor dem Häuschen steht und es wirklich riecht. Sollte das der Fall sein kann man sprechen, dafür hat man schließlich einen Mund.

Was den Müll angeht solange das auf seinem Grundstück ist, kannst du daran nichts ändern.

Das beste ist, einfach mal zu klingeln und den Nachbarn freundlich anzusprechen wobei man sich auch ziemlich anstellen kann.

Ich kann dir nicht sagen was mich mein Nachbar mal wieder die letzten Tage genervt hat, weil ihn der Anblick meiner 5 Hunde die im Garten liegen stört. Tja soll er in die andere Richtung schauen.

...zur Antwort

Huhu JirSanin, bestell deinem Freund schöne Grüße, es gibt keinen Grund zur Panik!

Das bewegliche und nicht schmerzende ist ein gutes Zeichen, bösartige Tumor lassen sich so gut wie nie bewegen und bereitem dem Tier Schmerzen.

Ich tippe eher auf geschwollene Lymphknoten, ein Fettgeschwulzt, eine Verkappselung oder einen Abszess, nichts davon ist wirklich dramatisch. Einfach mal zum Tierarzt gehen und eventuell punktieren lassen.

...zur Antwort