Es ist natürlich ein sekundärer DNS-Server gemeint, sorry habe mich vertippt und die Korrektur ist noch nicht online :(

...zur Antwort

welche Weiterbildung würdet Ihr mir empfehlen? Kfm. Bereich

Hallo zusammen,

mich würde interessieren welche Weiterbildung Ihr mir empfehlen würdet.

Gelernt habe ich Groß- und Außenhandelskaufmann und habe zuvor die zweijährige Handelsschule besucht sowie Lehrgänge im Bereich SAP, Business Englisch, Zollabwicklung bestanden. Mehrjährige Berufserfahrung konnte ich bisher in der Logistik sammeln. Sowohl die einfachsten kommissionier Arbeiten über Zeitarbeitsfirmen als auch kaufmännische Tätigkeiten im Dispositionsbereich. Erstellen und koordinieren von LKW Routen, Bedarfe ermitteln etc.

Aktuell bin ich zuständig für die Versandabwicklung in einem größeren Unternehmen. Koordination, Bearbeitung der Reklamationen, Mitarbeiterführung usw..

Nun kann ich mir gut vorstellen irgendwann mal das Unternehmen zu wechseln oder aber innerhalb des Unternehmens versetzt zu werden. In einen Bereich mit noch mehr Verantwortung. Beispielsweise Abteilungsleiter oder ähnliches.

Meine Tätigkeiten der letzten Jahre sind sehr Logistik lastig. Deshalb bin ich mir nicht sicher ob der Wirtschaftsfachwirt, den ich ins Auge gefasst habe, auch wirklich der richtige für mich ist. Festlegen auf den Bereich Logistik möchte ich mich aber auch nicht. Den Betriebswirt kann ich auf Grund meiner Schulbildung noch nicht direkt machen. Es muss erst ein Fachwirt sein.

Habt Ihr da eine Empfehlung? Das Unternehmen würde die Weiterbildung finanziell übernehmen, daher sollte diese natürlich auch den Unternehmen Vorteile bieten. Sonst wird die Weiterbildung natürlich abgelehnt.

Ich danke euch für die Zeit die Ihr euch nehmt.

...zur Frage

Der Wirtschaftsachwirt ist ein absoluter allrounder und auch nicht ganz einfach zu meistern. Ich an deiner Stelle würde mir einen spezifischeren Fachwirt aussuchen. Ich weiß nicht ob es in deiner momentanen beruflichen Fachrichtung etwas spezielleres gibt, mir fallen nur der Handels, und Industriefachwirt ein. Unterhalte dich doch am besten mit den Menschen der IHK beipielsweise, die werden dir die jeweilige Vorzüge verraten können.

...zur Antwort

Dass deine "schlechten Gedanken" vom Teufel kommen halte ich in erster Linie für esoterischen Schwachsinn. Unterhalte dich bitte mit Fachleuten, um eine nerologisch bedingte Verhaltensstörung (nicht falsch verstehen, das ist ein medizinscher Fachausdruck) uasschließen zu können. Denn so wie ich das lese, beleidigst Du die Mitmenschen ja nicht gewollt oder bewusst, oder?

...zur Antwort

Hi Tessa, ich selbst gehe regelmäßig zur Osteopathie, da bei mir -ähnlich wie bei dir vermutlich- die Physiotherapire schnell an ihre Grenzen gekommen ist. Bei meiner ersten Behandlung wurde ich zuerst ca. 15- 20 Minuten beraten, bevor irgendetwas gemacht wurde. Mein Beschwerdenbild wurde genau erfragt und danach wurden mir die mögliche Ursachen anhand von anatomischen Modellen gezeigt. Die Osteopathie beschäftigt sich mit dem Körper als Einheit (nicht wie bei vielen Mediziner, die NUR ihr Fachgebiet kennen) und gibt dem Körper Hilfe zur Selbsthilfe. Es werden blockierte oder geklempte Nerven gelöst, um z.B. Schmerzen und Verspannungen zu lindern. Ich selbst habe das bei der anschließenden ca. 1-stündigen Behandlung selbst erlebt. Durch teilweise sehr sanfte Griff- und Druckmethoden wurden die für mein Beschwerdebild relevanten Punkte im Körper zuerst erkannt bzw. ertastet und danach durch ähnliche Methoden behandelt. Man merkt förmlich, dass sich dabei etwas tut. Ich hatte immer wieder eine Art zucken im Bein als an meiner Wirbelsäule relevante Stellen "bearbeitet" wurden. Es hat schon einigen Bekannten geholfen, die auch Probleme nach Operationen hatten, wie bei denen die Behandlung ablief kann ich aber leider nicht schildern. Ich kann es dir nur ans Herz legen, dass Du mit deinen Beschwerden Osteopathie ausprobierst. Mir hilft es, was bei anderen Behandlungsmethoden NIE der Fall war.

...zur Antwort

Das muss nicht unbedingt daher kommen. Aber es kann! In erster Linie musst Du für dich selber einige Dinge ausschließen, die zu schlechtem Schlaf führen können, um die Ursache zu finden. Hast Du Stress oder momentan einfach viel um die Ohren? Ich habe genau die gleichen Probleme, aber durch Bruxismus. Das Zähnepressen verspannt meinen Nacken, meine Schultern und meinen Rücken so sehr, dass ich immer schlecht schlafe, da ich durchgehend Schmerzen habe. Daher einfach mal durchchecken lassen und nach dem Ausschlussverfahren dich auf die möglichen Ursachen konzentrieren. Und aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man dabei keine Zeit verlieren sollte. Manche Dinge schleichen sich über Jahre ein und besser wirds meistens nicht, wenn man nichts dafür tut.

...zur Antwort

In erster Linie Ruhe und viel trinken. Dein Körper muss sich einfach regenrieren. Mach dir Tee und gut ist, solche Dinge brauchen Zeit und Du hast nichts davon, wenn Du dich vollpumpst bis es ein wenig besser wird, dann in die Schule gehst und nach ein paar Tagen bist wieder erledigt.

...zur Antwort

Klar kann eine Party ohne Alkohol auch spaßig sein, auch wenn das in eurem Alter fast unvorstellbar ist! Leider kenne ich mich in Aktivitäten in einem Partykeller für Leute in deinem Alter gar nicht aus. Manche machen so Sachen wie Singstar spielen, also irgendwelche Trashgames, die in der Gruppe dann schon mal Laune machen können. Frag doch mal deine Gäste auf was die Lust haben, dann wird denen vllt. auch gleich klar, dass es keine Alkohol geben wird, bevor da jemand mit der Schnapsflasche als Geschenk antanzt :-D

...zur Antwort

Mache immer wieder eine kurze Pause, steig aus bewege dich und atme durch. Das hält wach. Ich mache das, obwohl ich jeden Tag über 100km fahre mindestens alle 2h.

...zur Antwort