Hach AlterHallunke,

ich habe mich schon gefragt, wann endlich deine Einsicht kommt, anscheindend beginnst du immer und immer mehr zu zweifeln und hinterfragst endlich mal deinen Glauben.

Zu deiner Frage:

Ja, die Schöpfungsgeschichte ist eindeutig falsch. Denn laut Wissenschaftlichen Beweisen, entstand die Erde erst viel später als die Sonne.
Und auch entwickelte sich das Leben aus dem Wasser und wurde nicht geschaffen!

Meinst du deine Apostel hatten einen Schimmer von physikalischen Kräften, von Mikrobiologie und vom Universum an sich? NEIN

Sehr wahrscheinlicher ist doch anzunehmen, dass die Bibelschreiber sich Gott als Erklärung für unerklärliche Dinge ausgedacht haben.

Jetzt kommt aber das Schlimme Hallunke:

Es glauben noch zu viele Menschen an Religionen und machen sich davon abhängig. Ob ich einen Wechsel zum normalen Denken noch erleben darf, bleibt zu hoffen.

Nun zum Schluss bleibt nurnoch zu sagen mein AlterHallunke, dass Bildung und Forschung der Weg zur Religionsunabhängigkeit sind.

Bleib am Ball.

LG

...zur Antwort

Nein hat es nicht. Gerade hier wird die Digitalisierung und Automatisierung wie eine Bombe einschlagen.

Bilde dich immer weiter Vorallem in technischen Bereich ( Elektrotechnik, Maschinenbau, Informatik) das hat Zukunft.

...zur Antwort

AlterHallunke,

nein es ist nicht schlimm, deinen Gott zu vernachlässigen. Was soll er denn tun? Dich in die Hölle werfen? Wohl kaum oder?

Nun ich kann dir einen Tipp geben, wenn dich dein Gott daran hindert, deine Ziele nicht zu erreichen, dann reiße dich von ihm los.

Grüße

...zur Antwort

Ach AlterHallunke..,

du stellst hier aber komische Fragen. Wie schon auf deine andere Frage, versuche ich diese auch so gut wie möglich zu beantworten. Aber bitte Versuch in Zukunf, dich in Rationalität zu üben.

Nun kommen wir mal zu deinen Frage(n):

"Warum hilft Gott uns bzw mir nicht?"

Ganz einfach, weil es keine handfesten Beweise für eine Exzistenz einer Göttlichkeit gibt.

"Die Politik fördert nur unternehmen und gewinne macht und Reichtum."

Das ist doch gerade das Gute daran. Was hätte das denn sonst für einen Sinn ein Unternehmen ohne Gewinn und Macht zu betreiben?

"Ich möchte keine Karriere machen und mein Leben lang arbeiten. "

Gut, das ist letzendlich deine Entscheidung.

"Ich möchte mich um Menschen kümmern und einen Pfleger Beruf machen. "

Auch das kannst du in Deutschland frei wählen.
- Jeder Bürger der BRD ist dazu berechtigt, Arbeitsplatz-Ort und Wohnorg frei zu wählen-.

"Ich habe aber Angst,  dass ich am Ende der Verlierer sein möchte und ich von Eliten verdrängt werde."

Das ist doch dann deine eigene Schuld? Wer mehr leistet in Sachen Bildung, der wird eben besser bezahlt und hat dann auch einen besseren Posten. Logisch, oder?

"Ich hab auch Angst vor einer zu digitalisierten und automatisierten Welt."

Warum Angst? Ich sehe das als Fortschritt und das macht unsere Zukunft aus. Wenn du Angst davor hast, musst du dich letzendlich von einem Psychologen behandeln lassen.

"Ich möchte leben ohne Angst, dass ich gekündigt und ausgenutzt werde."

Auch das hast du selbst in der Hand, wenn du dich ausnutzen lässt, wirst du eben ausgenutzt. Das zum Thema mit rationalem und vorausschauendem Denken.

"Ich bete jeden Tag zu Gott aber was bringt das wenn sich nichts ändert."

Das hast du richtig erkannt, das bringt im großen und ganzen nichts.

"Am Ende wird noch an Babys rumgebastelt und in Laboren werden Menschlichkeit und Ethik zerstört werden. "

Auch das gehört zum Teil des Fortschrittes, wobei was findest du denn daran so schlimm? Es ist eben eine Notwendigkeit des biologischen Fortschrittes.

"Alle sind nurnoch aufs Geld hinaus. Nurnoch auf Karriere und auf Wettbewerb mit Ausbeutung."

