Erstens ist Bellen nicht gleich Aggression. Das mal als grundlegende Info, was dir aber nicht wirklich weiterhilft.

Ich würde deinen Freund bitten den Hund entsprechend vorher in einen anderen Raum zu bringen.

Alternativ und vermutlich besser: Triff deinen Freund mit Hund draussen, auf (für den Hund) neutralem Gebiet. Zuerst soll der Hund an der Leine auf Entfernung zu dir bleiben und ihr geht gemeinsam Spazieren. Gemeinsames Laufen wirkt bei Hunden schnell "sozialisierend". Soll heissen, er lernt dich als Freund und Teil der Gemeinschaft kennen und akzeptieren. Wenn du so dem Hund näher kommst und über einige Zeit/ mehrere Tage hinweg eine Beziehung aufbauen kannst, wird er dich freudig Begrüssen und nicht ablehnend / bellend. Das alles ist natürlich keine Garantie, funktioniert bei grundlegend gut erzogenen/ sozialisierten Hunde meisstens.

...zur Antwort

Im Forum recherchieren, lesen und informieren kann man heutzutage nicht mehr? Wie oft soll diese saudämliche Frage noch kommen?

Davon abgesehen regt es mich mittlerweile so auf, wie viele das wirklich noch glauben.

4 Sachen sind wichtig, dann kann man auch schon als 10 Jähriger problemlos mit Gewichten trainieren (allg. Gesundheit vorausgesetzt)

  • Korrekte Technik
  • Kein Maximalkrafttraining (Hier ist einfach die Gefahr für akute Verletzungen hoch)
  • Ausreichend Schlaf
  • Ausreichend und gesundes essen

Wachstumseinschränkungen durch Sport gibt es nur, wenn die Wachstumsfugen geschädigt werden. Solange kein Maximalkrafttraining betrieben wird und die Technik sauber ist, ist das Risiko hierfür allerdings extrem gering. Bei ordentlichem Training, ist die Gefahr für solche Schäden bei Kontaktsportarten wesentlich höher. Soll heißen Fussball (was gefühlt fast jedes Kind macht) ist viel gefährlicher als Training mit Gewichten.

Einen Schaden an einer Wachstumsfuge würdest du merken. Das ist sehr Schmerzhaft

Zudem gibt es Studien die zeigen, dass Kraftsport einen positiven Effekt auf die Stärke der Knochen hat.

Dies gilt für alle Übungen im Kraftsport

https://www.sportunterricht.ch/Theorie/kraft_kinder_jugend.php

-----

Mit 14 Jahren 50Kg auf der Bank ist definitiv ungesund, nicht primär wegen dem Gewicht und den Knochen, sondern weil das Kind schon Stoffen und jeglichen ungesunden Mist machen muss um das zu schaffen.

...zur Antwort

Hund schützen vor anderen Hunden? / Revier verteidigen?

Hi zusammen! Wenn ich mit meinem Hund (Rüde, Mischling, 3 Jahre) im Auslauf bin und ein anderer Hund kommt an und beschnüffelt ihn, können 3 Dinge passieren: 

1. Meiner schnüffelt auch und beide gehen wieder ihrer Wege oder spielen. 

2. Meiner ignoriert den anderen, der lässt von ihm ab und alles ist in Ordnung. 

3. Meiner bleibt stehen, beschnüffelt den anderen NICHT, guckt komisch schräg nach hinten (ängstlich?), legt manchmal die Ohren etwas an, er sagt dem anderen so wahrscheinlich, dass er das Beschnüffeln nicht will. Wenn der andere das aber nicht rafft und weiter schnüffelt oder sogar noch aufdringlicher wird, wird er von meinem verbellt.

So weit, so gut, eigentlich denke ich: okay, die haben die Fronten geklärt, alles gut. 

Aber irgendwie hab ich danach immer das Gefühl, dass ich meinen Hund vielleicht hätte "beschützen" müssen, die Sache also für ihn hätte regeln müssen. 

