Eher "Kuritsch" als "Kuriz".

Das "z" wird im deutschsprachigen zu stark ausgesprochen, sodass dich das "tsch" eher wie ein "tz" anhören würde.

Hoffe du kannst etwas damit anfangen!

Gruß!

...zur Antwort
nein ist es nicht

Nein, Mobbing lässt sich überhaupt nicht rechtfertigen. Selbst wenn das Opfer zum Täter wurde oder der Täter zum Opfer.

Auch wenn man den Täter - der selbst zum Opfer wurde, nicht mag, ist man kein bisserl besser - wenn man das Mobbing ihm gegenüber unterstützt. Sich auf dieses Niveau zu begeben ist nicht nötig. Man kann Feuer nicht löschen in dem es mit Holz füttert.

Ich zitiere deine Aussage:

also ich persönlich würde bei sowas nicht mitmachen, aber wenn man jemanden mobbt den ich hasse würde ich es aufjedenfall gut finden und supporten

Willst du wissen was wirkliche Macht ist? Es ist keine Macht das Leiden einer "verhassten" Person zu unterstützen, sondern eher ein Zeichen von Schwäche. Macht ist es, den ganzen Frust den man gegenüber dieser Person hat, auszublenden - und ihr zu helfen, trotz allem was passiert ist.

Hoffe du kannst etwas damit anfangen!

Gruß!

...zur Antwort

Ob ich glücklich bin oder nicht, kann dir nicht genau sagen. Ich würde behaupten, ich sei im Moment ziemlich unbeschwert - was ich aus sehr zu schätzen weiß. Vor ein paar Tagen ging es mir körperlich nicht so gut.

Das was mich daran hindert deine Frage zu bejahen - ist eine große innere Leere, die mich sehr mitnimmt und seelisch Leiden lässt . Vorallem da ich ein sehr einsamer Mensch bin, der leider nur sehr wenige bis gar keine Sozialkontakte pflegen darf. Die Tatsache das ich auch noch sehr kommunikativ bin und in einer Gegend wohne, in der ich nur selten auf herzensgute Menschen treffe, macht es mir nicht einfacher.

In der heutigen Zeit gibt es auch mehr traurige und depressive Menschen als früher, da hast du recht. Hat, in meinen Augen, eher etwas mit der modernen Leistungsgesellschaft der westlichen Welt zu tun. Wenn ich meine Schulzeit mit der, der heutigen Heranwachsenden vergleiche - bin ich froh nicht in dieser Zeit aufwachsen zu müssen.

Ich hoffe du kannst etwas damit anfangen und wünsche dir Alles Gute!

Gruß!

...zur Antwort

Ich habe mich vor ein paar Jahren ein wenig mit der Parteigeschichte auseinandergesetzt. Sie wird bestimmt auch Punkte im Programm haben die mir auch zusagen, aber der Streitpunkt Separatismus ist ein großes Gegengewicht.

Von einer Kleinstaaterei in Europa halte ich persönlich nicht viel. Das Heilige Römische Reich liegt in der Vergangenheit.

Hoffe du kannst etwas damit anfangen!

Gruß! :-)

...zur Antwort

Du musst mit deinem Berater reden können, ansonsten kannst du auch nichts zum positiven wenden. Ich habe gute Erfahrungen mit dem AMS gesammelt - die Berater waren immer sehr kooperativ.

Was anderes ist es, wenn du begründest, warum dir der Beruf nicht zu sagt. Das AMS bietet dir auch berufsorientierende Möglichkeiten - erkundige dich bei deiner Filiale.

Wenn du dem AMS das Gefühl gibst, es ist dir egal ob du einen Job findest oder nicht, dann wird das Amt auch bestimmt irgendwann deinen Leistungsanspruch streichen.

Die Eigeninitiative ist sehr wichtig! Du musst auch selber aktiv nach Berufen suchen die dir gefallen - nicht nur darauf warten bis du vom AMS irgendwelche Stellen zugeschickt bekommst.

