Freund meiner Cousine zieht sie mit den Abgrund?

Die Überschriften ist jetzt vllt etwas überspitzt ausgedrückt , aber ich mache mir sorgen um meine Cousine . Sie ist seit etwa 5 Jahren mit ihrem Freund zusammen (er ist ca. 22-23) . Sie wohnt bei ihren Eltern und er quasi bei ihr . Dass er Drogen nicht abgeneigt ist , ist ja erstmal nichts schlimmes , fast jeder hatte in seiner Jugend mal ne Phase mit kiffen und die aufpuschmittel sind eigentlich auch noch fast normal . Er aber macht alles querbeet, Alkohol , koks usw beim feiern und benzos und tilidin zum runterkommen .

Wie ich ich jetzt erfahren habe scheint ihm tilidin nicht mehr zu reichen und er holt bei einem stadtbekannten Dealer bereits buprenorphin und fast immer wenn ich die zwei mal sehe sei es beim Einkaufen oder so hat er winzige Pupillen . Er hat zwar eine Ausbildung gemacht , wurde Aber nicht übernommen und ist bei einer leihfirma .

Ich bin selbst kein unschuldslamm und kenne mich in dem Bereich gut aus , ich mache mir nur sorgen um meine Cousine sie ist ein guter Mensch und es hat mir schon die Sprache verschlagen als ich erfahren habe dass sie im Club Speed genommen hat , deswegen fürchte ich dass sie wegen ihm früher oder später auch Opiate nehmen wird . Unsere Eltern diskutieren da oft drüber und denken sich schon ihren Teil , Aber was ich Alles weis das wissen die natürlich nicht .

was kann ich da tun ?

Liebe, Familie, Beziehung, Drogen, Liebe und Beziehung
2 Antworten