Zuerst mal an alle Moralaposteln, Hyaluron ist ein "Mittel" welches ihr alle in eurem Körper habt! Hört auf aus Langeweile irgendwelchen Müll zu verbreiten, wenn ihr von der Thematik keine Ahnung habt.. Übrigens interessiert es keinen ob ihr es schön findet oder nicht.. Ihr seid bestimmt die Schöhneit in Person, aber gross rummaulen kann jeder..

Hallo Inesnala,

jetzt zu dir :) Wie es in Nürnberg aussieht weiss ich nicht.

Ich kann dir aber nur sagen, dass du mehrere Anläufe brauchen wirst. Wie viele hängt davon ab, wie schnell dein Körper das Hyaluron abbaut. Beim ersten Mal wird dir keiner die volle Menge spritzen, da sich deine Lippen erst dehnen müssen. Ich weiss nur, dass ich am Anfang 3 mal hingehen musste, bis mein Wunschvolumen erreicht war. 

Da sich Hyaluron mit der Zeit abbaut, kommst du um eine Nachbehandlung alle paar Monate nicht drum herum. Was natürlich bleibt, sind evtl. Vernarbungen in den Lippen die das Volumen leicht halten auch wenn sich Hyaluron abbaut. 

Das kann ich dir mit guten Gewissen empfehlen, da es absolut keine allergischen Reaktionen auslöst und von jedem Bindegewebe aufgenommen wird. (Haben wir ja auch im Körper)

Lass dich in einer Klinik beraten und nein du wirst mit Hyaluron nicht so aussehen wie einige hier schreiben. Das passiert durch Silikon oder Eigenfett, weil das nach Jahren nachbehandelt werden muss. 

Gutes Gelingen :)

...zur Antwort

Hallo Aquaas

Genau wie bei allen Lebewesen sollte man zuerst die Bedingungen hinterfragen. Leider schreibst du nichts über deine Beckengrösse, Einrichtung und ganz wichtig Wasserwerte.

Schon jetzt kann ich dir sagen dass dein Besatz keineswegs zueinander passt, da die Neons sehr sehr weiches Wasser brauchen, je nach Art am besten Schwarzwasser.

Die Mollys brauchen hingegen Hartwasser bis Brackwasser, sprich leicht aufgesalzen. 

Die Guppys, die eigendlich mal aus mittelweichen Gebieten kamen, fühlen sich bei mittlerweile leicht härterem Wasser wohl. 

Die Panzerwelse brauchen zwingend einen Sandboden, ich hoffe du hast das auch miteinbezogen.

Garnelen, je nach Art, gibt es von Weichwasser bis zu den anpassungsfähigeren Neocardinas einiges. Hast du dich soweit mal erkundigt was es werden sollte? 

Was meinst du mit Zwergkrebsen? Flusskrebse? Falls ja welche Art? Die meisten gehören in ein Artenbecken da sie den anderen Lebewesen an die Flossen gehen, es passiert nicht selten dass die Fische als Speise enden. Zudem brauchen Krebse viele Höhlen, sehr viel Laub, eine entsprechende Kantenlänge sowie auch Höhe da sie gerne klettern.

Ich empfehle dir erst mal, deinen jetzigen Besatz zu überdenken und dann über weiteren Besatz nach zu denken. 

Vielleicht kannst du noch deine Wasserwerte nennen, Beckengrösse und evtl ein Foto einfügen, damit dir besser geholfen werden kann.

LG Kate

...zur Antwort

Hallo 19Luca93

Was meinst du mit gereinigt? Was wird genau gereinigt?

Wieviel WW machst du in %?

Leider schreibst du nichts zur Beckengrösse, Besatz, Einrichtung etc.

Wasserwerte im grünen Bereich heisst nichts. Wäre es so, hättest du dieses "Problem" nicht. 

Die weissen Flächen könnten alles sein, Schimmel, Bakterienrasen, Algen etc. 

Erst wenn man genug Informationen hat, vorallem Wasserwerte, kann man eine genaue Diagnose stellen.

Ansonsten ist es ein Ratespiel.

LG Kate

...zur Antwort

Hallo, dass dein Besatz absolut nichts für die kleine Pfütze ist wurde dir ja bereits schon gesagt, darauf will ich eigendlich nicht mehr eingehen.