Hoffe du kannst etwas damit anfangen!

Gruß! :-)

...zur Antwort

Meines Wissens nach in buchstäblich fast jedem Laden, als auch an anderen Orten an denen man Getränke erwerben kann - z. B. Tankstellen.

Schau beim nächsten Supermarkt der Kette "Konzum" nach, dort wirst du bestimmt fündig werden.

Gruß! :-)

...zur Antwort

Genauso, wie du es uns gerade erklärt hast.

Du kannst keine Konflikte oder Missverständnisse lösen, ohne diese nicht angesprochen zu haben. Hast du Streit mit deiner Schwester oder wollte sie dir nur "eins auswischen"?

Wenn du wirklich nur die Folgen ab 12 Jahren geschaut hast, dann dürfte es dir doch nicht schwerfallen, deinem Vater den Sachverhalt zu erklären? Da musst du doch kein schlechtes Gewissen haben.

Gruß!

...zur Antwort

Stand: 25.06.2020

Die aktuellen Daten findest du hier: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Fallzahlen.html

Gruß!

...zur Antwort
Ja, die Artikel sind weitgehend korrekt.

Als Wikipedia-Autor vertraue ich den Beiträgen, die mit nachweisbaren, enzyklopädischen Quellen belegt sind. Auf der deutschsprachigen Wikipedia ist dies bei der absoluten Mehrheit der Artikel der Fall. Artikel bzw. Textabschnitte ohne Belege werden in der Regel entfernt.

Allerdings kann bei Wikipedia auch jeder mitschreiben, so dass sich dort Fehlinformationen, Auslassungen und andere Manipulationen finden (...)

Hättest du dies vor 15 Jahren gesagt, hätt' ich dir recht gegeben, aber es ist nicht mehr so wie früher, das jeder der aufkreuzt irgendwelche Inhalte verfälschen kann. Die Sichtung neuer Inhalte erfolgt sehr streng und diese ist sehr genau strukturiert.

Wenn du eine Bearbeitung tätigst, wird diese selbstverständlich nicht sofort veröffentlicht, sondern auf einer verdeckten, zweiten Seite gespeichert. Diese Änderung wird von fleißigen Sichtern begutachtet. Bei Vandalismus ist dies oftmals nur eine Sache von ein paar Sekunden. Dazu spielen auch die Nutzerrechte eine große Rolle.

Hoffe du kannst etwas damit anfangen!

Gruß! :-)

...zur Antwort
1980er Jahre

Die 1960er Jahre kann man ausschließen. Genauso alles was früher war, oder nach den 1980ern folgte.

Im ersten Bild erkenne ich einen weißen Volkswagen Golf 1 - die Produktion dieses begann im Jahr 1974. Der blaue Coupé hinter dem Motorrad erinnert an einen BMW der 1970er Jahre, welchen ich nicht ganz einem genauen Modell zuordnen kann. Das Apotheken-Logo stammt in dieser Form aus den 1950er Jahren und hat sich bis heute kaum geändert.

Im zweiten Bild sieht man das Logo der co op AG. Diese wurde 1972 gegründet und 1989 aufgelöst. Das Schutzweg-Verkehrszeichen würde sogar mit dem der StVO 1970 zusammenpassen: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/43/Zeichen_351_-_Fußgängerüberweg%2C_StVO_1970.svg.

Es können genauso die 1970er Jahre, als auch die frühen 1980er Jahre sein. Ist nicht gerade einfach dies zu beurteilen.

Man darf sich aber nicht von der Qualität der beiden Bilder täuschen lassen. Das zweite Bild könnte sogar neuer sein als das obere, was ich aber ausschließen würde falls es sich um dieselbe Straße handelt. Warum? Die Bauwerke im oberen Bild machen einen "gepflegteren" Eindruck.

