Fernbeziehung, kurze Pause, Rat

Hallo zusammen, Ich habe so etwas noch nie gemacht, ich weiß nur gerade nicht weiter. Ich bin mit meinem Freund in einer Fernbeziehung, wenn wir uns am Wochenende sehen ist alles nur wunderschön, aber wenn wir dann eventuell mal Montag zusammen sind ist alles schwierig. Er möchte nämlich in der Woche Zeit für die Uni und für sich haben und ich verstehe das auch aber ich bin leider eher ein Herzens Mensch und er ein Kopf Mensch. Letzte Woche Montag war er eben noch bei mir und ich in der Uni. Er hat sich fertig gemacht und gesagt dass er viel zu wenig tut und dass er nicht mehr weiter weiß. Hatte dann irgendwie angst dass er Schluss macht und bin dann aus der Uni zu ihm, wir haben darüber geredet und er meinte dann, dass er sowas schon öfter hatte aber dass es meistens ne Woche gedauert hat bis es ihm wieder besser ging und ich habe es in ein paar Minuten geschafft. Dann ist er gefahren und hat mir immer wieder gesagt wie sehr er mich liebt und dass er nicht ohne mich kann und ich solle nächstes Wochenende unbedingt zu ihm kommen. Das Wochenende war auch echt schön, doch Sonntag hat er etwas dummes gemacht und hat die ganze Zeit gesagt dass ich bitte nicht mit Schluss machen soll, wollte ich auch nicht. Es war alles sehr viel und durcheinander aber wir haben uns gesagt dass wir uns lieben. Weil es mir so schlecht ging, blieb ich bis Montag. Am Morgen war er noch voller Liebe, doch dann meinte er, dass er sich seinen Gefühlen nicht mehr sicher war und das eine kurze Pause vielleicht gut wäre. Das hat mich sehr geschockt und mitgenommen aber ich habe es verstanden. Er hat mich dann noch zum Bahnhof gebracht und auf dem weg dahin haben wir intuitiv Händchen gehalten und sehr viel geredet. Es war nur schön. Er sagte es ginge ihm schon besser und dass er froh war dass er mich noch weggebracht hat, er hat mich dann auch noch plötzlich auf den Mund geküsst und ich wusste in dem Moment wie sehr er mich liebt. Ich vermisse ihn so sehr und habe so den drang ihn anzurufen. Ich habe angst dass er mich nicht mehr liebt. Ich danke allen die sich diesen langen Text antun und ich hoffe dass ihr mir durch ähnliche Geschichten oder durch Verständnis Mut machen könnt, sodass ich merken kann dass vielleicht doch nicht alles verloren ist. Ich liebe ihn so sehr

...zur Frage

Wieso lässt du dir diesen Schei* bitte gefallen? Morgens noch voller Liebe und dann sagen, man würde an den Gefühlen für den anderen zweifeln und du akzeptierst das? :D Das ist doch keine Liebe. Und aus meiner Sicht ist es auch nicht normal, dass man immer eine ganze Woche nur für sich sein muss. Aufs Studium konzentrieren schön und gut, aber das ist doch maßlos übertrieben. Oder studiert er Medizin und Jura gleichzeitig?

...zur Antwort

Lehrerin macht mich seelisch fertig! Ich kann nicht mehr! Ich brauche Hilfe! Bitte helft mir!

