Das ist absoluter Unsinn. Ja es gibt den Spruch, ein guter Reiter fällt auch mal vom Pferd, aber das sagt man eher kleinen Kindern zur Aufmunterung.

Letztendlich ist es total egal, wie oft jemand schon vom Pferd gefallen ist. Im Endeffekt zählen die reiterlichen Fähigkeiten. Es ist kein Problem schon oft vom Pferd gefallen zu sein, aber bloß weil man schon oft vom Pferd gefallen ist, kann man nicht gleich super reiten.

...zur Antwort

Ich sehe da gar kein Problem. Das Pferd muss Respekt vor dir haben und hat sich zu benehmen. Selbstverständlich gibt es einen Unterschied zwischen der Stärke des Klapses und es sollte natürlich nie grundlos passieren. Ich denke für brauchen nicht drüber reden, dass man ein Pferd nicht einfach schlägt, aber du redest hier von einer Erziehungsmaßnahme und einem leichten Klappst, der dem Pferd nicht wehtut.

Über solche Menschen kann man aber nur hinweghören. Mir wollte mal ein noch sehr unerzogenes Jungpferd ins Knie beißen und dafür bekam das Pferd von mir auch einen leichten Klapps auf die Nase. Anschließend frage mich eine Frau, wann ich denn endlich mal aufhören würde dieses Pferd zu schlagen. Da sieht man mal wieder, wie unterschiedlich die Wahrnehmung ist.

...zur Antwort

Das kommt ganz auf dich an. Vielleicht hast du noch Lust spazieren zu gehen, Wellness zu machen, Erinnerungsfotos (!) und ganz viel zu kuscheln. Wiederum gibt es andere, die das Pferd nur noch knuddeln, ein paar Möhren geben und schnell wieder abhauen, weil sie am Stall nicht losheulen wollen. Das ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

Und ich möchte dir die Fotos nochmal wärmstens empfehlen. Wenn das Pony weg ist, bist du um so glücklicher noch schöne Fotos von ihm zu haben.

...zur Antwort

Ich glaube es gibt Bundeswehrspinde die es mit und ohne Sattelhalter gibt. Aber noch einfacher ist sicher einen mit Sattelhalter zu kaufen und diesen einfach abzuschrauben. Wenn du gebogene Platz hast, kannst du natürlich auch den Halter drin lassen. Denn wenn wir mal ehrlich sind, wird das Pferd vermutlich nicht sein ganzes Leben an diesem einen Stall stehen und nicht jeder Stall bietet eine Sattelkammer und dann halt du damit in Zukunft kein Problwm

...zur Antwort

Tatsächlich wird die Mähne schöner, wenn du die Mähne regelmäßig schneidest. Zubätzlich kannst du in den Mähnenkamm Birkenwasser einmassieren und Sonnenblumenöl füttern. Gib der Mähne 3 Monate und du wirst richtig tolle Veränderungen bemerken. Hat bisher immer Wunder bewirkt :)

...zur Antwort

Bei uns im Stall duzen sich wirklich alle :) Und aus Erfahrung kann ich dir sagen. Es ist egal ob Edler oder weniger edler Stall. Auch die Reitlehrer duzen wir. Allerdings kommt es natürlich immer auf den Typ Mensch an. Eine Trainerin bei uns am Stall ist gerade mal knapp über 20, die möchte keines falls gesiezt werden, sondern ist eher so der Kumpeltyp, wenn du verstehst was ich meine. Auch mein Trainer (um die 50) hat sich bei mir von Anfang an mit Vornamen vorgestellt. War vielleicht falsch, aber ich bin irgendwie nie auf die Idee gekommen ihn zu fragen, ob er ich ihn siezen oder duzen soll. Er hat mich geduzt und alle anderen haben ihn geduzt, da hab ich gar nicht drüber nachgedacht ihn zu fragen. Inzwischen weiß ich, dass er geduzt werden möchte. Er möchte mit uns und unseren Pferden für uns und unsere Pferde arbeiten, ist auch bei Problemen immer ansprechbar, interessiert sich auch für unsere Leben außerhalb des Stalls und sieht steht’s das beste in jedem und handelt immer pro Pferd.

Reitstunden in Jeans und mit Fahrradhelm würde ich nicht empfehlen. Also der Fahrradhelm ist sogar an vielen Ställen verboten, da er nicht den selben Schutz, wie ein Reithelm bietet und ein Unfall mit Fahrradhelm bei der Versicherung nicht abgedeckt ist. Die Jeans würde ich in sofern nicht empfehlen, dass du damit einfach einen weniger guten Halt hast, wie mit einer Reithose. Zusätzlich können Nieten den Sattel kaputt machen. Mit Jeans würde ich lediglich auf einen Pad oder Fellsattel reiten.

