Moderne Atemluftflaschen werden heute ausschließlich mit einem Abströmventil ausgerüstet, welches bei Abschlagen des eigentlichen Ventils für eine kontrollierte Flaschenleerung sorgt. Atemluftflaschen die diese Ventile nicht besitzen sind im Allgemeinen jedoch noch in Gebrauch und solange sie die Kontrollen im 6-Jahres Rhytmus bestehen dürfen diese auch weiter eingesetzt werden.

Die Energie die aus dem plötzlich eintweichenden Druck frei wird ist nicht zu unterschätzen, so kam es bei uns vor einigen Jahren zu einem Unfall. bei dem eine Flasche aus Brusthöhe auf das Ventil fiel und dieses Versagte. Dem Träger der Flasche wurde durch den Anprall der davonfliegenden Flasche ein Sprunggelenk gebrochen. Darum bitte vorsicht im Umgang mit den Atemschutzgeräten.

...zur Antwort

Hallo, wer hat den Rauchmelder denn anbringen lassen?

Bauordnungsrechtlich ist dieser Melder im Bad nicht vorgeschrieben.  Wohnungen müssen aussschließlich in Schlaf- und Kinderzimmern, sowie in Fluren über Rauchmeldern verfügen.

...zur Antwort

Das oft erwähnte Konstrukt der Pflichtfeuerwehr wird zukünftig die schwindenden Mitgliederzahlen nicht auffangen können.

In meinem studentischen Werdegang haben wir uns mit diesem Problem auseinandergesetzt und es gibt meineserachtens mittlerweile auch Forschungsarbeiten in diese Richtung ich kann jedoch keine Quellen angeben da mir dazu auch ein wenig die Zeit fehlt.

Aus meiner Sicht können die jetzt im ländlichen Raum schon oft genutzten Rendevouz-Verfahren und die Bündelung der Sondertechnik an Standorten mit hauptamtlichen Kräften die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren auch in ländlichen Gebieten aufrecht erhalten. Hierzu müssten natürlich ein entsprechenden Gebieten erst einmal hauptamtliche Wachen geschaffen werden.

Sollte das zu teuer werden kann man sich auch an dem Konzept Dänemarks orientieren und Teile der BOS privatisieren.

...zur Antwort

Wir nutzen zur Erstellung von Feuerwehr-, bzw. Flucht- und Rettungsplänen Corel Draw. Solltest du die Daten als .dwg vorliegen haben kannst du einfach per PDF24 eine .pdf draus zaubern.

...zur Antwort

im Grunde hat Nomex64 recht, brennbare Stoffe haben auf dem Helm eigentlich nichts zu suchen. Ist aber gängige Praxis :-)

Wir haben gleich unsere Mitgliedsnummern drauf verewigt ... nur für den Fall der Fälle ... oder wenn man Ihn mal liegen lässt, was doch recht oft vorkommt

...zur Antwort

ja sollte alles kein problem sein, nur flüssigkeiten sind halt kritisch.

...zur Antwort

Ein Patron ist ein Schutzheiliger BSp Für die Feuerwehr ist es Der Florian. Er wacht über die Einsatzkräfte und soll sie vor unheil bewahren

Also ganz ähnlich dem erwähnten Patronus bei HP

...zur Antwort

da der paketservice nicht nachvollziehen kann was bestellt wurde sollte es kein problem sein.

...zur Antwort