YouTube-Star (teilweise unbewusst) ignoriert - Handle ich dabei richtig (siehe Beschreibung)?

Ich habe durch den Kommentarbereich auf YouTube einen kleinen YouTube-Star kennengelernt. Den Namen vom jungen Mann behalte ich selbstverständlich für mich ^.^ Er fand mich toll & schrieb standardmäßig, es wäre cool, wenn ich seine Videos mal anschaue. Tat ich & hinterließ paar Kommentare sowie ein Abo auf seinem Kanal. Und irgendwann mal wurde es schnell zwischen uns beiden & wir entdeckten, dass wir viele Dinge gemeinsam hatten, sei es banal das Alter oder tiefgründig bei Politik&Gesellschaftsthemen. Aber dann wollte er mit mir skypen & ein Projekt besprechen. Das fand ich ehrlich gesagt, too much&ignorierte zunächst einmal unbewusst das Ganze. Doch dann lenkte ich bewusst ab,denn wenn ich denjenigen nicht persönlich kenne, möchte ich auch definitiv niemals vor die Webcam. Doch er fragte mich erneut zum Projekt & ich überlegte es mir aufgrund meines schlechten Gewissens. Doch dann fand ich durch Zufall heraus, dass er fertiggemacht wurde, denn er sei ein "likegeiler Hoch-Pusher", der überall bei Trend-YouTubern mitmischen möchte & für Fame. Ich wollte dazwischen gehen, da Mobbing kagge ist, jedoch habe ich die Anschuldigungen recherchiert & die Mobber haben leider Recht. Er ist tatsächlich so. Leider. Und seine Videos eifern auch nur nach den Trend-Stars der deutschen Musiklandschaft & er antwortet total arrogant, patzig & kindisch bei ihm gegenüber veräußerter, berechtigter und konstruktiver Kritik. :(

Seit dem bin ich irgendwie überhaupt nicht mehr auf seinen Kanal gegangen, ignoriere ihn und bin irgendwie total abgeturned von ihm. Und er sieht das.

Verhalte ich mich mit der Ignoranz meinerseits richtig? Oder soll ich ihm die Wahrheit sagen, was ich für ihn mittlerweile empfinde, obwohl wir in keiner Beziehung sind?

Dankeschön für alle Antworten im Voraus! ❤

Liebe, Musik, Stars, Selbstbewusstsein, Webcam, Psychologie, Show, Charakter, Egoismus, Ignoranz, ignorieren, Liebe und Beziehung, Narzissmus, Prominente, Promis, youtuber, Arroganz, Youtube-Kanal
10 Antworten
Kolleginnen sehr schwer krank - WIE soll ich die Zwei ansprechen? Eventueller Krankenhaus-Besuch okay?

Ich besuche derzeit eine Akademie seit fast elf Monaten & dort habe ich sowohl liebe als auch nicht-liebe Mitmenschen kennengelernt. Soweit, so gut.

Doch seit 2-3 Wochen kommen einige von ihnen nicht mehr. Ich habe mich erkundigt & festgestellt,daß sowohl eine liebe als auch eine nicht-liebe Kollegin, die beide in meiner Nähe wohnen,leider sehr schwer krank sind.

Die liebe Kollegin hat Burnout, schwere Depressionen, weitere psychische Erkrankungen & hat sich deshalb nun in Therapie begeben, unter anderem auch wegen der kalten Atmosphäre in der Akademie, während die "nicht-liebe" Kollegin im Krankenhaus mit einem Tumor liegt,mit dem Verdacht auf Krebs.

Mir gehts schon schlecht irgendwie. Vor allem, weil ich die liebe Kollegin sowieso vermisst habe, sie aber niemals per Anruf belästigen wollte, weil sie eine Mutter mit privaten Problemen Zuhause ist&bei der anderen ebenfalls nicht,weil sie viele Arzttermine, Krankenhausaufenthalte& Kinder hat. Und 3 andere liebe Kollegen haben auch noch hingeschmissen wegen der Atmosphäre in der Akademie. Jetzt habe ich nur noch EINEN einzigen lieben Kumpel an meiner Seite, der Rest ist nur verbittert, humorlos, aggressiv, konfrontationslustig, konkurrenzdenkend & ein Verein voller Miesmacher. :(

Was soll ich jetzt machen? Soll ich meine betroffenen Kolleginnen anrufen oder anschreiben? Womit soll ich denn beginnen? Und dann... Soll ich die nicht-liebe Kollegin im Krankenhaus trotz nicht-freundschaftlichem Verhältnis besuchen gehen? Oder wäre es schlichtweg eine falsche Aktion meinerseits???

