Finde ich nicht gut.

Ich fände einen Button "Gemischte Gefühle" nicht schlecht... ^^

Grundsätzlich halte ich die derzeit florierende Werbesparte social media / Influencer für ein sehr interessantes Konstrukt. Dem Konsumenten wird eine persönliche Nähe zu den "Werbefiguren" vermittelt und das klassische Gefühl der öden Werbung kommt nicht mehr so zum Vorschein.

Wenn man allerdings kritisch hinterfragt, was uns dort alles angepriesen wird, kommt man -oder zumindest ich- doch schnell ins Grübeln. Von der selben Person werden, besonders auf längeren Zeitraum betrachtet, oft willkürlich Produkte quer durch die Bank bekannt gemacht und vermarktet. Manchmal stehen diese sogar im Konflikt zueinander. Das hat für mich einen doch sehr geringen Glaubwürdigkeitsfaktor. (Auch, wenn dieser bei "klassischer Werbung" nicht viel höher ist)

Wenn es gut gemacht ist und die Influencer aus eigener Überzeugung gewisse Produkte oder Marken anpreisen, ist es eine wirklich geschickte Methode. Leider, so mein Gefühl, wird für Geld alles vermarktet...

Das ist dann wie der Automechaniker, der nebenbei noch Hundefrieur und Zahnarzt ist.

...zur Antwort

Ganz und gar nicht. Es ist eher "die Ausnahme, als die Regel", aber das macht nichts.

Wenn es zwischen Euch passt, dann ist das Alter nur eine Zahl und dabei ist es egal, beim wem die Zahl größer ist...

(...davon ab haben Frauen eh eine höhere Lebenserwartung und wenn der Mann jünger ist, kann man später wenigstens zusammen "den Löffel abgeben" :-D)

...zur Antwort

Je nach dem wo Du wohnst bzw. ob diese Möglichkeit besteht, bin ich immer für ein Engagement in der örtlichen Feuerwehr.

Sicherheit geht uns alle an und Menschen zu helfen, Kameradschaft zu pflegen und sich aktiv am gesellschaftlichen Leben zu beteiligen hilft ungemein :-)

...zur Antwort

Das kommt auf Alter, Vorstrafen und ggf. den tatsächlichen Alkoholpegel an...

In Betracht kommt dort zunächst einmal eine "gefährliche Körperverletzung", da eine Waffe bzw. ein anderes gefährliches Werkzeug genutzt wurde. (§224 i.V.m. §223 Strafgesetzbuch)

Demnach ist bereits der Versuch strafbar und grundsätzlich stehen dort erstmal rein nach dieser Norm min. 3 Monate im Raum.

...zur Antwort

Warum sollte man das schlimm finden?

Ich bin selbst männlich und schaue solche Filme nicht. Habe da einfach kein Interesse und kein Gefallen dran...

Das ist jedem seine Sache ;-)

...zur Antwort