Hallo Hans,

Du kannst wenn Du zwei Schläuche verendest für die Fortluftseite jeweils auf DN 125 reduzieren. Was ich nicht verstehe ist die Frage auf der Ansaugseite. Ich hatte bisher noch kein Monoblock Gerät gesehen, wo ich Luftleitungen befestigen konnte. Ich kenne die nur mit Gittern. Sollte bei Deiner also eine Anschlussmöglichkeit für Luftleitungen bestehen, sollten diese so groß wie möglich sein. Jeder Meter und Bogen erhöht den Druck den der Ventilator überwinden muss um die Luft anzusaugen. Hier bezweifel ich, dass die Ventis in den Geräten einen hohen Druckaufbau haben, das sind immer Axiale Ventilatoren drin. Hohe Luftleistung, geringer Druck. Ist wie bei Wasser. Je länger und kleiner die Leitung um so höher muss der Druck sein damit am Ende welches raus kommt.

Die Kühlleistung des Gerätes wirst Du nicht erhöhen. Was Du mit dieser Maßnahme erreichen könntest ist eine andere Luftverteilung. Da Du an zwei Stellen, welche weiter voneinander entfernt sind jetzt die warme Luft ansaugst, wird sich die eingeblasene kühle Luft in diese Richtung bewegen. Dies könnte einen Effekt haben, muss aber nicht. Ist immer die Frage wie die Luftführung / Luftströhmung ist aber eine höhere Leistung des Gerätes erreicht man nicht.

Viele Grüße der

Luft - i - Kuss.

...zur Antwort

Hallo Mondschein,

WA öffnen, dann oben rechts auf die drei Punkte klicken, Einstellungen auswählen, Benachrichtigungen auswählen.

Hier findest Du jetzt die Einstellungen welche Töne bei welchen Nachrichten und ob Pop Ups erscheinen sollen oder nicht.

Das sollte es gewesen sein.

Viele Grüße der Luft i Kuss.

...zur Antwort

Hallo,

Skype funktioniert schon mal auf allen Geräten egal ob Computer, Laptop, Android oder IOS Geräten. Man kann es sogar nur über einen Browser verwenden. Demnach kann man von Skype Handy zu Skype Computer anrufen, sofern der Empfänger auch ein Skype Konto hat.

Man kann von Skype auch kostenpflichtig eine Festnetznummer anrufen. Sofern das Telefon am anderen Ende z.B. eine Androidversion ist (z.B. gigaset) kann man auch hier kostenlos per Video und installierter Skype App anrufen.

Wenn es ein Festnetzanschluss ist ohne Skype aber mit Bild und Kamera geht das auch kostet aber Geld.

Auch geht ein kostenpflichtiger Anruf von Skype zum Mobiltelefon.

Mann muss sich dann vorab auf seinem eigenen Skypekonto ein Guthaben aufladen.

Besser also, alle haben Skype dann sind die Anrufe und Videotelefonate innerhalb von Skype kostenlos.

Viele Grüße

...zur Antwort

Hallöle,

durch den Lüfter entsteht ein Unterdruck in Deiner Wohnung. Der Lüfter möchte / soll ja die feuchte Verbrauchte Luft aus Deinem Bad absaugen. Was raus geht muss auch wieder rein, also strömt Luft irgendwo nach. Im Idealfall sollte diese nachströmende Außenluft eigentlich über entsprechende Nachströmöffnungen in den Aufenthaltsräumen (Wohnzimmer, Kinderzimmer, Schlafzimmer, Musikzimmer, ...) wieder in die Wohnung zurück kommen. Bei Dir ist es leider der Versorgungsschacht.

Wenn de Pech hast und ein Mieter unter oder über Dir hat gerade das Fenster offen und macht ne Sitzung, bekommst de sogar einen kleinen Luftzug aus seinem Bad mit ab.

Ist aus meiner Sicht ein klarer Installationsfehler. Der Schacht muss Dicht sein und die Nachströmung der Luft sollte wie oben beschrieben funktionieren.

Wenn den Lust und Zeit hast suche mal im Internet nach der DIN 18017 Teil 3 Lüftung für innenliegende Bäder und nach Lüftungskonzept.

Viele Grüße

...zur Antwort

Hallo Webson,

wenn Du einen RGB Band hast dürfte dies schwirig werden.

Da befinden sich im allgemeinen 4 LEDs auf einer kleinen Platine.

Die drei Grundfarben und eine weiße LED.

