Ja

Es ist voll normal und okay, wenn du mit 18 noch keine erfahrungen hast

relax

...zur Antwort

ich finde schlecht, dass du für nazis und gegen LGBT bist.

Ich bin selber schwul .was hast du gegen Gleichberechtigung von schwulen?

Hier ist ein kalender mit gegendemos:

https://tacker.fr/index.php/

...zur Antwort

Was könnten junge Menschen für den Klimaschutz tun?

Ist sie zufrieden mit der Regierungsbildung?

Was hat es mit Feminismus und Gender auf sich?

Was hält sie von Sarah-Lee Heinrich.

Was könnte in der schule besser werden?

Warum wählen ab 16?

...

...zur Antwort

www.dbna.com ist gut.

da musst du aber erst 14 sein.

noch besser ist eine schwule jugendgruppe:

Vielleicht gibt es was in deiner nähe ansonsten frag halt nochmal auf gute frage ob es bei dir in der nähe was gibt

Hier ist eine Karte:

https://meincomingout.de/vor-ort/

...zur Antwort
Nein, finde Ich ok

Ich trage fake sachen, weil ich gerne provozieren tue.

vielleicht geht so der kapitalismus kaputt und dann kommt weltfrieden

...zur Antwort

du musst deswegen kein Krebs haben. das ist eher unwahrscheinlich.

aber zum Arzt gehen ist eine gute Idee

...zur Antwort

Es gibt verschiedene stellen, die professionell über Rassismus aufklären, die haben auch gut dokumentierte und mit Hintergründen erklärte öffentliche Beispiele.

Dieser aktuelle Artikel wäre bestimmt gut:

https://www.belltower.news/frauenhass-rassismus-und-drohungen-was-hinter-dem-shitstorm-gegen-sarah-lee-heinrich-steckt-122543/

Aber ansonsten ist es eben genau eine Eigenschaft von Rassismus, dass er besonders strukturell wirkt und nicht durch ein einzelnes Beispiel erklärt wird.

Es führt zu Missverständnissen über Rassismus, wenn man nur denkt, dass es Rassismus ist wenn ein Nazi einen rassisitischen Mord begeht.

Es ist beispielsweise auch rassismus, wenn man einen Seifenspender Baut, der nicht funktioniert, wenn man dunkle haut hat.

https://technikjournal.de/2020/08/27/wenn-es-fuer-dich-keine-seife-gibt/

...zur Antwort

Nein, es benötigt auch eine privilegierte Staatsbürgerschaft und okaye körperliche Gesundheit, Aber natürlich sind die wenigen, die so viel Geld ausgeben können, halt nicht jeder und wenn es mehr versuchen würden, wäre es auch schnell teurer, weil es sehr umweltschädlich ist und viele Ressourcen verbraucht, aber die Ressourcen sind halt limitiert.

...zur Antwort

Das ist für viele im Feminismus ein bekanntes Problem:

Es gibt Normen, da kannst du es als Frau einfach nicht richtig machen. Diese Normen sind sexistisch, weil sie in der Konsequenz Frauen abwerten und Männer da ja beispielsweise oft mehr Freiheit haben.

Zum ignorieren sind die Normen oft zu mächtig. Deswegen braucht es einen reflektierten und solidarischen umgang um hier mehr Freiheit für Frauen zu erreichen.

Reflektiert: Eine frau kanns ich Fragen, warum sie sich so kleidet wie sie kleidet und überlegen, was ihr in einer situation wichtiger ist (Abwertung vermeiden oder feministische Selbstdarstellung). Solidarität ist deswegen nötig, weil Feminist*innen es am besten unterstützen sollten, dass eine Frau sich anzieht wie sie will. Wenn eine Feministin einen Hosenanzug trägt, dann ist das gut so aber es wäre auch ihre Sache, wenn sie freizügig kommt.

Wenn dich feminismus interessiert ist dieses Buch ein guter Einstieg:

https://www.rowohlt.de/buch/margarete-stokowski-untenrum-frei-9783499631863

...zur Antwort

Also andere Leute sollten dir allgemein im Leben nicht unnötig Vorschriften machen oder dich mit ihrem vermeidlichen wissen in Bedrängnis bringen.

"selbst im Leben nix erreicht haben" ist einfach nur eine klassistische Abwertung von Menschen und sollte keine so große rolle dabei spielen, wessen Rat du abnimmst oder nicht

...zur Antwort

Teilweise ist es möglich sich weiterzuentwickeln.

Bei den meisten Menschen ändert sich bis 25 auch noch stark die Hirnanatomie, so dass es leichter wird bestimmte Emotionen stärker zu kontrollieren.

Teilweise ist man auch sehr stark gezwungen, weil es von einem erwartet wird.

Spätestens wenn man so alt ist, dass die eigenen Eltern sterben ändert sich für viele nochmal die Perspektive auf das leben.

Mit 30 haben die meisten auch schon ein zwei Krisen erlebt und sind auch davon gezeichnet.

Es ist aber quatsch extra erwachsen sein zu wollen. Das kommt dann halt einfach oder eben nicht.

...zur Antwort

es gibt eine Schwulenberatung, da kannst du nachfragen aber wenn der psychologe gut ist sollte es meistens nicht so wichtig sein.