Bezüglich der Turnschuhe finde ich diese nur in Ordnung, wenn man zu dem Zeitpunkt ohne Steigbügel oder mit Körbchenbügeln reitet. Es soll eben keine Gefahr bestehen, dass du durch den Bügel rutscht.

Übrigens gibt es für Anfänger auch eine billigere Reiterausstattung. Nicht jeder braucht 600€ Reitstiefel, 150€ Reithosen, 500€ Reithelme etc.

...zur Antwort

Für meine Eltern war es immer Vorraussetzung, dass ich vor dem „richtigen“ Reiten voltigieren lerne und somit auch lerne, wie ich mich bei Stürzen am besten abrolle etc.. Zusätzlich bekam ich dann für die Reitstunden eine Sicherheitsweste. Ich trug sie immer, aber als sie mir zu klein wurde und ich eine neue brauchte, informierte ich mich genauer über die Sicherheitswesten. Herauskam, dass eine nicht richtig sitzende Weste noch schlimmere Auswirkungen haben kann, als gar keine Weste. Somit musste ich keine Weste mehr tragen. Fürs Springen hingegen, würde ich mir inzwischen wieder eine Sicherheitsweste kaufen. Inzwischen gibt es so dünne Westen, die wie eine zweite Haut sitzen. Da ich allerdings nur mal ein paar Cavallettis springe, habe ich mir bisher keine Weste geholt. Wenn ich allerdings auf A-Niveau springen würde, würde ich mir wieder so eine Weste zulegen.

Denk immer dran, deine Eltern wollen nur das beste für dich und Sicherheit ist ganz wichtig. Daher reite auch bitte immer mit einem passenden Helm :)

...zur Antwort

Die Reithose ist viel zu warm und zugleich bist du darin bei weitem nicht so bewegeglich, wie in einer normalen Sporthose.
Und auch wenn dich natürlich nicht die Meinung anderer interessieren sollte, würdest du dafür vermutlich ziemlich viel Spott bekommen... Aber auch Dein Sportlehrer würde dich vermutlich nicht mitmachen lassen, da es einfach keine „normale“ Sportkleidung ist

...zur Antwort

Guckt mal bei East und royalhorseman :)

...zur Antwort

Da wir dein reiterliches Können nicht von hieraus beurteilen können, können wir auch nicht sagen, ob du das schaffst. Aber du hast ja nicht ohne Grund deine Reitlehrerin. Frag sie, denn sie wird es am besten beurteilen. Wenn du auf dem ungefähren Stand bist, sollte es kein Problem sein bis zu den Herbstferien mit deiner Reitlehrerin an den Feinheiten fürs Ra zu arbeiten. Zusätzlich wirst du ja auch vor dem Rb noch eine Woche einen Lehrgang an dem Stall machen (ist zumindestens meistens üblich) und dort vermutlich 2x den Pacour springen und 2x die Dressur durchreiten. Natürlich reicht der Lehrgang nicht aus, um dort alles zu lernen. Das musst du schon vorher zu Hause erarbeiten :)

...zur Antwort
Mit Ausbindern (Begründung)

Im Prinzip können Ausbinder temporär eine Hilfestellung bieten. Voraussetzung ist natürlich immer, dass diese korrekt eingesetzt und verschallt werden. Erfolgt dies nicht, richten sie nur Schaden an.

...zur Antwort

Ach mach 4 Monaten ist das kein Thema und da wächst ihr noch weiter zusammen. Ihr befindet euch mehr oder weniger noch in der Kennenlernphase :)

Außerdem muss man bedenken, dass Pferde und Menschen keine Maschienen sind. Mal merkt man keine Verbesserung, mal geht man 2 Schritte zurück, um dann wieder 3 Schritt vorzugehen

Aber neben dem Pferd ist es auch super wichtig, dass du und die Besitzerin gut zurecht kommt. Sollte sie dich nochmal anlügen, würde ich mir ihr sprechen und dann muss man eben sehen wie es weiter geht. Du musst dich auf keinen Fall anlügen oder ausnutzen lassen!

Die Wiese kann ich nun schlecht beurteilen. Kann man dort anständig reiten? Möglicherweise kommst du aktuell mit dem Pferd auch nicht so gut zurecht, da der Untergrund Schieflage hat und ziemlich uneben ist.

