Das kommt darauf an wir kräftig du bist und in gewissen Maße auch wie stabil deine Knochen sind, aber es ist natürlich mit genug Muskelkraft und vor allem Willen möglich. Das woran es dann bei den meisten scheitern würde ist die Willenskraft, weil unser Körper es in der Regel nicht zulässt, dass wir uns selbst so verletzen und die meisten dann davor die Kraft unbewusst verringern. Außer natürlich du willst es wirklich.

Ich hab mal gelesen, allerdings habe ich dazu natürlich keine genaue Quelle. Dass es in der Theorie genau so viel Kraft braucht um sich den kleinen Finger ab zu beißen, wie eine Karotte.

...zur Antwort

Mach dir klar, dass deine Hormone gerade verrückt spielen. Wie du schon selbst erwähnst sind diese Personen fiktiv und daher ist dein Denken gerade irrational.
Zur Ablenkung könntest du mal schauen, ob du fanfic's zu denen findest und darin ein wenig lesen, oder einfach selbst eine schreiben.

Aber vor allem mache dir bewusst wie albern deine Gefühle dazu sind und versuche darüber hinweg zu kommen. So etwas passiert. Lass dir nicht einreden, dass es nicht normal ist, wenn man sich mal in einen fiktiven Charakter "verliebt". Das geht so vielen Bücherfans auf der Welt so und die leben auch damit, aber mach dir auch klar, dass das keine Liebe ist und es niemals sein kann, sondern nur die Idee von Liebe.

Viel Glück damit. Schau nach vorn. Das Leben geht schneller weiter, als du im Moment vielleicht glaubst.

TeikoSan

...zur Antwort

Simple Antwort: Ja.

Der Mensch ist rein biologisch nicht in der Lage zwischen Verwandten und Fremden zu unterscheiden. Tiere haben i.d.R. die Möglichkeit zum Beispiel über den Geruch ihre Verwandten zu erkennen. Menschen haben das nicht. Der Grund, wieso wir es nicht mit unseren Verwandten tun ist rein der von der Gesellschaft vorgeschriebenen Moral zu verdanken. Was nichts schlechtes ist, denn wie wir alle wissen sind Kinder, die von nahen Verwandten gezeugt wurden oft genetisch im Nachteil. Daher gibt es auch seit geraumer Zeit in vielen Gegenden der Erde Gesetze dagegen.

Allerdings sind diese Gesetze recht modern es war lange Zeit nicht unüblich seine Schwester oder auch seine Nichte oä zu heiraten und auch Kinder mit ihr zu zeugen. Besonders natürlich im Adel, wenn der Stand nur innehalb der Familie vererbt werden konnte.

Beispiel: Die Sassaniden. Der Adel dort wurde immer familiär weiter gegeben. Ich habe mal in einem antiken Buch über die Sassaniden folgendes gelesen: "Die legendäre Geschichte, daß (!sic) er mit der Hilfe seiner Frau (bzw. Schwester) fliehen konnte, (...)" Nur wenige Sätze später steht dann noch folgendes über die selbe Person: "(...) nahm nun im Land der Hunnen zur Frau die, welche die Tochter seiner Schwester war."

Also nicht nur in der Mythologie die Regel gewesen, sondern auch sonst in der Geschichte oft als völlig normal zu beobachten. ;)

Liebe Grüße

TeikoSan

...zur Antwort

Ich würde mich da mit verschiedenen Religionen und Sekten auseinandersetzen. Ich persönlich finde zum Beispiel immer sehr interessant wie die Vorzeichen des Weltuntergangs beschrieben werden. Zum Beispiel dass die Getreidepreise plötzlich in die Höhe schießen würden. Ich habe mal in einem (sehr sehr alten) Buch eines griechischen Christen gelesen, der überprüfen wollte, ob der Weltuntergang bevorsteht und so hat er immer mitten in einem Absatz den aktuellen Preis für Getreide eingeworfen. Eigentlich war es ein Werk der Geschichtsschreibung und mitten drin warf der Mann einfach mal den aktuellen Getreidepreis ein. Ich fand das mehr als witzig.

