Wenn du seeehr kreativ bist und mit deiner Kunst überraschen kannst hast du auch ohne gute zeichen Kenntnisse eine Chance beim Mappnetest denke ich. Aber zeichnen ist übungssache. Malen auch. Kreativ sein auch. Klavier lernt man auch nicht auf anhieb und Musik entsteht nicht beim ersten Tastendruck. Also keine Ausreden suchen, wenn der Wille da ist es zu schaffen! Du KANNST das packen! Es liegt an dir.

...zur Antwort

Am ersten Tag war ich bei McDonald's und in einer Eisdiele, in der jedes Eis 2% Milch hatte. Als ich das überlebt habe auszuhalten und nicht schwach wurde war mir klar ich schaffe das auch länger 😄 jetzt bin ich seit 3 Jahren vegan und esse nun ja... gefühlt alles. Nur halt in vegan.
Du wirst am Anfang viel vieeeel lesen. Also Inhaltsangaben. Du wirst merken, wie viele Omnivore, dich von Fleisch überzeugen wollen (kennst du ja als veggie vielleicht schon... das wird als veganer nicht weniger).
Aber nach ein paar Wochen eingewöhnung ist das alles vergessen. Dann ist du eben dein Essen.
Dann kennst und erkennst du vegane Produkte, dann geht der Einkauf wieder schneller und Freunde und Familie haben sich auch dran gewöhnt.
Also ... einfach durchbeißen.
Lass sowas wie Blutwerte kontrollieren, achte auf Vitamin B12, Eisen und Vitamin D, esse nicht nur Alpro Joghurt, veganen Käse, Oreos, Spekulatius, Christstollen,...
dann wird das schon!

...zur Antwort

Ich habe 2 Ideen.

1.
Eine Plattform die versucht mit Hilfe von moderner künstlicher Intelligenz witzig zu sein.
Die z.B. Bilder im Feed lustig kombiniert, einen versucht zu verarschen, selbstständig Filter hinzufügt und Texte lustig umschreibt.

2.
Eine Plattform, die einem regelmäßig berichtet, was sie alles über den Nutzer weiß.

...zur Antwort

Ich weiß nicht was die anderen schon so kommentiert haben, aber ich würde dir raten auch weichere Bleistifte zu nutzen (es schadet nicht alles von 4H bis 8 oder 9B da zu haben). Außerdem fehlt dir der Mut experimentell anders zu sein. Abzeichnen kann jeder (mehr ider weniger gut). Versuch mal einfachere Skizzen zu machen die wilder, kreativer, eindrucksvoller sind. Greife vielleicht mal zu anderen Techniken... Ich habe z.B. schon mit Lebensmitteln auf Wrap, Mit Kakao auf Papier, mit allem as auf dem Schreibtisch liegt, mit Schatten von Gemüse und in einer Kunst Klausur mit Flüssigkleber gemalt. So lernst du auch Stile zu kombinieren, steigerst deine Kreativität und wirst flexibel. Guck mal gerne bei meinen Instagram Account vorbei (@art.zimm) , dann weißt du was ich meine. Ansonsten, üben üben üben, solange es spaß macht. Neues probieren, wenn es langweilig wird und niemals aufgeben!

...zur Antwort

Einen Fußabdruck und einen Baum kombinieren? Oder einen Baum mit 2 Beinen statt Stamm.

...zur Antwort

draußen malen. guck mal nach "urbansketchers"...

...zur Antwort

Müll. Davon gibt es ja genug, die Formen und Farben sind Vielfältig und es ist gesellschaftskritisch.

...zur Antwort

Es geht um DEINE Albträume. Denk mal über Sachen nach die du schrecklich finden würdest. Oder über doofe Träume an die du dich erinnerst.

z.B. der Tod einer geliebten Person metaphorisch dargestellt in Form von zerbrechenden Dingen die dich an die Petson erinnern.

