Das Schokobraun/Rotstich muß erst mit einem Farbabzug entfernt werden. Dann muß man sehen, wie Dein Haar danach aussieht, welche Farbe(n) es dann hat, wie geschädigt es ist (wegen der Strähnchen) und dann wird entschieden, mit welcher Farbmischung/Nuance deine Wunschfarbe erreicht werden kann.

Da das selbst beim Friseur eine ziemliche Aktion darstellt (2-3 Stunden darfst Du einplanen) würde ich mich nicht selbst daran trauen.

...zur Antwort

Wenn der Ansatz wirklich "mega hell" und die Längen "viel dunkler" sind, dann ist das ein fachlicher Fehler und kann beim Fachmann (Friseur) auch reklamiert werden.

Wenn die Farbe komplett anders werden soll weil sie Dir nicht gefällt, dann ist es innerhalb von 24 Stunden deutlich einfacher, diese Farbe evtl. wieder rauszuziehen. 

Allein deshalb würde ich auf jeden Fall wieder hingehen.

Viel Erfolg ! - Wenn der Service wirklich so nett war, dann nehmen sie es nicht persönlich sondern helfen Dir zu Deiner Wunschfarbe, evtl. für einen kleinen Aufpreis.

 

...zur Antwort

Nein, auf jeder Packung Haarfarbe steht ausdrücklich drauf, daß es bei Personen unter 16 Jahren nicht verwendet werden darf. Und selbst wenn Deine Mutter dabei ist muß sie es noch ausdrücklich erlauben.

Wenn der Friseur es trotzdem macht ohne daß sie ihr Einverständnis bei ihm direkt kundgetan hat,  kann Deine Mutter ihn verklagen wegen der Nicht-Beachtung der Altersbeschränkung.

...zur Antwort

Definitiv mit Drogerie?

Ok - Dann mach mal. Aber rechne vorsichtshalber mit einem "chemischen Haarschnitt" - falls Du noch mehrmals nacheinander eine oxidative Haarfarbe verwendest.

Dagegen hilft leider auch kein "Shampoo gegen Haarbruch".

...zur Antwort

Guck es dir doch mal in einem kostenlosen Frisurenberatungsprogramm an. Da gibt es einige Programme im Internet.

Wenn das Lila richtig gut hält, Dir aber nicht gefällt, hast Du ein Problem.

Alternativ: In ein Geschäft mit Karnevals-Bedarf gehen und lila Perücke aufsetzen. (Handspiegel mitnehmen ;-))

...zur Antwort