Mutter ist schnell beleidigt?

Hey, also ich bin männlich 15 und gehe auf ein Gymnasium. Ich hoffe jemand liest den sehr langen Text durch... :)

Heute haben meine Mutter und ich wie so oft miteinander gegessen, wir verstehen uns gut, doch seitdem mein Bruder 9 Monate in Kanada ist geraten wir öfters in kleine Streitereien. Bevor ich mein Problem weiterführe, muss ich sagen, das wir vom Grund aus verschiedene Menschen sind. Ich bin eher egoistisch und interessiere mich außer für die Probleme meiner Freunde, für keine anderen. Meine Mutter ist immer offen und und versucht vielen zu Helfen.

Beim Essen ging es zum Thema Noten: (meine Mutter):"Wäre ich du hätte ich die Ferien Latein gelernt oder deiner Lehrerin eine E-Mail geschrieben". Dann sagte ich das es keinen Grund gäbe sie anzumailen. Sie sagte doch ich will das du eine 3 kriegst. Ich sagte wie schon mehrmals am Anfang des Jahres dass ich eine 4 bekommen werde weil zu viel Zeit in Latein reingeht für die schlechtesten Noten. Dann sagte ich das es gar nicht so leicht ist in Latein eine 3 zu bekommen wenn man zugegebener Maßen Jahre davor nicht viel dafür gemacht hat, und das wenn sie unbedingt eine 3 haben will, es selbst besser machen soll (weil sie nur einen Abi-Schnitt von 3,3 hat). Dann fängt das wieder an:"Ich verstehe nicht, warum du mich runtermachen willst" bla bla. Ich habe sie doch gar nicht runtergemacht? Sie hat nun mal einen 3,3er Schnitt ich habe ja nicht gesagt das wäre schlecht. Sie interpretiert immer Gefühle oder Gedanken rein, und denkt sie wäre damit richtig. Das ich sie niedermachen will, davon ist sie mit fest überzeugt obwohl ich noch nicht einmal einen kleinen Gedanken daran hatte!

Dannach sollte ich doch die Pizza Katons runterbringen ich sagte ja, aber erst morgen wenn ich in die Schule fahre, es macht ja keinen Unterschied ob jetzt oder morgen direkt wenn ich eh runtergehe. Dann vergleicht sie Dinge unfairer Weise, die man gar nicht vergleichen kann! "Es hat was mit Ehrgeiz zu tun die Kartons runterzubringen, auch was mit Fleiß. Ist ja bei Latein nicht's anderes". Hä?!?! Das macht doch keinen Unterschied ob ich das jetzt oder morgen runterbringe, und wann ich die runterbringe ob heute Abend oder morgen wenn ich eh runtergehe kann man doch nicht mit Latein vergleichen?

Und so ist das öfters. Sie denkt ich will sie Niedermachen, meine "Machtspielchen", oder wenn ich mal alleine bin fragt sie ob ich einsam wäre, oder einmal (das war der Oberhammer" ob ich depressiv wäre?! Sie ist sich immer so sicher das sie weiß was ich denke oder fühle, obwohl mit mir alles ok ist, und dann kommt sie immer mit diesen Niedermachen und wenn ich Ihr erkläre das ich sie nicht niedermachen will oder einsam bin dann ist sie fest davon überzeugt das ich sie Niedermachen will als ob sie Emotionen und Gedanken lesen könnte.

Nun zu meinen Fragen

  1. Reagiere ich über? Habe ich sie wirklich nieder gemacht?
  2. Wie kann ich sie überzeugen dass sie nicht meine Gefühle lesen kann?
...zur Frage

Ist bei meiner Mutter genau so. Bin auch 15 Jahre alt. Ich mache das dann immer einfach sofort auch wenn ich es dumm finde, weil ich kein Lust habe mit ihr zu diskutieren.

...zur Antwort

Achja ich war am Sonntag bei meiner Cousine, die hatte über Heilig Abend Magen Darm.

...zur Antwort