Achtung EXISTENZKRISE -> Woher soll ich wissen, was ich werden will (Beruf)?

Ich will/soll (?) studieren und mach jetzt seit einem Jahr Forstwirtschaft. Wie befürchtet gefällt es mir nicht und nun hab ich den Aufnahmetest für Psychologie geschrieben. Es war viel zu lernen und ich hab mich echt reingehängt, aber jetzt, wo er geschrieben ist (und ich auf mein Ergebnis warte) bin ich mir doch nicht mehr sicher.

Meine Eltern sagen, ich soll studieren und etwas "ordentliches" "mit Zukunft" machen. Sie meinen damit was, was mit Wirtschaft oder Politik zu tun hat. Trotzdem lassen sie mir alle Freiheiten und ich könnte auch eine Lehre machen; jedoch raten sie mir davon ab und ich hab ja selbst keine Ahnung, was ich will und was Zukunft hat.

Ich fühle mich einerseits zum Studieren gedrängt, andererseits hab ich nichts besseres vorzuschlagen und mach hald grade wirklich IRGENDWAS. Ich hab keine Visionen und fühle mich zu keinem Beruf richtig hingezogen. Außerdem hab ich das Gefühl, dass ich sowieso sehr wenige Berufe kenne. Ich fühle mich auch, als hätte ich irrsinnigen Zeitdruck, obwohl ich (erst) 19 Jahre alt bin.

Ich würde manchmal gerne verreisen. Ich war im Februar dann aber 1 Monat weg und dann wollte ich sofort wieder heim, weil ich die Sicherheit von zu Hause vermisst hab.

Ich fühl mich ständig hin und hergerissen zwischen allen Möglichkeiten. Eigentlich sollte ich es als Segen sehen, dass ich die Wahl habe, doch ich hab das Gefühl, dass ich genau null weiterkomm.

Ich nehme mir oft vor, einfach mal irgendwas (z.B. nun Psychologie) zu studieren und es auch fertig zu machen. Wenn ich es in 7 Semestern schaffe bin ich dann immer noch nicht mal 23 und hätte immer noch die Möglichkeit was anderes dazuzumachen oder? Das Problem bei Psychologie ist hald, dass man mit dem Bachelor nicht viel anfangen kann und zumindest den Master anhängen muss.

Ich lebe jetzt wie im Schlaraffenland - ich hab genug Geld, lebe in einer schönen Wohnung (die meinen Eltern gehört) und kann eigentlich wirklich tun und lassen was ich will. Trotzdem hab ich das Verlangen irgendwie weiterzukommen, aber ich weiß eben nicht wohin und deshalb bewerte ich jeden Fortschritt den ich mache nur minder, weil er mich ja nur ins unbekannte weiterführt.

Ich hab außerdem das Gefühl, dass alle anderen wissen, was sie tun wollen und wohin sie gehen außer ich. Vielleicht geht's/gings einigen von euch auch so? Was habt ihr dann gemacht? Seid ihr nun glücklich in eurem Beruf?

Es heißt ja immer: Wenn man nicht selbst entscheidet wird über einen entschieden. Aber was wenn ich gar nicht weiß wie ich entscheiden soll und trotzdem entscheiden will??

Ich danke euch für eure Antworten auf mein langes Gefasel Lg Eva

...zur Frage

Das ist echt verdammt schwer zu beantworten. Du bist ja sogar schon aktiv und suchst was dir gefallen könnte aber findest nichts.

Leider glaube ich, dass ich dir auch nicht mehr sagen kann als dass du versuchen solltest nach deinen persönlichen Stärken zu handeln. Wodrin bist du so richtig gut? Was ist das was du am liebsten verfolgst? Es kann auch ein abstrakter Beruf sein den du derzeit noch nicht mal kennst!

Ich wünsche dir alles gute für die Zukunft und setz dich ncht zu sehr unter Druck, das macht die Entscheidung nicht leichter.

Greetz, PuNk

...zur Antwort

Ist eigentlich egal welche, haptsache es ist kein Ammoniak drin und es ist eine Färbung die auf trockenes Haar geht. Mit vorher die Haare nass machen hatten schon sehr viele Leute die ich kenne schlechte Erfahrungen, warum auch immer.