Dazu habe ich schon was geschrieben. Dagegen ist nichts einzuwenden. Wettbewerb und Macht ist essentiell für eine moderne Gesellschaft und wird auch immer so bleiben.

"Sind das die Andeutungen der Endzeit? Wie kann mir Gott helfen? Wann kann ich wieder neue Kraft schöpfen? Hat jemand Vorschläge Bibelstellen etc?"

Ja AlterHallunke, das ist die baldige Endzeit der Gläubigen, denn wenn erstmal der Verstand siegt und auch unsere nächsten Generationen lernen zu denken und nicht Hirngespinsten blind zu folgen, dann haben wir endlich unser Ziel erreicht. Kraft schöpfst du nur aus dir selber, denn dein Leben und deine Erfolge sind letzendlich dein Sinn im Leben.

Bis zum nächsten Mal Hallunke.

...zur Antwort

01001000 01100001 01101100 01101100 01101111 AlterHallunke,

Ich versuche dir die Frage nun ausführlich zu beantworten:

"Viele Forscher meinen, dass wir zukünftig unsere Individualität langsam verlieren werden."

Ja da stimme ich den Forschern, (hättest du mal aufführen können, wen du meinst) vollkommen zu. In Zukunft werden wir extrem und ganz von der Automatisierung und Digitalisierung abhängig sein. Der Mensch wird in Zukunft mit der Maschine/ Roboter zusammen arbeiten MÜSSEN.

"Stimmt das?"

Siehe Antwort 1

"Und wie können wir den Menschen bzw Menschlichkeit schützen?"

Wir müssen da überhaupt nichts schützen, sondern und auf unsere Zukunft vorbereiten, da hat Menschlichkeit eher den geringen Stellenwert.

"Wie kann uns Jesus dabei helfen?"

Garnicht. Der liegt seit guten 2000 Jahren unter der Erde, auch in Zukunft solltest du von dem Gedanken loskommen, dass dir dein Jesus helfen könnte, denn das zeigt gerade nicht vom rationalen denken.

"Ich möchte nicht, dass jeder auf meine Daten zugreifen kann und wir von Robotern beherrscht werden. "

Damit musst du dich abfinden, natürlich wird es auch einen verbesserten Datenschutz geben. Letzendlich kann ich dir nur sagen, dass wir uns in einer Revolution befinden. Nichts wird wie früher sein. Das finde ich persönlich sehr gut. Go Robot :D

"Ich möchte alles so wie früher. :-("

Früher wo man noch alles selber machen musste? Nein danke, heute ist alles 100x Mal besser.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

LG der rational und logisch denkende PC :D

...zur Antwort

Dem islam den Rücken kehren?

Hallo !

Ich hab mich extra registriert um diese Frage zu formulieren .

Kurz zu meiner Person : ich bin 20 Jahre alt, weiblich und studiere Ingenieurswesen. Ich bin ein ziemlich weltoffener Mensch und liebe es neue Erfahrungen zu machen (kulturelle ) . Ich bin eine Südländerin, wurde kulturell streng erzogen aber religiös „normal“ (kein Kopftuch etc ) , also äußerlich sehe ich ziemlich „europäisch“ aus.

Mein Problem : Ich war bis jetzt streng und fest gläubig . Ich praktiziere meine Religion regelmäßig (ohne es zu übertreiben ) ich kann quasi mittags mit meinen verschiedensten Freunden offen über alle Themen reden und abends mein Kopftuch tragen und beten . Meine Freunde würde mich auch mental als modern bezeichnen , da ich öffentlich nicht gerne über Religionen rede . Mir ist es egal gewesen wer an was glaubt woher er / sie kommt ...

Es liegt nicht an meinem Studium oder meiner Interesse für Bildung . Ich lese sehr sehr viel von Geschichte bis Philosophie . Das ist aber auch nicht der Grund . Der Grund ist ich hab gemerkt, dass ich nicht so wie ich argiere wegen meiner Religion sondern wegen meinem Charakter bin . Ich hab versucht lmmer Nächstenliebe zu zeigen , zu spenden, Sex vor der Ehe (ist für mich nogo ) aber bitte nicht böse aufnehmen jeder hat seine Einstellung ich respektiere jeden !. Ich hab die letzten Jahre in meinem Leben viele Stürze gehabt , jetzt werden Gläubige sagen „ ja deswegen machst du das blabla“ aber das stimmt ! Wenn es auf der Welt den Armen verbal ausgedrückt sch* geht oder in Kriegsgebieten wird gesagt es ist ein Test .. was ist das für ein Test dann ? Quasi spielen wir Hunger Games auf der Erde und wer es besser aushält und gut bleibt darf in den Himmel? Der Gedanke daass nach dem Tod „Nichts“ ist macht mir aber auch ziemlich zu schaffen, dann erscheint mir das Leben so sinnlos ... ich hab selber kein Hunger o.ä erlebt das schätze ich aber leider kann niemand den Leid im Kopf ablesen oder Ereignisse die einen fertig machen und wieso sollte ich für ein Leben danach „schufften“ wenn meine Jahre auf der Erde wie man schön im Buddhismus sagen „LEIDEN“ ist...