Alles andere Groß (auf Froschperspektive) und Dunkel zu malen kann auch zu eine Albtraumartigen Wirkung erzielen.

Aber es sollte von dir kommen, wenn DU es überzeugend malen willst.
Viel Glück! Sei so ehrlich und trau dich an deine Tiefsten (vielleicht garnicht richtig bewussten) Ängste.

...zur Antwort

Ich kann dir sowas wie @contentblogger oder @contentstars anbieten 😂 Aber ansonsten würde ich dir raten einfach ganz ganz viel aus zu probieren. Kannst dir ja ein paar Namen sichern und dann eine Umfrage machen.

...zur Antwort

Ich mag Streetart, wenn sie Form von (niemanden diskriminierenden oder beleidigenden) Protestes ist. Wenn Streetart Künstler versuchen auf Missstände aufmerksam zu machen und mit Tiefsinnigen Bitschaften zum Nachdenken anregen.
Außerdem kann Streetart schön sein. Ästhetische, von talentierten Künstlern erschaffenes. Etwas mit Wirkung.

Straßenkust ist StraßenKUNST. Schriftzüge und Abkürzungen, die keine Bedeutung haben oder deren bedeutung keiner kennt, sind in meinen Augen auch nicht mehr als Schmiererien. Schmiererien, die in manchen Situationen ein bisschen schön sind. Oft aber eben auch nicht.

...zur Antwort

Kommt drauf an wie schwer es dir fällt, dich auf neues einzustellen. Wenn du sehr offen bist und getne neus probierst ist es einfach. Wenn du ehr ein gewohnheitstier bist, könnte dir der Anfang schwer fallen.
Inhaltsangaben lesen wird dein Hobby (ja, das macht süchtig). Du wirst vielleicht deine Einkaufsgewohnheiten umstrukturieren, in andere Läden gehen... aber was soll man hier groß schreiben? Probier es aus, wenn du magst. Oder taste dich Schritt für Schritt ran.
Ich selbst lebe seit 3 Jahren Vegan. Von Tag 1 an ohne Ausnahme (weil ich das für mich einfacher fand). Jedem das seine.

...zur Antwort

Gesundheitlich sollte einmal aus den Flaschen trinken. Das macht aber ökologisch garkeinen Sinn. Und es gibt in Deutschland sowas, das nennt sich LEITUNGSWASSER. Eine Edelstahlflasche ist auf dauer billiger als hunderte Einweg Plastikflaschen. Man muss nicht mehr Flaschen vom Einkaufen heim tragen...
Warum sich das Leben immer kompliziert, ungesund und teuer machen?

...zur Antwort

Versuch es doch einmal im kleinen, guck wie die Reaktionen sind und wenn die gut sind, postest du halt mehr. Mit genug Selbstironie für den Fall, dass es nach hinten los geht ;) Viel Glück!

...zur Antwort

Ich sehe das (aktuell) so:

Es ist ethisch NICHT verwerflich Fleisch zu essen.

ABER der Weg, wie der Mensch an sein Fleisch kommt ist extrem belastend für die Umwelt und wäre MIR PERSÖNLICH zu belastend für mein Gewissen.
Da menschliches Fleisch essen in der heutigen, modernen Welt, nichts (wenig) mit Fleisch essen in der Natur zu tun hat ist ja wohl klar.

Darum würde ich unterteilen in:
"Fleisch essen" und
"in Plastik eingeschweißtes Fleisch von hochgezüchteten, gefangenen und missbrauchten, in Schlachthöfen massenhaft ermordeten Tieren, welches gegahrt und größtenteils in Wurst oder Paniermehl versteckt, verzehrt wird".

Fazit: ich lebe seit Jahren Vegan, mache aber niemandem Vorwürfe und versuche niemanden zu überzeugen, wie es einem so oft vorgeworfen wird. Bitte fühlt euch jetzt nicht angegriffen. Ich werde auf keinen Veganer-shitstorm-kommentar-battle antworten. Danke :) ✌

...zur Antwort