Greetz, PuNk

...zur Antwort

Gegen die Angst selbst kannst du wenig machen, du bist halt sehr nervös! Aber ich denke, dass du dir keine Sorgen machen musst weil auch Jungs nicht immer auf das perfekte Äußere achten :) Wenn er dich richtig kennen lernt (wie bei eurem zukünftigen Treffen) wird er sowieso mehr deinen Charakter schätzen lernen als dein Aussehen.

Vielleicht mag er ja auch deinen Körper wie er ist, du weißt es ja nicht! :)

Mach dir keinen allzu großen Kopf und vergiss nicht, dass auch er nur ein Mensch ist und nicht oberflächlich sein muss.

Greetz, PuNk

...zur Antwort

Das können Männer auch (nur ohne Oberweite :D), vor allem wenn sie trainiert haben. Ist ein ganz normaler Brustmuskel.

Greetz, PuNk

...zur Antwort

Bei mir war das immer normal, dass die Haare noch ein paar Tage leicht abgefärbt haben. Wickel einfach ein Handtuch auf dein Kissen oder etwas was deine Bettwäsche davor schützt verfärbt zu werden :)

Die Farbe die bei mir bisher am meisten abgefärbt hat war übrigens Rot.

Greetz, PuNk

...zur Antwort

Kompletter Bullshit. Elmex reicht aus, das ist nur eine Marketingmasche um noch eine Marke zu etablieren.

Generell ist Elmex nicht so gut wie die meisten anderen Zahnpastas, die haben sich einfach mit vielen Zahnärzten zusammen getan und genug Product Placement betrieben um sich nun einen Namen gemacht zu haben.

Mittags Zähne putzen macht man nur wenn man frei hat :D

Glaub nicht alles was dir durch Werbung und empfehlungen suggeriert wird :)

Greetz, PuNk


...zur Antwort

Generell gilt, dass du am besten in Städte fährst. Großstädte bieten sich an aber auch Kleinstädte haben schon viele Stops und Arenen.

Greetz, PoKéPuNk :P

...zur Antwort

Geh auf ihn zu und sag dass es dir leid tut was du zu ihm gesagt hast und dass du weißt dass es ihn wahrscheinlich verletzt hat. Zeig einfach dass du es bereust und sei offen für seine Kritik.

Greetz, PuNk

...zur Antwort

Ein paar Kommentare wirst du wahrscheinlich schon zu ihr bekommen aber wieso solltest du sie nicht bei dir zu hause schlafen lassen, nur weil es vielleicht komisch rüber kommen könnte? :D

Ich hatte auch früher ein paar Mädchen freundschaftlich bei mir übernachten lassen und es hat keinen gestört :)

Greetz, PuNk

...zur Antwort

Die deutsche Sprache bekommt immer mehr englische Einflüsse durch die modernen Bezeichnungen die in den letzten Jahren aufkommen und das Internet. Das ist ein Prozess der schleichend unsere Alltagssprache verändert.

Meine Oma redet auch ein bisschen anders als meine Mutter und bei der Uroma war es sicher nicht anders. In dieser Generation ist die englische Sprache nunmal ein Bestandteil der Veränderung.

Ob man das gut oder schlecht findet, sei mal dahin gestellt aber es kann nicht schaden wenn man sich einfach mal damit befasst und es nicht gleich verteufelt :)

Das heißt aber alles nicht dass unsere Sprache sich grundlegend verändert, sondern dass diese Generation einfach gerne (wenn auch meist aus Spaß) so spricht.

Mir macht es persönlich jetzt nichts aus, da ich zu Hause auch öfter mal englisch spreche und da kommt es der Familie ja glatt entgegen :D

Greetz, PuNk

...zur Antwort

Da müsstest du eine Menge Zeit investieren, dass dein Hund so brav und freiwillig zuhause bleibt! Ich glaube aber nicht dass das so einfach möglich ist einen Hund so zu erziehen.

Wenn der Rudelführer (du) weg ist und er eingesperrt in der Wohnung sitzt geht es ihm Hund vielleicht für ein paar Tage ganz gut aber auf lange Zeit gesehen macht das zum Wohl des Tieres keinen Sinn.

Wenn dann brauchst du jemanden der zwischendrin mit ihm Gassi geht, was aber nicht garantiert dass er glücklich bleibt!

Greetz, PuNk

...zur Antwort