Einrichtung sekundärer DNS-Server?

2 Antworten

Da es sich um Netzwerktechnik handelt, ist das Betriebssystem sekundär!

Ein sekundärer DNS-Server ist i.A. nur für ein lokales Netz zuständig, muss aber eine Weiterleitungsregel für Adressen außerhalb enthalten, wenn der allgemeine Zugriff auf das Internet gewünscht wird.

Für das lokale Netz ist er der Chef (autotaritiv) ...

Für weitere Bedingungen kannst du dich in einer Anleitung von bind9 informieren. Das ist zwar für Linux geschrieben, aber wegen Netzwerktechnik auch unter Windows gültig.

Damit die Verwaltung des lokalen Netzwerks vereinfacht wird, empfiehlt sich auch die Installation eines DHCP Servers.

Ich habe mir das für mein lokales Netz zu Hause so installiert.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Es ist natürlich ein sekundärer DNS-Server gemeint, sorry habe mich vertippt und die Korrektur ist noch nicht online :(

DNS Domäne Problem?

Hey! Also ich habe folgendes Problem:

Ich habe auf einem virtuellen Computer Windows Server 2016 laufen. Dieser virtuelle Computer ist ein Domänecontroller. Ich habe alles soweit eingerichtet und habe jetzt allerdings das Problem, dass ich keine anderen physischen Computer oder virtuelle Maschinen im Netzwerk aufgrund eines DNS Fehlers verbinden kann.

Als Router ist noch eine FritzBox 7580 dazwischen.

Ip Konfigurationen:

Domänecontroller: Ip adresse: 192.168.178.111

Subnetzmaske: 255.255.255.0

Gateway: 192.168.178.1

DNS: 192.168.178.1

Beliebiger Computer / virtuelle maschine im heimnetzwerk:

IpAdresse: 192.168.178.x

Subnetzmaske: 255.255.255.0

Gateway: 192.168.178.1

DNS: 192.168.178.1

Außerdem habe ich noch folgende Fehlermeldung im Servermanager des Domänecontrollers:

Der DNS-Server wartet darauf, dass von den Active Directory-Domänendiensten angezeigt wird, dass die Erstsynchronisierung des Verzeichnisses durchgeführt wurde. Der DNS-Serverdienst kann erst nach der Erstsynchronisierung gestartet werden, da wichtige DNS-Daten möglicherweise noch nicht auf diesen Domänencontroller repliziert wurden. Sofern die im Ereignisprotokoll der Active Directory-Domänendienste protokollierten Ereignisse deutlich machen, dass Probleme bei der DNS-Namensauflösung vorliegen, sollte ggf. die IP-Adresse eines weiteren DNS-Servers für diese Domäne der DNS-Serverliste in den Internetprotokolleigenschaften dieses Computers hinzugefügt werden. Dieses Ereignis wird alle zwei Minuten protokolliert, bis von den Active Directory-Domänendiensten angezeigt wird, dass die Erstsynchronisierung durchgeführt wurde.

Hoffe mir kann jemand helfen!

Mfg Team48

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?