Mir gehts wirklich mies dabei, zu wissen,daß meine Kolleginnen krank& mir währenddessen die Hände gebunden sind...

Dankeschön im Voraus für die Hilfen eurerseits! 😍😘

krank, Freundschaft, Menschen, Bildung, Beziehung, Krankheit, Erkrankung, Psychologie, Krankenhaus, Liebe und Beziehung, People, akademie
2 Antworten
Komische Situation: wie soll ich mich jetzt verhalten?

Bei uns gibts seit einigen Jahren ein Supermarkt&dort ist ein eigentlich ziemlich netter Kassierer. Eigentlich. Und irgendwie gab er mir das Gefühl,daß er auf mich stand. Denn er hat mich immer sehr lange angestarrt/angelächelt,wenn ich mich aufgestyled habe (nicht für ihn,sondern generell für den Alltag), von Kopf bis Fuß, immer mit offenen Augen&einem offenem Mund, immer versucht,mit mir zu flirten (selbst neben meinen Nichten,die mich danach daraufhin ansprachen, was denn bei uns beiden läuft),einen Smalltalk zu halten trotz langer Schlangen&immer wieder versucht,zu helfen, wenn ich einmal zuviel eingekauft habe.

Eines Tages hatte mein Vater sein Schlüssel draußen verloren,als er dorthin unterwegs war. Mein Vater hat Probleme im Bezug zur Nachtsicht,war müde&hat mich deswegen an dem Abend losgeschickt,um die Geschäfte abzuklappern. Dann kam ich abends,fast kurz vor Feierabend,zum besagten Supermarkt& habe den netten Kassierer getroffen,mein Problem geschildert&er hat sich über-engagiert gezeigt, indem er sofort den Laden abgesucht & leider nichts gefunden hat. Ich bedankte mich bei ihm&ging enttäuscht schlüssellos nach Haus. Natürlich war mein Vater besorgt&ist am nächsten Morgen wieder dorthin gegangen. Er kam wieder fröhlich mit seinem Schlüssel. Als ich fragte,wie ers denn geschafft habe,hat er gesagt,daß die Kassiererin am Morgen gesagt hat,daß ihr Kollege,der besagte Kassierer,stundenlang nachts nach dem Schlüssel gesucht hat& er es war,der ihn gefunden hat. Natürlich wollt ich mich recht herzlich bedanken bei ihm&suchte ihn direkt mehrmals auf. Leider erfolglos. Danach gab ichs auf. Er schien nicht mehr da zu sein, entweder gekündigt oder versetzt. Aber auf jeden Fall nicht mehr DORT beschäftigt. Ich war ehrlich gesagt auch schon ein wenig traurig.

Dann kam ich- ein paar MONATE später -im Winter nachmittags von der Stadt&stand nachdenklich an der Bushaltestelle. Hatte Schmerzen an den Augen,weswegen ich kaum einen Blickkontakt zu anderen aufrecht halten konnte. Plötzlich kam ein Typ mit Winter-Mütze und lächelte mich zunächst an. Doch ich habe den Blick aufgrund meiner Augenschmerzen nicht erwidert&mich umgedreht, um mich auf meine Augen zu konzentrieren. Irgendwann sah ich,daß sein Lächeln verflog. Und wir stiegen ein. Zuhause fiel mir ein... "Scheissse! Der Kassierer war's!" :(

Ich wollt mich wegen der Schlüssel-Story bedanken, wegen der Bushaltestellen-Sache wiederum entschuldigen. Doch was passierte? Richtig. Ein paar MONATE war er leider wieder weg. Heute Abend habe ich ihn an der Kasse URPLÖTZLICH wieder gesehen&irgendwie hat er mich total angepisst ignoriert. Noch nicht einmal mehr versucht, den Blickkontakt zu halten&auch keine Einen-schönen-Tag-noch-Floskel aufgesagt.

Was soll ich jetzt tun? Auch ignorieren? Oder gar mich entschuldigen? Oder einfach alles überspielen & ein distanziertes Kassierer-Kundin-Verhältnis haben Es tut mir alles leid, denn er ist wirklich ein netter Kerl gewesen. Aber ich habe es verbockt. Oder?!

flirten, Freundschaft, Menschen, Beziehung, Psychologie, Alltagsprobleme, Kaiser, Liebe und Beziehung, Supermarkt, Situation, hilfe benötigt, hilfe-gesucht
4 Antworten