Wie fühlt sich Verliebtsein beim ersten mal an?

Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht genau was ich mir mit dieser Frag erhoffen. Ich weiß genau, dass niemand meine genaue Situation kennt und trotzdem würde ich sie euch gerne so gut wie möglich erzählen, damit ihr mir so gut wie möglich helfen könnt...

Ich bin w, 17. Ich hatte noch nie eine feste Beziehung oder sexuellen Kontakt mit einer anderen Person. Ich würde sagen ich sei schon verliebt gewesen, das ist aber schon länger her. In letzter Zeit waren es mehr so Schwärmereien die ich für Jungs hatte.

Es gibt da aber jetzt diesen Knaben in meiner Klasse. Wir sind seit zwei Jahren in der gleichen Klass jedoch haben wir uns erst vor gut einem Jahr wirklich kennengelernt und sind erst seit da in der gleichen Freundesgruppe. Seit einem halben Jahr sehe ich in ihm aber mehr als nur ein Freund, habe ich zumindest das Gefühl.

Ich muss ganz oft an ihn denken, stelle mir vor wie es wäre wenn er jetzt hier wäre, stelle mir unterschiedliche Situationen mit ihm vor, werde eifersüchtig wenn er es "zu gut" mit anderen Mädchen hat etc...

Trotzdem ist da nicht dieses Kribbeln im Bauch von dem alle sprechen. Nicht diese Aufregung... Wir sind nicht die engsten Freunde. Wir verstehen uns gut, es gibt aber Jungs in meiner Klasse zu denen ich näher stehe. Könnte das ein Grund sein? Dass ich ihn noch wie zu wenig kenne? Muss ich ihn besser kennen lernen? Oder ist es einfach zu wenig Gefühle die ich für ihn habe?

Ich weiss nicht wie sich Verliebtsein in Wirklichkeit anfühlt. Ist es so wie es in Filmen und Büchern immer beschrieben wird? Ist man sich bei der ersten Liebe so sicher auch wenn man unerfahren ist? Ich würde mich freuen, wenn ihr eure Erfahrungen mit mir teilen würdet! Vielen Lieben Dank!!!

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Beziehung, Sex, erstes Mal, Jungs, Liebe und Beziehung, verliebt
6 Antworten
Wie kann man sich sicher sein was die eigene sexuelle Richtung ist?

Ich bin w (16, bald 17) Ich hatte noch nie einen Freund oder sexuellen Kontakt mit irgendeiner Person gehabt. Ich war aber schon in Männer verliebt und fühle mich von Männern angezogen. In letzter Zeit sind in mir so Treibe aufgekommen, Verlangen nach sexueller Nähe. Ich glaube ich hätte gerne einen männlichen Partner. Trotzdem verliebe ich mich nicht in einen Mann oder sehe einen Mann den ich gerne hätte. (Widersprüchlich zu meinem Verlangen ist, dass ich wie auch fühle, dass ich eigentlich keine Beziehung will und auch nicht wirklich bereit dazu bin....) In meiner momentan Situation ist mir immer wieder der Gedanke aufgekommen, ob ich denn homosexuell bin und auf Frauen stehe....Und ehrlich gesagt macht mir dieser Gedanke ein wenig Angst...Ich fühle mich aber nie von Frauen sexuell angezogen. Ich habe auch mit meiner kleinen Schwester darüber gesprochen und wir beide sind auf den Entschluss gekommen, dass das nur Einbildungen sind, weil ich auch momentan einen Jungen heiss finde und wirklich nichts deutlich auf eine Homosexualität hindeutet. Was sind denn also diese Zweifel/Gedanken, dass ich auf Frauen stehen könnte? (Vor wenigen Tagen hat sich ein Freund als Bi geoutet was mich natürlich noch mehr zu diesen Gedanken drängte) Sind diese Gedanken normal oder könnte es eine "versteckte Botschaft" sein?

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Sex, Sexualität, Psychologie, bisexuell, hetero, homo, Liebe und Beziehung
7 Antworten