Hallo Community, Ich gehe jetzt seit September 2014 auf eine neue Schule. Da ich auf eine Schule gehe, an der Kreativität eigentlich im Mittelpunkt steht hatten wir auch 8 Stunden nähen in der Woche (4 hintereinander am Tag). Ich war am Anfang total motiviert weil ich mich eig. hauptsächlich nur wegen dem nähen auf der Schule angemeldet habe. Aber nach jedem Tag an dem wir nähen hatten war ich seelisch fertig, ich weinte nur noch zu Hause. Unsere Lehrerin, der passte einfach GAR NICHTS!!! Wir hatten am ersten Tag so komische Zettel bekommen. Natürlich, wie schusselig ich bin, vergaß sie zu Hause und hatte sie am nächsten Tag nicht mit. Was tat die Lehrerin? Sie schrie mich an und hielt mir einen Vortrag dass man das alle immer mithaben muss und lauter Schei*e! Natürlich war mein Eindruck von ihr dann noch schlechter als vorher. In der nächsten Woche fingen wir dann an zu nähen. Aber immer hatte sie wieder was an mir auszusetzen. Nach einigen Wochen kam ich mir richtig verarscht vor und fing in der Stunde an zu weinen weil ich einfach keine Kraft mehr hatte. An dem Tag war sie dann total nett zu mir. Aber am nächsten Tag.. tahh... da war wieder alles wie vorher. Ich fing dann schon an, an den tagen wo wir nähen hatten, die schule zu schwänzen. Als ich dann noch eine Sehnenscheidenentzündung an der rechten Hand bekam und ich nicht mehr nähen durfte/konnte, musste ich 4 Stunden am Tag den anderen zu sehen weil ich nur eine gewisse Fehlstunden in dem Fach haben darf. Natürlich war mir in den 4 Stunden total langweilig. Ich durfte für kein anderes Fach lernen, ich durfte nicht reden, ich durfte nichts!!! Meine Entzündung wurde immer schlimmer (die Ärzte waren schon ratlos was es sein konnte) und dauerte deshalb auch mehr Wochen als üblich. Meine Lehrerin sah es dann bald nicht mehr ein und regte sich auf dass ich dann aber endlch wieder was machen muss. Ich durfte aber vom Arzt aus nicht, dass sah sie nicht ein. Ich habe jetzt ca. 5 Wochen nicht arbeiten können, da waren die Stunden eigentlich noch normal weil ich ja beim nähen keine Fehler machen konnte aber jetzt sind die ferien bald vorbei und ich muss wieder nähen. Ich kann nicht schlafen, weil immer der Gedanke herumschwirrt "am Donnerstag hast du wieder nähen..." , "Die Frau macht dich wieder fertig" , "Du machst dann eh wieder alles falsch" ... ich will einfach nicht mehr. Sogar in den anderen Fächern schreib ich nur noch schlechte Noten wegen der dummen Kuh. Ich habe es meiner Mama schon erzählt, sie meint ich sollte einfach mal mit ihr (der Lehrerin) darüber reden. Aber ich kenne meine Lehrerin, mit der kann man nicht reden und wenn dann meine Eltern kommen würden, dann würd' sie sicher auf die nette, liebe, freundliche, kinderliebe Lehrerin tun und alles abstreiten. Und eins noch: Ich werde wegen dieser Frau meine Traumschule abbrechen, und dass hätte ich niemals gedacht :(

Ich hoffe ihr habt ein paar GUTE IDEEN für mich! Würd mich echt über eure Hilfe freuen, danke! :*

...zur Frage

Du musst mit ihr reden! Das ist ein Schritt zum erwachsen werden und gehört dazu. Es ist sehr wichtig, wenn du ihr deine Gefühle, deine Ängste vor dem Unterricht näher bringst, weil vielen Lehrern genau das fehlt! Diese Reflexion von Schülern.. Deswegen werden die meisten Lehrer auch immer schlechter, so komplett ohne Feedback. Aber der Lehrer ist quasi dein Dienstleister! Er ist für dich da und muss auf deine Bedürfnisse eingehen.

...zur Antwort

Also American Horror Story 1 und 2 empfinde ich als total harmlos. Die dritte und vierte Staffel dagegen wurde zunehmend ekliger.. aber bei gewissenen Szenen kann man ja dann auch kurz die Augen verschließen oder so :D Mit "The Ring" ist es auf jeden Fall nicht vergleichbar! Und ich würde mir die Serie auf jeden Fall ansehen, allein schon wegen Jessica Lange _

...zur Antwort

Ich hätte der Facharbeit den Titel "Unantastbar" gegeben. Denn ich denke, dass dies das passendste Wort ist, mit dem man Severus Snapes Charakter beschreiben kann.

