Die Ablagerungen sind nicht schädlich, deuten aber darauf hin, dass es im Topf dauerhaft zu feucht ist. Ich hatte das aus und habe meine Orchideen im Frühjahr alle in frisches Substrat umgetopft, die Töpfe gereinigt und wieder verwendet.

Wenn die Orchidee also gesund und munter ist, dann nutze die sonnigen Tage zum Umtopfen. :-)

Viele Grüße,
Maja

...zur Antwort

Generell ist das plötzliche Vertrocknen der Blüten bei gesunden Orchideen eine normale Reaktion auf die trockene Heizungsluft. Bei mir passiert das jedes Jahr wieder im Herbst und man kann nix machen, außer man nimmt frieren in Kauf. ;)

Du brauchst dir keine Sorgen machen. Wird der Trieb braun, dann schneide ihn ab. Bleibt er grün, dann lass ihn dran. Nach dem ersten "Schrock" entwickeln die Phalaenopsis meistens sehr schnell wieder neue Knospen.

Viele Grüße,
Maja

...zur Antwort

Die Blüten fallen je nach Jahreszeit unterschiedlich aus (Sommerblüten sind intensiver als Winterblüten) und die Farbe ist auch abhängig davon wie du düngst und mit was. 

Ich würde dir im Frühjahr einen hochwertigen Rundumdünger aus einer Orchideengärtnerei empfehlen. Dann kannst du ruhig mal wöchentlich düngen mit der Dosierung, welche auf der Verpackung empfohlen wird.

Viele Grüße,
Maja

...zur Antwort

Es gibt zwei Möglichkeiten: A) Es sind nur Gutationstropfen. Die sind völlig harmlos, kannst du ggfs. mit einem feuchten Lappen wegwischen und du solltest de Pflanze konstanter feucht halten. http://www.pflanzenblog-in.de/2016/04/17/tropfen-phalaenopsis-orchidee/

Variante B) Ist ein Schädlingsbefall von Wollläusen oder Schmierläusen. Dann müsstest du allerdings auch kleine weiße oder braune Tierchen auf der Orchideen sehen. http://www.pflanzenblog-in.de/2013/05/24/wolllause-auf-meinen-orchideen-jetzt-reichts/

Schau mal was bei dir zutrifft. :-)

Viele Grüße,
Maja

...zur Antwort

Ich finde, dass eine Orchidee immer geht. Natürlich muss man aufpassen, dass die Beschenkte auch Orchideen mag und dass das Geschenk nicht zu übertrieben aussieht, z.B. bei einer Beeerdigung (echt jetzt?) oder wenn ein Kollege aus dem Unternehmen ausscheidet. Man kann auch mit Farbe und Art das Geschenk etwas optimieren, gibt es ja mittlerweile genügend Auswahl.

Viele Grüße,
Maja

...zur Antwort

Bei meiner kurzen Recherche laß ich immer wieder Wassermangel als Verursacher der eingerollten Blätter. Schau mal, dass die Erde im Töpfchen immer gleichmäßig leicht feucht aber nie nass bleibt. Vielleicht war das die Ursache, denn Zitruspflanzen sind ja ey kleine Zicken. ;)

Viele Grüße,
Maja

...zur Antwort

Hallo, ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass es ihr gut tun wird. Lieber drinnen überwintern... geht ja auch ein Hausflur, Garage etc. Wenn der Winter allerdings weiterhin so mild bleibt, dann kannst du sie draußen stehen lassen. Nur bei Minustemperaturen wäre ich vorsichtig.

...zur Antwort

Ehrlich gesagt sieht mir das sehr stark nach Bakterienfäule aus. Deine Frage ist schon einige Zeit her, lebt die Orchidee noch? Ich hatte schon einige Phalaenopsis-Orchideen mit dieser Krankheit und alle sind nach einiger Zeit gestorben.

...zur Antwort

Ich denke, wenn die Pflanzen stark genug sind, reguliert sich der Befall von ganz alleine und die Pflanzen nehmen auch keinen Schaden. Allerdings kannst du die Sträucher dennoch mal mit einem "härteren" und feinperligen Wasserstrahl absprühen.

...zur Antwort