Also ich würde es nach den verschiedenen Vorstellungen des Weltuntergangs in verschiedenen Kulturen und Religionen/Sekten gliedern. Da würde ich dann Unterpunkte erstellen mit Daten für den Weltuntergang, die Zeit vor dem Weltuntergang/Was sind Anzeichen für einen bevorstehenden Weltuntergang, was genau passiert beim Weltuntergang und was ist danach. Das kann man dann nachher auch sehr gut tabellarisch in einer Übersicht anordnen. Zum Schluss natürlich dein Fazit. Wo gibt es Überschneidungen in den Vorstellungen verschiedener Kulturen. Bauen diese dann vielleicht aufeinander auf/Haben sie einen gemeinsamen Ursprung oder wo unterscheiden sich die Theorien.

Man könnte auch noch "realere" Perspektiven mit einbeziehen, wie die Weltuntergangsuhr. Dann könnte man anhand der aktuellen Situation auf der Erde mal spaßeshalber sagen wie nahe wir vor dem Weltuntergang stehen.

Das waren jetzt nur ein paar Ideen. Ich hoffe die sind nicht zu konfus und du kannst was damit anfangen.

Viel Glück bei deinem Referat

TeikoSan

...zur Antwort

Das ist bei jedem unterschiedlich.

Manche haben sie nur sehr kurz, manche bekommen sie erst sehr spät, manche sehr früh. Wie bei allein Bereichen in der Pubertät ist es unberechenbar. Es kann durchaus sein, dass man sie noch bis ins Erwachsenenalter hat, aber es kann auch sein, dass du bald erlöst bist. Das kann dir niemand so recht sagen.

Frag doch mal deine Eltern, wie es bei ihnen war. Es kann durchaus sein, dass der Verlauf deinem ähnelt. Ansonsten geh zum Dermatologen. Auch um dich beraten zu lassen über Salben oä, damit du später keine Narben hast.

Viel Glück, dass es bald vorbei ist

TeikoSan

...zur Antwort

Oh ja das kenn ich. Aber es ist wohl eher Fernweh. Jedenfalls bei mir. Hast du dann auch das Bedürfnis alles stehn und liegen zu lassen und einfach die Koffer zu packen und los zu fahren? Als wäre alles plötzlich langweilig, uninteressant und sogar unwichtig?

Mach doch vielleicht ein Auslandsjahr dort?

Liebe Grüße

Teiko

...zur Antwort

Versuch dir erstmal eine Gliederung zusammen zu stellen. Das Weltall ist ein sehr grobes Thema. Zum Beispiel Die Forschung (da ein Verlauf und wichtige Erkenntnisse und Fortschritte), Unser Sonnensystem (allgemeine Infos über unser Sonnensystem und im Zusammenhang mit dem Rest des Weltalls), Sterne (Sternbilder, ein wenig was historisches über die "Entdeckung" von Sternbilder usw).

Man kann dann auch Sterne, Planeten usw unter dem Begriff Himmelskörper sammeln. Dann kannst du zu den verschiedenen Unterpunkten deine Infos sammeln.

Viel Glück

Teiko

...zur Antwort
Stimmt

Es kommt darauf an wie viel man raucht. Wenn man extremer Raucher ist, dann kann es für die Mutter schädlich sein (und damit auch für das Kind), wenn sie sofort aufhört und dann unter Entzugserscheinungen leidet. Drastisch Reduzieren sollte man es dennoch! Und das als Ausrede zum Weiterrauchen benutzen ist der absolut falsche Weg.

Das Rauchen schadet trotzdem dem Kind, nur würde ein drastischer Entzug es wahrscheinlich noch mehr.

Ich bin ja immer noch dafür einfach gar nicht zu rauchen oder sich wenigstens nicht so weit davon abhängig zu machen, dass so ein Dilämmer überhaupt zu stande kommt.

MfG

Teiko

...zur Antwort

Auch wenn es Luftdicht versiegelt war würde ich dir davon abraten wenn du ihn ungekühlt aufbewahrt hast.

MfG Teiko

...zur Antwort