Habe bereits ein E-Auto

sobald ich es mir leisten kann (Student) kaufe ich mir einen PLUGIN Hybrid.

Ich persönlich meine, wir sollten es so ÄHNLICH wie Schweden machen. zB ab 2025 nur mehr PLUGIN Hybrid Autos zulassen.

Zu der berühmten Frage "wo soll die Energie herkommen" finde ich:

wenn wir das Öl nicht raffinieren und einfach verbrennen - die Abwärme der Kraftwerke als Fernwärme anbieten wäre es wahrscheinlich sogar das besser für die Umwelt. Bedenkt - die Diesel/Benzinmotoren haben wirkungsgrade von 30-40% ein E-Motor 90-95% abgesehen davon, dass Brems und Bergab auch noch Energie genutzt werden kann.

Mfg

...zur Antwort
Ja, es wäre sehr effektiv.

Finde jede kleine Tat zählt und es ist mehr als 5 vor 12h.

Der Klimawandel ist bereits wesentlich weiter als wir es bis jetzt sehen.

mfg

...zur Antwort

Wenn die ganzen Kosten berücksichtigt werden - vermutlich Holz.

z.B. Schadstoffausstoß durch Transport von 2500kg/m3 Beton im Vergleich zu 800 von Holz, soziale Kosten von Schwerarbeiter auf der Baustelle die mit 50 in Frühpension müssen im Vgl zu geschützten Arbeit mit Hebehilfen im Fertigteilwerk.....

Doch dank diverser Förderungen und viel Lobby ist der Massivbau meist günstiger.

...zur Antwort

Es gibt diverse Balkenschuhe etc. die eine Gewindestange angeschweißt haben.

Nachträgliches Dübel ist jedoch einfacher - den Balkenschuh in die Schalung einzubinden ist fehleranfälliger.

Brandschutz ist zu beachten, da blankes Metall schnell die Stabilität verliert.

Mfg

...zur Antwort

Hallo,

Die Kosten sind sehr gering (Arbeitslohn, KEINE Umweltauflagen, die Anbauflächen bekommt man geschenkt gegen Bestechungsgelder im Vgl von 1-5e/m2 !! in Europa)

Billiger Transport in alle Welt.

Mfg Lukas

...zur Antwort
Es muss billiger werden (Anschaffung)

Hallo,

Ich persönlich warte noch, bis es einen Gebrauchtmarkt für E-Autos gibt.

Die Reichweite sehe ich wenig als Argument. Die Hersteller müssten sich nur auf ein "Batteriezellenformat" einigen. zB Einheiten aus 10x10cm.

Diese kleinen Einheiten könnten dann getauscht werden auf der Tankstelle. zB. über eine Maschine die geladenen Einheiten dem Auto entsprechend zusammenfügt und dann austauscht.

Mfg

...zur Antwort

Hallo,

Bin 31 und habe auch eher Probleme mit der Damenwelt. Bisherige Beziehungen waren eher "zweckmäßig" als die große Liebe.

Manche haben ein gutes Händchen dafür, andere weniger. Viele sind auch in Beziehungen ohne wirklich glücklich zu sein - dafür dann auch noch zurückstecken ..... nein danke denk ich mir.

Psychologe ist sicher ein guter Rat. Bin selbst auch in Behandlung nicht wegen der Liebe aber es gibt viele Parallelen dazu.

Mfg Lukas

...zur Antwort

Danke soweit. Das mit den Fehlalarmen weiß ich gar nicht. Hab vom Frisör gg gehört, dass sich Langfinger als Alarmanlagenanbieter ausgaben. Sie telefonierten die Straße durch und jene die sagten "Alarmanlage brauchen wir nicht" - bei denen wurde dann eingebrochen. Ne Alarmanlage fürs Haus LG Lukers

...zur Antwort

Frag mal einen Tierarzt der weiß das sicher genau oder bei einem Haustierforum.