Wenn Du also z.B. Rot und Blau gleichzeitig betreibst ergibt dies Violett / Lila.

Schau also mal auf Deinen Band ob sich die vier Farben auf einer Platine befinden.

Selbst wenn dies nicht der Fall sein sollte und die LEDs sich in Abständen von mehreren cm voneinander befinden sollten, was ich bezweifle, werden sich die Farben nach dem austritt aus dem Stripe irgendwann mischen.

Also du kannst wenn Du drauf schaust zwar zwei Farben sehen, aber an der Wand / Decke oder wo auch immer in einigem Abstand mischen sich die Farben, wie hier im Beispiel eben zu Violett.

Du kannst das ganz einfach testen, indem Du vor zwei normale Lampen jeweils eine farbige Folie / oder Pergament hältst. da wo das Licht aufeinander trifft wird es sich eben mischen und zu .....

Viele Grüße

Dein Luft i Kuss

...zur Antwort

Da der Wärmeenergiebedarf je m² nach einer Sanierung derweil unter 6o Watt je m² liegen sollte ist das mit der Stromheizung eine gute Lösung.

Du solltest als erstes mal in Erfahrung bringen was also die Wärmebedarfsberechnung für die jeweilige Wohnung sagt.

Dann gehst Du zu Deinem Elektriker der soll sich mit Etherma in Verbindung setzten, die bauen langlebige IR Strahlungsheizungen. Diese eignen sich hervorragend für solche Einsatzzwecke. Ins Bad noch unter die Fliesen eine elektrische Fußbodenheizung.

VG der Luft i Kuss

...zur Antwort

Peppie85 hat das schon richtig beschrieben. Beachte das die Kamera wahrscheinlich erst ein paar Sek. wenn nicht sogar Min. benötigt um überhaupt aufzuzeichnen da die Teile auch erst mal booten / hochfahren müssen bzw. sich mit dem Netzwerk verbinden oder wie auch immer Du das Ganze lösen möchtest.

VG

...zur Antwort

Einen luftigene guten Tag,

wenn Du direkt durch die Wand nach außen gehen kannst aus diesem Raum, dann verwende eine Helios M1 / 100 oder M 1 / 120 oder M1 / 150 mit Freuchtesteuerung.

Den kannst de ein mal separat über einen Schlater aktiviren und er schaltet bei zu hoher Luftfeuchte (einstellbar) automatisch ein und bringt die Luft nach draußen.

Bitte denke dran, wo Luft raus geht muss auch Luft nachströmen können. Ist Dein Gebäude vor 2000 errichtet sollte die Nachströmung über das Gebäude ausreichen. Ist es danach errichtet, sollte man überlegen eine Zuluftöffnung noch mit einzubauen, damit Luft nachströmen kann.

Es ist auch möglichc, das de die so oder so einsetzen musst, wegen Deiner Heizungsanalge / oder möglichem Kamin falls diese nicht komplett Raumluftunabhängig arbeiten. Das wäre dann noch mit dem zuständigen Schornsteinfegermeister zu klären.

Möchtest Du einen anderen Weg mit der Luft gehen als über die Außenwand, dann beschreibe es detailiert.

Viele Grüße der Luft-i-Kuss

...zur Antwort

Einen luftigen guten Tag,

ja der Schimmel…

Nach meinen Erfahrungen erst mal wie bereits oben beschrieben
Schimmel komplett beseitigen, bedeutet aber auch Tapete und so weiter alles ab.
Wand austrocknen lassen, Schimmelblocker rauf und dann neu Tapezieren und streichen.(wie bereits oben geschrieben)

Jetzt muss ein permanenter ausreichender Luftwechsel und
genügend Wärme her, damit sich nicht wieder Kondensat an der Decke bildet.

Wie auch schon richtig geschrieben, das Bad muss ausreichend
geheizt sei, also die Wände müssen warm werden um den Taupunkt zu verhindern.
Da es sich um eine Außenwand handelt könnte man mit einer  Strahlungsheizung, welche auch diese Stellen erreicht Abhilfe schaffen. Kaufe Dir z. B. einen Sola Magic der so montiert wird, dass die Strahlung auch in die Ecke und die Decke erreicht.

Dann einen Lüfter mit Feuchtesensor, welcher bei Verwendung
des Bades (über Licht mit eingeschaltet wird)  und bei zu hoher Luftfeuchtigkeit entlüftet.

Hier mein TIPP, kein Baumarkt! Sondern ein
Fachhandwerksprodukt wie den Helios M1 / 100 F.

