Das sagt im Prinzip nichts darüber aus wie gut oder schlecht du siehst. Man kann nur vermuten. Deine sehleistung wird pro halbe Dioptrie ca um die Hälfte sinken, was für eine Sehleistung du aber hast, wird durch einen anderen Wert bestimmt. Vcc sagt aus wie gut du mit Brille siehst, Vsc sagt aus wie gut du ohne Brille siehst.

Es ist relativ normal, dass man in der Pubertät dazu neigt, eher kurzsichtiger zu werden. Je nach sehgewohnheit kann sich das noch ändern (heutzutage tendieren die sehgewohnheiten doch generell eher zu Kurzsichtigkeit wegen Handy und anderen Anstrengungen in der Nähe). Mit spätestens 25 Jahren ist man dann auch von den Augen her erwachsen. Dann werden sich deine Werte nicht mehr so leicht bzw einfach so ändern.

...zur Antwort

Es heißt nicht automatisch, dass du eine Brille brauchst. Ist deine Mutter kurzsichtig, dann kann das Auge die Brille wahrscheinlich gut ausgleichen. Wenn sie weitsichtig ist und du vor dem PC auch mal Kopfschmerzen bekommst, könnte es schon sein, das du deine Augen mit einer Unterstützung entlasten kannst.

Wie alle anderen auch schon erwähnt haben: einfach einen Sehtest beim Optiker machen.

...zur Antwort

Ich schätze mal, dass du in der Aufgabe Kadenzen schreiben musst. Also vervollständigst du da die tonika, schreibst noch eine subdominante, eine dominante und dann wieder eine tonika da hin.

Beim ersten wäre das b-dur, eb-dur, f7 und wieder b-dur.

Zwei: eb-dur, ab-dur, b-dur, eb-dur.

Wahrscheinlich musst du stimmführung beachten, manche stimmen können liegen bleiben. Dazu kannst du dir lagen anschauen. Das ist gleichzeitig auch die Lösung deiner zweiten Aufgabe. Akkorde müssen nicht in der Grundstellung stehen, ein beliebiger Akkord Ton kann im Bass stehen. Sextakkord und quartsextakkord bezieht sich hier auf den Aufbau des Akkords. Google es, dann wird es dir klar.

...zur Antwort

Was ist denn für dich günstiger? Es gibt hier und da mal Klaviere abzugeben, aber den Transport zahlst du dann immer noch.

Bei einem Keyboard würde ich es immer selbst anspielen und es nicht von einem von uns bestimmen lassen. Niemand kennt deine Ansprüche, insbesondere wenn man es mit einem günstigen Preis abwägen muss.

...zur Antwort

Ich bin damit gestern noch fröhlich schwenkend durch den kompletten Ort gelaufen. Es kamen mir viele mit Toiletten Papier entgegen, da der DM dort nach langer Zeit mal wieder welches hatte.

...zur Antwort

So oft öffentlich auftreten wie es nur geht. Wenn dich schon einige kennen, such dir ein Management.

...zur Antwort

Drogenabhängig und kein Ausweg?

Ich bin 18 bekomme Hartz iv, habe in den letzten Wochen etliche Kilos abgenommen, und will einen Job, aber merke ich habe mit meinen Leistungen keine Chance auf dem Arbeitsmarkt... Ich bin Selbstzünder unfähig klos zu putzen, ich habe mir vorgestern aufgrund meines schlechten Lebens vorgenommen nur noch mit Drogen zu Leben... Bin auf LSD schlafen gegangen, und hab teile genommen, und habe mir geschworen ich mache mein leben damit kaputt und will einfach untergehen, bis sich das Buch namens leben schließt... Einfach weil ich keine Chance habe und eigentlich unter der Brücke wäre wenn ich keine Unterstützung hätte, ich habe mir gestern den Kopf mit einem Glas blutig geschlagen und mir eine Glatze geschnitten mit den Scherben... Weil ich dankbar sein wollte, demütig sein wollte und das nie geschätzt habe, ich bin total kaputt, und heute will ich einen Durchbruch schaffen, ich lebe in meinen eigenen Welten... Ich versaue mein Leben... Ich weiß nicht weiter denn wenn die Drogen nachlassen fühl ich mich so dreckig schuldig... Ich will keine Therapie machen ich kann niemanden in die Augen sehen, ich denke ich schaff das alles nicht mehr, es wird bald vorbei sein... Ich bin schuld an der Sache, all das weil ich nie eine Chance im Leben hatte, ich war immer ein loser, und wenn es Mal lief wurde ich wieder zerstört. Ich räume nicht mehr auf weil's kein Sinn hat, meine Bude gammelt, essen schimmelt ich habe mir vorgenommen wegzugehen