Die Frage die ich mir stelle ist, warum du den Filter gewechselt hast? Hast du den neuen und alten parallel laufen lassen oder einfach ausgetauscht? In dem Fall wäre es gut wenn du die aktuellen Wasserwerten schreiben könntest.

Ich befürchte dass die Wasserqualität nicht passt weil du viele wichtige Bakterien mit dem Filterwechsel gekillt hast.

...zur Antwort

Weibchen sowie auch Männchen gehören in Einzelhaltung ohne irgendeinen anderen Besatz! Pro Fisch ein Becken um die 30l! Bitte separier die Fische sofort und behandle sie mit Sud (Seemandelbaumblätter und Erlenzapfen). Kampffische sind keine Gruppentiere wie du jetzt siehst! 

Vorallem kannst du der Natur keinen freien Lauf lassen weil es die Tiere nicht in der Natur so gibt, sie sind auf Kampf gezüchtet! Du kannst höchstens zusehen wie sie sich zu Tode kämpfen!

...zur Antwort

Warum stellt man eine Frage wenn man beratungsresistent ist? 

Dir wurde hier von Experten geraten die Tiere einzeln zu halten.. Du machst es nicht. Warum? Weil du dich NICHT über die Haltung der Bettas informiert hast!

Männchen so wie Weibchen werden in strikten Einzelbecken gehalten! Da gibt es kein "es geht ihnen gut". Nei es geht ihnen nicht gut weil das rein biologisch nicht möglich ist. Du sagst du hast einen Crowntail, genau solche Formen halte ich in 20l weil sie extrem Mühe haben wegen der Flossen. Das funktionert in einem grossen Becken nicht! Das ist Tierquälerei was du machst. Wenn du das Gefühl hast dass das gut geht, dann musst du dir im Klaren sein dass du vom Betta-Wissen sehr weit entfernt bist. 

Fische werden nur krank wenn die Wasserhygiene nicht stimmt oder sie falsch gehalten werden. Etwas anderes gibt es nicht. 

Bitte erzähl uns mal womit du fütterst, wie viel und wie oft?

Ich habe nämlich schon eine Vorahnung woher der dicke Bauch kommt, ohne überhaupt nach weiteren Infos fragen zu müssen.

Hier haben langjährige Betta-Halter und Züchter kommentiert, (auch ich) die jeden Atemzug der Bettas kennen. Es gibt bei Hochzuchten kein "es funktioniert". Das tut es nicht.

Wenn dir das Wohl der Tiere am Herzen liegt, dann separiere sie alle einzeln in SepaBoxen mit Seemandelbaumblättern und Erlenzapfen. Den kranken kannst du mit Sud vorerst mal behandeln, wobei ich denke dass du wenig davon verstehst. 

Kannst du mal die Frage nach dem Futter beantworten? Und evtl auch warum du nicht auf die wertvollen Tipps hörst? Ein "es funktioniert ja" kann nicht akzeptiert werden weil man Hochzuchten nicht im Harem halten kann.

LG Kate

...zur Antwort

Hallo Raphael312

Ich finde es gut dass du dich VOR dem Kauf informierst und nicht erst danach!

Bevor ich weiter auf das Thema eingehe fange ich mal mit den Kanpffischen an. Die Betta Splendens sind eine reine Zuchtform. Sprich, die gibt es so in der freien Wildbahn nicht! Sie wurden auf Kampf gezüchten, das erklärt auch ihren Namen. Bettas werden IMMER einzeln gehalten, Männchen sowie auch Weibchen. Die Beckengrösse fasst meist 30l. Ich habe einen Langflosser welcher mit 54l klar kommt, die anderen sind mit der Grösse überfordert und wurden in 20-30l untergebracht. Durch die langen Flossen haben sie Mühe beim Schwimmen, daher ist ein hoher Wasserspiegel nicht empfehlenswert. Männchen und Weibchen werden auch nur zur Paarung zusammen gesetzt, und das auch nur nachdem man sie über Tage aneinander gewöhnt in seperaten Becken nebeneinander. Wenn du eine Haremshaltung machst, wird ein Tier nach dem andern schnell sein Leben verlieren. Sie schwimmen ständig ihr Revier ab um es vor Eindringlingen zu schützen. Wenn andere Fische im Becken sind, wird es bald ein Massensterben durch, Zupfen, Rupfen, Jagen, Stress etc geben. Die Verkäufer die eine Haremshaltung empfehlen, haben KEINE AHNUNG oder sie stellen den Umsatz vor das Wohl der Tiere. Lass das bitte. Sie gehören in strikte Einzelhaltung. Ich habe momentan 5 Bettas aus einem Gesellschaftsbecken. Die sind alle krank, haben Flossenfäule, fast keine Flossen mehr durch die Kämpfe, du kannst dir nicht vorstellen wie die aussehen. Das sage ich dir ohne Geld zu verlangen, es geht ums Wohl der Tiere. 