Hoffe du kannst etwas damit anfangen!

Gruß! :-)

...zur Antwort

Servus Lisa!

Wir sind uns schon ein paar Mal auf dieser Plattform über den Weg gelaufen, falls du dich erinnerst.

Ich verstehe schon was du meinst. Ja, ich fühle mich in Österreich ebenfalls nicht wohl - dieses Unwohlbefinden löst in mir eine sehr starke Frustration aus. Ich möchte nach Kroatien, dort bin ich her und dort gehöre ich auch hin.

Viele Menschen spielen meine Probleme als "kulturelle Unterschiede" runter, in manchen Faktoren trifft dies selbstverständlich zu, aber ich komme eher mit der gesellschaftlichen Situation Westeuropas nicht klar. Es stört mich wie hier nur jeder ins Smartphone glotzt, wie vulgär, gottlos und übersexualisiert die Popularkultur ist und wie frech, rau und verletzend der hier übliche zwischenmenschliche Umgangston ist.

Dies war in Österreich nicht immer so, hättest du mir diese Frage vor 15 Jahren gestellt, hätt' ich gesagt "Österreich ist das schönste Land der Welt". Der Umgangston war viel wärmer. Früher waren auch unsere Städte sehr schön - heute ist alles unschön übermodernisiert, leider. Oftmals wird das moderene auch mit dem traditionellen kombiniert, was mir gar nicht gefällt.

In einigen Punkten habe ich eine andere Meinung. Ich schätze den österreichischen Sozialstaat und respektiere unsere Staatsbediensteten. Insbesondere in schweren Zeiten wie diese leisten diese Menschen gute Arbeit. Falsche Politiker gibt es überall, viele Menschen träumen in dem Heimatland von einer Politik wie der in Österreich.

Ich gebe dir recht, ja, die Menschen in südlichen Ländern sind viel lockerer und freundlicher, aber du wirst auch viele Südländer finden die meinen einen Macho spielen zu müssen. Dazu ist die politische und wirtschaftliche Lage in Südeuropa eine andere.

Wenn du unbedingt außerhalb Österreichs leben möchtest, dann kann dich nichts aufhalten. Ich persönlich wollte bereits schon in Kroatien sein, nur stand mir die COVID-19-Pandemie im Weg, aber trotzdem würde ich an deiner Stelle etwas an der Einstellung zu Österreich verändern versuchen.

Ich habe in Österreich sehr viel mit Diskriminierung, Mobbing und Rassismus zu kämpfen gehabt und trotzdem hasse ich nicht dieses Land.

Hoffe du kannst etwas damit anfangen!

Ich wünsche dir Alles Gute! :-)

...zur Antwort
In der Öffentlichkeit bin ich für die Frauen dennoch nur Luft.

Meiner Meinung nach liegt dies eher an der heutigen gesellschaftlichen Situation. Nicht nur die Damen, sondern auch sehr viele Herren verbringen ihre ganze Zeit nur noch vor dem Smartphone. Insbesondere viele junge Menschen, interessieren sich nicht für die Kommunikation und gehen Konversationen aus dem Weg.

Schaut sich eine Frau nur Männer an, die größer sind als sie und beachtet selbst Männer nicht, die ihre Körpergröße hat?

Folgendes sag' ich dir von Mann zu Mann: Ich finde es unsinnig, bei so etwas zu verallgemeinern und nach einer "fix vorgeschriebenen Norm" zu suchen. Du wirst auf Damen treffen die auf die Körpergröße Wert legen und Damen denen dies völlig egal ist.

Hoffe du kannst etwas damit anfangen!

Gruß! :-)

...zur Antwort

Egal ob der Bursche am Videospiele spielen ist oder nicht, ist es ungesund 12 Stunden am Tag vor einem Computer oder Smartphone zu sitzen. Ein Kind welches sich noch in der Entwicklung befindet, sollte nicht den ganzen Tag elektromagnetischer Strahlung ausgesetzt sein, so etwas ist wirklich sehr ungesund und kann sich auch auf die Psyche auswirken.

