Das Problem mit dem Lügen...

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Der erste Schritt zur Besserung ist schon mal Deine Erkenntnis, dass es nicht gut ist andere Menschen zu belügen. Vermutlich musst Du jetzt mal in kleinen Schritten den entgegengesetzten Weg einschlagen. Sag mal einen Tag lang nur Dinge, die 100% wahr sind und guck wie sich das anfühlt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Pseudologie

Es gibt auch eine krankhafte Form von Lügen. Es ist toll, wenn es dir sogar selbst auffällt, dass es mehr wird. Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung.

Ich weiß, dass es einfach gesagt ist, man soll einfach die Wahrheit sagen. Diese Lügen passieren leider meistens im Affekt oder ohne viel überlegt zu haben. Sie dann zu revidieren und es erklären ist mindestens genauso doof.

Also Kopf hoch, versuche einfach darauf zu achten und drüber nachzudenken, bevor du das nächste mal lügst.

der Mensch lügt durchschnittlich 200 Mal am Tag.

Notlügen und Lügen bei Floskeln sind alltäglich, die Frage ist, welcher Natur sind die Lügen derer du dich schämst? Wenn du herausfindest WARUM du diese Lügen ausgesprochen hast, kommst du darauf was du tun kannst um das in Zukunft zu vermeiden.

Denk vielleicht einfach daran was diese Lügen später vielleicht mal für auswirkungen haben könnten oder denk daran wie du es fändest angelogen zu werden.

Wozu lügen? Irgendwann kommt eh alles ans Licht und selbst wenn es nur ein dummer Zufall ist! Sag die Wahrheit auch wenn die manchmal verletzt oder weh tut aber das ist der richtige Weg, das Leben ist nunmal nicht immer einfach!

Sagt die Wahrheit oder Schweige, spätestens Übermorgen werden deine Lügen aufgedeckt dann stehest da als unglaubwürdige Person, verlierst deine Freunde. In meinem Umfeld auch über 70 Jahre danach müssen wir feststellen das eine Person eine ganze Lüge ist

Hohl dir Hilfe wenn du es nicht allein Schaffst, Glücklich bist ja nicht in der Situation sonst würdest du die Frage nicht Stellen.

Das resultiert meistens aus einem geringen Selbstwertgefühl. Anscheinend fürchtest du dich davor die Wahrheit auszusprechen? Wenn es zu schlimm wird, würde ich damit ehrlich gesagt zum Therapeuten, denn dann betrifft das sehr ernst zu nehmende Probleme mit deinem eigenen selbst.

Hast selbst schon bemerkt: Wer lügt, braucht ´nh gutes Gedächtnis! Und dennoch verstrickt man sich immer mehr! Das kostet Freundschaften und keiner wird Dir mehr vertrauen!

Würd´mal zu ´nem Psychologen geh´n, der den Grund für Deine Lügerei ´rausfindet.

Hm .. Lügst du aus Angst, dass sie dich nicht mehr mögen könnten, wenn du die Wahrheit sagst? Wenn ja, lass das bitte. Meine Freunde schätzen meine Ehrlichkeit.

Am besten einfach die Wahrheit sagen. Und das zweifelsohne IMMER! Sonst musst du damit leben müssen das man dir nicht mehr glaubt, wer einem lügt der lügt immer..

Entschuldige dich bei deinen Freunden und dann frag mal deine Eltern, was sie dir empfehlen würden (Arzt oder so)

Erzaehl Geschichten am Lagerfeuer, da ist das passend.

Der beste Tipp : die Wahrheit sagen.

Was möchtest Du wissen?