KFZ-Leasing was ist in welchem vermögen absetzbar?

Hallo, wenn ich mir nun ein Auto leasen möchte als gewerbebetreibender, dann habe ich die möglichkeit (bei einer fahrtleistung von betrieblichen 10-50%) das auto entweder a) ins privatvermögen oder b) ins betriebliche vermögen zu "packen"

Die frage die sich mir ergibt ist folgende:

Wie funktioniert es nun (nein kein fahrtenbuch, würde ich niemals machen diesen mehraufwand) mit der 1% regelung wie das hier funktioniert. Greift diese immer wenn der wagen im betrieblichen vermögen ist?

Ich möchte das alles anhand eines beispiels verdeutlichen und euch bitten eventuelle fehler auszumerzen

Ich lease mir einen auf Bruttolistenpreis 26.000€ angesetzten Golf 7 Comfortline 1.6 TDI für eine Leasingrate inkl. Mwst von 150€ mtl.

nun denke ich, dass dieser ja für betriebliche und private zwecke genutzt wird. also kann ich die leasingrate von 150€ steuerlich geltend machen und spare dementsprechend.

Da ich ihn aber privat nutze, müssen durch diese 1% regelung wieder 260€ (wegen 26k bruttolistenpreis) wieder auf mein zu versteuerndes einkommen draufgerechnet werden. also habe ich im endeffekt einen Wert von 110€ im Monat den ich versteuern muss, plus 150€ zu zahlen.

Keine steuern gespart -> sondern gezahlt

packe ich diesen ins privatvermögen kann ich garnichts mehr geltend machen weder rate noch sonstwas und zahle 150€ monatlich. (Geht denn bei dieser Methode noch gewerbeleasing? er ist im privatvermögen aber es ist ein auto das über das gewerbe geleased wurde)

Hoffe auf antworten die meine Unwissenheit bereinigen

Mfg Desory

Auto, Recht, Auto und Motorrad, Wirtschaft und Finanzen
1 Antwort
Decken LED-Beleuchtung?

Hallo Gute Frage Community,

Ich ziehe bald in meine erste eigene Mietwohnung (Decke und Wände aufreissen nicht gestattet) und beabsichtige dort einen "Gaming Room" zu machen.

Nun habe ich vor, eine Deckenbeleuchtung mit LED Strips zu machen.

Da das Thema schnell sehr kompliziert werden kann, wende ich mich an die Profis unter euch.

Inspiriert durch folgendes Bild (siehe Kommentar)

möchte ich gerne ringsherum den Raum mit jeweils maximal 5 Meter langen LED Strips beleuchten. (Sinn und Zweck : Maximal 5 Meter, da sonst Lichtabfälle o.ä. zustande kommen wie ich gelesen habe)

Diese werden in einen Aluminiumdiffusor ( 10x1m ) geklebt (geklebt, richtig?), der anschließend mit Clips an der Decke befestigt wird. 

1. Wie kann ich diese Aluminium LED Profile lückenlos miteinander verbinden? Sollte ich lieber 1x 5m nehmen? (Beabsichtigt sind tiefe Alu-Led-Profile, da ich gern eine durchgängige Lichtleiste hätte, anstatt die einzelnen LED's dadurch zu sehen. Eine milchige Abdeckung sollte ebenso vorhanden sein und als Laie findet man unter diesen Begriffen nur schlecht etwas)

2. Nun habe ich jedoch das Problem, dass die Steckdose am Boden ist. Ich bräuchte also eine Verlängerung. ( https://www.amazon.de/dp/B01DF6IO08/?coliid=IG2UZ22LSL5UF&colid=1FVY2LYMXSTSQ&psc=0&ref_=lv_ov_lig_dp_it ) Wäre diese hier zu empfehlen?

Ist dies eine kompatible Verlängerung, in der ich Netzteil und Controller in der Nähe der Steckdose montieren und verstecken kann, anstatt diese an der Decke zu haben?

Das ganze sollte Alexa kompatibel sein. Daher brauche ich auch Repeater, damit alle LED Strips gleichzeitig angesprochen werden.

3. Wie speise ich in diesem Fall alle 5 Meter neu den Strom ein? (Die Gesamtlänge mit der ich rechne sind ca 20 Meter @ Decke, 10 Meter @ Schreibtisch, eventuell noch am 25 Meter @ Boden aber den beachte ich nun erstmal nicht weiter)

Also zusammengefasst: Wie würde man das ganze am besten anstellen?

Technik, LED, Technologie
2 Antworten