Ausbildung, Berufsschule, Klausuren, Prüfungen?

Hallo zusammen,

ich mache zZ eine Ausbildung als Kaufmann für Büromanagement.

Wir hatten auch schon ein paar Klassenarbeiten geschrieben, und die Noten schon zurückbekommen.

Meine "Mitazubine" schreibt bessere Noten als ich, obwohl Sie 1-2 Tage davor erst anfängt zu lernen und so gut wie fast nie im Unterricht mitmacht.

Ich gönn es Ihr ja, aber es zieht mich moralisch sehr runter, weil ich fast täglich immer gelernt habe aber trotzdem schlechter bin als Sie.

Habe mir jetzt auch vorgenommen immer 4-5 Tage vor einer Klassenarbeit zu lernen (und auch mein Leben zu "chillen"). Ich mein wozu täglich lernen, wenn ich eh schlechter bin als jemand der in 1-2 Tage den ganzen Stoff in sich saugt und bessere Noten schreibt?!?

Was meint Ihr zu der Sache?

Bitte kommt mir nicht mit Antworten wie: "Ja, Sie lernt sicherlich, aber sagt es nicht usw." Ich bin mir zur %100 sicher, dass Sie es nicht tut.

Was noch ein extrem nervender Fall ist: Nach einer Klassenarbeit besprechen wir unsere Fehler. Dann kommt von Ihr aus: "Ich hab das und dies nicht gemacht, oder ist falsch", am Ende bekommt sie eine 1,8, wo ich mir denke: "Wie kann man so eine Note bekommen, wenn man so vieles nicht gemacht hat?, und hätte Sie es gemacht wäre Sie ja auf einer 0,1...."

Wie gesagt/geschrieben: Ich gönne es Ihr, aber es zieht mich moralisch runter...

Was mich interessieren würde: Wie habt Ihr immer in einer Ausbildung gelernt, und was für in Durschnitt hattet Ihr?

Lernen, Schule, Prüfung, Ausbildung, Berufsschule, IHK, IHK-Prüfung, Klausur, Lerntipps, schulnoten, Ausbildung und Studium
2 Antworten