Manchmal, wenn ich anhand der o.g. Anzeichen sehe, dass es meinem unangenehm ist, rufe ich ihn zu mir, er kommt gleich und alles ist gut, oft ist das Theater dann aber schon losgegangen. Oder er legt sich dann doch hin und lässt sich komplett beschnuppern. Oft spielt er dann sogar kurz mit dem anderen! Dann habe ich die Zeichen anscheinend völlig falsch gedeutet oder er hat es sich anders überlegt? 

Will sagen: soll ich mich da einmischen oder es untereinander regeln lassen? Denn 1. sehe ich ja gar nicht immer so schnell, ob meiner den anderen gut findet, oder die verständigen sich irgendwie untereinander, ohne dass es zum Gebelle kommt. Und ich will ja auch kein "Helikopter-Frauchen" sein. Er MUSS ja auch Dinge selbst regeln, ist ja auch gut fürs Selbstbewusstsein, oder? 

2. Frage, ähnlich: 

Wenn wir irgendwo sitzen und ein anderer Hund kommt in unsere Nähe (wie gesagt immer alles im Freilauf, also ohne Leinen). Da das selten gut gegangen ist in der Vergangenheit und meist mit Verbellen endete, sage ich meinem erstmal, er soll ruhig bleiben, was er auch meist tut, und der andere zieht meist schnell weiter. 

Wenn der andere nun aber aufdringlich wird, nah zu ihm kommt oder sogar (omG) zu meiner Tasche oder so, flippt meiner aus und verjagt den anderen laut bellend. 

Sollte ICH den anderen Hund "verjagen", also ihn weg schicken? Wenn ja, wie? Aufstehen, Raum einnehmen usw.?? Die meisten Hundebesitzer rufen ihren ja dann selbst zurück, aber Ignoranten gibt es leider immer wieder. 

Danke schon mal! 

...zur Frage
  1. Keine Hundebegegnung an der Leine. Das aber hast du ja auch nicht.
  2. Hunde müssen sich nicht immer begrüssen. Ich lasse grundsätzlich keinen fremden Hund an meinen ran. Wenn ein freier Hund kommt, hole ich meinen zu mir hinter mich und blocke den anderen weg. Nach Kontaktaufnahme mit dem anderen Besitzer und wenn ich den Hund kurz beobachten konnte, kann man die Hunde aneinander alssen.
...zur Antwort

Muskelaufbau/ Krafttraining ist die "Wunderwaffe" zum Abnehmen.

Natürlich ist primär die Ernährung ausschlaggebend und für das Herz ist angepasstes Cardio-/ Ausdauertraining wichtig.

ABER, mehr Muskel bedeuten einen höheren Grundumsatz und das bedeutet, dass dauerhaft mehr kCal verbaucht werden.

Deswegen ist Krafttraining super um Fett zu verlieren (Muskeln sind schwerer als Fett, daher ist der Blick auf die Waage relativ), natürlich unter professioneller Anleitung und auf die individuelle Situation angepasst. Ggfs. zuvor mit einem Arzt abgesprochen.

Davon abgesehen: Wenn du "Mann" schreibst, gehe ich davon aus, dass du volljährig bist. Dann brauchst du deine Mutter dazu nicht.

...zur Antwort

Im Forum recherchieren, lesen und informieren kann man heutzutage nicht mehr? Wie oft soll diese saudämliche Frage noch kommen?

Davon abgesehen regt es mich mittlerweile so auf, wie viele das wirklich noch glauben.