Das seine Freunde ebenfalls zu unvernünftigen Uhrzeiten wie es "bis 4 Uhr morgens" ist, wach sind und PC-Spiele spielen, sollte in meinen Augen nicht als Argument geduldet werden.

Du kannst den PC deines Sohnes mit einem Passwort schützen, sodass dieser nur Zugriff auf diesen hat, wenn du es ihm erlaubst. Zur Not kannst du ihm diesen auch wegnehmen.

Hoffe du kannst etwas damit anfangen!

Gruß!

...zur Antwort
Weniger als 1 Stunde

Tagsüber nutze ich das Smartphone hauptsächlich nur zum Fotografieren, wenn ich einen kleinen Spaziergang unternehme.

Am Abend höre ich mir ein paar Lieder zum Einschlafen ein. An manchen Tagen telefoniere ich mit einem ehemaligen Arbeitskollegen, ansonsten nütze ich das Smartphone nicht.

Zum Internetsurfen habe ich einen PC.

Und habt ihr Tipps gegen Handy-Sucht?

Weg mit den sogenannten "sozialen" Netzwerken.

Hoffe du kannst etwas damit anfangen!

Gruß! :-)

...zur Antwort

Ich wähle die Zahl 23. Diese hat(te) doch eine besondere Bedeutung für mich.

Mal sehen was alles unter dieser Frage zu stande kommt.

Ich grüße euch alle! :-)

...zur Antwort
Ja

Selten, aber ja - es kommt manchmal vor.

Beispiel: Ich gehe sehr gerne am Abend spazieren. Grundsätzlich fühle ich mich dabei auch sehr wohl, jedoch laufen einem an den Wochenenden einige Fortgeher über den Weg - darunter auch ein paar dubiose Gestalten die einen ziemlich komisch angucken.

Ab und zu dreht man sich vorsichtig um, wenn man sich unwohl fühlt. Insbesondere im Herbst wenn es früher dunkel wird.

Hoffe du kannst etwas damit anfangen!

Gruß! :-)

...zur Antwort
Wann habt ihr das letzte Mal geweint?

Kann ich leider nicht genau beantworten. Mir fallen sehr viele Ereignisse ein, wegen denen ich weinen musste, aber nicht wann ich das letzte Mal weinen musste. Letztes Jahr habe ich wegen einer sehr belastenden Angelegenheit schmerzhaft weinen müssen, so schmerzhaft das ich diesen Abend nie wieder aus dem Kopf bekommen werden. Habe sogar über einen ganzen Tag deswegen geweint.

Weint ihr oft oder eher selten?

Mittlerweile sehr selten, früher sah dies aber noch ganz anders aus. Ich würde behaupten, nur ein paar Dinge können mich zum weinen bringen und wenn diese eintreten, dann weine heftig.

Sind euch beim Lachen schon mal die Tränen gekommen?

Ist mir tatsächlich passiert. Ich spreche dabei nicht von Freudentränen, es hat mich nach dem Lachen irgendeine unbekannte Wut überwältigt. Habe diesbezüglich sogar einen Beitrag auf dieser Plattform veröffentlicht: https://www.gutefrage.net/frage/wie-bringt-das-lachen-einen-zum-weinen

Hoffe du kannst etwas damit anfangen!

Gruß!

...zur Antwort

Als Kind wollte ich zuerst Polizist, dann Lokführer und irgendwann auch Arzt werden. Während meiner Volksschulzeit sprach ich den Wunsch aus, im Büro arbeiten zu wollen.

Ich habe tatsächlich eine Lehre zum Bürokaufmann absolviert, jedoch ist dieser Beruf nichts für mich.

Hoffe du kannst etwas damit anfangen!

Gruß! :-)

...zur Antwort