...zur Antwort

Es ist schon gut etwas Informatik gelernt zu haben.

Es ist aber wirklich keine Voraussetzung.

Wirklich richtig oder falsch kannst du auch nicht entscheiden, weil es doch immer anders kommt als man denkt. Wenn du Informatik in der schule hattest und dann nicht in der IT arbeitest ist es immer nützlich ein besseres Grundverständnis zu haben. Wenn du jetzt Bio machst und später Informatik studierst, wird es leichter sein in Bioinformatik reinzukommen.

Was die Lehrer dir nicht sagen werden:

Mach das, wo du vermutlich die Lehrer hast, bei denen du am meisten lernst.

Gerade wenn du später ein Fach studierst, wird das Schulwissen aus dem Fach dir extrem gering und nebensächlich vorkommen. Eigentlich ist Mathematik am nützlichsten, wenn du studierst oder anspruchsvolle Anwendungen (beispielsweise "KI") programmieren willst.

...zur Antwort

Ist mein Freund schwul (auf mich)?

Hey liebe Community,

Ich m/14(hetero,habe Crush auf Klassenkameradin,flirte auch mit ihr offen😅) habe da ein sehr guten Freund auch m/14(laut ihm auch hetero und auch angeblich Crush auf Klassenkameradin),mit dem ich nun schon seit der 1.Klasse befreundet bin und sehr gut kenne.Wir gehen auch seit der 5.Klasse immer noch auf die gleiche Schule und Klasse und treffen uns regelmäßig privat bei ihm,bei mir oder auch einfach draußen auf einem Eis oder im Park.Allerdings hat sich seit der 7.Klasse etwas geändert:Er begann mehr über Sex,Penis,Fetische,Mastubieren und sogar pornos zu reden,kein Scherz!Ich weiß nicht,ob das für das Alter ,,normal" ist und ich fühle mich etwas unwohl,wenn er darüber redet,ich meine ist das nicht ein bisschen zu früh,hätte eher an 16,17 gedacht.Das war so weit etwas Hintergrund wissen welches ihr wissen solltet,komm ich dazu warum ich denke,dass er vielleicht schwul ist:In letzter Zeit,immer wenn wir uns treffen,beginnt er mich ständig zu berühren,ok das ist noch nicht zwingend Homosexualität, sondern Freundschaft,schließlich kennen wir uns so lange,aber er began dann auch mich am Penis zu berühren.Immer wenn ich Frage warum er das tut,meint er dass,er das tut um mich zu nerven(so spaßig gemeint unter Freunden eben).In der Klasse legt er auch seinen Kopf auf die Schulter seines Sitznachbars,der sich als schwul geoutet,um auch ihn zu nerven(wieder angeblich spaßig gemeint).Zuletzt,als ich bei ihm war und sein stiefbruder(15) sich geduscht hat,ist er ins Bad reingekommen und hat ihn beobachtet.Ach und übrigens mit seinem angeblichen Crush(weiblich)redet und interagiert er eigentlich gar nicht,weshalb ich irgendwie glaube,dass er seine Liebe zu ihr als ,,Ausrede" benutzt.Naja mich würde sehr interessieren,was ihr darüber denkt:Übertreibe ich und interpretiere das völlig falsch?Oder ist er vielleicht doch homosexuell?Fest steht aber eins:Er ist mein bester Freund und wird es auch für mich bleiben,egal ob er homosexuell ist oder nicht.Ich wüsste nur nicht wie ich reagieren soll,wenn er mir gestehen würde,dass er in mich verliebt ist(schließlich bin ich hetero und sehe ,,nur"einen guten Freund in ihn😅)

Freue mich schon auf Antworten :)

Liebe Grüße

Mathematiker

...zur Frage

Es ist gut möglich, dass er schwul in dem fall kann es auch gut sein, dass ihn das thema momentan überfordert. Frag einfach eine schwule beratungstelle um unterstützung. Die sind bestimmt auch bereit dir als hetero zu helfen.

einfach mal bei einer stelle anrufen oder einfach hingehen.

Etwas riskant und unvernünftig:

du könntest ihm sagen, dass du zu einer schwulen oder queeren Jugendgruppe gehen willst obwohl du hetero bist, einfach weil du mal schauen willst ob es dich vielleicht anspricht und wenn ihr dann da ward sagst du dann, dass du denkst, dass er in dich verknallt sein könnte aber du willst mit ihm nur befreundet sein.

Dardurch, das ihr da ward zeigst du ihm als freund sehr stark, dass du ihn auch als schwulen akzeptiern würdest aber halt trotzdem hetero bist. Außerdem hilft es ihm vielleicht bei seinem comming out, wenn er sieht, dass es viele andere gibt, die fühlen wie er

Hier gäbe es kontaktstellen und jugendgruppen

https://meincomingout.de/vor-ort/

...zur Antwort

wenn du mit ihm über schwule themen redest oder andeutungen machst kannst du es vielleicht herausfinden.

Ansonsten: such dir bitte eine beratung wo du unterstützung bekommst:

vielleicht gibt es ja was in deiner nähe:

https://meincomingout.de/vor-ort/

...zur Antwort