Es wird für dich (wahrscheinlich) absolutes Neuland sein und du wirst womöglich vorerst Berührungsängste haben, die ganz normal sind. Sei offen und stelle Fragen, wenn du etwas nicht verstehst oder dich irgendetwas interessiert. Das ist deiner Anleitung und auch den Bewohnern lieber, als wenn du stumm und desinteressiert daneben stehst.
Vielleicht wirst du bei der ersten Grundpflege peinlich berührt sein oder gar Ekel empfinden, aber auch das ist normal. Lasse nur soviel zu, was du für dich verantworten kannst. Dafür ist so ein Praktikum da.

Ich denke, du wirst für die eine Woche im Frühdienst eingeteilt sein, denn in dieser Schicht sieht man einfach am meisten (Grundpflege, Wundversorgung, Beine wickeln, Transfer mit Lifter, usw. ; was nicht heißt, dass in der Spätschicht diese Dinge komplett wegfallen). Meist beginnt die Frühschicht um 6.00 Uhr, vielleicht auch 6.30 Uhr.

Du hast ja deinen ersten Tag bereits hinter dir... wie war es denn? Viel Glück und Spaß weiterhin. LG

...zur Antwort

Ich glaube, mal gelesen zu haben, dass Jimmy die Familie wegen eines Streits o.ä. verlassen hat und diese ihn durch dieses Lied zur Rückkehr bewegen wollte. Warum das Lied dann Oh Johnny heißt, weiß ich nicht. Vielleicht ist es geeigneter zum Singen.

...zur Antwort

Magnolien aus Stahl - mit Julia Roberts, Sally Field

La Vie en Rose - mit Marion Cotillard

The Green Mile - mit Michael Clarke Duncan, Tom Hanks

Legenden der Leidenschaft - mit Brad Pitt, Anthony Hopkins, Julia Ormond

Beim Leben meiner Schwester - mit Cameron Diaz, Sofia Vassilieva

Seite an Seite - mit Julia Roberts, Susan Sarandon

Léon- Der Profi - mit Jean Reno, Natalie Portman

My Girl- Meine erste Liebe - mit Anna Chlumsky, Macauly Culkin

Titanic - mit Leonardo DiCaprio, Kate Winslet

King Kong - mit Naomi Watts, Jack Black

Schindlers Liste - mit Liam Neeson, Ralph Fiennes

Die Farbe Lila - mit Whoopi Goldberg

Einer flog übers Kuckucksnest - mit Jack Nicholson

...zur Antwort

My Girl - Meine erste Liebe mit Anna Chlumsky, Macauly Culkin

Now an Then - Damals und Heute mit Christina Ricci, Demi Moore, Thora Birch

Strike - Mädchen an die Macht mit Gaby Hoffmann, Kirsten Dunst

Allein mit Onkel Buck mit Macauly Culkin, John Candy

Not a Girl - Crossroads mit Britney Spears

Meerjungfrauen küssen besser mit Cher, Winona Ryder

Freundinnen und andere Monster mit Wolke Hegenbarth, Ivonne Schönherr

...zur Antwort

Strike - Mädchen an die Macht mit Kirsten Dunst, Gaby Hoffmann

Now and Then - Damals und Heute mit Christina Ricci, Demi Moore

Not a Girl - Crossroads mit Britney Spears

My Girl mit Anna Chlumsky, Macauly Culkin

Groupies bleiben nicht zum Frühstück mit Anna Fischer

...zur Antwort

Ich bin so ein Mensch, der gerne allein ist, jedoch nicht in Schweiß ausbricht, sobald Menschen drumherum sind. Ich arbeite in einem sozialen Beruf und habe keine Berührungsängste diesen Menschen gegenüber.

Auch ich habe ständig das Gefühl, dass mir die Zeit wegrennt, wenn ich nicht allein sein kann. Ich sehne mich zwar manchmal nach einem Partner, muss aber nicht unbedingt eine Beziehung führen.

Ich habe schlechte Erfahrungen gemacht, deswegen habe ich einfach keine Lust, eine neue Beziehung einzugehen, was nicht heißen soll, dass ich mich nicht manchmal (selten) einsam fühle, ich aber weiß, dass ich nicht allein bin. Ein Kuscheltyp war ich noch nie und auch hier kann ich deinen Bekannten verstehen.

Für mich bedeutet es Stress, wenn ich raus gehen muss, wenn ich es nicht wirklich will. Urlaub bedeutet für mich, zu Hause zu sein.

Manchmal komme ich mir jedoch selbst ein wenig abgeschottet vor und es ist ein regelrechtes Highlight, wenn ich jemandem berichten kann, dass ich im Kino, im Club oder mit Freunden essen war. Es macht mir auch immer Spaß, aber irgendwie fällt es mir verdammt schwer, mich aufzuraffen. Vielleicht ist es auch so, weil ich mich nicht unbedingt wohl in meinem Körper fühle.

Ich denke nicht, dass so ein Verhalten die Norm ist, aber krankhaft ist es auch nicht.

Durch mein Schreiben hier habe ich mich gerade selbst therapiert und rausbekommen, dass mein Alleinseinwollen wohl u.a. auf mangelndes Selbstbewusstsein tief im Inneren zurückzuführen ist, was nach außen für andere nicht sichtbar ist.

Hm.

...zur Antwort

Meine praktische Prüfung:

Grundpflege, Einbezug von drei Prophylaxen (z.B. Kontrakturen-, Soor- und Parotitis-, Sturzprophylaxe)

Bett beziehen (mit oder ohne den Leutnant darin)

Vitalwertkontrolle (RR, Puls, Atmung, BZ)

PEG- Verband erneuern

Nahrung über die PEG verabreichen

In der Examensprüfung wurden keine theoretischen Kenntnisse überprüft, dies geschah im Vorexamen.

