Angst im eigenem Zimmer/allein zu schlafen mit 15! Hilfe!

Hallo. Diese Frage ist etwas unangenehm für mich, da ich mich teilweise sehr dafür schäme, dass ich mit meinen 15 Jahren kaum in der Lage bin in meinem eigenem Bett zu schlafen. Ich hab das quasi schon immer dass ich ungern alleine in einem Raum schlafe, ganz einfach aus dem Grund, dass ich mir irgendwelche merkwürdigen Dinge vorstelle, die mich verängstigen. Dann muss ich das Licht anmachen und möchte zu irgendjemanden ins Zimmer, nur nicht alleine bleiben. Meist schlafe ich unter der Woche in dem Bett meines Vaters, da er nur am Wochenende kommt. So liege ich neben meiner Mutter. Am Wochenende bin ich meist etwas aufgeschmissen. Letzte Woche habe ich wieder versucht in meinem eigenem Bett zu schlafen doch ich bekam so eine Angst (vor was auch immer, ich bilde mir irgendwas schrecklich beängstigendes ein, höre und spüre dinge die nicht da sind), dass ich schon fast in eine extreme Panik verfiel, am ganzen Körper schwitzte und zitterte und dann letztenendlich mal wieder bei meinem Bruder geschlafen habe.

Ich schäme mich sogar vor meiner eigenen Familie dafür, dass ich nicht fähig bin alleine in einem Raum zu schlafen.

Aufgrund letzter Woche möchte ich momentan einfach nicht das Licht ausschalten und die Augen schließen, weil ich extreme Angst davor habe, was passieren könnte. Ich möchte aber auch nicht schon wieder zu meinen Eltern oder meinem Bruder gehen, weil ich einfach nicht so unreif sein möchte. Ich bin alt genug um zu wissen, dass niemand in meinem Zimmer ist und das weiß ich auch, aber ich bekomme einfach Panik.

Kennt jemand so etwas? Hat jemand damit Erfahrung? Oder einfach einen Tipp, was ich tuen könnte? Ich weiß ja selber nicht einmal vor was oder wieso ich so Angst habe, aber sie ist da. Ich bin langsam nach 15 Jahren echt am Verzweifeln.

Vielen Dank im Vorraus!

Angst, schlafen
10 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.