Kommt natürlich darauf an, wie viel du ausgeben willst.

Eine neue RX470 wirst du auch nicht finden, weil die schon durch die RX570/580 abgelöst wurde.

...zur Antwort

Fast alle neueren Grafikkarten schalten im Desktopbetrieb die Lüfter ab, weil die Karte weniger arbeiten muss und entsprechend weniger gekühlt werden muss.

Laufen muss die Grafikkarte logischerweise trotzdem, sonst hättest du kein Bild.

...zur Antwort

Sieht ganz danach aus. Kann durchaus auch daran liegen, dass dein Spiel auf wenigen oder sogar nur einem Kern läuft (am besten im Taskmanager nachsehen). Die Singlecore Leistung der alten FX CPUs ist für heutige Verhältnisse sehr schlecht.

Im Übrigen ist es bei einer RX 580 ziemlich egal, ob die über 16 PCIe 3.0 Lanes, 16 PCIe 2.0 Lanes/8 PCIe 3.0 Lanes angebunden ist. Das ist immer noch mehr als genügend Bandbreite für die Grafikkarte.

...zur Antwort

Eine SSD wäre schon mal ein guter Anfang. Prozessor ist soweit auch ausreichend. Sinn machen würden generell nur Grafikkarten auf dem Niveau einer GTX 1070 oder höher. Eine GTX 1060 ist in etwa identisch zur GTX 980.

...zur Antwort

Wenn das die Auswahl deiner Teile ist, dann wird das nichts mit dem Rechner bauen:

  • ein Netzteil fehlt gänzlich
  • du kannst keinen Intel Prozessor auf ein AMD Mainboard packen

-> entweder du nimmst eine AMD CPU mit AM4 Sockel oder änderst das Mainboard in ein passendes Z370/Z390 Mainboard für eine Intel CPU

...zur Antwort

Das wird wohl Spulenfiepen sein und lässt sich auch nicht ändern. Jede Karte hat das mal mehr mal weniger. Gerade bei recht anspruchslosen Spielen, wo die Karte sehr hohe FPS produziert, tritt das verstärkt auf.

Wenn du noch die Möglichkeit hast die Grafikkarte zurück zu geben, kannst du das auch probieren. Eine neue muss aber nicht zwangsläufig weniger Spulenfiepen haben.

...zur Antwort

Meist geht der Rechner direkt zu Beginn aus, wenn das Netzteil einen Kurzschluss feststellt. Am besten nochmal überprüfen, dass keine Teile der Hardware das Metall vom Gehäuse berühren.

Oft muss das nicht mal sichtbar sein, am einfachsten das Mainboard nochmal ausbauen und neu einbauen. Gerade bei den Abstandshaltern für das Mainboard kann das gern mal vorkommen.

...zur Antwort

Du kannst die Box so nicht aufladen. Der USB Eingang ist ausschließlich für Daten gedacht und hat mit dem Aufladen des Akkus in der Denverbox nichts zu tun.

...zur Antwort

Kannst du zwar so einbauen, aber ohne eine entsprechende CPU aus dem Profi Segment, die auch Quadchannel unterstützt, bleibt es beim Dualchannel.

...zur Antwort

Natürlich steht der Draht unter Strom, sonst würde er ja auch nicht glühen.

Zum einen kommst du aber normalerweise gar nicht an den Draht ran, zum anderen würde bei Berührung nur ein kleiner Strom über den Körper fließen, da dein Körper ca. 1kOhm Widerstand hat und fast der gesamt Strom über den Draht läuft.

Du könntest die maximal die Windungen mit etwas metallischem kurzschließen...auch dann würde dir nichts passieren.

Und zu guter letzt würde in dem Falle auch der FI auslösen.

...zur Antwort

SSDs haben keinen DDR Speicher sondern immer Flashspeicher. Das hat nichts miteinander zu tun. Amazon kennt eben nur DDR Speicher.

Lediglich im Hauptspeicher des PCs wird DDR Speicher verwendet.

...zur Antwort

Um welche CPU handelt es sich denn genau?

Du meinst sicher den Boost Takt, der für die CPU angegeben wird. Das hat aber nichts mit übertakten im eigentlichen Sinne tun. Dafür müsstest du manuell den Multiplikator ändern im BIOS.

Der Boost-Takt wird dir auch nur live angezeigt. Alle anderen Angaben zum Takt, die nicht live sind, zeigen ihn nicht an.

...zur Antwort