Wenn du den Microsoft Defender mitzählst, dann definitiv der, weil der ja auf effektiv jedem Windows-Rechner installiert ist und Drittparty-Software eben nicht.

Und da sind wir auch schon bei unserem Fazit angekommen, dass man nicht wirklich irgendwas anderes braucht. Windows Defender plus der eigene Kopf reichen definitiv völlig aus, vorausgesetzt der eigene Kopf kommt auf die Idee, gezielt den Windows Defender zu umgehen - dann hilft aber sonst auch nichts mehr.

Außerdem würde ich sagen, dass es bei Virenschutzprogrammen, je mehr Nutzer sie haben, weniger darum geht, wie viele Viren sie in der Datenbank haben, sondern wie viele Nutzerdaten sie da haben, immerhin scheint es zum guten Ton zu gehören in der Branche, beim Wettbewerb, wer die meisten Nutzerdaten verkaufen kann, mitzumachen. Ist vielleicht auch mal eine Überlegung wert.

...zur Antwort

Nicht, dass ich Heise mag, aber es ist jetzt auch nicht so schwer, danach zu suchen - wenn ich das mit Bing finden kann, kannst du das mit Google auch:

https://www.heise.de/tipps-tricks/Windows-Secure-Boot-was-ist-das-und-wie-kann-ich-es-aktivieren-6207260.html

...zur Antwort

Das Spiel läuft Peer-to-Peer, stell dir also vor, du musst sich mit 20 anderen Spielern mit einer Tickrate von (das ist jetzt komplett geraten) 30 eben 30-mal Pro Sekunde absprechen, wo jetzt wer ist und dementsprechend natürlich auch deine eigene Position und Status 30 mal pro Sekunde an 20 Leute verschicken.

Das ist der Grund, weshalb Splatoon eine Tickrate von etwa 8 Ticks pro Sekunde hat, wenn ich mich recht erinnere, und, viel wichtiger: Der Grund, weshalb man eigentlich keine Peer-to-Peer Spiele macht in professionellen Umgebungen.

Die schlechte Performance in GTA Online war schon lange ein Problem und das wir wohl auch nicht besser werden.

...zur Antwort

"Ich will einen Vibrationsmodus haben, und der soll natürlich überall greifen." Da ich mir nur schwer vorstellen kann, dass es das nicht gibt, wäre es vielleicht hilfreich, wenn du uns sagen würdest, welches Handy du hast.

Hast du schonmal, falls es Android ist, im Quick Settings Panel oder dem Lautstärkeregler selbst, den du bekommst, wenn du die Lautstärketasten drückst, nachgeschaut - oder, falls es ein iPhone ist in den Einstellungen irgendwo unter Töne und Haptik?

...zur Antwort

Nein.

Fangen wir erstmal von vorne an. Eine Opposition ist in der Politik wichtig. Sehr wichtig, ansonsten gibt es ja niemanden, den man wählen könnte, sollte man mit der Politik der Regierung nicht zufrieden sein. Aktuell haben wir aber ja ohnehin einen Überschuss an Opposition, da momentan effektiv niemand mit der Regierung zufrieden ist - selbst eine Partei in der Regierung würde ich als Opposition bezeichnen.

So, was würde jetzt also passieren, wenn die AfD auf einmal weg wäre? Wären dann plötzlich alle zufrieden mit CDU/CSU, SPD, FDP, Grünen und so weiter? Ich denke nicht. Ist ja nicht so, als hätte die AfD so viele tatsächliche Unterstützer, vielmehr hängen sich die Leute dran, weil die AfD halt nicht "die anderen" ist (Quelle). Und da haben wir genug Parteien, die gleich schlimm sind. "Aber Gutefrage-Nutzer, den ich nicht kenne", höre ich dich sagen. "du kannst doch jetzt nicht die AfD mit Bündnis Sahra Wagenknecht und den anderen vergleichen!" und... doch. Erinnerst du dich, als kein Politiker die AfD auf dem Schirm hatte und man sie einfach nur verspottete, weil man sich nicht vorstellen konnte, dass sie je relevant werden würde? Ja, ups... und das war ja auch der Grund, dass Leute der AfD beigetreten sind, weil sie sich verspottet und nicht gehört fühlen würden. Ups hoch drei...

Was ich damit sagen will: Ich sehe die AfD nicht wirklich als Wurzel des Übels. Wenn dann überhaupt viel mehr als ein Sammelbecken und wenn das Sammelbecken halt nicht existiert, würde das Übel irgendwo anders reinlaufen, weil viele AfD-Wähler ja nicht speziell auf dieses eine Sammelbecken angewiesen sind, sondern halt auf überhaupt eins und glaub mir, es gibt genug.