Und ein kleiner Tipp. Wenn du wieder Fortschritte mit dem Pferd machen möchtest, würde ich dir unbedingt Reitunterricht empfehlen? Natürlich ist Unterricht da, damit Fehler korrigiert werden, aber es macht auch einfach Spaß sich dadurch mit dem Pferd zu entwickeln und Ziele zu erreichen :)

...zur Antwort

Ich kann dir leider nicht ganz sagen was du meinst.

Eine Abteilung wäre, wenn alle hintereinander reiten und somit dem vordersten Pferd folgen

Eine Quadrillie wäre, wenn verschiedene Hufschlagfiguren geritten werden und mal hintereinander und mal nebeneinander geritten wird

Aber ich glaube das was ich erklärt habe trifft nicht ganz auf deine Erklärung zu, auch wenn ich sie nicht ganz verstanden habe...

...zur Antwort

Also ich habe mein Handy entweder in meiner Jackentasche, in einer Hosentasche (wenn diese seitlich am Bein ist) oder ich lege es einfach auf die Band in der Reithalle. Gerne lege ich es aber auch einfach in den Spind (den scheinst du allerdings nicht zu haben) oder ich lege es einfach in die Putzkiste unter eine Bürste und mache den Deckel zu.
Wenn ich ausreiten gehe habe ich meistens eine kleine Bauchtasche an und habe dort mein Handy drin. Es gibt extra so ganz dünne, die genau dafür angefertigt wurden.

...zur Antwort

Wenn deine Anzeige bereits vier Monate auf den verschiedensten Foren ist, würde ich diese löschen und nun nochmal erneut posten. Die meisten gucken nicht was vor vier Monaten waren, sondern im hier und jetzt.

Was steht denn alles in deiner Anzeige drin? Diese sollte unbedingt Informationen enthalten, wie alt und groß du bist (ggf. auch Gewicht), auf welchem reiterlichen Niveau du bist, was du dir wünschst (also möchtest du Dressurreiten, Springen, Ausreiten gehen, zwischendurch longieren usw.) und wie oft du zum Pferd möchtest.

Zusätzlich ist es empfehlenswert Aushänge an den Reitställen in deiner Umgebung zu machen. Aber warte nicht nur, dass sich jemand bei dir meldet. Auf eBaykleinanzeigen beispielsweise gibt es unfassbar viele Anzeigen von Pferdebesitzern, die eine Rb für ihr Pferd suchen. Anzeigen die dich ansprechen solltest du unbedingt auf die Merkliste setzten und den Besitzern kontaktieren. Vielleicht passt ja alles und du kannst zum probereiten kommen

...zur Antwort

Wenn du reiten magst, dann geh reiten :) An allen Ställen, wo ich je geritten bin, hat es niemanden interessiert ob du Junge oder Mädchen bist.
Außerdem gucke dir mal bitte die ganzen richtig erfolgreichen Reiter an. Da sind Frauen und Männer vertreten und ich kenne super viele erfolgreiche Reiter, davon sind die wenigsten schwul. Und wenn jemand schwul ist, ist es doch auch egal. Kein Mensch sollte auf seine Sexualität reduziert werden. Der Charakter zählt!

Also wenn du reiten möchtest, melde dich in einer Reitschule an und lerne reiten :)

...zur Antwort

Das Halfter kann man ganz normal nutzen. Unten ist auch ein Ring dran, den man auf dem Foto leider nicht sehen kann.

Man muss allerdings bedenken, dass dieses Fellhalfter gerne mal rutscht und die Pferde sich diese schneller ausziehen können, als „normale“ Halfter. Zusätzlich müssen sie oft gewaschen werden, da sie super schnell durch Dreck und Schweiß verkleben....

Wenn ich mich recht erinnere meine ich gehört zu haben, dass von diesen Halftern die von Kentucky am besten sind. Ob es wirklich so ist, kann ich dir aber leider nicht sagen...

...zur Antwort

Meines Wissens ist es nicht eure Pflicht zu helfen. Dennoch kann der Stallbesitzer natürlich sagen, dass an diesem Tag der Reitplatz gesperrt ist, da sie dort den Boden wieder schön machen und sie sich über Hilfe freuen würden.
Prinzipiell finde ich es angebracht zu helfen, wenn man dazu Zeit hat, aber Pflicht ist es nicht, sofern es nicht im Vertrag steht.

Zusätzlich würde ich dir empfehlen noch einen schriftlichen Vertrag nachzuholen! Was machst du wenn am Stall mal etwas schief läuft oder die Besitzerin dich und Pferd vor die Tür setzt. Ohne Vertrag kann das sehr problematisch für dich werden

...zur Antwort