Da bin ich sehr skeptisch, da das nächste Schulhalbjahr ja schon bald beginnt. Sprich´ gleich am Montag darüber mit deinem Klassenlehrer (oder dem sonst für solche Fragen in deiner Schule zuständigen Lehrer).

...zur Antwort

Informier´ dich mal über Ausbildungen im sozialen Bereich oder im Gesundheitsbereich.

...zur Antwort

Wenn Du später in Deutschland arbeiten willst, wäre das keine gute Idee. Zum einen brauchst Du für deutsche Schulen 2 Unterrichtsfächer und zum anderen würde das schwedische Lehramtsstudium hier nicht voll anerkannt werden. Bei naturwissenschaftlichen Studiengängen oder Medizin wäre die Anerkennung vermutlich leichter. Kannst Du schon gut Schwedisch? Selbst wenn Du dort den gewünschten Studiengang auf Englisch absolvieren könntest, brauchst Du doch für alles übrige solide schwedische Sprachkenntnisse. Solltest Du schwedisch erst lernen müssen, so müsstest Du dafür nach meiner Erfahrung etwa 2 Jahre einkalkulieren. Du kannst dich über das schwedische Studienangebot erst mal per Internet informieren und nächstes Jahr im Rahmen einer Schwedenreise die Einzelheiten an der gewünschten Uni klären (Achtung, die Unis haben im Sommer lange Semesterferien). Dass Schweden ein ziemlich teures Land ist, dürfte dir ja vermutlich schon bekannt sein.

...zur Antwort

Bei aller Berücksichtigung deiner psychischen Probleme aber Du solltest nicht mit Kopfhörer und lauter Musik durch Innenstadt und Verkehr gehen. Du gefährdest damit dich und andere Menschen. Intensiv nachzudenken ist gut und meist auch wertvoll. Aber das sollte nicht geschehen, wenn Du gerade - womöglich bei Rot - über eine Kreuzung gehst. Du hast ja offensichtlich deutlich gegen Verkehrsvorschriften verstoßen, denn es ist schon ungewöhnlich, dass gleich mehrere Polizisten hinter dir her waren.

...zur Antwort

Sehr geehrte Frau X , ich (Vor- und Nachname, Alter) sowie meine Freundin (Vor- und Nachname, Alter) würden gerne an der "Trainingsgruppe Jugend weiblich" teilnehmen. Unsere Eltern sind damit einverstanden. Bitte teilen Sie mir mit, ob noch irgendwelche Unterlagen für die Anmeldung erforderlich sind. Wann und wo beginnt das Training? Mit freundlichen Grüßen, (Vor- und Nachname) (Nach X neue Zeile und nach Grüßen ebenfalls neue Zeile)

...zur Antwort

Verglichen mit Mädchen sind Jungs, die so in deinem Alter sind, in ihrer Entwicklung meist deutlich zurück. Das ist von der Natur durchaus so gewollt, da junge Frauen im Mittelalter oder in noch früheren Zeiten oft dann schon Kinder bekamen. Du solltest sie daher in ihrem oft albernen Verhalten nicht allzu ernst nehmen. Aufgrund ihrer pubertären Verwirrungen können sie meist nicht anders.

...zur Antwort

Bei einer traditionellen Berufsausbildung hast Du immer auch Pflichtzeiten in der Berufsschule. Aber je nach gewählter Ausbildung sind die Anforderungen höher oder weniger hoch. Wenn Du z.B. eine anspruchsvolle Kfz-Mechatronikerausbildung machst, dann sind natürlich auch die Anforderungen in der Berufsschule hoch.

...zur Antwort

Das sind meist sehr lange und nicht immer gut verständliche Sätze. Versuch´aus diesen "Bandwurmsätzen" kleinere Sätze zu machen. Dann wird der Text auch verständlicher.

...zur Antwort

Es gäbe z.B. das Abendgymnasium aber Du solltest dir vorher genau überlegen, ob Du diese Doppelbelastung auch über einen längeren Zeitraum durchhältst.

