Ich bin jetzt kein Sprachwissenschaftler, aber ich nehme mal an das die Buchstaben auch so ausgerichtet sind um von links nach rechts zu schreiben. Beispielsweise das "L" oder das "t" oder das "r" oder das "e". Diese Buchstaben neigen ja schon von links nach rechts. 

Anders als in der arabischen Sprache. In der arabischen sprache schreibt man von rechts nach links. Die Buchstaben sind auch dementsprechend ausgerichtet und krümmen sich nach links. 

...zur Antwort

Lieber Bruder,

ich kann dir nur vom Herzen empfehlen, solche Fragen hier nicht mehr zu stellen. Leider ist es keine Seltenheit geworden, dass man hier auf spöttische oder sogar abwertende Antworten und Kommentare trifft, bei der Erwähnung des Islam. Ich mache mir ernsthafte Gedanke, denn beobachte dies schon seit längerem und muss erschreckend feststellen, dass dies schon an Islamhass und Islamophobie grenzt.

Die Menschen nehmen keinen Blatt mehr vor dem Mund und meinen, dass ihre abwertende Meinung über den Islam so wichtig sei, dass sie diese immer erwähnen. Ich finde es ehrlich gesagt Schade.

Dennoch was ich dir raten kann, falls du eine islamische Frage hast, dann kontaktiere bitte Personen mit Wissen direkt, und frag solche Fragen nicht auf eine Plattform wie diese. Davon hat niemand was. Weder Du, diese Menschen, noch der Islam. Ich hoffe du erlernst sorgfältig das Gebet, denn es ist ein Vertrag zwischen dir und Allah :) Wer es einhält, der kommt ins Paradies in sha Allah :)

...zur Antwort

Das ist eine Frage die sich viele stellen. Und meiner Meinung nach muss es einen höheren Sinn geben, denn der Mensch ist das perfekteste Geschöpf. Und für dieses soll der Alltag nur aus Tätigkeiten bestehen, genau wie bei den Tieren?

Die Tiere essen auch, trinken, arbeiten, spielen, haben Spaß, gründen Familien und zeugen Kinder. Wenn ein Mensch sein leben darauf beschränkt, dann gleicht er den Tieren. Aber wir wissen ganz genau, dass der Mensch komplexer ist. Sinnvoller. Mit viel mehr Intellekt.

Wenn du einen Hund unter Narkose stellst und dann in einen dunklen Raum bringst mit einem Teller essen und abwartest was der Hund beim aufwachen macht. Dann wirst du feststellen, dass der Hund ohne weiteres nach dem aufwachen zum Teller geht und isst.

Mach das gleiche mal mit einem Menschen. Der Mensch würde niemals ohne weiteres essen, wenn er weiß dass er einfach so in einem dunklen Raum aufwacht. Der Mensch würde sich fragen ''Wer hat mich hierher gebracht?'' ''Wo bin ich hier?'' und ''Was soll das ganze Theater?''. Der Mensch hat einen Verstand.

Und so rate ich dir persönlich, stelle dir diese Fragen in Bezug auf das Leben. Denn als du angefangen hast mit dem Denken im Kindesalter, da hast du dich auch schon plötzlich im Leben vorgefunden.

Mich hat all dies auch eine Zeit lang sehr beschäftigt. Ich habe nun alle meine Antworten im Islam gefunden. Ich kann dir nur empfehlen dich mal mit dem Islam auseinanderzustezen. Kostet nichts. :)

Alles gute!

...zur Antwort

Bei der Ganzkörperwaschung (Ghusl) gibt es 2 verschiedene ''Versionen''. Einmal das Minimum und einmal das Maximum

Minimum: Du musst dein Mund, deine Nase und jeder Körperstelle waschen. Das heißt du spülst den Mund aus, dann die Nase und anschließend wäschst du deinen Körper, sodass es keine trockene Stelle mehr gibt.

Maximum: Du wäschst deinen Genitalbereich, deine Hände, dann nimmst du die ganz normale Gebetswaschung (Abdest/Wuduu). Wenn du deine Füße gewaschen hast, wäschst du deinen Kopf und anschließend den ganzen Körper, sodass keine einzige Stelle trocken ist.

Allahu a3lam. Allah weiß es am besten.

...zur Antwort

Ist es "normal", dass ich gerne allein sein will?