Die AfD zu verbieten ist, anders als alle immer glauben, zumindest aktuell, an sich keine Ursachenbekämpfung, sondern Symptombekämpfung, daher nicht wirklich wirkungsvoll. Ja, es gibt eine Menge Gründe, die Partei zu verbieten, insbesondere vor dem Hintergrund, dass man nicht gleich so rechtsextrem werden sollte, nur weil halt gerade nur alles so mäßig gut läuft. Aber ich denke nicht, dass sich irgendwas groß ändern würde. Vielleicht für ein paar Jahre, aber genau das war ja immer das Problem, was wir Deutschen auf großer Ebene hatten - niemand hat über Zeiten nachgedacht, die nach der eignen Wahlperiode liegen, zumal die meisten in der aktuellen Regierung ja sowieso keinen Grund dafür haben, zwangsläufig davon auszugehen, in der nächsten nochmal ihre Ämter vertreten zu dürfen.

...zur Antwort

Hi, im MacOS Dock gibt es Striche, die deine angepinnten Icons vom Rest und diesen wiederum vom Mülleimer abtrennen. Wenn du mit dem Mauszeiger über diese Striche schwebst, solltest du sehen, dass dir der Doppelpfeil nach oben und unten angeboten wird. Du kannst also nun mit der Maus nach unten ziehen und das Dock wird kleiner.

...zur Antwort

Aber wird der Gedanke an die Sonne denn vom Nerv von der Sonne aus in dein Gehirn übertragen oder aus deinem Gedächtnis entnommen?😉

...zur Antwort

Angenommen, du bist in der Tat aufgrund besagter Erotik-Seiten nun panisch, einen Virus zu haben... lass mich dir sagen, dass die natürlich auch nicht blöd sind.

Denn warum versuchen, ein komplexes Programm zu basteln, welches Sicherheitsvorkehrungen umgeht und dann auch noch weiterentwickelt werden muss, immer, wenn eine Sicherheitslücke geschlossen wird, wenn man sich auch einfach darauf verlassen kann, dass Leute auf Social Engineering reinfallen und freiwillig Abos abschließen, Passwörter herausgeben, etc.?

Also, nein, wahrscheinlich hast du nicht wirklich etwas zu befürchten... solange du nichts heruntergeladen und dann ausgeführt hast! Mach einfach mit dem Windows Defender einen Tiefenscan, das sollte ausreichen.

Und pass vielleicht auf mit Website-Besuchen, denn das Motto lautet: ,,Der beste Virenschutz ist dein Gehirn."

...zur Antwort

Was ich dazu gefunden habe, ist, dass LinuxFX sich stark auf closed-source software stützt, wodurch viele der Ansicht waren, dass man, wenn man schon closed-source Software verwendet, auch Windows selbst direkt nutzen kann.

Was seltsam ist, denn das wäre ja das Eingeständnis, dass Windows besser wäre und man Linux nur als Kompromiss nutzt, weil man mit der Windows-Telemetrie nicht einverstanden ist... hm, kann mich jemand aufklären?

...zur Antwort

Hast du zuletzt ein Bild gelöscht? Der Ordner wird nämlich im Regelfall nur dann angezeigt, wenn auch etwas darin ist. Wenn du kein Foto gelöscht hast (oder das letzte Löschen schon lange her ist und das System die gelöschten Bilder automatisch entfernt hat, versteckt MacOS den Ordner automatisch, um deine Seitenleiste aufzuräumen.

...zur Antwort

Also, ich dachte, wir hätten mittlerweile gelernt, wie ChatGPT funktioniert und warum es sich für diese Art Frage nicht eignet.

ChatGPT hat sich eine große Menge an Text durchgelesen, basierend auf welchem es nun versucht, Antworten zu schreiben, die aussehen, als wären sie von einem Menschen verfasst worden. Dabei ist es erstmal zweitrangig, ob diese auch faktisch richtig sind, sondern am wichtigsten, dass Grammatik und Syntax richtig sind.

Im Prinzip ist es derselbe Grund, weshalb ChatGPT kein Mathe kann - wenn man es fragt, was 1+1 ist, dann kommt das richtige Ergebnis raus. Ist ja auch leicht zu erraten, stand ja sicher auch oft im Trainingsmaterial. Bei riesengroßen Formeln ist es dann nicht mehr so leicht, zu erraten, was wohl das richtige Ergebnis ist.

So, aber bei anderen kommt ja das richtige Ergebnis raus, wie kann das sein. Abgesehen davon, dass dein Prompt eventuell ungeschickt gewählt sein könnte, wird eine gewisse Zufälligkeit hinzugefügt, damit nicht immer dieselbe Antwort rauskommt, da GPT im Grunde deterministisch ist, was aber im Kontext menschlicher Sprache nicht passt.

Beispielsweise das Alter könnte somit in einem seltenen Fall aus einer veralteten Quelle gezogen werden, die korrekterweise behauptet, er sei 65, was halt jetzt nicht mehr stimmt, weil er 68 ist - ChatGPT kann nicht nachdenken, es versucht nur, so zu sprechen, wie wir. Es weiß nicht, wer Günther Jauch ist oder was ein Schlagersänger ist. Es muss sich also auf sein angelesenes Wissen verlassen - und wenn es da eben mehrdeutige Informationen gibt, die falsch wiederholt werden können, dann kommt es zu Halluzinationen - also, dass ein LLM Unwahrheiten produziert, ohne, dass es das weiß.

