Man kann es ja auch mal mit arbeiten versuchen.

Dann gibt es auch regelmäßig Geld und man liegt dem Staat nicht auf der Tasche.

Vielleicht hat man dich ja auch mit einer Sanktion belegt, da deine Eigenbemühungen eine Stelle zu bekommen nicht ausreichend waren.

Wird schon seinen Grund haben.

Grundlos wird Geld nicht einbehalten.

...zur Antwort

Alternative als Schule mit 18 Jahren?

Huhu. Ich weiß gar nicht wo ich eine Ausbildung machen kann und ob ich es überhaupt kann, bzw. weiß ich gar nicht so recht meine Interessen und Fähigkeiten auch nur halbwegs sinnvoll in den angebotenen Ausbildungen zu intregieren. Ich werde vermutlich sehr knapp mit einem Realschulabschluss abschließen und bin somit dann 13 Jahre zur Schule gegangen womit die Schulpflicht ruht.

Die Frage ist nun was ich nach der Schule mache, da ich nun zu einer Entscheidung gedrängt werde da in wenigen Wochen man sich bewerben muss für Berufskollegs.

Ich selber empfinde Schule nur noch als Zwang und Qual, weshalb jeder Tag für mich sehr lange dauert, da es kein Spaß macht. Ich denke nicht, dass ich so noch 1-2 Jahre aushalten werde und gleichzeitig auch noch meine Zeitverschwende da ich alles vergessen werde was gelehrt wurde (vorherige Erfahrung schon).

Die Alternative anstatt ein NEET (Keine Ausbildung, Bildung oder Praktikum) zu sein, sehe ich also leider irgendwie nicht? Denn ich bin echt kein Typ der ein Handwerker sein kann oder im sozialen arbeiten kann, aber in meinem Umfeld sind leider wenn überhaupt nur in diese Ausbildung öffentlich angeboten. Mit Discounter habe ich im Praktikum auch nur schlechte Erfahrung gemacht.

Ich hatte mir also gedacht vielleicht hilft ja ein GEVA Test. Stellt sich heraus, dass sich meine Überlegungen sich dort widerspiegelt; In keinen typischen Bereich überhaupt 1% von 100 % erreicht wie z.B. Kunden betreuen. Mir wurden Berufe empfohlen, die man erst mit Abitur in der Ausbildung einsteigen kann (es ist unrealistisch, dass ich mit einem MSA angenommen werde), so welche Berufe sind aber auch überhaupt gar nicht in meiner Nähe angeboten.

Was wäre also die Alternative? Ich bin nicht fähig um Ausbildunglosejobs dauerhaft auszuüben, denke ich anhand meiner Praktikumserfahrung.

Ich selber bin gut in Tippen (bis zu 120 Wörter in der Minute), allgemein um das bedienen eines Computers und deren Programme wie z.B. Excel und ich verstehe die englische Sprache auf C2 Niveau, wobei meine Sprechfähigkeit zwischen B2 und C1 liegen müsste, da meine Persönlichkeit dafür sorgt, dass ich nur minimal spreche und somit diese Fähigkeit am wenigsten geprobt wurde. Ich interessiere mich für amerikanische- und Weltweitischepolitik, außerdem lerne ich Japanisch in der Freizeit. Wie Sie sehen, kann man so was in keinem Beruf brauchen.

Vielen Dank

...zur Frage

Typisch heutige Jugend:

Nur nicht arbeiten, man könnte sich ja die Hände schmutzig machen.

Wie wäre es denn mit Hartz-4 Empfänger?

Das wäre ein tolles Leben, wo du absolut nichts arbeiten musst.

...zur Antwort

Muss man lernen wie Vokabeln, das ist nicht so schwer.

By the way: Warum nutzt du in den Suchwörtern die Begriffe Schnitzel und Gurkensalat?

...zur Antwort
Ja

Nicht direkt dumm.

Aber das Niveau auf dem Gymnasium wurde in den letzten Jahrzehnten massiv heruntergefahren. Massenweise 1,x Durchschnitte wie heute gab es in den 1980er Jahren noch nicht.

Sagen wir es mal so, du porfitierst davon, dass das Bildungsniveau abgesenkt wurde - die Überraschung kommt dann auf der Universität im Studium...

...zur Antwort

Nein, es hat keine Nebenwirkungen.

Aber auch keine Wirkung.

Praktisch ist es nur sündhaft teurer Zucker.

...zur Antwort

Das ist eine ganz normale 2-Euro-Münze aus Belgien.

Warum denkt eigentlich jeder, der mal ein ausländisches Eurostück im Portomonaie findet, er hätte irgendein besonders seltenes und teures Stück?

...zur Antwort

Industriezucker ist allgemein pure Gift für den Körper.

...zur Antwort

Kein vertrauensvoller Lehrer oder Arzt wird sich mit einer 19-jährigen abgeben. Leiste erst mal karrieremäßig etwas, werde erwachsen, dann kann es evtl. mit einem Partner hinhauen. Lehrer und Ärzte haben im Idealfall so viel zu tun, dass sie sich kaum mit einer Dame abgeben die (Kommentar in der anderen Frage) auf "Jugend, Spaß und Abenteuer" aus ist.

Diese Menschen haben verantwortungsvolle Berufe, die absolute Mangelware sind, also lass sie mit deinen "Kurzvergnügungen in Ruhe.

...zur Antwort