Buch würde ich dir mega empfehle
Ist mein Lieblingsbuch
-> Unbändig

...zur Antwort

Wenn zb nach dem Reiten oder unterm Reiten ist, dann hälts du eventuell den Zügel etwas zu sehr gespannt. Wir haben selbst ein Pferd, das sich nach der Reitstunder immer wieder den Kopf schüttelt, um die Halsmuskeln zu entspannen. Durch zu kurzes/strenges führen (beim Reiten) kann es sein, dass sich dein Pferd über den Hals etwas verspannt.
Hoffe konnte helfen und dass es nichts Schlimmes ist :D LG

...zur Antwort

**Wenn die Koppel matschig ist dann kann man putzeb soviel man will, die werden imma nicht geputzt aussehen 😂**

...zur Antwort

Versuchs mit der Gerte, wenn du sie/ihn führst und sie/er bleibt stehen dann stupst du sie mit der äußeren Hand ( in der du die Gerte hast ) etwas an, von hinten natürlich.
Hilft das nix dann bekommt sie/er einen etwas "festeren" Klapps aif den Po.
Normalerweise müsste das funktionieren.
LG 😊

...zur Antwort

Zur Polizei oder zum Anwalt?

Hallo ihr Lieben,

ich benötige dringend euren Rat - vielleicht habe ich ja Glück und jemand hier weiß, was zu tun ist.

Ich musste vor gut zwei Wochen mein Pferd aus seinem Stall holen, da die Besitzerin ihn mal eben 24 h ohne Futter in die Box - dies war von mir klar verboten worden - gestellt hatte.

Nun ist es so, das zuvor vereinbart worden war, dass ich ihre Araberstute zum 01.01. übernehme. Da anfänglich keine Spannungen bestanden, hatte ich vorerst auf einen schriftlichen Vertrag verzichtet - schön blöd von mir.

Nachdem mein Pferd dann weg war, wollte sie mir die Araberstute nicht mehr geben. Es sei denn, sie bekommt den Betrag x dafür. Ich erspare euch an dieser Stelle die ganze Gesichte. Nun ist es auf jeden Fall so, dass ich mich geweigert habe, vor der Ausstellung eines ordentlichen, schriftlichen Vertrages mehr als die Anzahlung für das Pferd zu überweisen. Sie meinte nur, sie würde das Pferd am 07.01. abholen, wenn kein Geld auf ihrem Konto eingegangen ist. Die Anzahlung würde ich dann nicht mehr zurückerhalten, müsste aber noch Säumniszuschlage zahlen, die sie fröhlich - angeblich mit einem Anwalt, aber hey, wer kennt heutzutage keinen Anwalt, der am 2. Weihnachtsfeiertag arbeitet? - festgelegt hat. Diese sind aber eindeutig ausgedacht und haben mit dem im BGB festgelegten Sätzen wenig bis gar nix zu tun.

Ist eine solch falsche Konsequenz unter Androhung falsche Tatsachen überhaupt rechtens? Wie soll ich vorgehen? Brauche ich einen Anwalt? Zur Polizei gehe ich aus diversen anderen Gründen sowieso.

Freue mich sehr über eine Antwort.

Gruß

...zur Frage

Ist nicht rechtens. Sie kann dir garnichts. Wenn kein ordentlicher, schriftlicher Vertrag besteht hast du auch nichts zu zahlen.

...zur Antwort

Ich würde es nicht empfehlen!
In meinem Stall ist Donnerstag Rubetag.
Es ist mir persöhnlich einfach zu gefährlich.
LG 😊

...zur Antwort

Es geht darum, das dich ein Pferd nimmt wie du bist. Ob du fett, dünn, häslich, hübsch bist, es ist egal.
Ein Pferd versteht dich ohne Worte. Es sieht in dich hinein.

...zur Antwort

Es tut dem Pferd nicht weh. Aber wenn du fest am Zügel ziehst und dann drann bleibst kann es sein das er/sie sich draufhängt oder durchgeht. Das kommt auf das Pferd an.

Bei meinem eigenen Pferd hatte ich selbst das selbe "Problem".
Versuche mal dich schön zurück zu lassen und dich 'schwer' zu machen. Setzt sich mit dem Po richtig in den Sattel und lass dich schön zurück. Dadurch gibst du ihm/ihr durch den Rücken Sicherheit.
Bei meiner hats mega geholfen. :)
Lg 😊

...zur Antwort