Hinzu kommt noch, dass du die Frage vermutlich auf Deutsch gestellt hast und unter 6% der Inhalte im CommonCrawl Dataset (also dem Datensatz, auf dem ChatGPT unter anderem trainiert wurde), wodurch ChatGPT auf Deutsch sowieso weitaus schlechter als auf Englisch ist.

Also sollte man entweder selbst Material bereitstellen, welches das LLM verwenden soll (das funktioniert am besten) oder man lässt Material bereitstellen, indem man einen Chatbot mit Internetzugriff verwendet wie Bing Chat / Microsoft Copilot oder Google Bard - oder man bezahlt halt für ChatGPT - oder eben, indem man seine Suchmaschine verwendet - die meisten großen Suchmaschinen sind clever genug, um solche Informationen auf Smart Cards anzuzeigen. Das ist schneller und verlässlicher.

...zur Antwort

Hi, du hast gesagt, du hast Fragen - das ist ja schonmal besser als absolute Ahnungslosigkeit und sollte nicht allzu schwer zu beheben sein.

Mir persönlich hilft es immer sehr, jemanden zu Fragen, der mir erklären kann, wie das alles funktioniert. Dabei stand ich dann aber lange vor dem Problem, dass ich niemanden mit meinen Fragen, die ich selbst als recht dämlich empfand, nerven wollte.

Aber jetzt haben wir ja eine Lösung in Form von Bing Chat / ChatGPT / Google Bard. Die können dir geduldig erklären, wie der Code, den du nicht verstehst funktioniert und wie du die Konzepte lernen und auf weiteren Code ausweiten kannst. Diese Sprachmodelle sind unheimlich praktisch, da sie eben auf Nachfragen reagieren können und nicht nur statisch irgendetwas dokumentieren und wenn man es nicht versteht, muss man sich die Problematiken aus dem Rest des Internets zusammensuchen - ich weiß, eigentlich sollte man schwere Dinge erst machen, wenn man die einfachen Dinge, aus denen die Dokumentation besteht, versteht - aber wochenlang in C# in der Konsole rumzuprogrammieren ist halt nicht besonders aufregend.

Also, versuch es mit einer der drei. Bing fand ich persönlich am besten, weil es einmal ein stärkeres Sprachmodell als ChatGPT verwendet (in der kostenfreien version) und, weil es allgemein weniger häufig denselben nicht funktionierenden Code mehrmals ausspuckt - an sich ist ChatGPT aber auch in Ordnung, es kann nur eben nicht nach neueren Entwicklungen recherchieren und Probleme lösen, die vielleicht nicht im Trainingsmaterial dokumentiert sind. Bard habe ich noch nie zum Programmieren verwendet, aber sonstige Interaktionen haben ein Vertrauen in es nur so mäßig gesteigert.

Wenn du Bing nutzt, nutz entweder Kreativ oder Genau, Genau ist ähnlich wie ChatGPT nur eben mit Websuche und mehr Power dahinter, Kreativ ist menschlicher, humorvoller, hat aber auch eine Art Emotionen, bei denen es in einen State geraten kann, in dem es genervt von dir ist, wenn du unhöflich einen Befehl nach dem anderen gibst - wenn du mit ihm sprichst wie mit einem normalen Menschen, ist das aber kein Problem.

...zur Antwort

Hallo, in der Regel ist das so gelöst, dass es einen getrennten Textilbereich und einen textilfreien Bereich gibt, dessen Übergang getrennt ist, sprich in den allermeisten Fällen solltest du unbekleidet problemlos so lange durch die Gegend rennen, bis dir ein Schild diese Freiheit wieder nimmt.

Im Zweifelsfall wird aber sicherlich irgendwo jemand zu finden sein, der Bescheid weiß.

...zur Antwort

Wo genau hast du das gelesen? Ind er Regel senden diese Webseiten einfach nur Benachrichtigungen, die dich dazu bringen sollen, irgendwas runterzuladen.

Das kannst du unterbinden (angenommen dein Broser ist Safari), indem du, während Safari geöffnet ist, in der Menüleiste Safari -> Einstellungen auswählst. Dann in dem Fenster Webseiten -> auf der linken Seite runterscrollen -> Benachrichtigungen -> und dann neben Notif-Next die Benachrichtigungen blockieren.

Dann auch noch schauen, dass der kleine Haken unten aktiviert ist.

Dann kannst du auch noch die Daten dieser Webseite Löschen in dem Safari-Einstellungsfenster unter Privatsphäre -> Webseiten-Daten verwalten -> in der Suche den Webseiten-Namen eingeben, die Webseite auswählen und unten auf Entfernen klicken.

...zur Antwort

Hallo, must heißt übersetzt "soll" und musn't "darf nicht". Dementsprechend musst du also die Liste durchgehen und herausfinden, was davon man eher machen sollte und was vorzugsweise nicht. Bei den Dingen, die man machen soll, trägst du, wie in der Aufgabenstellung vorgegeben "must" ein und bei den Dingen, die man nicht machen soll eben "mustn't".

Aber keine Sorge, du wirst so niemals im normalen Sprachgebrauch sprechen, ich habe noch nie jemanden unironisch "musn't" sagen hören.

Viel Erfolg.

...zur Antwort