Frau ist arbeitslos, schläft bis kurz vor 12 und macht den Haushalt nicht, Grund ein Fass aufzumachen?

Hallo, ich bin von 5:00 Uhr aufstehen bis 16 Uhr auf der Arbeit. Meine Frau hat vor einem halben Jahr ihren Job aufgegeben weil sie unglücklich in diesem Beruf war. Jetzt spitzt sich die Situation zu. Sie schläft bis kurz vor 12. In der Küche stapelt sich das Geschirr. Sie macht auch manchmal sauber aber die Betonung liegt auf manchmal. Zeitungen liegen auf dem Tisch, gläser sind nicht abgeräumt, alles sieht schmuddelig aus. Wenn ich unerwartet früher von der Arbeit komme sehe ich sie auf der Couch am Fernsehen oder am Computer. Es klingt voll hart aber ich sehe sie nicht arbeiten. Am Wochenende vielleicht einmal und selbst dabei helfe ich ihr schon aber langsam steht’s mir irgendwo bis ganz oben. Ich geh doch nicht den ganzen Tag lang arbeiten nur dass sie zuhause auf der faulen Haut liegt. Wäre das ein Grund ein Fass aufzumachen? Ich habe es mal lieb angesprochen aber sie Kontert dann immer „hör auf mir Vorwürfe zu machen“ oder „du machst doch auch dreck den du nicht weg räumst“. Ja das stimmt zwar schon aber wenn niemand den dreck weg räumt sehe ich es nicht ein alles alleine zu machen und auch habe ich keine Lust jeden Tag nach Hause zu kommen und ihr wie einem kleinen Kind zu sagen „räum deinen Müll auf, schmeiß die Sachen weg, räum dein Geschirr weg“ . Was würdet ihr Tun?

Liebe, Familie, Frauen, Beziehung, Beziehungsprobleme, Liebe und Beziehung
20 Antworten