Darf ich fragen, was du für deine Facharbeit für eine Note erhalten hast und in welche Klasse du gehst? Wirklich wahnsinnig cool, dass du über ihn schreiben durftest..

...zur Antwort

Hey, ich schreib dir jetzt einfach mal hier (weil ich gerade vom Handy aus nicht weiß, wie man einem User eine Nachricht schreibt) also: vielleicht erinnerst du dich nicht mehr, aber der Führer (der im Buch Furor genannt wird), kommt Brunos Familie zusammen mit Eva zum Abendessen besuchen. Und Eva wird da als viel größer (im Gegensatz zu Hitler) beschrieben, mit hellen blonden Haaren und roten Lippen und für Bruno ist sie die schönste Frau, die er je gesehen hat (und Eva Braun galt in ihrer Zeit doch nicht für besonders schön?!) und zusätzlich wird sie richtig nett dargestellt und sie sagt von sich aus, dass sie Französischkenntnisse hätte. Jetzt frage ich mich, wie der Autor auf das alles kommt :)

...zur Antwort

Lass sie das bloß nie wissen, denn nichts wirkt unattraktiver.

...zur Antwort

Ich würde ein Termin mit der Lehrerin vereinbaren und ihr deine Lage erklären.

...zur Antwort

Ich würde ja sagen, dass du dir Leute aus der Klasse suchst, die deine Meinung teilen und dann eben in der "Masse" gegen die fünf angehst. So allein kann man sehr schwer was erreichen, aber in der Masse seid ihr stark. Und ich denke mal, dass 90% der Klasse diese Mädels nicht leiden kann. Nur leider sind die meisten zu feige um gegen solchen Abschaum anzukämpfen.

...zur Antwort

Vater betrunken aggressiv hat Mutter geschlagen

Am Samstag vor 2 Tagen ist etwas ganz schlimmes passiert womit ich niemals gerechnet habe. Es war mein 20 Geburtstag. Alles war schön. Meine Mutter hat alles vorbereitet und gab sich große Mühe dass alles schön wird. Wir hatten viel Besuch, erst kamen meine Verwandten und später am Abend meine Freunde. Wir waren alle im Wohnzimmer haben gegessen und getrunken mit meinen Eltern. Mein Vater hat sehr viel getrunken und war schon sehr betrunken, aber ich dachte mir nichts weiter dabei. Spät am Abend sind ich und meine Freunde dann in eine Disco gefahren zum Feiern. Plötzlich rief meine Mutter mich um 2 Uhr nachts an und sagte ich soll schnell nachhause kommen denn Papa hätte sie geschlagen. Also fuhren ich 2 Freundinnen und meine 2 Cousins schnell nachhause. Meine Mutter war ganz verheult und erzählte dass mein Vater im Wohnzimmer geschlafen hat und nachts aufgestanden ist um eine Toilette zu suchen, es war so laut dass meine Mutter zu ihm gegangen ist und fragte was er macht, da sei er total ausgerastet und hat sie geschlagen und auf den Boden gedrückt. So sehr dass sie meinen jüngeren Bruder 15 Jahre alt rief und er meinen Vater wegschubsen musste. Sie dachte sie stirbt und er hätte sie beleidigt und gesagt er möchte Sie umbringen. Meinem Bruder hat er nichts getan er sagte er würde ihn lieben aber meine Mutter hassen. Jedenfalls war er am schlafen als wir kamen. Wir trösteten meine Mama und gingen runter in den Keller damit mein Vater nicht nochmal aufwacht. Ich rief auch meinen Freund der dann in der Nacht bei uns blieb. Am nächsten morgen kam mein Vater nach unten und fragte meine Mutter was sie unten machen würde da erzähle sie ihm dass er sie geschlagen hat usw. Er konnte sich an gar nichts erinnern und fing an zu weinen. Er meinte nur er wäre krank und müsste seine Sachen packen und gehen. Meine Mutter sagte er soll bleiben da sie Angst hatte dass er sich was antut! Außerdem erzähle sie mir dass er vor Jahren Schonmal ausgerastet ist als er betrunken war aber er hat sie nie geschlagen. Er hat sich tausend mal entschuldigt und meine Mutter sagte nur er soll keinen Alkohol mehr trinken! Würde er nie mehr machen meint er. In der Nacht haben wir viel darüber geredet ob sie sich trennen soll aber sie sagte sie möchte 20 Jahre nicht einfach wegschmeißen. Ich frage mich nur wie kann das sein dass er so aggressiv ist wenn er betrunken ist und so ein Hass auf die hat? Er trinkt auch nicht oft, vielleicht mal ein Bier am Wochenende, also ein Alkohol Problem hat er denke ich nicht. Er kennt nur seine Grenzen nicht. Sonst ist alles gut es gibt kaum Streit zwischen den beiden nur mal bei Kleinigkeiten. Meine Mutter tut mir so unglaublich leid, sie hat es einfach nicht verdient!! Wie würdet ihr damit umgehen und was soll ich tun? Ihr geht es immer noch so schlecht!

