hey chiara, 

da ich davon keine Ahnung habe nur ganz kurz soviel: Sprich mit einem Fotografen. Der wird dir hier den besten Tipp geben können, da auch nur dieser weiß ob er mir Photoshop noch einiges retten kann. 

Prinzipiell sollten Bewerbungsfotos immer dein aktuellstes Ich darstellen. Wenn du zur Zeit also deine Haarfarbe änderst, dann ist das eben so. Bewerbungsfotos haben nicht den Zweck eines Schönheitwettbewerbes, sie runden die Bewerbung lediglich ab. (und sind nebenbei seit AGG auch keine Verpflichtung mehr). 

...zur Antwort

hey supan, 

wurde verinbart dass ihr euch über Mail kontaktiert? Finde das immer etwas daneben. Idealerweise zum Telefon greifen. 

Rechtfertige dich bitte nicht für deinen Eintrittstermin. Du bist ab dem 01.04 verfügbar - Punkt. 

Nein bitte nicht zu viel Humor am Anfang. Geschäftsführer haben meist einen Stock im Anus und können damit so gar nicht umgehen. Des Weiteren lässt es an deiner Professionalität zweifeln. Erst mal ist Zurückhaltung angesagt. 

nach mfg kommt kein Komma mehr. 

Viel Erfolg! 

...zur Antwort

hey, 

schön, dass du dich informierst. 

Auch ein schlechtes Zeugnis ist kein Ausschlusskriterium. Was dich ausschliessen kann und wohl auch wird ist deine Einstellung "Werde ich überhaupt Gespräche haben". 

Beilegen musst du der Bewerbung gar nichts. Tun solltest du es allerdings dennoch. Ansonsten wird um Nachreichung gebeten oder deine Bewerbung wird gleich weggeworfen. 

Wofür möchtest du dich denn bewerben? 

...zur Antwort

hey litjien, 

das tust du gar nicht. In eine Bewerbung schreibst du rein warum du für einen Betrieb arbeiten möchtest und warum du dort lernen willst. Nicht warum du nicht mehr für einen anderen Betrieb arbeiten möchtest. 

Kommt es beim Gespräch dann zu dem Thema. Und das wird es. Dann formulierst du das ganze so neutral und professionell wie nur irgendmöglich. 

Auf keinen Fall darf es in irgendeiner Art des Lästern ausarten. Da denkt der Betrieb nämlich sofort, dass du über den Betrieb genau so reden wirst. 

Etwas in Richtung "Unsere Vorstellungen stimmten nicht überein" "Du hast dir mehr Unterstützung bei freiwilliger Weiterbildung erhofft" ist überzeugend. Aber hab auch hier die Beispiele parat. 

Viel Erfolg! 

...zur Antwort

Bewerbung als Kinderkrankenschwester! Verbesserungsvorschläge?

Hallo, liebe Community! Ich brauche Eure Hilfe! Mein Bewerbungsschreiben ist nicht ganz fertig und braucht ganz sicher noch den letzten Schliff ... Könnt Ihr mir helfen, mich so gut wie möglich auszudrücken? Danke!

Bewerbung um eine Ausbildungsstelle als Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

Sehr geehrte Frau x,

auf Ihrer Homepage habe ich erfahren, dass Sie zum 01.10.2016 einen Ausbildungsplatz als Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin im x Hospital in Musterstadt anbieten, für den ich mich hiermit bewerbe. Derzeit besuche ich die 11. Klasse des Berufskollegs x mit dem Schwerpunkt Sozial- und Gesundheitswesen. Jedoch habe ich den Entschluss gefasst eine Ausbildung als Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin zu beginnen.

In den vergangenen Jahren habe ich Ihr Krankenhaus, aufgrund familiärer medizinischer Behandlungen, kennengelernt. Die Arbeitsatmosphäre sowie das Personal haben mir einen sehr guten, bleibenden Eindruck hinterlassen, der meinen Wunsch eine Ausbildung im medizinischen Bereich als Kinderkrankenpflegerin anzustreben, bestätigt hat. Durch mein dreiwöchiges Schülerbetriebspraktikum im evangelischen Krankenhaus in x konnte ich bereits (... welche Eigenschaften kann ich dahin schreiben, um zu 'beeindrucken' und zu verdeutlichen, dass ich am Beruf wirklich interessiert bin?)

Meine Stärken liegen insbesondere darin, dass ich gerne im Team arbeite, flexibel und belastbar bin, wodurch ich mich sehr gut an den wechselnden Schichtdienst anpassen kann. Ich bin sehr freundlich, geduldig und kontaktfreudig.