Hey Leute, am besten sage ich gleich, was Sache ist: Ich bin gerne alleine. Ich bin ein sehr stark introvertierter Mensch und lebe mich lieber kreativ aus, lese und soziale Kontakte stehen da hinten an. Ich bin froh, wenn meine Eltern arbeiten sind und ich meine Ruhe habe, die Zeit, die ich in der Schule mit meiner Freundin verbringe reicht mir völlig aus; sie ist auch meine einzige Freundin, da ich anders als viele Bekanntschaften nicht zu meinem Freundeskreis zähle. Ich könnte niemals einen ganzen Tag mit jemanden verbringen, zumindest nicht mit den Menschen, die ich bisher kennen gelernt habe.

Ich weiß, der Mensch ist ein Rudeltier, aber ich bin eine chronische Einzelgängerin. Ich habe auch nicht vor, das zu ändern, doch wüsste ich gerne, ob ich einfach anders ticke, oder auch andere Menschen lieber Zeit mit sich selbst verbringen, als mit anderen.

Meine Eltern finden mich komisch und halten mich für dumm, weil ich mich nicht verabrede, bis jetzt noch keinen Freund hatte (bin weiblich/15) und allgemein kein Bedürfnis nach sozialen Kontakten habe. Das ich nicht dumm bin, weiß ich auch so, aber sie wollen einfach nicht verstehen, dass ich mich nicht ändern werde. Außerdem ist mein Vater dagegen, dass ich mir Bücher kaufe und zeichne, meine Mutter meckert immer, wenn ich für die Schule oder Spanisch (nicht schulisch) lerne [?], anstatt raus zu gehen und Quatsch zu machen - wie warten schon sehnlichst darauf, dass ich meinen ersten Rausch mit nach Hause bringe und dazu meinen ersten Freund, das könnte schwierig werden, da ich Alkohol komplett ablehne.

Insgesamt werde ich immer als unnahbar und schüchtern eingestuft und für eiskalt und apathisch gehalten - das liegt wohl daran, dass ich nicht so hyperaktiv und hibbelig bin wie die Leute, die mich umgeben.

Was würdet ihr in meiner Situation tun? Kennt ihr Leute, die genau so sind oder seid es vielleicht sogar selbst? Wie kann ich ihnen beibringen, dass ich nie zu einer riesen Clique gehören werde und lieber für mich bin?

Das war ein ziemlich langer Text, danke, falls du ihn bis hier gelesen hast. Hoffentlich könnt ihr mir weiter helfen.

...zur Frage

Eine sehr weise Person sagte mal:

Einsamkeit ist besser als die Gesellschaft schlechter Menschen.

...zur Antwort

Alle diese Rechtschulen fußen auf den Quran und auf die Sunnah. Es mangelt ihnen keineswegs an Authentizität. Es waren 4 großartige Gelehrte auf deren Werke wir heute noch zurückgreifen. Sie haben verschiedene Rechtsurteile gefällt, mit Beweisen aus den zwei genannten Hauptquellen des Islam: Quran und Sunnah.

Ich hoffe ich konnte dich damit ein wenig bereichern, aber zu sagen welcher von denen ''besser'' ist, kann ich dir nicht sagen. Ich frage mich, ob man überhaupt sagen kann dass eine besser ist.

Ich stelle mir das immer so vor: Es sind 4 Wege zu einem Ziel. :)

Oder

Es sind vier Ozeane, die ihr Wasser aus EINER Quelle haben :)

...zur Antwort

Ich würde mich nicht den Dingen widmen die du sowieso niemals ändern kannst. Ob du dich mit diesen Gedanken beschäftigst oder nicht, dass wird im Endeffekt auch nichts ändern. Beschäftige dich lieber mit dem Jetzt, denn auch du bist irgendwann 40 50 und dann würdest du dir wünschen noch mal 15 zu sein im Jahre 2014. Denn glaub mir, die Zeiten werden höchstwahrscheinlich nicht besser.

...zur Antwort

As Salamu aleykum ua rahmatullahi ua barakatuh Schwester.

Als allererstes möchte ich dir und mir sagen, wie wichtig die Schamhaftigkeit (Al- Hayaa) ist. Ein Sheikh erwähnte mal diesbezüglich einen Hadith, nämlich das die Schamhaftigkeit und der Iman zusammengehören. Fehlt das eine, so fehlt auch das andere. Ohne Haya kein Iman, ohne Iman kein Haya. Das sage ich Schwester, weil es einfach nicht passt von einer tugenhaften Muslima zu hören, wenn sie sagt ''mein Freund''.. Der Prophet Sall Allahu alayhi ua sallam war schamhafter als eine schamhafte Jungfrau. Daher sollten wir immer auf unsere Schamhaftigkeit achten.

