Schimmel im Bad über der Dusche ?

...komplette Frage anzeigen Schimmel über der Dusche... - (Schimmel, Bad, Lüftung)

4 Antworten

Den Schimmel feucht abwischen. Bei so einem starken Befall würde ich zu chlorhaltigen Reinigungsmitteln greifen. Danach natürlich gut lüften. 

Es ist ganz klar ein Lüftungsproblem, verbunden mit "unglücklichen baulichen Verhältnissen". Daran könnt ihr aber nichts ändern, also an den baulichen Verhältnissen.

Ich würde einen Baumarktlüfter kaufen und nach jedem Duschen das Teil längere Zeit kalt laufen lassen. Um die feuchte Luft abzuführen. Gleichzeitig  die Wohnung lüften. Allerdings das Bad auch ordentlich heizen. Es muss mindestens so warm sein wie die restliche Wohnung.  

Den nächsten Anstrich solltet ihr mit Anti-Schimmelfarbe machen. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Bio-Rid gemacht. Ist aber nicht billig und eher nur im Großhandel (Direktvertrieb) erhältlich. Aber auch Baumärkte bieten vergleichbare Farbe an. 

konzato1 02.11.2017, 19:05

Ach ja, nach jedem Duschen das Wasser mit so einem Abzieher (Gummilippe) von den Fliesen abziehen und die Duschtasse trocken wischen. 

0

Einen luftigen guten Tag,

ja der Schimmel…

Nach meinen Erfahrungen erst mal wie bereits oben beschrieben
Schimmel komplett beseitigen, bedeutet aber auch Tapete und so weiter alles ab.
Wand austrocknen lassen, Schimmelblocker rauf und dann neu Tapezieren und streichen.(wie bereits oben geschrieben)

Jetzt muss ein permanenter ausreichender Luftwechsel und
genügend Wärme her, damit sich nicht wieder Kondensat an der Decke bildet.

Wie auch schon richtig geschrieben, das Bad muss ausreichend
geheizt sei, also die Wände müssen warm werden um den Taupunkt zu verhindern.
Da es sich um eine Außenwand handelt könnte man mit einer  Strahlungsheizung, welche auch diese Stellen erreicht Abhilfe schaffen. Kaufe Dir z. B. einen Sola Magic der so montiert wird, dass die Strahlung auch in die Ecke und die Decke erreicht.

Dann einen Lüfter mit Feuchtesensor, welcher bei Verwendung
des Bades (über Licht mit eingeschaltet wird)  und bei zu hoher Luftfeuchtigkeit entlüftet.

Hier mein TIPP, kein Baumarkt! Sondern ein
Fachhandwerksprodukt wie den Helios M1 / 100 F.

Wo Luft raus soll muss auch Luft nachströmen. Bedeutet Du
solltest ein Türluftgitter einbauen, damit die Luft aus den anderen Räumen wenn der Lüfter im Bad läuft nachströmen kann oder die Tür um 2 cm kürzen.

Die Nachströmung wiederum funktioniert nur, wenn Deine
Wohnung entsprechend undicht ist. (Faustregel: alles bis 1990 -1997
gebaut wurde)

Sind zum Beispiel danach die Fenster getauscht worden, ist die
Hütte zu dicht. Dann muss noch zusätzlich eine Möglichkeit geschaffen werden, dass die Luft von außen in die Wohnung fließen kann. Dazu gibt es Wandelemente und auch Fensterelemente welche die  Luft nachströmen lassen.

Ein Rein-Raus Lüfter mit wie hier von einem Anbieter
beworben ist als Einzellösung nur im Feuchtraum eher / absolut ungeeignet!

Du siehst die ist ein komplexes Thema, denn nur beseitigen
des Schimmels hilft leider nicht. Es muss das wiederkehren verhindert werden
und dies ist eine Addition verschiedener Maßnahmen.

Viele Grüße der

Luft-i-Kuss

Als Gutachter werde ich oft zu solchen Fällen gerufen. Ganz klar - in der Ecke kondensiert Feuchtigkeit und bildet Schimmel. Die einzige wirklich funktionierende Lösung des Problems, ist ein Lüfter in der Außenwand. Sprecht mit eurerem Vermieter, ob das möglich ist und ob er sich an den Kosten beteiligt. Wenn er schlau ist macht er das. Er hat sonst ja immer das Problem der eventuellen Mietminderung. Niemand kann verlangen, dass ihr das Bad bis zur vollständigen Trocknung lüftet. Das würde auch nur im Winter funktionieren. Gerade im Altbau hat man das Problem immer wieder. Ich würde euch raten einen Lüfter mit Wärmerückgewinnung einzubauen und den Schimmel vorher zu sanieren. Weitere Informationen findet ihr auch in den Links in meinem Profil. 

Was möchtest Du wissen?