Wichtig ist die Kommunikation, die Intimsphäre und die Begründung von Dingen, die du vielleicht bei einer Person anders machst, als was gesehen werden will.

Die Pflegeplanung musste ich drei Tage vor der Prüfung in der Schule schreiben.

Ich muss sagen, dass ich im Vorexamen viel aufgeregter war, als dann in der Endprüfung. Nun ist es auch so, dass mir die Kommunikation mit den Bewohnern leicht fällt und ich doch schon manchmal ein loses und freches (aber liebes) Mundwerk habe. Mein "Prüfling" war eine 26jährige Frau, die ein schweres Schädelhirntrauma nach einem Motorradunfall erlitten hat. Da mein Ausbildungsbetrieb sonst keine "schweren" Fälle mit PEG oder SPK zu bieten hatte, habe ich mich für sie entschieden.

Achte auf Kleinigkeiten, wie z.B. die Nachbereitung des Zimmers, achte beim Betten aufschütteln darauf, dass du nicht zu "wild" bist (das war bei mir der Fall ;-) ), dass du die Bremsen des Rollstuhls vor dem Transfer anziehst (hört sich lapidar an, wird aber in der Aufregung doch schnell vergessen), anregende oder beruhigende Wäsche (?), Händedesinfektion (!), Anklopfen...

Wenn du noch Fragen hast, kannst du mir gerne eine Nachricht schreiben.

Ich wünsche dir viel Erfolg und Glück! Du schaffst das!

...zur Antwort

Hier kann ich leider aus Erfahrung berichten.

Mein damaliger Freund hat mich monatelang mit seiner Exfreundin betrogen, mich übel belogen und scheute auch nicht davor zurück, seine Schwester um Hilfe beim Lügen zu bitten.

Ich bin aus Liebe bei ihm geblieben, jedoch habe ich weder verziehen noch habe ich eine einzige Lüge vergessen. Das Vertrauen war komplett weg, das Misstrauen war allgegenwärtig, ständig da, eigentlich unzumutbar für mich und auch für ihn.

Das Schlimme war die Art und Weise des Betruges. Er stieg sprichwörtlich aus ihrem in mein Bett, empfand keinerlei Reue, machte mich zum Teil auch verantwortlich für sein Fremdgehen.

Irgendwann (nach drei Jahren!) habe ich es endlich geschafft, mich endgültig von ihm zu trennen und auszuziehen.

Ich für mich kann sagen, dass ich Fremdgehen nicht verzeihen kann, da ich nicht vergesse. Es hat keinen Sinn, es aus Liebe zu versuchen, Vertrauen, was weg ist, hat es sehr schwer, wieder einzuziehen. Ich habe es Jahre versucht und damit meine Zeit verschwendet.

Auch wenn eine Trennung schwerfällt, man viel verliert, neu anfangen muss, so hat man aber die Möglichkeit, einen Schlusstrich zu ziehen, für sich endlich Ruhe zu finden.

Überlege dir, ob du verzeihen und auch wieder vertrauen kannst, denn sonst hat es keinen Sinn, für ein Kind eine heile Familie zu spielen, denn Kinder (auch kleine) sind nicht doof!

Viel Glück!

...zur Antwort
Ich hör selbst noch Kinderhörspiele! Ich kann das gut nachvollziehen!

Ich bin 25 und höre auch noch Bibi Blocksberg, aus den gleichen Gründen wie du.

Es ist entspannend, man kann abschalten, es beruhigt und macht einfach Spaß. Du brauchst dich nicht schämen, es gibt auch noch ältere Menschen, die Hörspiele hören.

...zur Antwort

Es kann gefährlich werden.

Ich habe auf einer Gedenkseite gelesen, dass ein Jugendlicher vom Balkon gefallen/ gesprungen und gestorben ist. Ich bin der Meinung, einer Gedenkseite kann man schon Glauben schenken.

Was du als nächstes tun sollst, kann ich dir leider nicht sagen, aber es kann nicht schaden, einen Arzt aufzusuchen.

...zur Antwort

Weil "klasse" hier ein Adjektiv ist und somit klein geschrieben wird. "Wie ist etwas? - Es ist klasse!"

Du gehst in die siebte Klasse... hier ein Nomen, also groß geschrieben.

...zur Antwort

Ein perfektes Leben ist für jeden Menschen individuell.

Gesundheit für meine Lieben und mich, das ist das Allerwichtigste.

Ehrlichkeit und Loyalität.

Hilfsbereitschaft und Verständnis.

Zufriedenheit und Glück.

Froh sein, egal in welcher Lebenslage, was durch das oben Genannte begünstigt wird.

...zur Antwort
  • Anleitung und Förderung von Auszubildenden

  • Umgang mit an Demenz Erkrankten (ROT, Validation)

  • Prävention/ Rehabilitation des psychischen und physischen Wohlbefindens

  • Konfliktmanagement

  • Zielvereinbarungsgespräche, Mitarbeitergespräche

  • Pflegeprozess (Pflegeplanung überwiegend, Wichtigkeit der Biographiearbeit)

  • Hygiene

...zur Antwort

Ein sehr schönes Gedicht mit ganz viel Gefühl. Es kommt aus tiefstem Herzen, das merkt man. Es bedarf keinerlei Veränderung. Mein Beileid für dich.

...zur Antwort