4 Sachen sind wichtig, dann kann man auch schon als 10 Jähriger problemlos mit Gewichten trainieren (allg. Gesundheit vorausgesetzt)

  • Korrekte Technik
  • Kein Maximalkrafttraining (Hier ist einfach die Gefahr für akute Verletzungen hoch)
  • Ausreichend Schlaf
  • Ausreichend und gesundes essen

Wachstumseinschränkungen durch Sport gibt es nur, wenn die Wachstumsfugen geschädigt werden. Solange kein Maximalkrafttraining betrieben wird und die Technik sauber ist, ist das Risiko hierfür allerdings extrem gering. Bei ordentlichem Training, ist die Gefahr für solche Schäden bei Kontaktsportarten wesentlich höher. Soll heißen Fussball (was gefühlt fast jedes Kind macht) ist viel gefährlicher als Training mit Gewichten.

Einen Schaden an einer Wachstumsfuge würdest du merken. Das ist sehr Schmerzhaft

Zudem gibt es Studien die zeigen, dass Kraftsport einen positiven Effekt auf die Stärke der Knochen hat.

Dies gilt für alle Übungen im Kraftsport

https://www.sportunterricht.ch/Theorie/kraft_kinder_jugend.php

...zur Antwort

Push bedeutet einfach nur, dass "drückende" Übungen gemacht werden. Es geht da dabei drum, dass man je nach Trainingsvolumen und -intensität, nicht alle Muskeln an einem Tag trainieren kann/ will. Damit man eine sauber / sinnvolle Aufteilung hat, teilt man zum Beispiel nach Push, Pull (,Legs)

...zur Antwort

Warum im Ausland? Es mag sicher Gründe geben, aber:

  • Seriosität sicherstellen
  • Hundegesundheit und gute Behandlung sicherstellen
  • Wenn es irgendwie möglich ist immer selber holen! Dann kann man selber auf guten Transport (Platz, Pausen, Wasser, Fressen) achten.

Die ersten 2 Punkte kann man am Besten via Zuchtvereine sicherstellen.

...zur Antwort

Tätowierer haben einen Stundenlohn und der Preis richtet sich nach der "behandlungs"-dauer

  • Frag nach dem STUNDENlohn
  • Frag wie lange er UNGEFÄHR schätzt
  • Dann zum Termin lass es dir zeichnen wie du es willst
  • Hinterher zahle den Preis auf Basis Stundenlohn x "Behandlungs"-Dauer

Bedenke: Billige Tattoos oft auch schlechte Tattoos

...zur Antwort

Protein, sofern nicht über normale Ernährung genug genommen wird.

Kaffee (Koffein) oder Booster vor dem Training.

Zum durchhalten einerseits Kreatin (für die 1-2 Wdh mehr pro Satz) und ansonsten Maltodextrin, damit der Körper schnellverfügbare Energie hat

...zur Antwort

Wo könnt ihr mehr machen und wo seid ihr ungestörter? Wo kommt man einfacher hin (Anbindung öffentliche Verkehrsmittel)? Wie lange wollt ihr zusammen bleiben (Müsste sie Nachts von dir zu sich laufen/ fahren)?

Ich und meine Freundin

*Meine Freundin und ich

...zur Antwort

Tätowierer haben einen Stundenlohn und der Preis richtet sich nach der "behandlungs"-dauer

  • Frag nach dem STUNDENlohn
  • Frag wie lange er UNGEFÄHR schätzt
  • Dann zum Termin lass es dir zeichnen wie du es willst
  • Hinterher zahle den Preis auf Basis Stundenlohn x "Behandlungs"-Dauer

Bedenke: Billige Tattoos oft auch schlechte Tattoos

...zur Antwort

Tätowierer haben einen Stundenlohn und der Preis richtet sich nach der "behandlungs"-dauer

  • Frag nach dem STUNDENlohn
  • Frag wie lange er UNGEFÄHR schätzt
  • Dann zum Termin lass es dir zeichnen wie du es willst
  • Hinterher zahle den Preis auf Basis Stundenlohn x "Behandlungs"-Dauer

Bedenke: Billige Tattoos oft auch schlechte Tattoos

Warum haben Piercing- und Tattoostudios in den meisten Fällen keine Preise auf ihrer Homepage?