...zur Antwort

Du lässt dir zu viel gefallen und begibst dich ohne Widerstand in eine "Opferrolle". Solche Opfer werden von psychisch schwachen Menschen gemobbt, da die Täter merken, dass hier eine sich nicht wehrende noch schwächere Person da ist. Zeigst Du psychische Stärke und gehst damit aus der Opferrolle heraus, wirst Du für die Täter uninteressant. Und wie erreichst Du das? Indem Du dein Selbstbewusstsein stärkst. Einerseits, indem Du deine psychischen Verletzungen mit Hilfe eines Therapeuten aufarbeitest und mit ihm an der Festigung deiner Persönlichkeit arbeitest. Andererseits, indem Du dich körperlich stärkst und entwickelst. Dafür würde sich besonders ein Kampfsport wie Taekwon Do oder Karate eignen. So einen Kampfsport zu erlernen hat nicht das Ziel, dass man körperliche Auseinandersetzzungen sucht und dann siegreich ist. Es ist eher so, dass bei zunehmender Beherrschung dieses Sports sich neben der Verbesserung der körperlichen Fitness das körperliche und geistige Bewusstsein so verändert, dass man ganz in sich selbst ruht und dadurch aggressive Menschen abschreckt. Ich habe das an meiner Tochter erlebt, die nach überstandener Magersucht nach außen körperlich unscheinbar und gehemmt wirkte. Durch den Sport (Taekwon Do) hat sie sich körperlich und geistig weiter entwickelt und wurde nach dem Erwerb des Schwarzgurtes eine selbstbewusste junge Frau. Von diesen beiden Ansätzen mal abgesehen, solltest Du auch lernen, dich selbst zu mögen (was Du derzeit mit großer Wahrscheinlichkeit nicht tust). Wie lernt man es, sich zu mögen? Indem Du dir z.B. klar machst, dass es unter den 8 Milliarden Menschen niemanden gibt, der so ist wie Du. Der deine Hoffnungen, deine Träume, deine Lebensziele aber auch deine Trauer hat. Deshalb bist Du wertvoll und unverzichtbar! Aber auch, indem Du in den Spiegel schaust (was Du vielleicht nicht willst aber Du musst lernen, dich auszuhalten) und zu dir sagst: Ich mag dich, so wie Du bist. Du bist in Ordnung!" Das solltest Du jeden Tag mindestens zwei Mal machen. Ein ähnliches Vorgehen wäre folgendes: Du schreibst auf ein großes Blatt Papier folgenden Spruch: "Ich bin, wie ich bin und das ist gut so". Dieses Blatt hängst Du in deinem Zimmer irgendwo hin, wo Du es regelmäßig sehen kannst. Jetzt noch zu Mutter und Vater: Warum glaubst Du, dass deine Mutter dich immer "anmault"? Sie mag etwas an dir kritisieren wollen aber das ist sicherlich nicht der einzige Grund. Deine Mutter ist vermutlich - bedingt durch die Familienverhältnisse - unglücklich und sie reagiert sich irgendwie an die ab. Eigentlich braucht deine Mutter dein Verständnis und deine Zuneigung. Dann würde es euch beiden besser gehen.Und was deinen Vater betrifft: Wieso kannst Du nicht häufiger mit ihm Kontakt haben? Ruf´ihn an, schreib´ eine e-mail oder eine what´s up oder besuch ihn, falls möglich. Alles jetzt zusammengefasst: Du kannst und musst selbst aktiv werden, um aus deiner Misere rauszukommen. Dich wird niemand rausziehen. Du musst selbst heraussteigen! Dazu wünsche ich dir viel Erfolg!

...zur Antwort

Das könnte eine Hautverletzung sein, die eine Nachwirkung eines sehr heftigen Sonnenbrandes ist. Zeig´ das sicherheitshalber noch deinem Hausarzt.

...zur Antwort

Die meisten Musiker waren Mitglied eines Orchesters eines kleinen oder größeren Landesherrn. Oder sie waren wie Bach als Organist oder Konzertmeister an einer Gemeinde bzw. Kirche oder eben auch an einem Fürstenhof angestellt. Als freier Musiker und Komponist zu leben (wie später z.B. Mozart). war in der Barockzeit in Deutschland kaum möglich. Der Verdienst eines angestellten Musikers war bescheiden und reichte nur so gerade zum leben.

...zur Antwort

Deine genannten Symptome sind so unspezifisch, dass sie alle möglichen Ursachen haben können (und keinesfalls nur das Herz). Eine umfassende Untersuchung bei deinem Hausarzt wäre gut (insbesondere Blutbild, Blutdruck, EKG). Bei deinem Hausarzt wirst Du sehr viel schneller einen Termin bekommen und er ist auch bei der Breite der möglichen Ursachen jetzt genau der richtige Arzt für dich.

...zur Antwort

Du hast mit Sicherheit kein Geburtenregister bekommen. Vermutlich besteht die Urkunde aus einem Auszug aus dem Geburtenregister, was ausreichen dürfte.

...zur Antwort

Das erworbene Wissen immer an Fällen ausprobieren. Denn in Prüfungen bekommst Du Fälle vorgesetzt. Versuch´außerdem, eine juristische Arbeitsgruppe zu bilden, die juristische Probleme diskutiert und gemeinsam Fälle löst (3-4 Studierenden, die sich einmal pro Woche so eineinhalb bis zwei Stunden treffen). Und leider muss ich dir aus eigener Erfahrung sagen: Du wirst viel arbeiten müssen. Jura ist eines der arbeitsreichsten Studiengänge. Und für gute Berufsaussichten brauchst Du - vor allem im 2. Staatsexamen - ein Prädikatsexamen (befriedigend und besser).

...zur Antwort

Das Privatrecht dominiert unser gesamtes Leben. Wenn Du morgen einkaufen gehst, schließt Du nach den Regeln des Privatrechts (im wesentlichen kodifiziert im Bürgerlichen Gesetzbuch) einen oder mehrere Kaufverträge. Das Privatrecht ist durch Freiwilligkeit gekennzeichnet. Sein Gegensatz - das öffentliche Recht - handelt mit Anordnung und Zwang (z.B. wenn Du Steuern zahlen musst).

...zur Antwort

BWL-Studium mit geeignetem Schwerpunkt (z.B. Finanz-, Bank- und Investitionswirtschaft). Für brauchbare berufliche Aussichten ist nicht nur ein Bachelor- sondern auch ein Masterstudium erforderlich. BWL könntest Du an einer Universität aber auch an einer Fachhochschule studieren. Für das Fachhochschulstudium brauchst Du kein Abitur. Da reicht die Fachhochschulreife.

...zur Antwort

Das war wahrscheinlich kein Pickel sondern eine Talgdrüse (was dann in dieser Region völlig normal wäre).

...zur Antwort

Du hast deine Suchtabhängigkeit noch nicht wirklich überwunden. Die Träume zeigen deine unbewussten und unterdrückten Sehnsüchte.

...zur Antwort