Jap, mit der Antwort gehe ich mit.

Es hilft im Übrigen auch sehr, sich einfach mal haufenweise Erfahrungsberichte durchzulesen. Denn während man die Aufgaben nicht unbedingt üben kann/muss/soll, ist es immernoch sehr hilfreich zu wissen, was wann drankommt und wie lange der Spass dauert. Ausserdem ist es interessant, wie einige mit diesen Tests umgehen und welche Tipps sie dir persönlich auf den Weg mitgeben. Nicht nur was die Tests angeht, sondern vielleicht auch einfach irgendwelche andere Kleinigkeiten, wo man selbst nie drauf gekommen wäre. Recherche ist hier das Stichwort und ist meiner Meinung nach auch die aller beste Vorbereitung.

Ich war bei einigen solcher Tests (allerdings für Piloten) und habe mich nur auf den ersten stark vorbereitet, in Form von Wissenstests etc. Ironischer Weise war das dann auch der, den ich nicht bestanden habe. Nun gut, wie dem auch sei. Lies dir ein paar Berichte durch, schau dir die Struktur an, die Unterlagen vom DLR helfen sonst natürlich ebenfalls weiter. Ansonsten ausschlafen, genügend trinken und dann wird das schon. Viel Erfolg! :)

...zur Antwort

Ja, öfter mal.

Je nachdem wie müde ich war.. bei 2 Uhr morgens wäre ich gar nicht ins Bett gegangen. Im Flugzeug schlafen kann ich ganz gut, kann aber natürlich auch nicht jeder.

Ist auch nicht wirklich anders als zu anderen Zeiten..

...zur Antwort

Sollte ich das Geld Sparen? Hobbie etc Umfrage?

Letztendlich muss ich es zwar selber entscheiden, aber ich wollte einfach nochmal fragen...

Un zwar

Hatte ich mit 14-16Jahren echt keine Coole Zeit.. Oft umgezogen, Mutter war schwer Krank, hatte nie viel Geld usw.. Irgendwann ging es mir dann ne Zeit lang psychisch

(dann ging es mir 5-8 Monaten echt schlecht, bin Psychisch am ende gewesen, kein Selbstbewusstsein, nur Vorwürfe zu mir selbst, Krass Schüchtern Wurde gemobbt weil ich dünn war usw..)

Paar Monate später: (bin bald 17Jahre alt)

Seit 3-4 Monaten geht es so langsam Berg auf, habe angefangen Krafttraining zu machen, irgendwann hab ich dann Pcs zusammengebaut, und mir mit dem Geld Hanteln gekauft, Bin öfters Raus gegangen, bin Selbstbewusster Geworden und bin derzeit am Zunehmen!=) und Mental bin ich durch das alles echt stark geworden.

und mache evtl noch ne Gruppen therapie, das ich noch selbstbewusster werde, und es wieder in die Schule schaffe!

(Möchte nicht angeben! da ich bei weitem nicht das beste habe, und ich Zufrieden bin)

Nun hab ich durch Pcs zusammenbauen, reparieren, kaufen und verkaufen. Soviel Geld gehabt das ich mir einen 1000Euro pc zusammenbauen konnte, irgendwann dann ein 144Hz monitor, Mechanische tastatur, Bessere Mouse, dann die Hanteln usw..

Und wen ich mir das jetzt so vorstelle ist das echt viel Geld gewesen für mich, und ist auch nicht so wirklich je vorstellbar gewesen...

Nun ist neben Krafttraining auch YouTube, Zocken etc mein Hobbie. Bzw Spiele ich gerne! mache gerne Videos.

Und wollte mir jetzt eine neue Maus holen, neues Mousepad, und ein Mikro, das ich ich Videos mit Audio machen kann, die nicht Rauschen..

Das kostet aber 120-140Euro, ich habe auch das Geld, das ich mir durchs pc zusammenbauen/Reparieren verdient habe.

Und hätte dann noch meine 50-60Euro übrig die ich Sparen könnte.

Nun frage ich mich sollte ich einfach Sparen? oder mir die drei Sachen kaufen?

Meine Mutter meinte sie möchte nichts, bzw wollte ich ihr erst damit etwas Kaufen..

bzw möchte ich gerne mal ne andere Maus, Mousepad ist beschädigt, und habe noch kein Mikrofon.

Ich denke mir dann immer boah schon viel Geld.. Aber irgendwo ist das ja auch mein Hobbie, bzw wüsste ich nicht was ich sonst damit machen soll.

Die sachen kaufen oder Sparen?=/

Sorry für den Langen text.

Thx

...zur Frage
Die drei sachen Kaufen, und dann anfangen zu Sparen

Geld allein macht einen nicht glücklich - man muss es schon ausgeben.

