Katzenminze ist nicht giftig. Habe sie im Garten angebaut und bringe öfter ein  Stängel mit. Katz schmust extrem darin und schnurrt - sie frisst sie nicht. Hab noch nie was von giftig gehört oder gelesen. Tust der Katz einen Riesengefallen.

...zur Antwort

Türklinken nach oben verstellt einbauen. Geht nicht - gibt`s nicht. Da muss man eben investieren und ein Handwerker muss ran. Alles lässt sich umrüsten - kostet eben Geld. Ich hab meinen ganzen Flut umbauen lassen, da die Katz die Tapeten abgefleddert hat. Nun ist er verputzt - Problem gelöst. Kosten ca. 1.000 €. Dafür sieht er toll aus. So ist das, wenn man Katz liebt! Vielleicht ein neue Tür auch mit Schloss in diesem Fall.

...zur Antwort

Ich habe das des öfteren durch. Immer mit viel Aufwand und sehr langwierig. Essig verstärkt alle bösen Gerüche. Ich bin letztendlich zu Fressnapf gegangen und habe dort ein Mittel bekommen: "Katzenflecken- und Geruchsentferner" von Simple Solution. Habe aber vorher schon viel mit Haarwaschmittellösung geschrubbt. Und immer nach einer Behandlung trocknen lassen und intensiv abgesaugt. Danach das Mittel s.o. immer wieder gesprüht getrocknet, gesaugt... Nach 2 Wochen war es für Mensch nicht mehr wahrzunehmen, aber die Tiere riechen es immer und gehen wider an diese Stelle - irgendwann. Hab früher noch nicht diese mittel gehabt und irgendwann die Couch ausgewechselt. sogar auf die Neue hat sich die Katz verewigt. Hatte aber vorgesorgt und eine Riesenfolie auf die Sitzfläche und an Rückenlehne hochgezogen - unter einer Decke versteckt. So muss ich im E-Fall die Folie austauschen, die Decke in der Maschine waschen. Mache das Zimmer immer zu, wenn ich nicht drin bin. So leben wir jetzt zusammen. Es gibt auch andere Mittel im Internet, sind sehr viel preisintensiver.

...zur Antwort

Gleiches ist mir vor 7 Jahren auch passiert. Es handelte sich um einen ausrangierten Zuchtkater. Er hatte mich im Internet durch seine bernsteinfarbenen Augen angesprochen. Zu Hause, nach über 200 Kilometern bemerkte ich viele Krankheiten an ihm. Ohrmilben, Durchfall ohne Ende. Der Tierarzt stellte einiges fest und die 1. Rechnung war beträchtlich. Ich schrieb die Verkäufer an, die sogar die Zuchttiere nach Übersee verkaufen. Sie bezahlten die 1. Rechnung und schickten ein Pack Spezialfutter mit der Option zur Rückgabe. Ich gab das Tier nicht zurück, es hätte dort keine Chance gehabt, denn der Durchfall stellte sich nach weiteren Ausschlussdiagnosen als ausgewachsene Ernährungsstörung = Allergien auf viele Nahrungsmittel, heraus. Ich nahm dieses Schicksal an, kaufte nur nach vielen Probepackungen das teuerste Futter von namhaftem Hersteller und liebte dieses Tier. solange er da war. 3 1/2 Jahre war es der Fall.

Aber es gibt für Dich eine gute Prognose, Deine Tiere scheinen nicht so hoffnungslos krank zu sein. Die Entscheidung liegt bei Dir. Nimmst Du dieses Tier an oder gibst Du sie zurück mit dem Gedanken, dass sie es niemals besser haben werden als bei Dir. Ist natürlich schlimm, aber solche Profitleute wird es immer geben, die skrupellos handeln. Wenn Du etwas tun kannst, um denen das Handwerkzu legen, finde ich es gut (Anzeige beim Veterinäramt von deren Wohnbezirk - das findest Du doch leicht heraus! und kostet Dich keine Gerichtskosten - die müssen handeln - und dort öfter nachfragen). Aber wäge ab, ob Du Dich dabei zu sehr aufreibst und nichts erreichst. oder Dich liebevoll um das Tier kümmerst und es gesund machst. Sie können nichts für ihr Schicksal. Das allein zählt vielleicht. Alles Gute für Dich und Dein Kätzchen. Geh das nächst Mal lieber ins Tierheim, da kosten die Tiere auch so viel und Du hast immer einen Ansprechpartner für medizinische Belange.