Zu den anderen kann ich dir später noch was hinzufügen da ich grad knapp mit der Zeit bin, aber lass dir bitte auf keinen Fall eine Haremshaltung für Bettas aufschwätzen. Das sage ich dir als langjährige Bettahalterin und Züchterin. 

...zur Antwort

Das ist normal dass sich das mit der Zeit auswäscht. Nach dem Färben hast du einen Ton und nach paar Haarwäschen einen anderen. Vorallem bei hellen Tönen. Jede Farbe muss man pflegen, dazu gehören Tönungen oder Shampoos um unerwünsche Stiche zu entfernen. Keine Farbe bleibt dauerhaft gleich.

...zur Antwort

Hallo 

Dir ist hoffendlich bewusst dass dein jetziger Besatz keineswegs zusammen passt! Neons brauchen weiches Wasser, Mollys hartes. Die Panzerwelse brauchen ZWINGEND Sand als Bodengrund und kein Kies. 

Die Fische sind kaum wegen der Algen gestorben, bei so einem Besatz ist sicherlich das Wasser gekippt. Da helfen dir auch 2 Filter nichts! 

Vergisd auch die Rennschnecken (Kommentar Rodrigo) man setzt keine Tiere ein um Wasserqualitätsprobleme zu lösen. Das ist immernoch deine Aufgabe. Schnecken sind nützlich, aber keine Bekämpfung für ein Ungleichgewicht. 

Ebenfalls wird hier Kunstwurzel empfohlen! Vergiss das sofort weil dann hast du ein Massensterben wenn Plastik oder Kunststoff anfängt zu faulen, und das wird es! Ein AQ muss natürlich sein und da gehört kein Plastik rein!

Die Wurzel hättest du wässern können, das braune/gelbe ist die Huminsäure und absolut ungefährlich für die Tiere! Also daran liegt das Sterben auch nicht! Mit der Zeit wird sie keine "Farbe" mehr abgeben. 

Um vollständig das Problem in den Griff zu bekommen braucht man alle Werte, GH, KH, PH, NO3, NO2 (wird hier der Grund für das Massensterben sein, daher sofort messen), CO2 und wie lange beleuchtest du, womit und wie oft gefüttert? 

Bitte überdenke deinen Besatz wenn dir die Tiere am Herzen liegen. So wird das nix!

LG Kate

...zur Antwort

Achtung langer Text! Fische - Guppy, krank. Maulfäule?

Hallo zusammen. Ich hoffe irgendwer kann mir weiterhelfen. Es geht um meine Guppys.

Fakten: Becken läuft seit Mitte Oktober. Größe 60x35x40 Besatz (ursprünglich) 1 männlein 3 Weiblein Dichte Bepflanzung, ca 15 bis 17 Pflanzen

Einzug: Vor 9 Tagen (aus zoohandlung) Erstbesatz, Einsetzen ging über ca 2 h hinweg (Aquarienwasser zugabe in Beutel etc)

Wasserwerte Nitrat 8 Nitrit 0 Ph 7.5 Gh 8 Kh 9

Temp Nachts 23 - 24 Tagsüber erwärmung auf 25

Probleme gabs von Anfang an. Einzugstag: Guppys schwammen permanent an der Wasseroberfläche. Ich weiß sie sind fische für die Obere region. Aber die waren permanent mit dem Maul am Luft schnappen. Fand ich komisch. Zuerst dachte ich evtl der Stress. Als es sich nach einigen Stunden nicht besserte entschloss ich (trotz bedenken dass es durch Sauerstoffmangel kommt, wegen der vielen Pflanzen) einen Sprudler anzuschließen.