Was ich damit sagen will: Wenn du Spass am Hobby hast und es dir damit besser geht, dann lohnt sich die Investition. Zumal es hier echt nicht um wahnsinnig viel Geld geht und die Summe überschaubar ist. Meiner Meinung nach also völlig in Ordnung.

Tipp: Habe mir am Anfang meiner Youtube Zeit ein Ansteckmikro von Boya gekauft für 20 Euro, und mir persönlich gefällt die Audioqualität total! Ich benutze es bis heute immernoch.

...zur Antwort
JA

Ich glaube ja, allerdings unter gewissen Bedingungen, wie zum Beispiel einer wahnsinnig guten Anleitung von unten.

Das Flugverhalten ist im Simulator eben nochmal durchaus anders, als im echten Flugzeug. Das fängt schon mit der Haptik an. Wenn du keinen Full Flight Sim zuhause hast (wovon ich mal stark ausgehe), dann ist es eben nochmal etwas anderes, Knöpfe zu drücken, Hebel zu bewegen und die Kiste mit dem Stick zu lenken, als wenn man quasi einfach nur alles entspannt anklickt. Und wenn man abstützt, dann ist das im Simulator ja auch egal.

Zudem braucht es noch eine ordentliche Portion Glück. Ein GA Aircraft zu landen, wie eine Cessna oÄ klingt da noch machbarer, hier kannst du den Flughafen mehrfach überfliegen, dir den Flughafen anschauen, hast alle Steuerelemente vor dir und das Ding ist ganz einfach kompakter. Ein A320 hat es hingegen schon ganz schön in sich.
Am Ende ist es ein MCC Cockpit und auf mehrere Personen ausgelegt, das Ding hier komplett allein, unerfahren, ggf. noch mit Schäden und extrem viel Druck sicher zu landen bedarf nicht nur wahnsinnig viel Skill, sondern auch recht viel Glück.

Ich würde nicht sagen dass es unmöglich ist, aber es wird schon verdammt tricky. Ich glaube, als Simmer unterschätzt man gerne mal die Gefahr und überschätzt sich selbst. Das soll nicht heissen, dass du schlecht in Simulationen bist, sondern ganz einfach nicht das nötige Training hast, so ein Ding wirklich komplett sicher zu landen. Denn zum Fliegen gehört noch viel mehr, als nur ein paar Simulatorstunden. Nicht umsonst kostet so eine Ausbildung eben so viel, wie sie kostet.

...zur Antwort

Frag halt jemanden von deinen Freunden oder Verwandten.. Hab damals für einige meiner Freunde Sachen über Paypal bestellt, weil ich der älteste von uns war.

...zur Antwort
Nein

Du rechnest nicht 48+3 für das Geld welches du noch hast, sondern 48+2 für das Geld, welches du schon zurückgegeben hast.

Wenn du deine "überschüssigen" 3 Euro jetzt nämlich nochmal auf die beiden aufteilst, schuldest du jedem noch 22,50. Also 45 Euro für beide. Die 5 hast du ja schon zurückgegeben.

Rechenweg:

25-1 = 24 (2x)

24-1,50 = 22,50 (2x)

Da, bitteschön. Klassische Trickfrage, ist aber gar nicht mal so schwer, wenn man es sich visualisiert.

...zur Antwort
Mit 17 sich noch kindisch verhalten so wie oben als Beispiel

Ach nein Mist, hab das falsche angeklickt!

"auf erwachsen tun" finde ich schlimmer. Wenn man das überhaupt so sagen kann.

Du bist lang genug in deinem Leben erwachsen. Dann sei doch kindisch, solange du Lust dazu hast. Und überhaupt - was ist kindisch und warum ist das schlecht? Ich finde Spongebob immernoch cool und ich bin 23. Gucke es nicht aktiv, aber ein bisschen Verspieltheit gehört im Leben doch immer dazu. Und wenn einen etwas interessiert und man Spass dran hat, ist der Rest egal.

...zur Antwort
Man sollte wissen was man machen will mit spätestens 20

Man lebt und arbeitet lange genug, da kann man sich auch etwas Zeit lassen und rumprobieren. Habe jetzt die 20 genommen, aber eigentlich geht das auch noch später.

Selbst wenn man mit 25 so langsam mal etwas festes hat, hat man noch mindestens 40 Jahre zu arbeiten. Das ist ein längerer Zeitraum als der, den man bislang überhaupt gelebt hat - unvorstellbar lange! Und davon erinnert man sich nichtmal an alles. Also quasi 2x dein Vergangenheits-Leben, woran du dich erinnern kannst.

Und wenn du dann eben länger brauchst, wen interessiert das? Dein Leben, deine Entscheidungen. Warum man immer mit 18 eine Ahnung haben muss, sich direkt nach dem Abi bei einem Studiengang einschreibt der eben gerade so passt, dann direkt irgendwo anfängt und mit 21 ganz gut verdient und dann aber nichts von der Welt gesehen hat, kein Stück glücklich ist und überhaupt nicht weiss ob man das noch 45 Jahre lang machen will, ist mir schleierhaft.