Träume sind nicht verbindlich Schwester, Allah kennt deren Hintergrund am besten. Natürlich gibt es Ahadith diesbezüglich, die die Arten von den Träumen aufzählen, dass es zum Beispiel 3 Arten von Träume gibt.

  1. Gute Träume (sind von Allah und eine frohe Botschaft)
  2. Schlechte Träume (sind von Shaytan)
  3. Alltagssituation, welche von unserem Hirn verarbeitet werden.

Natürlich können Träume immer Auswirkungen auf unser Leben haben, es gibt viele Menschen, die angefangen haben zu praktizieren, da sie immer außergewöhnliches geträumt haben (meine Wenigkeit). Aber dennoch ist ein Traum nichts worauf man all zu sehr bauen soll. Falls du noch irgendwelche individuellen Fragen diesbezüglich hast, dann empfehle ich dir einen Sheikh aufzusuchen und ihm diese Situtation zu schildern.

Abschließend möchte ich dir noch alles Gute wünschen. Ukhti, der Ehevertrag ist ein Vertrag, den wir nur einmal im Leben schließen wollen. Sprich, wir wollen nur einmal heiraten und glücklich mit unserem Partner eine gesegnete Ehe führen. Daher sollte man auch Sabr zeigen und wahren, wenn man sich zu einer solchen Ehe begeben möchte. Aber wenn wir schon in den ersten Schritten alles ohne Grenzen einleiten, dann sollte man sich nicht wundern, wenn auch in der Ehe der Segen nicht vorhanden ist.

Möge Allah uns rechtschaffene und tugendhafte Partner geben und uns auch zu einem tugendhaften, angenehmen und leichten Partner machen.

Ich hoffe ich konnte dir einigermaßen helfen.

wAllahu a3lam.

...zur Antwort

Hallo Shannon,

die Geste ist - soweit ich weiß - nicht zurückzuführen zum Islam. Es machen aber viele Muslime :) Hat aber nichts mit dem Islam an sich zutun, meist macht man dies auch wenn man gefragt wird ''Wie geht es dir''. Dann fasst man sich auch dabei ans Herz wenn man sagt ''Gut danke'' oder so was. :)

...zur Antwort

Bücher lesen. Das erweitert deinen Wortschatz, dadurch verwendest du dann automatisch mehrere Begriffe, verschiedene Satzanfänge, und und und. :)

...zur Antwort

Im Islam handelt es sich bei den Gebetszeiten nicht um einen Gebetszeitpunkt, sondern einen Gebetszeitintervall (Gebetszeitraum). Das heißt, man hat zwischen zwei Zeiten Zeit ein Gebet zu verrichten. In der Regel hat man Zeit, jedes Gebet zu verrichten, bis das nächste Gebet anbricht. Außer beim Morgengebet. Beim Morgengebet ist das so, das Morgengebet wird verrichtet, wenn die Morgendämmerung anbricht bis hin zum Sonnenaufgang. Hierbei müssen wir ja wissen, wann die Morgendämmerung anbricht und wann die Sonneaufgeht. Daher sind es zwei Zeiten für das morgengebet.

Die ersten Zeiten sind 4:08 und 5:57. Das heißt, die Morgendämmerung bricht um 4.08 an und die Sonne geht um 5:57 auf. Das sind die zwei Angaben die fürs Morgengebet benötigt werden, daher auch zwei Zeiten.

Anschließen folgt die Gebetszeit um ca 13:29. Das heißt, die Sonne steht hier etwas nach ihrem Zenit (der höchste punkt der Sonne). Hier wird das Mittagsgebet verrichtet. Da man im Islam Zeit hat ein Gebet zu verrichten bis das nächste anbricht, hat man Zeit das Mittagsgebet zu beten, bis das Nachmittagsgebet eintrifft um ca 17:33.

Und so geht das weiter, bis auf die Ausnahme des Morgengebetes. Kurze Anmerkung zum Morgengebet: Es wurde wissenschaftlich bewiesen, dass es dem Körper gut tut, den Schlaf morgens an einer bestimmten Stelle zu unterbrechen. Rate mal wann? :)

Ich hoffe dieses Thema wurde für dich ersichtlicher, wenn nicht, dann frag bitte noch einmal :)

...zur Antwort

Die arabische Sprache ist ein phänomen in sich. Es gibt Begriffe mit mehr als hundert Synonymen.

...zur Antwort