Genau das wollen die Islamhasser doch- weniger Kopftücher und mehr dekoltees und Arschenge Hosen.

Wenn du religiös bist, ist das gut so , du musst nicht mit dem kopftuch warten, bis niemand was dagegen hat! Wenn du dich dazu entschlossen hast dann mach das doch :-)

...zur Antwort

sofort jugendamt anrufen, dann kommst du ins jugendheim, dort wird es dir bstimmt besser gehen :-)

...zur Antwort

Es gibt hier in Eurape : Japanische, Chinesische,Amerikansiche
Schulen und Hochschulen, es gibt Christliche Gymnasien, und in
Österreich gibt es übrigens ein Islamisches Gymnasium.

Wieso sollte es keinen Islamischen Kidnergarten geben???

Jeder
Kann seine Kinder dort anmelden ( auch nicht islamische), doch
nichtislamische eltern werden höchstwahrscheinlich, nein ganz sicher,
ihre Kinder dort nicht anmelden. Aber darum geht es nicht.

Mit
der Idee des islamischen Kindergartens werden familien geholfen, die
auf eine islamische Erziehung ihrer Kinder wertlegen. Genauso wie
japanische Schulen wert legen, dass die schüler nach dem japanischen
system unterrichtet werden oder christliche Gymnasien sich auf
christliche werte berufen, wo ist denn das Problem? :-)

Es
ist wie mit der Gastronomie, manche eröffnet fischhrestaurants, die
anderen, machen Imbiss-Restaurants, die anderen wiederum bieten nur
vegetarische Kost an. Und jeder kann das In Anspruch nehmen was den
eigenen Wunschvorstellungen entspricht!

Ich finde es ehrlich
gesagt nicht weiter als eine Islamophobe zurückweisung des
Islamischen-Kindergartens , sonst nichts! Der islam wird in Europa nun
stark bekämpft, und falls ein islamische Kindergarten, eine islamische
Schule oder ein Moscheebau abgelehnt wird, Kopftuch-tragende-Frauen
solange in der öffentlichkeit und in der Berufswelt unterdrückt werden,
bis sie das Kopftuch ablegen, dann braucht sie kein Moslem mehr
beschweren. Es ist halt die alte Leier der Europäer! Sie schmücken sich
mit vermeintlich erhabenen Eigenschaften wie Tolleranz, Offenheit,
Religionsfreiheit, Internationalität, Interkulturellen Kompetenzen (
blablabla), dabei sind sie genauso wie alle anderen und heben sie kaum
von der Masse. Sie haben die gleiche Einstellung: Entweder du denkst so
wie wir denken oder wir akzeptieren dich nicht, es sei denn du teilst
unsere Weltansicht" , aber genau das machen alle anderen Kulturen auch
so, jedoch geben sie das auch offen zu, wohingegen hier in euroa so
getan wird als seien sie offen und Tollerant, es aber nicht sind!

Genauso
hat es mit den Juden angefangen, zuerst mit diesen kleinen Sticheleien
danach mit verboten und öffentlicher Demütigung einer Religion/ eines
Volkes. Danach wurde überall lauthals über diese menschen gelacht und
gehetzt, danach demonstriert , danach wurden anschläge an Ihnen verübt (
Reichskristallnacht, verbote von jüdischen Künstlern, Autoren etc.) ,
irgendwannmal wurden sie dann vernichtet.

Es ist immer ein
schrittweises Vorgehen der Europäer, bald werden die Muslime ( vllt im
nächsten Jahrzent) das blaue wunder erleben, vllt vertrieben und
komplett enteignet ( Haus, Auto wird ihnen entrissen) und landen in
ihren gheimatländern auf der Straße oder man schtschließt sich diese auf
direktem wege ( wie gehabt) zu " entfernen" .

...zur Antwort

Mich würde das auch nerven ehrlich gesagt wenn jemand andauernd so einen auf fröhlich tut, man kann auch gut gelaunt sein ohne jedes mal einen auf Ultra-fröhlich zu machen, es wirkt halt sehr aufgesetzt, denke ich. Ich weiß leider nicht wie du rüber kommst, aber ich hab mir das jetzt nur vorgestellt. Und wenn du einfach nur nett und freundlich bist, find ich das gut und dagegen sollte man eigentlich nichts auszusetzen haben. Wichtig ist, ob DU dich damit wohlfühlst wie du dich verhälst: Lebst du dein leben so wie DU es willst? Und wenn du dir die Frage mit einem eindeutigen JA beantworten kannst, dann kann es dir egal sein was andere sagen. :-D

...zur Antwort

schokolade....

https://youtube.com/watch?v=KigjSoWy760

...zur Antwort