Wo Luft raus soll muss auch Luft nachströmen. Bedeutet Du
solltest ein Türluftgitter einbauen, damit die Luft aus den anderen Räumen wenn der Lüfter im Bad läuft nachströmen kann oder die Tür um 2 cm kürzen.

Die Nachströmung wiederum funktioniert nur, wenn Deine
Wohnung entsprechend undicht ist. (Faustregel: alles bis 1990 -1997
gebaut wurde)

Sind zum Beispiel danach die Fenster getauscht worden, ist die
Hütte zu dicht. Dann muss noch zusätzlich eine Möglichkeit geschaffen werden, dass die Luft von außen in die Wohnung fließen kann. Dazu gibt es Wandelemente und auch Fensterelemente welche die  Luft nachströmen lassen.

Ein Rein-Raus Lüfter mit wie hier von einem Anbieter
beworben ist als Einzellösung nur im Feuchtraum eher / absolut ungeeignet!

Du siehst die ist ein komplexes Thema, denn nur beseitigen
des Schimmels hilft leider nicht. Es muss das wiederkehren verhindert werden
und dies ist eine Addition verschiedener Maßnahmen.

Viele Grüße der

Luft-i-Kuss

...zur Antwort

Einen luftigen guten Tag aus Berlin,

 hier mal ein kleiner Hinweis zum Thema Brandschutz.

Das was Du da mit deinem Staubsauer machst ist leider Brandgefährlich.

Im Professionellen Handwerksbereich dürfen zur Absaugung von Holzspänen / Holzstaub nur Entstauber der Klasse H 2 oder H3 (geeignet zur Absaugung von Holzstaub) eingesetzt werden. Normale Entstauber / Staubsauger können die Holzreste entzünden und leider passiert dies auch öfter, da selbst Firmen oft diese Regel nicht einhalten.

Viele Grüße der Luft-i-Kuss

 

...zur Antwort

Einen luftigen guten Tag aus Berlin,

 das ist eine sogenannte Berliner oder auch Kölner Lüftung.

Hier wird davon ausgegangen, dass die Luft durch den Kamineffekt allein nach oben abzieht. Diese Form der Lüftung wurde viel bis teilweise sogar in die 80 Jahre gebaut ist aber nicht mehr so richtig Zeitgemäß. Vermutlich wohnst Du in einem Mehrfamilienhaus, also über und / oder unter Dir sind auch noch Wohnungen.

Leider wirst Du hier wenig machen können, da sich an dem Schacht wahrscheinlich noch weitere Wohnungseinheiten befinden. Der Vermieter müsste sonnst nämlich alle Wohnungen Lüftungstechnisch nach der DIN 18017 mit Brandschutz sanieren und dies kostet.

Hinter das Gitter gehört auf keinen Fall ein Filter, so wie da jemand schrieb, da es die Luftabfuhr behindern würde.

Das Gitter solltest Du mal abschrauben und dann alles dahinter gut reinigen. Das Weiche kann tatsächlich Dreck sein oder ein Schalldämmelement welches aus einer Art schwer entflammbarem Schaumstoff besteht.

Du kannst auch mal im Internet suchen nach: Bilder Kölner Lüftung.

 

Viele Grüße der Luft-i-Kuss

...zur Antwort

Einen fröhlichen guten Morgen,
ich möchte zusätzlich zu den bereits gegebenen Antworten noch auf zwei mögliche Ursachen hinweisen.
Bitte kontrolliere die Kontakte in den Fassungen des Leuchte. Diese sollten keine Korrosion aufweisen und sie müssen nach dem einschrauben des Leuchtmittels  fest kontaktieren. Wenn diese korrodiert sind Fassungen austauschen.
Kontrolliere oder lasse vom Elektriker die Schalter prüfen. Auch hier können die Kontakte im Laufe der Zeit korrodiert sein. Es kommt dann möglicherweise zu kleinen Lichtbögen beim Schalten. Dies vertragen LED Leuchtmittel nicht.
Zu den bereits genannten Anbietern von hochwertigen LED Leutmittel würde ich noch die Firma Girad Sudron hinzusetzen.
Leider sind diese in Deutschland schwer zu bekommen aber aus meiner Erfahrung am Besten.

Viele Grüße der

Luft-i-Kuss

...zur Antwort

Ein luftiges Hallo aus Berlin,

als Mieter hast Du an der Lüftung nichts verloren!