...zur Frage

Familientherapie sofort! Und wenn dein Papa was an deiner Mama liegt, willigt er dazu auch ein. Und dann wird es vielleicht wieder.

...zur Antwort

Du liebst höchstwahrscheinlich nur das Gefühl von dieser Person geliebt zu werden.

...zur Antwort

Ist ein Mindestlohn von 8.50€ ausreichend? Ist es wirklich gut, dass mittlerweile alles darauf abzielt aus Frauen "Karrierefrauen" zu machen und die Rolle als Mutter innerhalb der Gesellschaft gar nicht mehr anerkannt wird? Brauchen wir ernsthaft eine Frauenquote? Und stellt diese nicht viel eher eine Diskriminierung des weiblichen Geschlechts da? Ist es nicht schlimm, dass heutzutage alle nur noch auf ihr Handy starren und keine tiefgründige Gespräche mehr zu Stande kommen und alle potenziellen Partner an einem vorüber gehen, weil weder sie noch wir selbst, sie wahrnehmen können? Sterben unsere ganzen zwischenmenschlichen Werte langsam aus, weil es immer normaler wird seinen Partner bei den kleinsten Macken zu wechseln? Da fallen mir noch tausend andere Sachen ein :D

...zur Antwort

Warum ist gestylte Frauen ablehnen nicht auch oberflächlich?

