Nicht wichtig, interessiert mich nicht.

Was soll Klimaschutz überhaupt sein? Wovor soll der statistische Mittelwert (Klima) überhaupt geschützt werden. Vor Veränderung wohl kaum, da sich das Klima immer gewandelt hat, sich heute wandelt und in Zukunft hoffentlich immer wandeln wird. Dabei waren warme Zeiten für Mensch und Natur immer gute Zeiten.

https://www.nzz.ch/articlef6pw0-1.361531

...zur Antwort

Der Boden oberhalb der Braunkohle wird auf der anderen Seite des Tagebaus wieder verkippt. Dort entstehen neue Wälder, landwirtschaftliche Flächen, Gewerbe- und Wohngebiete, schöner und ökologisch wertvoller als es vorher war. Das Defizit, dass durch die Kohle entsteht, wird später zu einem See, der zur Naherholung genutzt werden kann, wie bereits heute die Ville Seen oder der Blausteinsee.

Welches Problem für die nachfolgenden Generationen?

...zur Antwort

Recherchiere einmal, wie die Auswirkungen des Sozialismus auf die Welt war.

...zur Antwort

Überhaupt nicht, denn der Klimawandel ist so alt wie die Erde. Wir müssten uns Sorgen machen, hätten wir keinen. Dabei waren warme Zeiten für Mensch und Natur immer gute Zeiten. https://www.nzz.ch/articlef6pw0-1.361531

Den Klimawandel stoppen zu wollen ist genauso hirnrissig, überflüssig und unmöglich, wie die Erdachse gerade stellen zu wollen.

...zur Antwort

Ich kenne keinen Christen, der die Evolution anzweifelt.

...zur Antwort

Ich versuche möglichst auf Ökostrom zu verzichten, der alles ist (vor allem teuer) aber nicht ökologisch. Oder steht Öko für ökonomisch, dass der Ökostrom durch seinen exorbitante Förderung für die Betreiber ist. Leider geht das auf Kosten der Allgemeinheit, worunter die Ärmsten am meisten leiden. http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/strom-350-000-haushalte-mit-stromsperre-a-1062889.html Darum ist Ökostro, nicht nur nicht ökologisch, sondern auch asozial.

...zur Antwort

Weil sie meinem Essen das Essen wegessen ;-). Zudem sehen Veganer meistens irgendwie luftgetrocknet aus.

...zur Antwort

Die 98% sind Unsinn. Das ist so, als wenn Du in der Kirche fragst, wer alless an Jesus glaubt.

Die Mehrzahl der unabhängigen Wissenschaftler lehnt die AGW-Theorie als Unfug ab. Nur die, die vom Glauben an eine anthropogene Klimakatastrophe leben, kämpfen um den Erhalt des Glaubens, wie um ihr Allerheiligstes.

http://www.petitionproject.org/

...zur Antwort

Dann geht sie aus, bläht sich aber vorher noch auf und wird die Erde schlucken. Dauert aber noch >2 Mrd. Jahre.

...zur Antwort

Der Meeresspiegel steigt seit ca. 15000 Jahren (Ende der letzten Eiszeit) um gut 120 m, zum Glück immer langsamer. Das Hamburg untergeht, werden deine Urururur....urenkel nicht erleben.

...zur Antwort

Den Klimawandel kann man nicht stoppen, denn der ist so alt wie die Erde und wir müssten uns Sorgen machen, hätten wir keinen.

Den Klimawandel stoppen zu wollen, ist genauso Hirnrissig und sinnlos, wie die Erdachse gerade stellen zu wollen.

...zur Antwort

Der Klimawandel ist seit 4.5 Mrd. Jahre real und wir müssten uns Sorgen machen, hätten wir keinen. Dabei waren warme Zeiten immer gute Zeiten.

https://www.nzz.ch/articlef6pw0-1.361531

...zur Antwort

Nein, das ist nur ein schöner warmer Sommer. Das wurde auch Zeit nach 15 mehr oder weniger besch... Sommern.

...zur Antwort

Da haben wir nach 15 Jahren endlich mal wieder einen vernünftigen Sommer, "wie er früher einmal war" (Rudie Carrell). Auch wieder nicht gut...

...zur Antwort