Wenn jeder sauer auf dich ist, wenn du Fehler wieder gut machen musst und immer mehr Dreck baust, wenn man alles grau sieht und Drogen alles verschönern, ich habe mir fast den goldenen Schuss gesetzt, ich will unbedingt Mal wieder... Aber mein Verlangen nach einem Normalen Leben würde ich mir mehr wünschen... Gibt es einen Ausweg? Ich kann auch ohne Drogen, aber dann brech ich erstmal Zusammen

LG Pock

...zur Frage

Wenn du erstmal abstürzt ohne Drogen, dann ist es halt so. Du kannst nicht damit rechnen, dass alles funktioniert sobald du aufhörst. Vergib dir, wenn mal was nicht läuft, vergib anderen, wenn sie nicht in der Lage sind, sich in dich hinein zu versetzen und dir Verständnis aufzubringen. Wichtiger ist, dass du dir Verständnis entgegen bringst.

Nimm die kleine Ziele vor. Und sei stolz bei den kleinsten Veränderungen, niemand kann sich ausmalen wie es für dich ist und das kleine Dinge für dich ein größerer Erfolg sind als für andere. Wenn du alles auf einmal willst, ist es zum scheitern verurteilt. Lass erst mal die Drogen und rechne damit, dass es dir nicht gut geht. Nur distanziere dich dann von deinen Gefühlen. Sag dir, dass diese vorbei gehen, denn das werden sie. Allerdings nicht, wenn du so weiter machst wie bisher. Du bist dennoch kein Sklave deiner Gefühle. Wenn es dir wieder schlecht geht, atme tief durch und lass dich nicht zum blinden Aktionismus verleiten.

zwing dich trotzdem nicht dazu, du solltest das wollen. es ist in deinem eigenen Interesse und niemals zu spät.

Alles gute und viel Erfolg!

...zur Antwort

Entspannen und meditieren. Raus an die frische Luft und spazieren. Ausreichend schlafen und einfach dafür sorgen, dass es einem gut geht.

...zur Antwort

Lass es doch von einem geigenbauer machen. Der besorgt dir auch die Teile und sagt dir wieviel es kostet. Man kann von außen nicht unbedingt sehen was alles gemacht werden muss.

...zur Antwort

Nein, ich war schon auf sehr, sehr, sehr vielen Konzerten. Aus meiner jetzigen Perspektive würde ich aber nicht sagen, das es schlimm wäre, auf keines gewesen zu sein. Das wird immer gerne aufgebauscht. Manchmal waren Konzerte auch echt enttäuschend. Ich würde jedenfalls nichts vermissen.

...zur Antwort

Wie groß ist das Risiko, dass ich mich infiziert habe? Sollte ich mich testen lassen?

Liebe Community,

ich arbeite als Betreuungskraft in einem Altenheim.

Als ich heute zum Dienst kam, bemerkte ich sofort Krisenstimmung im Büro. Ich wurde sofort aufgefordert Abstand zu halten und mich möglichst weit wegzusetzen.

