Zur Fachbesucherlegitimation benötigen Sie einen Handelsregisterauszug oder Gewerbeschein, aus dem hervorgeht, dass Sie sich beruflich mit der Entwicklung, der Herstellung oder dem Verkauf/Handel von Spielen und/oder deren Zubehör beschäftigen.

http://www.gamescom.de/teilnahme-und-planung/fuer-besucher/tickets-fuer-fachbesucher/tickets-fuer-fachbesucher.php

Kostet natürlich mehr als ein reguläres Ticket. Davon abgesehen muss man lediglich 18 Jahre alt sein.

...zur Antwort

Auf die gleiche Weise wie jeden anderen Computer: Schnellere Hardware verbauen.

Auf Softwareseite gibt es wenig Möglichkeiten. Das Betriebssystem nach längerer Nutzung (1-2 Jahre und mehr) neu aufsetzen ist noch der größte Leistungszugewinn den man erwarten kann. "Tuning"-Programme spart man sich besser direkt. Aber generell wird vermutlich jede softwareseitige Lösung ohnehin nicht klappen, da es hierfür Administrationsrechte benötigt.

...zur Antwort

Weil dies zufällige Faktoren (RnG) bedeutet. Und das wünscht man bei Turnieren nicht. Turniere, erst recht solche bei denen es um Preisgelder geht, setzen auf Chancengleichheit und feste Bedingungen für alle Teilnehmer. Das ist nicht nur bei Smash, sondern in praktisch jedem eSport-Titel. Turnier-Regeln sehen in fast jedem Titel spezielle Anpassungen vor um für ausgeglichene Bedingungen zu sorgen oder um im Spiel definierte Regeln wie Zeitlimits oder Schadensstufen an einen festgelegten Standard anzugleichen.

Für das Turnier zählt alleine wie gut man mit seinem Charakter umgeht und Attacken der Gegner vorhersehen / blocken kann. Wenn der klar bessere Spieler kurz vorm Sieg plötzlich zufallsbedingt von der Arena gestoßen wird, mag das vielleicht für Zuschauer lustiger sein, wäre aber in etwa so als würde man beim Fußball zulassen, dass Fans den Torwart mit Ziegelsteinen bewerfen oder in der Formel 1 Kisten auf die Strecke werfen (nur weniger gefährlich).

...zur Antwort

Die gleichen wie mit Pad. Das Grafiktablet erzeugt nicht mal eben eine zusätzliche Software. Es handelt sich nur um ein Eingabegerät wie die Maus oder Tastatur (oder meinetwegen auch ein Gamepad).

https://www.zeichnen-am-pc.de/grafikprogramme-zeichenprogramme.php

stellt zb eine Liste bereit. Das erste was man findet, würde man einfach "am PC zeichnen" suchen. Paint.net, Inkscape und SumoPaint würden aus persönlicher Sicht die grundlegende Auswahl an Bildbearbeitungs- / Zeichensoftware erweitern.

...zur Antwort

Dieses Schreiben ist bereits deine letzte Frist. Du wurdest an eine säumige Zahlung erinnert und dir wurde eine Frist mitgeteilt, zu der die Schuld zu begleichen ist.

Sobald diese Frist überschritten ist, wird Amazon sich nicht mehr länger mit dir oder deinem Problem befassen. Dein Konto wird dauerhaft gesperrt und die offene Position an ein Inkasso-Büro weitergeleitet, die dir ihre Arbeit beim Eintreiben dann mit entsprechenden Zusatzgebüren und ggf. Einträgen bei der Schufa berechnen.

Solltest Du also nicht im Stande sein auch zum späteren Zeitpunkt zu zahlen, dann ist jetzt die einzige Gelegenheit selbstständig das Gespräch zu suchen, um eine Lösung über Ratenzahlung, Rücksendung o.a. zu bewirken, eh es für dich wirklich unschön wird.

...zur Antwort

Der Grund warum sich wahrnehmbar nicht so viel tat, ist primär bestimmt durch zwei Faktoren:

  1. Für Institutionen / Leute die nicht gänzlich unverantwortlich oder bewusst fahrlässig mit Personendaten umgingen, hat sich in der Praxis nicht viel geändert. Wer nicht mehr Daten erhebt als notwendig und Auskunft darüber gibt warum dies erforderlich ist, hat im beruflichen Alltag nicht viel umzustellen gehabt. Aufwändig war hier eher eine Überprüfung ob auch alles den Vorgaben entspricht.
  2. Die DSGVO trat zwar letztes Jahr in Kraft, gegolten hat sie aber schon zwei Jahre zuvor. Der Stichtag im Mai vergangenen Jahres war lediglich der endgültig letzte Zeitpunkt, zu dem gefälligst alle Welt (EU) das umzusetzen hatte. Dadurch war der Übergang je nachdem wo man es wahrnahm eher fließend. Am auffälligsten ist es wohl für die Privatpersonen, dass sie jetzt bei jeder Gelegenheit zu Formularen auch eine Unterschrift leisten müssen, dass sie der Erhebung ihrer Daten zu den genannten Zwecken zustimmen.