Ich hoffe, dass meine Bewerbung Ihr Interesse geweckt hat und freue mich über ein persönliches Gespräch mit Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Sehr geehrte Frau x,

auf Ihrer Homepage habe ich erfahren, dass Sie zum 01.10.2016 einen Ausbildungsplatz als Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin im x Hospital in Musterstadt anbieten, für den ich mich hiermit bewerbe. Derzeit besuche ich die 11. Klasse des Berufskollegs x mit dem Schwerpunkt Sozial- und Gesundheitswesen. Jedoch habe ich den Entschluss gefasst eine Ausbildung als Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin zu beginnen.

Wieso ihr nur immer glaubt, dass ihr "hiermit bewerbe ich mich" schreiben müsst. Aus - böse  -stopp! :D 

Spar dir den zweiten Teil der Einleitung ebenfalls. Das ist doppelt gemoppelt. Ersten Absatz MMN neu schreiben. 

In den vergangenen Jahren habe ich Ihr Krankenhaus, aufgrund familiärer medizinischer Behandlungen, kennengelernt.

Bezug herstellen schon - aber das klingt ein wenig krass. Versuch das umzuformulieren. Neutraler zu schreiben. 

 Die Arbeitsatmosphäre sowie das Personal haben mir einen sehr guten, bleibenden Eindruck hinterlassen, der meinen Wunsch eine Ausbildung bei Ihnen im medizinischen Bereich als Kinderkrankenpflegerin anzustreben, bestätigt hat. 

hier fehlt das "BEI IHNEN"

Durch mein dreiwöchiges Schülerbetriebspraktikum im evangelischen Krankenhaus in x konnte ich bereits(... welche Eigenschaften kann ich dahin schreiben, um zu 'beeindrucken' und zu verdeutlichen, dass ich am Beruf wirklich interessiert bin?)

KEINE EIGENSCHAFTEN! Du hattest doch ein Praktikum. Nenn Beispiele. Was hast du da gemacht? Was hat dir besonders gefallen? Was ist deine Motivation? Warum genau dort? Was hat dich überzeugt? Was war ausschlaggebend für deine Entscheidung? 

Meine Stärken liegen insbesondere darin, dass ich gerne im Team arbeite, flexibel und belastbar bin, wodurch ich mich sehr gut an den wechselnden Schichtdienst anpassen kann. Ich bin sehr freundlich, geduldig und kontaktfreudig.

Wie bereits gesagt, bitte keine Eigenschaften auflisten. Die meisten davon erwartet man sowieso von dir, damit sind sie selbstverständlich. Selbstverständlichkeiten werden nicht genannt. Geh auch hier auf Beispiele ein. Warum bist du belastbar? Was macht dich so flexibel? 

Ich hoffe, dass meine Bewerbung Ihr Interesse geweckt hat und freue mich über ein persönliches Gespräch mit Ihnen.

Nein du hoffst nicht. Du bist Profi und kein Bittsteller. Es ist eine Bewebung und kein Flehen. 

Vorschlag: "Ich freue mich darauf Sie und Ihr Team in einem persönlichen Gespräch von meiner Motivation überzeugen zu dürfen." 

Mit freundlichen Grüßen

MMN fehlt deiner Bewerbung die gesamte persönliche Note. Deine Motivation lässt sich nicht raushören. Füg das hinzu und es kann was werden. 

Wie sieht der Lebenslauf aus? 

...zur Antwort

Hey soqsoq, 

ich sehe in deiner Situation grade eine Chance. Eine Chance deine Motivation, deine Zielstrebigkeit und dein Engagement zu untermauern. 

Beilegen tust du beide Zeugnisse. Im Anschreiben suggerierst du dann in Richtung "Hauptschulabschluss war save und gut - dann wollte ich mich aber noch weiterbilden und den Realschulabschluss probieren". 

Wie du dies formulierst musst du mal schauen. Verheimlichen ist allerdings der falsche Weg. Denn es wird nach dem Zeugnis gefragt werden. Und im nachinein kommt es schlechter an. 

...zur Antwort

hey Maik, 

es wäre natürlich interessant die Stellenanzeige einmal zu sehen. 

Mir fallen hier jetzt mehrere Möglichkeiten ein, ohne die Anzeige gesehen zu haben möchte ich dazu aber nichts (falsches) sagen. 

Was du auf keine Fall machen solltest ist die Angabe einfach wegfallen zu lassen. Das zeigt lediglich, dass du nicht aufmerksam liest und disqualifiziert dich meist schon im Voraus.

Viel Erfolg! 

...zur Antwort

Sehr geehrte Frau XXX,

mit großer Freude habe ich erfahren, dass bei Ihnen eine Stelle als Medizinisch-technische Radiologieassistentin zu besetzen ist. Für diese Stelle möchte ich mich hiermit bewerben.

Denk dir was anderes aus für den ersten Absatz. Der ist lahm. "Hierfür bewerbe ich mich / hiermit bewerbe ich mich" schreibt man schon etwas länger nicht mehr. 