Gesagt getan. Für 3 Tage trat ne Besserung ein bevor es wieder losging. Der Herr schwamm nun ständig gegem die Strömung. "Surfte" quasi drauf. Das Verhalten fand ich sehr merkwürdig. Dachte mir aber nichts dabei. Er hat gefressen und zeigte optisch keine krankheitssymptome.

Hab dennoch am Tag 4 ein halbes Seemandelbaumblatt ins becken getan, als nun ein Weibchen das gleiche Verhalten zeigte.

Keine Verbesserung am Tag 5. Im gegenteil mein Männchen war tot. :(

Tag 6 entdeckte ich plötzlich von heute auf morgen bei ALLEN damen weiße Mäuler. Bei einer hat es sich so sehr verschlimmert binnen 2 3 Stunden dass sich diese weiße stellen auf die Flossen verbreitet haben.

Erste Maßnahme.. Wasserwechsel. Ca 60 % Zugleich ein Salzbad (Rat von einem Aquarianer, 1,5 Teelöffel im wasser gelöst ins Becken)

Daraufhin schien es meiner meinung nach für ganz kurze Zeit besser zu sein. Bevor wieder am Tag 7 alle drei am "surfen" waren und bei mittlerweile 2 damen sich die weißen Stellen ausgebreitet auf die Flossen haben. Bei einer Dame ist meiner Meinung nach auch schon die oberlippe weggefault. :( Ich hab nochmal einen ww gemacht mit ca 30 %, salzzugabe erneut (minimal, das was eben mit raus kam).

Tag 8 keine besserung. Im gegenteil. Also beschloss ich zu anderen Mitteln zu greifen und begann mit der Behandlung von Esha 2000 (pinke Packung). Licht hab ich auf die kleinste Stufe runter (ist regulierbar bei mir)

Heute Tag 9 Eine Guppy Dame bei der die Ausbreitung schon sehr weit war hats nicht geschafft :( Übrig nun also nur noch 2. Die beiden sind unverändert

Hab jedes Mal bevor ich irgendeinen schritt unternommen habe ausführlich recherchiert und Rücksprache mit einem Aquarianer gehalten.

Nun frag ich mich. Hätte ich was anders machen sollen? Hab ich irgendnen Fehler gemacht? Ich bin am Verzweifeln. wirklich, ich mag meine Fische, daher auch bitte dämliche Kommentare unterlassen.

Ich möchte lediglich Hilfe was ich hätte tun können oder noch tun kann

Danke.

...zur Frage

Hallo xLilly92

Ich würde mal auf die Weissmaulkrankheit tippen, guck mal ob die Symptome passen

http://www.drta-archiv.de/wiki/pmwiki.php/DiagnoseKrankheiten/Weiszmaulkrankheit

Zweitens, womit hast du dein Wasser gemessen? Die GH sollte immer höher sein als die KH, ausser bei speziellen Fischen wobei man da sich das Wasser selbst herrichten muss. Bei dir ist es umgekehrt.

Es stimmt dass Guppys aus der Zoohandlung oft anfälliger für Krankheiten sind, aber so schnell gehen normalerweise keine Tiere ein.

...zur Antwort

Würde ganz auf Nährboden verzichten. Das Zeug gammelt und stinkt bestialisch. Wenn du das alles rausnehmen musst wird das kein leichtes Spiel

...zur Antwort

Ich verstehe solche Mütter nicht. Selbstverständlich würde ich meine Tochter fahren. Das hat doch nichts damit zu tun ob man selbständig ist oder nicht?! Es ist auch nicht jeden Tag, auch wenn würde ich das sofort für meine Tochter tun. Diese "schau wie du zurecht kommst" Einstellung werde ich wohl nie nachvollziehen können

...zur Antwort

Nein, das steht im Dativ und heisst VOM.

Stell dir die Frage von wem? Vom August. -Dativ

...zur Antwort

Wie gross ist dein Becken? Der Krebst greifft nach allem was am Boden rum kriecht und nicht genug schnell ist um abzuhauen! Welche Fische hast du noch drin und wieviele? Krebse brauchen Höhlen um sich zurück zu ziehen! Informier dich bevor du dir eine AQ Suppe zusammen stellst!

...zur Antwort