Bitte schalte den Vermieter ein dieser hat dafür sorgen, dass
die Lüftung / Abluftanlage vernünftig funktioniert. Weiterhin muss der
Vermieter die Abluftanlage in regelmäßigen Abständen reinigen und warten
lassen. Dies ist nach meiner Rechtsauffassung 1 x im Jahr.

Zusätzlich kannst Du noch mit Deinem Bezirksschornsteinfegermeister sprechen.

Tatsächlich ist es so wie bereits viele geschrieben haben.

Entweder handelt es sich um eine sogenannte Berliner /
Kölner Lüftung. Dabei muss die die Abluft sich selber Ihren Weg nach Oben
suchen (Konvektion + Zug). Hierbei sind häufig mehrere Toiletten an einen
Schacht angeschlossen und es kommt besonders im Sommer zu Geruchsbelästigungen, da die Luft nicht ausreichend abziehen kann (außen warm/ innen kühler = keine Konvektion = kein Abzug). Im Winter funktioniert diese Art der Lüftung besser (Außen kalt / innen warm = Konvektion = Luftzug nach oben)

Der Einbau eines Lüfters ist dann unzulässig da Du Deine
Abluft in die Bäder der anderen Mieter drücken würdest und auch der Brandschutz ist nicht gewährleistet!!

Oder es handelt sich bei Dir um eine Zentrale Abluftanlage
nach DIN 18017. Hier würde sich irgendwo ein Zentraler Lüfter befinden, welcher die Abluft aus den fensterlosen Bädern saugt. Ist dieser defekt oder verdreckt funktioniert die Abluftanlage nicht mehr. Hier gilt auch wieder der Vermieter muss eingeschaltet werden. Dieser hat die Anlage wie oben beschrieben entsprechend zu warten und zu reinigen.

Bei beiden Arten der Lüftung ist auch immer für Zuluft zu sorgen,
also undichte Fenster oder richtige Nachström-Öffnungen in der Fassade oder im Fenster. Bei der Kölner Lüftung hast Du eine separate Zuluftöffnung im Bad
welche auch über einen zentralen Schacht geführt wird.

Solltest Du tatsächlich über einen komplett separaten Schacht verfügen, anwelchem sich kein weiterer Mieter befindet, welches Dir Vermieter und Schornsteinfeger sagen kann und beide geben Dir diesen Schacht frei um einen Lüfter einzubauen, dann solltest Du je nach Rohrlänge / Schachtlänge entweder bei Längen bis 6m den M1/100 einsetzten. Hast Du eine längere Rohr-Stecke zu überwinden, wirst Du um einen ELS Lüfter nicht
drum rum kommen. Diese haben dann einen hervorragenden Druck Aufbau und können längere Rohrstrecken überwinden.

Viele Grüße vom

Luft-i-Kuss

...zur Antwort

Ein luftiges Hallo aus Berlin,

die eigentliche Frage ist was möchtest Du genau tun!!!

Wenn die nachfolgende Antwort nicht ausreichen sollte, bitte
ich um genaue Beschreibung was Du erreichen möchtest!

Es gibt z.B. Ventilatoren für die Wand, welche umschaltbar sind
(reversierbar).

Hierbei ist zu beachten, dass die Luftleistung in der Gegenrichtung
ca. 1/3 geringer ist.

Beispiele für Wandeinbauventilatoren reversierbar sind die
Helios HVR 150/2 RE, HV 200 und HV 250 je nach Luftleistung welche Du
benötigst.

Weiterhin gibt es Ventilatoren, welche für die Wohnraumlüftung eingesetzt werden und über einen Keramik-Kern verfügen und
abwechseln die Luft rein und raus blasen und dabei die Wärme aus der Abluft  speichern und dann wieder die Zuluft damit erwärmen ( Lüftung mit Wärmerückgewinnung  KWL).

Hier müssen je nach Wohnungsgröße mind. zwei Stück oder mehr
eingesetzt werden.

Ein Beispiel für ein wirklich sehr gutes Produkt auf dem
Markt ist hier der Verso KWL EC 45.

https://www.heliosventilatoren.de/images/flipviewer/deutsch/kwl_katalog/html5/index.html?

Viele Grüße vom

Luft-i-Kuss

...zur Antwort

Einen luftigen guten Tag aus Berlin,

beim Leitungs- Kabelquerschnit kommt es auf verschiedene Faktoren an:

Erstens Leitungslänge in Deinem Fall 50m.