Tätowierer haben einen Stundenlohn und der Preis richtet sich nach der "behandlungs"-dauer

  • Frag nach dem STUNDENlohn
  • Frag wie lange er UNGEFÄHR schätzt
  • Dann zum Termin lass es dir zeichnen wie du es willst
  • Hinterher zahle den Preis auf Basis Stundenlohn x "Behandlungs"-Dauer

Bedenke: Billige Tattoos oft auch schlechte Tattoos

Wobei wir auch gleich beim nächsten Thema wären: Warum haben sie so selten eine oder lassen diese nur über Facebook laufen.

In dem Bereich geht viel über Referenzen. Eine Homepage hilft wenig, Bilder und Mundpropaganda sind viel wichtiger!

Ist das so ein gewerbeinternes Ding oder arbeiten die einfach unseriös (zumindest was Geld angeht) und machen womöglich jedem Kunden einen anderen Preis oder an was liegt das? Kennt sich da jemand aus?

Siehe Thema Preise oben. Es gibt einfach keine Standardpreise. Ein Studio welches Standardpreise angibt ist unseriös.

Ich meine bei Tattoos kann ich es ja noch gewissermaßen verstehen. Da kommt es ja darauf an wie groß, wie kompliziert etc., wobei man auch da Mindestpreise machen könnte für unterschiedliche Körperstellen (Nacken, Rücken, Oberarm u.s.w.).

Da triffst du den Nagel auf den Kopf.

Aber bei Piercings kann man doch wohl Grundpreise für die eine ganze Reihe an verschiedenen Piercingarten machen. Und dann wird halt nachher noch der Schmuck drauf gerechnet, je nachdem was man haben will.

Mag sein, aber vermutlich zu viel Aufwand.

...zur Antwort

Kreislauf...

Im Zweifel zu wenig getrunken, zu niedriger Blutzucker (war es "normaler" Energy oder light?), überhitzt (man muss sich an die Temperaturschwankungen und die jetzt aufkommende Hitze erstmal gewöhnen)

Ich würde an deiner Stelle wasser trinken (langsam und nicht den Bauch voll Wasser hauen), etwas leichtes und kleines essen und ausruhen. Wenn es in einer Stunde danach nicht besser ist, mal den Arzt konsultieren

...zur Antwort

Viele deutsche sind da zurückhaltender, das ist nicht unnormal oder deiner Herkunft geschuldet.

Das ist allerdings je nach Gruppe auch Unterschiedlich. Manche sind da schnelle, manche langsamer.

Kann natürlich mit deiner eigenen Art zu tun haben. Nicht das diese schlecht wäre, aber wenn man selber eher ruhig / zurückhaltend ist, wird man oftmals nicht so oft kontaktiert und eingeladen.

...zur Antwort

Wenn er deinen Freund bis dahin sowieso gut kennengelernt hat, in vertrauter Umgebung bleibt und du sonst um ihn täglich kümmerst, dürfte das kein Problem sein.

Wichtig: Nicht übertreiben mit spielen/ beschäftigen. Ein Welpe muss viel schlafen, also nicht versuchen die Zeit dann am Abend zu kompensieren!

Hunde zeigen ihre Zuneigung unterschiedlich. Manchen Menschen gegenüber eher freudig, aufgeregt und spielwillig. Anderen gegenüber eher ruhig und "kuschelnd". Das ist an sich keine Wertung, sondern mehr das was der Hund mit dem Menschen verbindet

...zur Antwort

Als Teilnehmer MUSST du aktives Vereinsmitglied sein.

Welcher Verein hängt von der Turnierausschreibung ab. Manche Vereine schreiben nur für Mitglieder der Vereine in der Region / im gleichen Reiterring aus. Manche laden spezifische Vereine dazu ein, manche machen komplett auf oder lassen einzelne Reiter als Gast auf anfrage dazu.

In allen Fällen ist eine aktive Vereinsmitgliedschaft aber Pflicht

...zur Antwort