Praktisch wurde die DSGVO in erster Linie dazu eingeführt um zum einen strikter zu definieren was vor allem große Konzerne mit hoher Sammelleidenschaft (Werbung, Marketing...) dürfen, und zum anderen um die Strafen für entsprechende Verstöße mit höheren Bußgeldern belegen zu können, sowie eine zentrale Meldemöglichkeit für die Verfolgung von Verstößen zu schaffen.

...zur Antwort

In dem Fall sind entweder Elemente in der Box größer als die Box selbst (bedingt durch unterschiedliche Breiten der Darstellungsfenster/Browser), oder es wird mit absoluten Positionierungen gearbeitet.

In beiden Fällen hilft nur: Testen woran es liegt und umschreiben. Ohne den kompletten Quellcode/die Seite zu kennen, ist eine konkrete Antwort in diesen Fällen generell unmöglich.

...zur Antwort

Steam herunterladen, sich anmelden, nutzen und für Spiele verwenden ist kostenlos.

Kostenpflichtig sind lediglich Spiele, Programme, Spielinhalte die über den Shop oder Community-Marktplatz erworben werden können. Die Preise stehen hier stets gut sichtbar dabei und führen über einen mehrstufen Kaufprozess, sodass Zufallskäufe ausgeschlossen sind.

Die einzige Einschränkung ist eine Limitierung verschiedener Funktionen (Freundesliste, Tauschhandel u.a.), die erst aufgehoben werden, wenn man auf Steam einen Einkauf von 5 Euro oder mehr getätigt hat. Mit dieser Einschränkung versucht Steam Betrügern das Anlegen zahlreicher neuer Accounts weniger attraktiv zu gestalten. Benötigt man die Funktionen nicht, kann Steam auch so weiter genutzt werden.

...zur Antwort

Für die Aktion muss zwischen dem 20.11. und dem 7.1. (die Aktion ist bereits beendet) eine entsprechende Grafikkarte erworben worden sein. Der Code wird in einer seperaten Nachricht vom Händler aus bereit gestellt und kann bis 31.1. eingelöst werden.

...zur Antwort

Wenn Du Vergen und die Anderlinge im zweiten Akt verteidigt hast, dann bist Du auf der Seite von Iorveth gewesen.

...zur Antwort

Akku schnell leer. Handy defekt?

Hi erstmal, kurze Frage, kann ein Handy defekt sein wenn der Akku extrem schnell leer geht?
Habe ein Samsung Galaxy S5 Mini, ist also schon etwas älter.
Ich verbrauche im Standby Modus teilweise etwa 2-6% pro Stunde. was irgendwie nicht normal ist. Ich hab dann gedacht, ja Akku austauschen und hab mir nen neuen gekauft (denselben wie ich benutzt habe) trotzdem kein Erfolg. Vielleicht etwas weniger Akku Verbrauch, aber trotzdem viel zu viel.
Hab dann mal was anderes ausprobiert. Nämlich obwohl bei Akkuverbrauch nur das typische wie Android, Bildschirm, Youtube oder so stand, ich also damit das meiste vom Akku verbrauche, kann das oft gar nicht sein, weil ich das Handy ja oft nicht benutze, heißt, irgendwas verbraucht wohl Akku, was nicht dort angezeigt wird.
Hab dann mal so gut wie jede App von meinem Handy gelöscht, hätte ja sein können, dass es doch daran liegt. Immer noch kein Erfolg.
Ich werde mir in den nächsten Tagen ein anderes Handy holen und das dann verwenden. Ich weiß aktuell nicht weiter. Hab Bildschirm ganz dunkel, Wlan und Mobile Daten aus, und alles was man sonst noch machen kann. Nichts half.
Hat einer ne Idee, was man evtl noch versuchen könnte? Wie schon erwähnt, ansonsten nehm ich ohnehin dann ein neueres, besseres Handy.
Aber die wichtigste Frage für mich ist: Kann sowas auch wirklich am Handy liegen, dass dieses kaputt ist und deswegen der Akku so schnell leer geht?

PS: Kurze Bearbeitung. Das einzige, was ich noch gar nicht versucht habe, ist den Akku komplett leer gehen zu lassen, weder bei meinem alten Akku, noch bei dem neuen. Mir wurde nämlich mehrfach gesagt, dass das kalibrieren bei heutigen Akkus ohnehin nix mehr bringt. Habs deswegen einfach sein lassen.

...zur Frage

20 Stunden Laufzeit bei einem alten Smartphone sind eigentlich ein recht normaler Wert, selbst wenn man es effektiv nicht mehr nutzt. Das Problem ist dass die Entwicklung der Software nicht stehen bleibt und mit immer neuen Funktionen auch die Anforderungen an die Apps steigen. Was vor drei, vier Jahren das Smartphone kaum gejuckt hat, kann inzwischen schon ein rechter Energiefresser geworden sein.

