Also ich würde mein Waschmittel in die Wohnung mitnehmen. Oder aber das Waschmittel mit Entfärber auffüllen und ein Schild dranmachen "Finger weg". Mit Sicherheit wird dann nur noch 1 mal geklaut.

...zur Antwort

Soll er dich doch belauschen. Ob er sich räuspert oder nicht, ist doch sein Problem. Ich würde durch solche "lärmempfindlichen" Menschen nicht von normalen Alltagsgeräuschen abhalten lassen.

...zur Antwort

Darf der Nachbar auf meinem Grundstück graben?

Hallo,

ich bin grade am Bauen eines Einfamilienhauses. Mein Grundstück besitzt eine 20m lange und 3m breite Zufahrt, die zum Nachbar angrenzend ist. Ich habe bisher immer wieder kleinere Ausseinandersetzungen mit dem Nachbarn gehabt. Nun baut der Nachbar einen Zaun entlang der Zufahrt. Kann er gerne machen aber das Problem ist er hat 30-50cm in mein Grundstück gegraben um das Fundament für den Zaun zu setzen. Ich komme jetzt leider nicht mehr mit großen Baufahrzeugen rein, da die Gefahr besteht, dass der Boden an der Grube nachgibt und die Fahrzeuge mit den Reifen in die Grube fallen. Viel wichtiger ist der Baukran, der noch auf meinem Grundstück steht und nicht rausfahren kann (Jeder Tag extra den der Kran steht, kostet Geld) Vor Beginn der Bauarbeiten hatten wir eine Vereinbarung unterschrieben, in dem wir uns gegenseitig das Betreten und Benutzen des Nachbargrunds erlauben. Das Problem ist jetzt nur dass diese Grube schon seit 3 Wochen offen steht und der Nachbar sehr schleppend arbeitet. Als ich den Nachbarn mal drauf angesprochen habe, hat er mich auf die Vereinbarung hingewiesen. Ich hab echt kein bock auf Stress mit ihm, aber eigentlich sollten solche Arbeiten doch nicht länger als nötig dauern oder? Ich habe jetzt vor ihm erst mündlich eine Frist zu setzen, um die Grube zu schließen. Wenn er diese dann nicht einhält, möchte ich ihm die Tage, die der Kran nicht rausfahren kann (wegen seiner Grube) in Rechnung stellen. Ist das rechtmäßig. Was würdet Ihr mir vorschlagen zu tun. Schätzungsweise sollten seine Arbeiten eigentlich nicht länger als eine Woche dauern. Wie lange muss ich das dulden und wie kann ich ihn dazu bringen (gesetzlich) die Grube wieder zu schließen.

Danke für eure Antworten Gruß Armut

...zur Frage

Was spricht denn jetzt dagegen, die Vereinbarung sofort zu widerrufen? Also mein Nachbar dürfte sich sowas nicht erlauben und ich würde bei hohen Kosten wegen des Krans dem Nachbarn gehörig auf die Pelle rücken.

...zur Antwort

Wir haben an einem unserer Fenster eine Spiegelfolie anbringen lassen, da unsere Nachbarn uns auch ständig ins Fenster glotzten. Die Sonne scheint nur abends darauf, blendet aber absolut nicht. Wenn sie unbedingt zum Anwalt rennen will  - lass sie doch.

...zur Antwort

Ich würde sie direkt darauf ansprechen, daß du doch augenscheinlich längst erwachsen bist und sie dich deshalb auch mal langsam so behandeln soll. Oder du duzt sie auch einfach ab sofort.

Im übrigen verstehe ich nicht, warum ihr euch von ihr sagen lasst, was am Garten geändert werden soll. Ich würde sie ins Leere laufen lassen.

...zur Antwort

auf Zehenspitzen durch die Wohnung?

Hallo ihr alle, ich habe hier ein riesen Problem und weiß langsam nicht mehr weiter. Seit letztem Jahr wohne ich in einem sanierten Block in einer Wohnung und seit einer Weile hab ich nur noch ärger mit der Nachbarin unter mir. Zuerst hieß es sie würde meine beiden Katzen hören die angeblich rumpeln und Lärm machen. Dann fällt angeblich was um(hier steht nix was umfallen kann) und wenn ich es wage einen der Schränke zu öffnen und zu schließen höre sie das auch. Selbst wenn ich durch meine Wohnung zu laufen will sie das auch hören und wenn ich eine Schublade in der Küche öffne. Es sei weit nach Mitternacht Lärm und ich möge doch dafür sorgen das es ab 21 Uhr leise ist sie wolle schlafen.

