Eure Meinung zu Lgbtq?

In letzter Zeit wird ja mehr über Themen wie LGBTQ, Bi-när/nicht binär, Sexualität etc gesprochen vorallem auf social media.

Denkt ihr die meisten Jugendlichen gehen einfach mit dem "Trend" und outen sich als bi, schwul, lesbisch etc um mit dazu zugehören? Natürlich ist es kein Trend aber bei den meisten influencerinnen kann man eindeutig sehen des sie sowas ausnutzen um mehr views zu bekommen.

Das soll kein Angriff sein an die LGBTQ+ community nur eine Frage da sich irgendwie heutzutage jeder zweite Jugendliche outet oder manche ihre "neue" Sexualität ausnutzen um anderen zu schaden. Ich hatte damals eine Freundin die anscheinend bi sexuell ist und sie hat mich immer fertig gemacht weil ich hetero bin und anscheinend Frauen verachtend bin?! Das war auch nicht der einzige Fall.

Auch auf tiktok vorallem wurde ich auch immer mit Sprüchen angegriffen weil ich nicht bi oder lesbisch bin und angeblich jeder Mensch einen kleinen Hauch von bi-sexualität in sich mit trägt obwohl es nicht stimmt. Ich bin zu 100% hetero. Warum fällt es den meisten homosexuellen schwer es einfach zu akzeptieren des nicht jeder bi, lesbisch, schwul etc ist?

Es ist kein Angriff oder Hass Kommentar. Wenn sich jemand angegriffen fühlt dann tut es mir leid. Das ist nur eine Frage die mich seit längerem beschäftigt.

Freundschaft, Social Media, Liebe und Beziehung, LGBTQ
War sie eine falsche Freundin?

Hey ich hab eine Frage die mich schon seit längerem beschäftigt.

Ich hab keinen Kontakt mehr zu dieser Freundin seit so September diesen Jahres.

Kommen wir mal zur Sache...

Wir kennen uns seit der 8 Klasse und schon da haben wir uns ganz gut verstanden. Aber sie hat immer mega random nicht mehr mit mir gesprochen und dann wenn sie allein war kam sie zurück und ist dann nach einer Zeit wieder "verschwunden". Manchmal da hatten wir beide auch Stress mit einer anderen Freundin und so kindisch wie man damals war hat man natürlich die eine Person ignoriert. Ich wollte es aber nie aber damals war ich sehr beeinflussbar und hab alles mitgemacht (was natürlich falsch war). Sie meinte immer zu mir wir sollen die einer Freundin ignorieren und nicht mit ihr reden damit sie ihre Fehler einsieht. Haben wir dann gemacht und dann finde ich heraus des sie sich heimlich bei der freundin entschuldigt hat und ich die eine freundin immernoch ignoriert habe ohne zu wissen was abgegangen ist. Wie gesagt, ich hab die eine freundin nur ignoriert weil die "falsche freundin" es mir ständig eingeredet hat. Sie hat sowas ständig abgezogen. Versucht den kontakt den ich mit anderen hatte zu beeinflussen und hat im Hintergrund sich immer mit denen selber wieder "vertragen" während ich die weiter "ignoriert" habe.

Dann fing sie an meinen Körper immer auf indirekte Art und Weise zu beleidigen. Sie ist sehr sehr dünn gewesen und ich bin vom Körper her kurvig. Sie meinte immer vor mir wie scheiße es ist kurven zu haben, und des sie lieber sterben würde statt große brüste zu haben?! Ich meine, es ist okay wenn man dünn /dick sein möchte aber dafür muss man nicht so abwertend reden. Dann meinte sie des jungs nur auf Mädchen mit kleinem po und kleinen boobies stehen und die auch sehr dünn sind. Dabei hat sie mich immer angegrinst. Ich hab nie etwas gesagt. Sie war immer mega random pissed auf mich ohne des ich etwas gemacht habe.

Dann hat sie mal in ihrer story etwas gepostet über einen jungen und hat dazu etwas geschrieben wie "Jungs mit einem kleinen schwan* dürfen nicht leben". Dann hat sie viel hate bekommen und ich meinte das es so ist als würde ein Junge sagen "Mädchen mit kleinen brüsten sind scheiße". Auf einmal meinte sie ich rede Mädchen mit kleinen brüsten schlecht und sage nur große sind gut???

Sie wollte mich immer als die böse dastehen lassen. Das war mir dann zu toxisch und wegen ihr hab ich auch den Kontakt zu meiner damaligen besten Freundin verloren.

Findet ihr so ein Verhalten toxisch? Oder bilde ich es mir nur ein?

(tut mir leid für den langen Text)

Freundschaft, Freunde, Psychologie, Liebe und Beziehung