Momentan bin ich im dritten Ausbildungsjahr zur MTRA an der Akademie für Gesundheitsberufe in XXX und werde meine Ausbildung zum XXX erfolgreich abschließen.

Steht doch im Lebenslauf. Raus damit :) 

Während meinen Praktika die ich im Rahmen meiner Ausbildung machen durfte, hat sich bei mir ein besonderes Interesse für die konventionelle Radiologie mit Ihren vielseitigen Arbeitsbereichen entwickelt. Mich fasziniert die umfangreiche Technik der bildgebenden Verfahren, die die Arbeit für mich abwechslungsreich und vielschichtig macht.

Warum interessiert dich das? Was genau interessiert dich? Beispiele? 

Durch meine natürliche und freundliche Art finde ich schnell guten Kontakt zu den Patienten und kann mich problemlos in bestehende Teams einfügen. 

Das wird von dir erwartet und ist eine Selbstverständlichkeit. Entweder weglassen oder in Richtung "Meine Vorgesetzten lobten mich für meine XXX Art bla bla" umformulieren. 

Einfühlungsvermögen, Aufgeschlossenheit sowie eine positive Lebenseinstellung zeichnen mich aus. 

Nein bitte nicht. Einfach Eigenschaften aufzählen führen dich ins Aus. Arbeite mit Beispielen. 

In meiner Freizeit treibe ich gerne viel Sport; ich bin körperlich fit und daher auch den physischen Anforderungen bei dieser Arbeit gewachsen.

Die Teilnahme, am Schicht- und Bereitschaftsdienst ist für mich selbstverständlich.

Selbstverständlichkeiten werden nicht erwähnt. 

Gerne möchte ich mein Wissen in ihrem KlinikUM miteinbringen und weiter ausbauen, deshalb freue mich über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch.

Dreh den Satz mal um - klingt noch leicht schräg. 

Mit freundlichen Grüßen

...zur Antwort

Bewerbungsanschreiben Gestalterin für visuelles Marketing, so in Ordnung?

Ich möchte mich um einen Ausbildungsplatz zur Gestalterin für visuelles Marketing bewerben. Wäre lieb wenn jemand sich die Bewerbung durchlesen könnte und mir Verbesserungsvorschläge geben könnte. Danke! :-)


Sehr geehrter Herr xxx,

Während meines 2 Jährigen Bildungsgangs auf dem Berufskolleg in xxx und meinem anschließenden Erwerb der Fachoberschulreife im Juni 2015, konnte ich im Mai 2015 an einer Präsentation von Herrn xxx teilnehmen und Ihr Unternehmen aus einer anderen Perspektive kennenlernen, welches mein Interesse für eine Ausbildung Augenblicklich geweckt hat - allerdings hatte ich zu diesem Zeitpunkt schon einen Ausbildungsvertrag als Pharmazeutisch-Technische Angestellte in xxx unterschrieben. Ich werde im Januar 2016 auf eigenen Wunsch die Bildungsanstalt verlassen, da ich während dieser Ausbildung festgestellt habe, dass dieser Beruf nicht meinen Vorstellungen entspricht und ich meiner Leidenschaft, der Mode, nachgehen möchte.

In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meiner Vorliebe für Fashion, den neusten Trends und Interior Design, weshalb ich mir sicher bin, Ihr Unternehmen bereichern zu können und eine großartige Ausbildung mit Zukunft auszuüben - zudem die Möglichkeit, aus meinem Hobby einen Beruf zu machen. Während eines Praktikums in einer Parfümerie konnte ich unter anderem praktische Erfahrungen bei der Gestaltung von Schaufenstern sammeln.

Da ich eine Jahrelange Kundin Ihres Unternehmens bin freue mich darauf, Ihr Unternehmen auch von einer anderen Seite kennenlernen zu dürfen. Ich freue mich sehr, wenn Sie mir die Gelegenheit geben, Sie in einem direkten Gespräch von meinen fachlichen und persönlichen Kompetenzen zu überzeugen.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Anmerkungen unten

Während meines 2 Jährigen Bildungsgangs auf dem Berufskolleg in xxx und meinem anschließenden Erwerb der Fachoberschulreife im Juni 2015,

langweilig. Erzähle bitte nicht deinen Lebenslauf nach. 

 konnte ich im Mai 2015 an einer Präsentation von Herrn xxx teilnehmen und Ihr Unternehmen aus einer anderen Perspektive kennenlernen, welches mein Interesse für eine Ausbildung Augenblicklich geweckt hat

Welche Perspektive? Was hat dein Interesse genau geweckt? Warum brennt das Feuer für dieses Unternehmen jetzt in dir? 