Auch ist nicht gänzlich auszuschließen, dass sich im inzwischen nicht mehr aktiv gepflegten Betriebssystem vielleicht mal ein Schädling breit gemacht hat und den Ressourcenverbrauch versteckt in die Höhe treibt.

...zur Antwort

Generell nicht viel, unabhängig vom Setup.

Der Arbeitsspeicher ist ganz nützlich wenn mal mit wirklich vielen Programmen gleichzeitig gearbeitet wird. Wirklich vielen. Damit ist das "Risiko" praktisch null, dass wegen zu wenig Speicher das Wechseln zwischen den Programmen mal ne Sekunde länger dauert.

Die SSD ist nett um den Start von Windows sowie auf ihr installierter Programme, sowie Speicher- und Kopiervorgänge zu beschleunigen.

Das war es dann auch. Für Spiele und Gaming wie im Thema ausgewählt, ist das System zu schwach. Da ändern auch die zwei belanglosesten der vier Leistungsfaktoren nichts. Hier werden die CPU und deren integrierte Grafikberechnung jedes Spiel genau so limitieren wie zuvor auch schon. Sie laden höchstens ein wenig schneller.

...zur Antwort

Schwacher Prozessor, wenig Arbeitsspeicher, in den Prozessor integrierte Grafikberechnung auf einfachsten Leistungsniveau.

Das mag gerade noch reichen, dass die Sims in geringen Einstellungen halbwegs laufen ohne ständig zu stocken. Wird das Spiel mit zusätzlichen (meist nicht sonderlich optimierten) Inhalten aufgebläht, kostet dies auch wieder mehr Leistung. Und die fehlt dem Gerät schlicht und ergreifend.

...zur Antwort

Selbstverständlich. Nicht so sehr auf das erste Laden des Seite generierenden Dokuments, wohl aber für die Ladezeit der allgemeinen Darstellung sowie aller auf die Grafiken folgenden Elemente.

Jeder zusätzliche Abruf, gleich ob Grafik, Video, Audio, Schriftart, Skriptdatei erhöht die Ladezeit und die Auslastung des Webservers.

Multimedia-Dateien fallen hier besonders deutlich als Lastträger auf. Die meisten Seiten lassen sich rein vom Quellcode her problemlos mit 50-100kb Daten generieren. Heutzutage hat schon allein ein einziges, nicht explizit auf minimale Größe optimiertes Foto den gleichen Speicherbedarf, wenn nicht deutlich mehr.

...zur Antwort

Es gibt kein offizielles Statement dass überhaupt an einem weiteren Serienableger gearbeitet wird. Die letzten Teile haben sich in den vergangenen Jahren bedingt durch schlechte Umsetzung auch nur sehr schleppend verkauft.

Vor nächsten Jahr ist kaum mit einem Release zu rechnen, sollte dieses Jahr eine Ankündigung erfolgen.

Was für Fahrzeuge im Spiel enthalten sind, hat man auch nicht im Vorfeld erfahren. Solche Infos lassen sich frühestens wenige Wochen vor Release / während der ersten Testmuster festmachen.

...zur Antwort

Das hängt schwer davon ab wie das System genutzt wird. Für die bloße Nutzung als zwischendurch lauffähiges System, bedarf es keiner speziellen Geschwindigkeit. Der eigentliche Start/Boot-Prozess dauert damit vielleicht ne Minute länger, die eigentliche Nutzung erfährt davon ab aber keinen Nachteil, wenn das System erst mal vollständig in den Arbeitsspeicher geladen wurde. Das wird erst wieder interessant, wenn der USB-Stick gleichzeitig als Festplatte funktionieren und dort auch zusätzliche Dateien oder Programme abgelegt und darauf zugegriffen werden sollen.

...zur Antwort

Solang das Theme nicht modular, mit diversen Einstellungsoptionen und individuellen Anpassungen läuft, ist PHP praktisch nicht möglich. Es gibt ein paar Hooks die erforderlich sind damit die Template-Engine weiß in welchen Bereichen sie anzusetzen hat, die lassen sich aber praktisch mit Copy&Paste aus Anleitungen übernehmen.

https://www.google.com/search?q=wordpress+theme+grundlagen

Sollte dir alles bereit stellen das für den Einstieg erforderlich ist.

...zur Antwort

Schöner Zocken auf jeden Fall. Aber Antialiasing erfordert deutlich mehr Leistung. Also nein, es geht mehr auf den Akku und reduziert die Performance im Austausch für eine etwas schönere Optik. Im Beitrag steht auch nichts von einer besseren Performance, sondern deutlich dass das Smartphone mehr leisten können muss.

...zur Antwort