Zweitens wie ist die Verlegeart. (hier geht es vor allem um die Wärmeabführung der Kabel / Leitungen)

Drittes wie ist die Absicherung. (z.B. Automat B 16A)

Hier erst mal der Link zur Kabel- und Leitungsdimensinierung:

http://www.voltimum.de/artikel/normgerechte-kabel-und-leitungsdimensionierung

Dann geht es weiter mit der Kabel- Leitungslänge:

http://www.voltimum.de/artikel/kalkulationstabellen-zur-berechnung-normgerechter-leitungslangen

Und zum Schluss.

Wenn Du nicht abbrenen möchtest und Dir Dein Leben und das Leben Deiner Familie was Wert sein sollte beauftrage bitte einen Fachmann, denn nach der Installation muss auch alles Durchgemessen werden, ob es denn auch Sicher und Funktionstüchtig ist und alle Schutzmaßnahmen auch ausreichen und fuktionieren.

Viele Grüße

der

Luft-i-Kuss

 

...zur Antwort

Ein luftiges Hallo aus Berlin,

ich vermute Ihr wollt eine Ablufthabe einschalten? Aber egal
Abluft ist Abluft egal ob durch Lüftungsanlage oder Ablufthaube.  

Entsprechende Schalter dafür gibt es im Handel.

Wichtig ist nur, Ihr müsst für Zuluft sorgen!

Diese kann z.B.auch über einen Magnetschalter am Fenster erfolgen. Also die Abluft darf und kann nur einschalten, wenn dieses dafür vorgesehenen Fenster geöffnet wurde und genügend Luft Nachtströmen kann.

Weiterhin ist das mit dem für Euch zuständigen Bezirks -  Schornsteinfegermeister zu besprechen und der muss es schriftlich absegnen bzw. sagt er Euch genau, was er haben will um die Lüftung in Verbindung mit dem Gasherd und der Zuluft abzunehmen und zuzulassen!

Viele Grüße der

Luft-i-Kuss  

...zur Antwort

Einen lustigen Guten Tag aus Berlin,

da die Kollegen hier bereits einiges geschrieben haben,
welches aber nicht zum Erfolg geführt hat, gehe ich mal von einer ganz simplen Erklärung aus.
In Deinen Stromkreisen, welche zusätzlich über den FI
abgesichert sind befinden sich mehrere elektronische Verbraucher welche
angeschlossen und eingeschaltet sind. Das können sein Computer, Laptop,
Kühlschrank, LED Leuchte, Router und W-lan Router, Energiesparlampe und  so weiter. Jeder dieser elektronischen Verbraucher darf bis zu 3,5mA Ableitstrom erzeugen.
Jetzt sind z.B. 5 Verbraucher angeschlossen und in Betrieb,
also eingeschaltet. Jeder dieser Verbraucher erzeugt z.B. einen zugelassenen
Ableitstrom von z.B. 3mA. Macht in Summe bei diesem Beispiel 15mA.
Nun muss ein FI (RCD) mindestens 50 % seines Auslösestromes  halten, darf also nicht auslösen, was bei einem 30 mA FI ,15mA entspricht.
Jetzt schaltest Du einen weiteren Verbraucher z.B. den
Hochdruckreiniger zu und auch dieser  darf 3,5mA Ableitstrom erzeugen.

 Jetzt haben wir mit den bereits 15mA vorhanden Ableitstrom+ die 3,5 mA macht 18,5 mA Ableitstrom was einen Differenzstrom von 18,5 mA beim FI
bedeutet. Jetzt darf er auslösen und dies tut er auch.
Die meisten FI (RCD) Schalter lösen so zwischen 18 – 24mA
aus.

Also Test 1 ALLE Verbraucher ausschalten und abziehen welche
sich an dem FI Stromkreis befinden.

Dann Hochdruckreiniger in die Steckdose welche über den FI
abgesichert ist und einschalten. Bleibt jetzt alles  am laufen, dasselbe nochmal mit dem anderen Betriebsmittel versuchen.
Lösung, vom Elektrofachmann einen zusätzlichen FI einbauen
lassen, welcher die Stromkreise Sinnvoll aufteilt, dass die existierenden
Ableitströme sinnvoll aufgeteilt werden.

Sollte trotzdem bei beiden Betriebsmitteln der FI auslösen und
du hattest wirklich alle anderen Betriebsmittel (Verbraucher) vom Netz
genommen, dürftest Du bereits einen Fehlerstrom auf den Fi Stromkreisen haben.

Jetzt muss der Elektrofachmann ran und mit Messen und Prüfen
diesen Fehler lokalisieren und beheben. Ein Zweiter FI ist auch in diesem Fall
immer Sinnvoll, da die elektronischen Betriebsmittel immer mehr zunehmen und ein FI meist nicht mehr ausreicht.