Ich war sogar schon beim Vermieter weil ich dieses Verhalten unmöglich find. Grade fing sie an zu Palavern das es erst solchen ärger gäbe seit neue Eingezogen sind.

Soll ich nun auf Zehenspitzen durch meine Wohnung gehen? Ich hab nu schon nur in Socken rum um noch leiser zu sein und verdammte Axt ich muss in der Küche an die Schränke was soll ich machen? Das die Tiere rumlaufen und hin und wider spielen kann ich auch nicht verhindern und abgeben will und werde ich sie nicht! Diesen Vorschlag also bitte stecken lassen das kommt nicht in Frage weder jetzt noch in Zukunft.

Was kann ich also machen außer der Alten meine Telefonnummer zu geben damit sie anrufen solle wenn sie was hört? Ich meine, es ist offensichtlich das sie, und auch die unter der besagten Person, mit jüngeren Leuten nich um kann und diese auch gern aus dem Haus hätte. Die Familie neben mir hatte vor mir Stress mit der Frau und die sind wirklich laut!

Tut mir leid wegen dem langen Text aber naja wenn ich Rat möchte muss ich ja genau sein:(

...zur Frage

Wenn die Wohnung so hellhörig ist, dann kannst du doch nichts dafür. Die Nachbarin beschwert sich ja über normale Alltagsgeräusche, wo zu laute Musik oder Parties garnicht Gegenstand von normaler Ruhestörung sind. Ans Telefon würde ich garnich drangehen und hier über Google Gerichtsurteile über normale, hinnehmbare Geräusche in Mietwohnungen ausdrucken.Dem Gespräch mit dem Vermieter würde ich gelassen entgegensehen. Mach dir Stichpunkte über die "Beschwerden" und welche angeblichen Lärmquellen wirklich dahinterstecken. Kein Mensch kann erwarten, daß man nur noch mit Socken oder auf Zehenspitzen durch die Wohnung läuft oder ab 21 Uhr selber ins Bett geht. Irgendwo hört doch der Spaß da ganz schnell auf.

...zur Antwort

Ich würde ihn ignorieren. Wenn er auf so einen Kitsch außerhalb von Halloween steht - sein Problem.

...zur Antwort

Wir haben auch so einen dämlichen Nachbarn, der sich mal beschwerte, daß unser alter Hund um 19 Uhr gebellt hatte. Ich habe mich daraufhin beim Ordnungsamt erkundigt, was passieren würde, falls sich dieser Nachbar beschweren würde. Wie hier schon gesagt, darf der Hund 30 Minuten am Tag und 9 oder 10 Minuten am Stück bellen. Eine Beleidigung seitens des Nachbarn würde ich allerdings anzeigen und das Sturmklingeln verbitten.

...zur Antwort

Ich würde mit der Dame reden und sie bitten, sich Kopfhörer zuzulegen. Auch könntest du mal den Vermieter abends zu einer Hörprobe einladen und um Abhilfe bitten.

...zur Antwort

Meine Tochter wurde vom Nachbarn auch immer angestarrt. Sie hat jetzt einen blickdichten Vorhang und gut is. Natürlich kannst du auch mal nachfragen, warum er dich immer anstarrt. Aber er wird es abstreiten. Du kannst auch andere Mädchen und Frauen in eurem Haus fragen, ob sie auch das Gefühl haben, daß vom Nachbarhaus ein Mensch immer rüberstarrt. Vielleicht bist die die Einzige, vielleicht geht es anderen auch so. Und vielleicht hat der Mann einfach Langeweile.

...zur Antwort

Wenn dein Kind eine Empfehlung hat, dann frag am besten dein Kind, ob es auch aufs Gymnasium will. Es bringt nichts, wenn das Kind Furcht hat oder nur mit großer Mühe gute Noten erreichen kann. Meine Tochter kam auf der Gesamtschule super zurecht, mein Sohn hatte Anfangsschierigkeiten auf dem Gymnasium. Aber hinterher lief es gut.