...zur Antwort

Ich würde zu Bachblüten raten. Die haben 32 verschiedene Pflanzenmittel. Probier doch mal eine  Kombination. (z.B. Eifersucht, Angst, Aggressivität, ... ) Hast Du die ganze Liste von allen Bachblütenpflanzen? Kannst Du sicher im Internet finden. Ich habe sie bei meinen Katzen vielfältig eingesetzt, immer mit Erfolg. Es dauert eine Weile, ehe sie wirken.

Ich hatteauch mal so einen Kater mit diesen Problemen, genau so. Er wurde auch sehr gut behandelt. Damals wusste ich noch nichts von den Bachblüten. Er hat uns in gewissen Situationen gekratzt, bis Blut floss. Ich sagte dann nach dem jeweiligen Schreck immer: Und ich liebe dich trotzdem. Diese Katzen haben das Verhalten aus negativen Erfahrungen aus ihrer Kindheit, wer weiß woher. Ich liebte ihn wirklich, habe mich dann aber auf diese plötzlichen aggressiven Verhaltensweisen eingestellt, ihn nur kurz gestreichelt und weniger am Bauch. Auch bekam mein Kater einen Anfall, wenn bestimmte Personen nur in der Tür standen. Vor allem war dies ein Mann, der einen unkastrierten Kater hatte, biss mich sofort in die Waden und kratzte dazu tief.  Hab den Mann nicht mehr in dieWohnung gelassen, aber schon, wenn dieser vor der Wohnung stand, fand mein Kater diesen Mann stinkig. (Ich übrigens auch). Mein Kater wurde 18 Jahre alt und ich vermisse ihn wegen seiner anderen positiven Eigenschaften noch heute -11 Jahre her. Also probier mal eine Kombi von den Bachblüten, bis 5 verschiedene kann man ja mixen lassen in einer Apotheke, die dieses Programm auch hat. Viel Erfolg.

...zur Antwort

Kann an der Hitze liegen, aber meine Katz-Klo`s stinken nie! Ich nehme die Streu von der Eigenmarke Rossmann WINSTON - Klumpstreu. Die Klos mache ich 2 x täglich sauber, das heißt klein-Pipi und großes Geschäft entferne ich. Jede Woche erneuere ich die Streu komplett und die Katzentiol. wird mit einem Geschirrspülmittel + Wasser und Klobürste ausgeschrubbt. Dann muss alles trocken werden und ich sprühe die Kiste mit Domol-Hygienespray von Rossmann  (Kosten: unter 2 € - reicht ewig ) aus, wieder trocknen lassen. Dann erst neue Streu hinein. Da ich bei 1 Katze 2 Toiletten habe, erfolgt diese Prozedur wochenwechselseitig. Katzen wollen es genau so sauber haben wie Du. 

...zur Antwort

Wenn Du das Immunsystem Deiner Katze stärken willst, kannst Du besser - Traumel S - Tabletten geben. In einem Leckerli, Wust oder Fleischstück versteckt, nimmt das die Katz besser auf und ist wirkungsvoller. 1 Tablette am Tag ist gut und das 10 Tage lang.  Viel Erfolg.

...zur Antwort

Katzen sind nicht so richtig erziehbar, sie erziehen ihre Halter. Wie wäre es im Falle Deiner Schwester mit einer Katzenklappe? Dann wäre das Schlafproblem gelöst. Oder sie werden in ein anderes Zimmer verbannt, z. B. Keller, Küche, Flur? Vielleicht sucht Ihr Euch unter den Bachblütenessenzen ( aus der Apotheke - nicht jede hat das Programm.) einige raus, damit sie ruhiger werden. Bis zu 5 verschiedenen Tropfen kann man mischen lassen. Essen würde ich konsequent nicht nachts geben, denn sonst tyrannisieren die Katzen Deine Schwester. Viel Erfolg.

...zur Antwort