Lass dir Zeit mit deiner Entscheidung - aber mach in der Zeit irgendwas. Faulheit ist natürlich Mist. Aber wenn du hier und da mal etwas abbrichst weil es keinen Spass macht, dann ist das in Ordnung! Genauso wie dass es in Ordnung ist, wenn man erstmal eine Auszeit braucht und reisen will oder einfach mal einen Schülerjob machen will, um nebenbei Karrieremöglichkeiten zu recherchieren.

...zur Antwort

Klar, Hausrecht.

Ein Ladenbesitzer kann immer nö sagen, reicht auch, dass ihm deine Hose nicht gefällt.

Ob das businessmässig eine kluge Entscheidung ist, ist nochmal eine ganz andere Sache.

...zur Antwort
Würde mich nicht trennen

Reden soll helfen.

Vielleicht hat sie sich selbst noch nicht gefunden, weiss nicht welche Arbeit so die richtige für sie ist und hat in der Hinsicht auch noch überhaupt keine Erfahrung? Dann lässt sich da doch sicher etwas machen. Unitage und Messen besuchen, Praktika machen etc. Helfe da gerne weiter, wieso auch nicht? Gehört in einer Beziehung dazu.

Wenn sie von Anfang an sagt, sie möchte nie in ihrem Leben arbeiten, da das ja die Aufgabe des Mannes sei oÄ - gut, Trennung, wobei ich mit so einem Menschen gar nicht erst zusammenkommen würde aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen vom Leben.

...zur Antwort

Geh mal so richtig spät ins Bett, also wieder so 5, dann bist du morgen richtig kaputt wenn du um 10 wieder hoch musst.

Wenn du dann den ganzen Tag viel zu tun hast und ausgelastet bist, wirst du den Abend darauf automatisch früher müde sein.

Wichtig: Mach dann aber keinen Mittagsschlaf oder irgendwie abends nochmal einen Powernap, sonst geht das Ganze von vorne los.

...zur Antwort

Alles kann, nichts muss.

Sei dir aber bewusst, dass dein Kopf dir gerne einen Streich spielt, wenn du eine gewisse Annahme hast - du versuchst sie dann mit allen Mitteln irgendwie zu bestätigen, statt neutral an die Sache heran zu gehen.

Mein Tipp wäre daher, einfach mal zu reden. Frag ihn, warum gewisse Dinge so sind wie sie sind, und im Ernstfall kannst du deine Bedenken auch äussern und mal gucken, wie er reagiert. Daran kann man schon viel festmachen.

...zur Antwort

Brille reicht.

Denk lieber 5x über's Lasern nach, deine Werte können in jungen Jahren noch instabil sein und erst, wenn sie über mehrere Jahre konstant waren, würde ich über's Lasern nachdenken.

...zur Antwort
Nein

Ich liebe die Fliegerei und bin schon unfassbar viel geflogen, aber in den Genuss der Business Class bin ich bislang leider noch nicht gekommen.

Gehört tatsächlich mit zu meinen Träumen, mal in der Business/First in einem der Middle Eastern Carrier zu sitzen (also Emirates und Qatar, vielleicht auch noch Singapore Airlines). Besonders die Lounge hat's mir angetan. Und natürlich auch die Dusche im EK A380.

.. irgendwann kommt der Tag.

...zur Antwort

Aktuell würde ich gerne meinen Traum verwirklichen und arbeite aktiv dran, dazu gehört auch die aktuelle Lebenssituation, die mich aufgrund Corona etwas belastet. Bin aber auf einem guten Weg.

Wenn es um Charakter geht, würde ich gerne mal meine Faulheit etwas loswerden. Ich mache Dinge unter Druck sehr schnell, präzise und ordentlich, schiebe sie aber vor mir hin bis es wirklich aller höchste Zeit ist, sie zu machen. Das ist super nervig und ich hasse mich selbst manchmal dafür, aber andererseits funktioniert das System bislang ja..

Ansonsten würde ich gerne mehr Interesse für andere Leute entwickeln. Ich kann viel reden und meine Interessen sind sehr durchwachsen, aber ich kann mich einfach nicht für so Kleinigkeiten und Smalltalk begeistern.. ich bin kein Mensch, der andere fragt wie es ihnen geht, oder was so los ist. Ich frage eher so spezifischere Fragen. Und leider hat das hin und wieder mal Probleme in Beziehungen gemacht, weil ich einfach nicht oft genug gefragt habe.. das würde ich auf jeden Fall gerne mal ändern.

Und Gefühle zeigen. Das ist auch überhaupt nicht mein Ding.

...zur Antwort