Spannungsreiche Grüße der

Luft-i-Kuss

...zur Antwort

Einen luftigen guten Tag aus Berlin,  

wenn Du von Fensterfalzlüftern scheibst meins Du sicher die
Teile von RegelAir.

Sollte es sich um einen Neubau handeln, lass die Finger davon.
Lass Dir lieber vernünftige Fenster bauen, die gleich intern über entsprechende Zuluft Öffnungen / Nachströmmöglichkeiten verfügen und  einen vernünftigen Lüfter ins Bad und Gäste WC z.B. Helios ELS mit Grund- und Bedarfslüftung oder bei Einfamilienhaus geht auch noch z.B. Helios M1 / 100.

Wenn es um eine Sanierung geht, bleibt einem leider häufig
nichts anderes übrig als diese Dinger um eine Nachströmung der Luft zu gewährleisten.
Es gibt auch Nachströmelemente für den Wandeinbau. Die werden häufig
nicht verwendet wegen der Außenansicht der Fassade obwohl technisch besser als die Fensterfalzlüfter.
Sollten nur Fensterfalzlüftern ohne zusätzlichen Lüfter im
Bad geplant sein, kann ich leider nur abraten. Der Luftwechsel wird mit sehr
hoher Wahrscheinlichkeit nicht ausreichen um Feuchteprobleme bei Neubau und nach Sanierung zu vermeiden!

Viel Spaß beim Schwitzen und schöne Grüße aus Berlin wo wir im Außenbereich bei 37 Grad vor uns hin dunsten

Der Luft-i-Kuss

...zur Antwort

Ich möchte nur kurz auf die Messmetode eingehen und die Lebensgefahr in welche Du dich begeben hast.

Die Messmetode ist OK, nur wenn jetzt ein höherer Strom geflossen wäre als diese 0,5 bis 0,9 Ampere kann es passieren, das sich das Multimeter in Deiner Hand auflöst. Profimultimeter messen nur bis 10 max. 20 A und haben die Sicherheitskategorie Cat III bzw. Cat IV.

Damit können Sie auch Spannungsspitzen ab von bis zu je nach Cat. 1000 oder sogar 10000 Volt. Die meisten Multimeter welche billig im Handel angeboten werden können dies nicht und sind daher für den Anwender einfach Lebensgefährlich!

Messungen wie Du sie benötigt macht man im allgemeinen berührungslos mit einem Zangenamperemeter. Dies sollte vom Messbereich dann auch da liegen welche Ströme Du erwartest. Hier wäre ein Zangenamperemeter notwendig welches kleine Messbereiche abdeckt bis 20 A. Mir fällt da als gutes Gerät nur das Minizangenamperemeter von Beha ein. AMP-25-EUR.

Viele Grüße

Luft-i-Kuss

...zur Antwort

Ich möchte gern wie folgt auf Deine Frage antwoten.

Verlängerungsleitungen oder Verlängerungskabel sind immer nur eine Notlösung. Diese sollten niemals auf ewig liegen.

Die Fragen von mir lautet wie lang ist die Leitung, welchen Aderquerschitt hat die Leitung und welche Last hängt am Ende.

Hast Du eine Leitung von 3 m Länge und eine Leuchte mit 100 Watt am Ende und die Leitung hat 1,5mm²  wird es kein Problem darstellen, solange der die Leitung / Kabel nicht wärmer als 65 Grad C wird und der Schutzleiterwiederstand nicht höher als 1 Ohm ist.

Solltest Du aber eine Leitung haben die z.B. 10m lang ist und einen Verbraucher z.B. 3000 Watt und dies bei einem Leitungsquerschnitt von 1,5mm² kann dies schon ein riesiges Problem darstellen.

Wenn der Schutzleiterwiederstand zu hoch ist, dann wird durch Leitungslänge und Temperatur wird die Sicherung / Automat und im Feherfall der FI / RCD nicht auslösen.

Dann kann es zu einem Brand oder sogar zu einem elektrischem Schlag kommen.

Dies ist also Barnd- und Lebensgefährlich!!

Aus meiner Sicht also Hände weg von 3/4/5/6 ... Tischsteckdosen und Verängerungsleitungen. Immer einen sicheren Anschluss wählen für einnen Verbraucher, gerade bei höhren Lasten (Watt).

Viele Grüße

luft-i-kuss

...zur Antwort