 - allerdings hatte ich zu diesem Zeitpunkt schon einen Ausbildungsvertrag als Pharmazeutisch-Technische Angestellte in xxx unterschrieben. Ich werde im Januar 2016 auf eigenen Wunsch die Bildungsanstalt verlassen, da ich während dieser Ausbildung festgestellt habe, dass dieser Beruf nicht meinen Vorstellungen entspricht und ich meiner Leidenschaft, der Mode, nachgehen möchte.

Bitte nicht - In die Bewerbung gehört rein, warum du für das Unternehmen arbeiten möchtest, nicht warum du nicht mehr für andere Unternehmen arbeiten möchtest. 

In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meiner Vorliebe für Fashion, den neusten Trends und Interior Design, weshalb ich mir sicher bin,

Was bedeutet du "beschäftigst" dich damit? Was machst du genau? Guckst du nur Taff oder besuchst du Moden-Shows? Hast du mal Seminare und Messen zum Thema besucht? 

 Ihr Unternehmen bereichern zu können und eine großartige Ausbildung mit Zukunft auszuüben - zudem die Möglichkeit, aus meinem Hobby einen Beruf zu machen. 

Hab den Absatz gelesen. Dann nochmal. Dann nochmal. Jedes mal klang es "falscher". Schreib das um - und ohne "-". :) 

Während eines Praktikums in einer Parfümerie konnte ich unter anderem praktische Erfahrungen bei der Gestaltung von Schaufenstern sammeln.

Sehr gut! Schreib mehr dazu. Nenn Beispiele! Igrendwas in Richtung "Mein Vorgesetzer lobte mich sehr für meine kreative Ader, nachdem ich in Eigenverantwortung ein Schaufesnter designen durfte". 

Da ich eine Jahrelange Kundin Ihres Unternehmens bin freue mich darauf, Ihr Unternehmen auch von einer anderen Seite kennenlernen zu dürfen.

Sehr gut! Betone die Produktkenntnisse oder sonstiges Wissen was du dadurch schon über die Firma hat. Nach Möglichkeit erwähne eines der aktuellsten Produkte und lobe es! 

 Ich freue mich sehr, wenn Sie mir die Gelegenheit geben, Sie in einem direkten Gespräch von meinen fachlichen und persönlichen Kompetenzen zu überzeugen.

Ja ich weiß, das ist so eine Bewerbungskrankheit. Aber bitte raus mit dem Konjunktiv. 

Ideal--> Ich freue mich darauf Sie und Ihr Team in einem persönliche Gespräch von meiner Motivation überzeugen zu dürfen. 

Mit freundlichen Grüßen

Irgendwie hast du sehr Eigenartige Satzkonstruktionen. Viel Kommata, viel "-". Bleib bei etwas simplerer Sprache. Für Kreativität ist später noch genug Freiraum. 

Bewerbungen sind meist sehr klassisch aufgebaut. 

Einleitung

Deine Fähigkeiten mit Beispielen

Deine Motivation 

Warum genau dieses Unternehmen / Der Bezug zur Stelle 

Ende 

Für Ausbildungsplätze ist dann immer wichtig 

- Die Motivation 

- Die Persönlichkeit 

Viel Erfolg! 

...zur Antwort

Hey notyourbae, 

sicherlich ist es auch heutzutage möglich eine Bewerbung noch handschriftlich zu verfassen. Allerdings ist es nicht mehr die Regel. So manch Veteran wird sich vllt sogar drüber freuen, die meisten finden es (Aufgrund von Leseproblemen ) nicht mehr so toll. 

Die wenigsten Bewerbungen gehen heute auch noch per Post raus. Meist versendest du eine Mail oder nutzt ein Bewerbungsformular auf der Website eines Unternehmens. 

Möchtest du dann aber tatsächlich drucken (der DFB beispielsweise nimmt nur schriftliche Bewerbungen an) so gehe entweder zu Freunden mit Druckern (da kann auch nochmal jemand drüber lesen), gehe zum Jobcenter und deren Schulen und drucke dort oder gehe in die Bibliothek (das ist sowas wie ein Ausdruck von Wikipedia). 

Auch ein Internetcafe kann eine Lösung anbieten. 

Viel Erfolg! 

...zur Antwort

hey hans, 


das Bewerbungsfoto ist seit der Einführung des AGG zwar keine Pflichtbeilage mehr, dennoch empfiehlt es sich. 

Das Bild sollte zur angestrebten Position passen. Suggeriere durch das Foto, du seist schon ein Mitarbeiter des Betriebs, so steigen die Bewerbungschancen merklich. Ein konservatives Bewerbungsporträt eignet sich somit weniger für einen Kreativberuf und umgekehrt.

Das Bewerbungsbild dient dem ersten Eindruck - passt dieser Mensch in unser Unternehmen? 


Hier noch ein paar Tipps für das Foto

http://karrierebibel.de/wp-content/uploads/2014/03/Bewerbungsfoto-Tipps-Checkliste.pdf



Viel Erfolg! 

...zur Antwort