Diese tiefe Gravierung der Religion macht mich auh immernoch ängstlich ( gott bestraft ungläubige böabla) Aber früher hab ich Atheisten zwar respektiert aber nie verstanden .. mittlerweile werde ich selbst zu einem ... aber wie ist dann das Universum entstanden ? Es war einfach da ?( dann urknall blabla)

btw: Für mich sind die religionen Christentum und Islam gleich ( wer den Islam kennt weiß dass wir zu 99% die selbe geschichte , regeln haben)

hat jemand ähnliches durchgemacht ich bitte um Rat auch wenn es nur die eigenen Gedanken sind

...zur Frage

Grüß dich,

du beginnst "endlich" rational zu denken. Denn je mehr man die angeblich göttliche Schrift hinterfragt, desto mehr kommt man zum Entschluss, dass dieser Gott komplett widersprüchlich ist.

Ich kann dir nur sagen, dass man sich NICHT von einem Gott oder einer Schrift abhängig machen sollte. Unabhängigkeit ist die wichtigste Erkenntnis der letzten Jahre.

Alles Gute

...zur Antwort

Hallo,
Ich hab genug von der Welt gesehen, ich kenne sowohl die gute als auch die böse seite.

Das ist schön.

Für mich ist das Leben nichts wert.

Da kann ich dir auch nicht helfen, jeder hat seinen Wert.

Vielleicht habe ich einfach den Sinn des Lebens nicht gefunden, aber ich glaube den hat niemand wirklich gefunden.

Du nicht, aber ich und viele andere schon.

Es soll heißen das der Sinn eines Menschen darin ist, das leben eines anderen Menschen Sinnvoll zu machen. Wobei ich das für Schwachsinn halte den genau die Gesellschaft ist der Grund wieso es mehr Leid als Frieden auf dieser Erde gibt.

Achja immer wieder alles auf andere schieben. Dann Trag etwas dazu bei, dass sich was ändert.

Ich werde nie verstehen warum es die Menschheit gibt und was deren Zweck dahinter ist.

Die Menschheit ist Teil der Evolution

Ein Leben lang arbeiten um am Ende nichts zu haben? Ander arbeiten um sich Spaß zu kaufen, andere um zu Überleben. Millionäre leben das Leben, so sollte es eigentlich einen jeden gehen, das ist leben. Jeden Tag dasselbe, jeden tag dasselbe.

Damit hast du dich widersprochen.

Mag sein das es paar von euch gibt die nicht meiner meinung sind aber irgendwann ist es soweit das die Technik die Menschheit zerstört.

Das weiß keiner, ich gehe aber zu 99,9% nicht davon aus.

LG

...zur Antwort

Das finde ich wenigstens ein besseres Erklärungsmodell, als es die Religionen lehren.

LG

...zur Antwort

"Und in der Bibel steht ja auch dass man seine eltern respektieren muss usw. Und ich weiß dass das gegen gott ist dass ich meine mutter mehr als mein vater mag, aber es zu leugnen bringt es ja bei gott nichts da er ja weiß wie ich fühle."

Du bist frei! Lass dich nicht von einem Märchenbuch beeinflussen. Du selbst darfst entscheiden und musst keinen Vorgesetzten haben, dem du Fehler eingestehen musst.

LG

...zur Antwort

Erstmal großen Respekt!

Da können sich einige eine Scheibe von abschneiden!

Ich persönlich finde es jetzt nicht schlimm und würde mir auch nichts dabei denken. Ich wäre eher neugierig, welche Geschichte dahinter stecken würde. Also bleib weiter dran und mach das beste draus.

Hut ab!

Alles Gute

...zur Antwort

Du solltest dir erstmal klar machen, ob diese Richtung überhaupt die Richtige für dich ist.

...zur Antwort