...zur Antwort

Das Verhalten des Nachbarn ist absolut nicht ok. Pfefferspray würde ich auf keinen Fall einsetzen, eher einen Schiedsmann einschalten, der das Problem auf Dauer löst. Dem Nachbarn war doch klar, daß das Wegerecht existiert und nicht mal so einfach ausgehebelt werden kann. Besteht nicht die Möglichkeit, deinen Weg mit einem Zaun gegen den freilaufenden Hund abzusichern? Dann kann der Hund auf dem restlichen Grundstück zähnefletschend rumlaufen und du kannst gefahrlos den Weg benutzen. Was passiert denn, wenn du mal aus Versehen das Tor aufläst? Dann entschwindet der Hund und beißt wohlmöglich Kinder. Also ich würde ehrlich gesagt mal einen Termin mit einem Schiedsmann vereinbaren bzw. beim Ordnungsamt nachfragen.

...zur Antwort

Probleme mit der Nachbarin, was kann ich tun?

Hallo ihr Lieben,

ich bin 18 Jahre jung und wohne seit November in meiner eigenen Wohnung. Eigentlich ist alles wirklich schön, wäre da nicht diese eine Nachbarin. Sie wohnt schräg über mir, und beschwert sich über alles und jeden.

Ich bin kein großer ''Feiermensch'', habe also auch keine Partys o.ä Zuhause, jedoch stört sie jedes einzelne Geräusch das ich mache. Auch wenn wirklich nur ein Freund zu Besuch ist und weder Fernseher noch Musik an ist, meint sie wir wären schrecklich laut. (Das sagt sie z.t auch wenn ich ganz alleine bin, ich hab jedoch nicht einmal große Boxen für laute Musik)

Habe daraufhin mal die Nachbarn, die neben und gegenüber von mir wohnen, angesprochen, ob die das auch so empfinden. Ich möchte mich ja nicht direkt unbeliebt machen- die meinen jedoch auch, dass sie sich noch nie gestört gefühlt haben. Die Nachbarin beschwerte sich wohl auch einmal bei den Leuten, die in der 4. Etage wohnen und eine (angekündigte) Einweihungsfeier hatten. Sie rief sogar die Polizei.

Die gute Dame wohnt jedoch im 1.OG, kann somit ja eigentlich kaum was hören. Wir wohnen auch nicht in einem Altbau, die Wände sind relativ dick und ich habe noch nie irgendwelche wirklich störenden Geräusche von außerhalb mitbekommen.

Ich habe auch schon einmal mit dem Vermieter gesprochen, ein sehr netter Mensch- er meinte , dass sie wohl auch mindestens einmal die Woche bei ihm anrufe, um sich wegen jedem möglichem Unsinn zu beschweren und ich mir keine Sorgen machen müsste.

Zudem habe ich mittlerweile ein relativ gutes Verhältnis zu den restlichen Nachbarn.Jedoch stört es mich einfach, mittlerweile fast jeden Tag eine SMS, einen Anruf oder einen ''freundlichen'' Besuch von ihr zu bekommen. Ich weiß mittlerweile echt nicht mehr wie ich damit umgehen soll. Ich reagiere mittlerweile auch ab und an ziemlich überzogen und zickig, aber es ist wirklich anstrengend, möchte ihr jedes mal an den Kopf schreien, dass sie bitte die Polizei rufen soll, bin mir jedoch nicht sicher ob das so klug wäre.

Also jetzt die wirkliche Frage : Kann ich da irgendwas gegen tun? Und noch wichtiger, kann es doch passieren - dadurch das sie ja schon länger hier lebt - ,dass ich aus der Wohnung geworfen werde, falls doch die Polizei dann öfter kommen muss? Auch wenn es komplett still ist? Ich bin ganz vernarrt in meine Wohnung und so eine günstige und schöne finde ich nicht wieder. Ich möchte jedoch auch auch nicht nur noch auf Zehenspitzen durch die Wohnung tänzeln.