Lg

...zur Antwort

Betrug bei der Sparkasse

Guten Abend Community, ich habe im November 2013 etwas über eBay Kleinanzeigen für 570 € verkauft. Es meldete sich ein angeblicher Stundent aus Köln. Er meinte er würde mir das Geld überweisen und ich sollte ihm die Ware per DHL zusenden. Er überwies mir den Betrag in Höhe von 570 € und sendete mir seine Anschrift. Als das Geld auf meinem Konto verbucht war, meldete er sich und meinte, dass sein Bruder, welcher in meiner Nähe wohnt, die Ware abholen könnte, da der Bruder sowieso nach Köln zu Besuch fahren würde und die Ware direkt mitnehmen könnte.

Also kam sein 'angeblicher Bruder' und holte die Ware persönlich bei mir ab. Ich schrieb den Studenten aus Köln (tatsächlichen Käufer) an, dass die Ware gerade abgeholt wurde und er bedankte sich bei mir und sagte, dass er Bescheid weiss.

Soweit war alles in Ordnung.

Im März 2014 erhielt ich dann den großen Schock. In einem Brief von der Sparkasse stand, dass ich Opfer einer Überweisungsfälschung wurde und die Bank verlangte 570 € zurück von mir. Der Täter hätte in den Überweisungsscheinkisten geplündert und einfach mit gefälschten Unterschriften Ware bezahlt, zu Lasten der Sparkassenkunden.

Ich ging natürlich anschließend zur Polizei und erstattete Anzeige. Der Polizeibeamte meinte, ich solle der Bank den Anzeigenbescheid zusenden und das Geld vorab nicht zurück zahlen. Dies habe ich auch befolgt.

Einige Wochen später bekam ich von der Bank einen weiteren Brief, worin stand, dass es Ihnen (der Bank) egal sei, was passiert ist. Im Brief wurde ich nochmals aufgefordert, den Betrag bis zu einem bestimmten Termin zurückzuzahlen. Im Brief stand, dass die Bank direkt ohne weitere Vorwarnung direkt zum Gericht gehen wird, wenn ich das Geld nicht fristgerecht zurück zahle.

Ich ignorierte diesen Brief. Nun bekam ich heute einen erneuten Brief, wieder von der Sparkasse wohl gemerkt, in der Sie mir Zinsen angerechnet hatten und den Betrag in Höhe von 575 € (mittlerweile) verlangen.

Ich finde das ganze einfach nur komisch und sehr schwierig.

Wieso soll ich das Geld zurück zahlen, wenn die Bank Opfer eines Betrugfalls wurde? Es ist nicht meine Schuld, wenn die Bank nicht auf Ihre Filiale aufpassen kann.

Ich habe mit mehreren Leuten darüber gesprochen und bisher meinten mindestens 15 Personen, dass ich das Geld auf keinen Fall zahlen solle. Sie meinten, dass die Bank einfach den Idioten sucht, der ihr das Geld zurück zahlt und versucht mir Angst zu machen. Es ist ja so, dass die Bank das Recht auf das Geld hat, aber vom Betrüger und nicht von mir. Ich habe gutgläubig gehandelt und Ware verkauft. Zudem ist doch auch so, dass die Banken versichert sind gegen solche Fälle. Ich verstehe das ganze nicht.

Sogar die 2 Polizeibeamten sagten mir, dass der Anzeigenbescheid zunächst reichen sollte, um die Bank loszuwerden und das ich das Geld nicht zahlen solle.

Was meint ihr dazu? Bitte nur antworten, falls ihr Ahnung davon habt.

Danke im voraus :)

...zur Frage

Hallo,

Also bei uns in Österreich ist es so, dass dir ein Anwalt kostenlos telefonische Kurzauskunft gibt und auch das Bezirksgericht 1mal in der Woche eine kostenlose Beratung anbietet.

Erkundige dich mal obs sowas bei dir in der Nähe auch gibt.

Lg Lukas

...zur Antwort