Hallo liebes Forum, leider konnte ich meine Frage nicht besser formulieren, da die Anzahl an Buchstaben begrenzt war. Vorab, ich bin eine noch recht junge Userin (Studentin). Mich beschäftigt seit kurzer Zeit die Frage, warum in unserer Gesellschaft Oberflächlichkeit nur in eine Richtung als solche angesehen wird bzw. warum die Definition von Oberflächlichkeit nicht allgemeingültig ist. Damit beziehe ich mich auf folgenden Sachverhalt, den man oft erlebt: Wenn ein Mann zum Beispiel eine Frau für eine Beziehung ablehnt, die bezüglich ihrer Optik nicht dem gesellschaftlichen Schönheitsideal, wie es von den Medien propagiert wird, entspricht, also eher unattraktiv, ein wenig mollig bis dick ist, sehr schlicht und unauffällig bis lässig gekleidet und eher der hausmütterliche Typ, dann kommen gleich "Buh-Rufe" aus der Frauenwelt, was für ein oberflächlicher Mensch er doch sei und dass er nur nach dem Äußeren gehe. Allgemein gibt es aber auch viele Männer, die sich selbst nicht als oberflächlich betrachten und dann eben mit dem gerade beschriebenen Frauentyp zusammen sind. Jetzt gibt es aber noch die anderen Frauen (ích erachte da keinen Frauentyp als besser oder schlechter, es ist halt nur ein optischer Unterschied), die sich sehr feminin und modebewusst kleiden, Schmuck, lackierte Fingernägel und Make-Up tragen, eine modische Frisur, vllt sogar Extensions tragen usw. Wenn ein Mann jetzt so eine Frau von vornherein ablehnt und als "blasierte Barbie" abstempelt, ohne sie je näher kennengelernt zu haben und sich die Mühe gemacht zu haben, den Charakter kennen zu lernen, findet er Zustimmung, sowohl von der Herrenwelt als auch von der Damenwelt, oft sogar schon, wenn sich die Dame nicht übertrieben stylt, sondern nur mäßig. Da fallen dann die wüstesten Läster-Attacken wie Zicke, Barbie, Schmink-Eimer oder Vorurteile wie dass diese Frauen nicht treu sein, nicht bei der Arbeit mit anpacken können oder keine guten Mütter sein könnten und sowieso nur für eine Nacht vorzuziehen wären. Das habe ich so sogar hier im Forum schon mitlesen müssen. Dass eine Frau sich so aber einfach nur wohler, glücklicher und zufriedener fühlt, ihre Weiblichkeit in dieser Form zu zeigen, genau wie die schlichte Frau sich eben schlicht wohler fühlt, wird hierbei nicht bedacht. Meine Frage ist also: Warum werden Frauen, die vielleicht optisch nicht das gängige Schönheitsideal sind, näher kennengelernt, weil sie ja einen tollen Charakter haben könnte, aber die gestylte Frau gleich abgelehnt? Warum wird letztere Frau schon von vornherein, ohne jegliches Kennenlernen, nur durch ihre Optik, ein guter, warmherziger und fleißiger Charakter abgesprochen, nur weil sie schicke Sachen und Schminke mag ? (Ist auch nur eine Präferenz). Und warum ist es dann NICHT oberflächlich, die gestylte Frau nur auf die Optik zu reduzieren und zu verurteilen als Püppchen, aber total verwerflich und gemein, eine dickere schlichte Frau bei der Partnerwahl auszuschließen?

...zur Frage

Ich glaube das findet in der Entscheidungsfreiheit seine Begründung. Bei von Natur aus hässlichen Frauen gibt es eben diesen Mitleidsbonus, von wegen "die Armen können ja nichts dafür". Hübsche Frauen müssen auch kein Neid empfinden oder sich von ihnen angegriffen fühlen, weil sie einfach keine Konkurrenz darstellen. Bei so aufgestylten Frauen, die ja meistens ohne das ganze Make up viel besser aussehen würden, denkt man sich dann "Die können was dafür, dass sie so schei** aussehen, wieso laufen die freiwillig so herum?" Und ich denke da ist auch wieder dieses Gefühl bei den anderen Frauen, dass diese Überschminkten eine Konkurrenz in soweit darstellen können, dass ihr Mann einfach Lust hätte mit der ins Bett zu gehen. Und wenn ich mal so an mich selbst denke: Ich finde Stil und ein Gefühl dafür zu haben, wie viel Make up noch gut aussieht oder ab wann man wie ein Clown herumläuft, hat auch was mit Intelligenz zu tun. Man macht eben leider die Erfahrung, dass diese völlig aufgetakelten genau so beschränkt sind, wie sie aussehen.. Und so sterben diese "Vorurteile" niemals aus.

...zur Antwort

Frage vorab; Wieso haben denn alle Schulen in den Sommerferien zu? Das ist doch totaler Schwachsinn! Ich komme aus Dortmund und hier haben alle Schulen ausnahmslos auch in den Ferien geöffnet. Natürlich nicht so lange, aber morgens kann man für eine Anmeldung immer im Sekretäriat vorbei kommen.

...zur Antwort

wieso machst du nicht einfach Fachabitur? Vollabitur kannst du dann immer noch im Anschluss machen :)

...zur Antwort

Also bei meiner Schule ist es so, wenn man zwei 5er hat, darf man so einen Test ablegen und wenn man da gut abschneidet, bleibt man nicht sitzen.

Ansonsten würde ich dir raten zu wiederholen und dann direkt regelmäßig Nachhilfe in Anspruch zu nehmen!

...zur Antwort