Ich hoffe das war jetzt nicht allzu lang und einigermaßen verständlich und jemand von euch kann mir einen guten Rat geben. :-)

...zur Frage

Ich würde den Spieß umdrehen und ein "Belästigungsprotokoll" der Nachbarin anfertigen. Mit Datum, Uhrzeit und Anlaß ihrer Klage. Nach mehreren Wochen einfach mal dem Vermieter vorlegen und fragen, wie man in Zukunft darauf seiner Meinung nach reagieren soll:) Auch empfehle ich jeglicher Auseinandersetzung aus dem Weg zu gehen und nur noch unter Zeugen zu antworten.

...zur Antwort

Dürfen das die Stallbetreiber?

Hallo... ICh habe echt eien Hals. Eigentlich gibt man, meines Wissens nach, die Wurmkur gegen die Dassellarven im Dezember. Unsere Stallbetreiber zögerten es bis heute hinnaus. Warum? Keine Ahnung! Alle im Stall wunderten sich schon, aber niemand sagte irgendetwas zu denen. Gestern komme ich in den Stall, da steht an der Tafel, dass am 07.01. Wurmkuren bestellt werden und man dann doch bitte 22 euro mitbringen sollte. UNd es noch kurzfristig bescheit gegeben wird, wann die WK gegeben werden. Ich rief meinen Tierarzt an und fragte, was die bei ihm kostet. Bei ihm nur 16 Euro. Der gleiche Wirkstoff!!! Ich fuhr hin und kaufte sie. Ich legte sie dann in meinen Stallspinnt. Heute komme ich in den Stall und lese an der Tafel, dass Mittags die WK gegeben wurden. Ich war verwundert und fragte nach, ob meiner auch eine bekommen hat!? Antwort: Ja, klar! ICh schrieb dann, dass ich eine besorgt habe, die auch noch günstiger war. Antwort: Bring die wieder zum TA zurück und bringe bitte 22 Euro bis Montag in den Stall! Was ist das bitte???

  1. ich kenne es so, dass die Besitzer ihrem Pferd die WK selber geben und wenn nicht bescheit sagen und der SB es dann macht.
  2. warum gehen die einfach an mein Pferd und packen da eine WK rein. Kann doch sein, dass er die viellei cht nicht verträgt.
  3. und nun soll ich auch noch den überteuerten Preis zahlen?

Was meint ihr dazu?

Die Anderen Pferdebesitzer fanden das auch nicht toll, aber....sagen wieder nix zu denen!

Lg

...zur Frage

Das ist eine Frechheit. Bei uns wird 4 mal im Jahr entwurmt und jeder Pferdebesitzer besorgt selber die Kur beim jeweiligen Tierarzt. Es wird angeboten, daß der Stallbetreiber für 5 Euro extra die Wurmkur geben würde. Ansonsten sind 22 Euro extrem teuer und ich würde wahrscheinlich diese Vorgehensweise ablehnen, zumindest aber für die nächste Wurmkur sofort darauf bestehen, selber die Kur zu bekommen. Ach ja, wenn die Stallbetreiber viele Wurmkuren bestellt haben - kriegen die keinen Rabatt?

...zur Antwort

Wenn im Mietvertrag eine Mitbenutzung steht, dann darf die Tochter auch in den Garten. Man muss auch nicht automatisch davon ausgehen, daß jeder Hund sofort Kinder angreift oder den Sandkasten verschmutzt. Den Sandkasten kann man abdecken und mit den meisten Hundebesitzern kann man auch ganz normal reden. Unser Hund z.B. liebt Kinder über alles. Und obwohl kleine Nachbarskinder oft mit ihm spielen, bleibe ich immer in der Nähe und habe ein Auge drauf.

...zur Antwort

Hohe Schuhe sehen meistens eleganter aus. Nur, wenn du darauf nicht laufen kannst, dann solltest du lieber flache Schuhe tragen.

...zur Antwort

Du hast das typische Problem, daß meine Tochter auch immer hat - Übergepäck. Tja, da hilft nur einschränken oder aber sehr teures Übergepack bezahlen.

...zur Antwort

Solange er nur guckt, ist das doch kein Problem. Wenn er allerdings starrt, dann würde ich mal seine Frau fragen, ob ihr auch aufgefallen ist, wie ihr Mann deine Freundin immer anstarrt:) Dann hat sich das wohl erledigt:)

...zur Antwort