Dann wurde ich darüber aufgeklärt, dass sich ein Bewohner in dem Wohnbereich, in dem ich arbeite, mit dem Coronavirus infiziert hat. Er ist im Krankenhaus und wurde gestern positiv getestet. Es sei bekannt, dass ich letzten Freitag über Essenanreichen engen und längeren Kontakt zu ihm hatte. Mir wurde in dem Moment ganz anders, weil ich daran dachte, dass er sich dabei auch verschluckt hat und mir jede Menge entgegengespuckt hat. Ich habe dann nicht nur seinen Mund gesäubert, sondern auch seinen Rollstuhl.

Meine Vorgesetzte sagte, dass ein paar Kolleginnen sich evtl. infiziert haben und die Daten schon dem Gesundheitsamt übermittelt worden sind.

Mir wurde gesagt, ich solle Kontakt zu meinem Hausarzt aufnehmen und fragen, ob ich mich testen lassen soll. Ich solle aber bedenken, dass ich dann für 2 Wochen in Quarantäne müsse.

Ich habe in der Praxis angerufen und wurde gefragt, ob ich Symptome habe. Ich habe Asthma, und das Engegefühl in der Brust ist in den letzten Tagen schlimmer als sonst. Daraufhin wurde mir nach Rücksprache mit dem Arzt gesagt, dass ein Test sinnvoll sei. Ich würde morgen angerufen, wo ich mich testen lassen kann.

Ich bin jetzt voller Panik!

Wie hoch ist das Risiko, dass ich mich durch diesen Bewohner infiziert habe?

Darf ich morgen überhaupt zum Dienst gehen oder muss ich mich krankschreiben lassen?

Liebe Grüße

...zur Frage

Immer mit der Ruhe, eins nach dem anderen. Mach doch einfach was dir angeraten wurde. Ruf deinen Arzt an und lass dich ggf durchchecken. Wenn du eben zwei Wochen nicht arbeiten darfst, dann ist es eben so.

...zur Antwort

Ein Klavieraufzug kenne ich nicht. Ein Klavierauszug hat den Vorteil, dass es alles Elementare abbildet, allerdings auch den Nachteil, dass es nicht vollständig ist und natürlich nicht den Sound, die Klangfarben und Mischungen, die der Komponist beabsichtigt hat, korrekt wiedergeben kann.

...zur Antwort

Was machst du denn in den 2h? Wenn du durchgängig hochauflösende Videos guckst, kommt das doch hin.

...zur Antwort

Durchkomponieren ist ein musikalischer Ausdruck.

https://de.wikipedia.org/wiki/Durchkomponierte_Form

Wenn du etwas "durchkomponierst", dann ist das quasi bis zum Schluss und alle Einzelheiten durchdacht, wenn du so willst. An diesen "vordringlichen Einzelheiten" stört sich Goethe jetzt aber nun, weil er behauptet, dass es vom Wesentlichen ablenkt: der Grundstimmung. Nur weil sich Komponisten in ihrem Handwerk profilieren wollen, geht das Ganze zu Lasten der Kunst. Das jedenfalls behauptet er hier, so wie ich das verstehe.

...zur Antwort

Also was andere sagen sollte für dich komplett uninteressant sein, wenn das eine grundsätzliche Frage ist, welche Monitore du dir holen sollst. Vielleicht trifft das nicht unbedingt auf diesen Tipp zu, aber was dir letztendlich gefällt, sollte nicht davon abhängen. Es kommt dabei ja drauf an wie gut Monitore bestimmte Frequenzbereiche abbilden. Ich hab zB die Präferenz, dass ich beim Abmischen unbedingt klare Höhen habe, grade weil ich auch viel Piano Sound dabei habe.

Wenn du wirklich nach objektiven Kriterien gehen willst, gibt es eigentlich nur einen Hersteller, der wirklich seine Testergebnisse veröffentlicht und wo du dich drauf verlassen kannst: Genelec. Wenn du einen kleinen Raum hast, dann reicht eine kleine Box, das stimmt.

Wenn du also nur zwischen den beiden entscheiden musst, dannn reicht die Antwort von Caser vollkommen aus: Das passt.

...zur Antwort