Was denkt ihr über den Austritt des Islams?

Hallo ihr Lieben ich hoffe ihr habt einen angenehmen Sonntag.

Im Alter von 15 Jahren habe ich den Islam (für mich selbst) verlassen. Ohne einen Einfluss von anderen oder gar meiner Familie.

Mich würde interessieren was ihr davon denkt, denn es gibt viele (Muslime) Die mir vorgeworfen haben, dass Leute wie ich von Satan dazu angeleitet wurden? Was für mich kompletter Schwachsinn ist. Ich glaube sehr stark an einen Gott, jedoch möchte und kann ich mich nicht dieser Religion zuordnen — macht mich das zu einem schlechteren Menschen?

Ich habe sehr Vieles eingesehen was ich auch mit euch teilen möchte. In dem Land wo meine Familie herstammt, sind so ziemlich die meisten muslimisch geprägt. Mir fiel auf dass ich keine der Säulen des Islams erfüllt oder je erfüllt habe. Abgesehen davon wurde mir bewusst dass ich mich selbst angelogen habe, denn die alleine Aussage Moslem zu sein, macht einen nicht zum Moslem. Viele meiner Familienmitglieder sind in meinen Augen keine Muslime, denn außer an den muslimischen Feiertagen (320? Tage) benehmen sich diese gegen allen Gebote und Fäden. Also hatte ich keine Lust mehr da mit zu machen.

Viele meiner Familienmitglieder wissen gar nicht dass ich ausgetreten bin, aus dem Grund dass sie mich respektlos behandeln würden, behaupten würden ich wäre Satan hergefallen.

Ich traue mich kaum jemandem in meiner Familie zu sagen was ich davon denke.

Macht mich der Austritt nun wirklich zu etwas Wertloserem?

Liebe Grüße

Liebe, Leben, Religion, Islam, Familie, Angst, konvertierung, Allah, Austritt, Islamismus, Muslime, Muslimisch, Philosophie und Gesellschaft
20 Antworten