So ein Verhalten ist unprofessionell. Ich habe als Dozent immer darauf geachtet, verschiedene Studierende anzusprechen. Nur so bekommt man ausreichende Rückmeldung, ob man mit seinem Unterricht auch wirklich ankommt. Stimm´ dich mit anderen Studierenden ab und sprich´ den Lehrer in der nächsten Stunde darauf an.

...zur Antwort

Ich finde solche Ohrstöpsel auf Dauer unangenehm, da sie drücken können. Vor allem, wenn man auf der Seite schläft.

...zur Antwort

Du musst einen Text nie völlig auswendig lernen, Du sollst nur den Inhalt zusammengefasst in etwa wiedergeben können. Und niemand wird dich nach "Punkt 23" fragen. Die Frage könnte aber lauten:"Was war im Jahre xy?" Um den Inhalt(!) zu lernen, könntest Du dir eine Stichpunkt-Gliederung machen und die im Text enthaltene Information anhand dieser Gliederung bei dir selbst abfragen.

...zur Antwort

Eine Oligarchie wäre eine Staatsform, in der eine kleine Gruppe von Menschen die politische Macht ausübt. So etwas kann man eigentlich bei unserer Demokratie nicht sagen. Auch wenn eine Partei (die ja normalerweise keine kleine Gruppe darstellt) durch eine Wahl die Stimmenmehrheit gewinnt und alleine die Regierung stellen könnte, wäre sie doch nicht alleiniger Machtinhaber. Machtausübende sind neben dem Bundeskanzler und den Ministern insbesondere die Mitglieder des Bundestages und des Bundesrates. Auch der Bundespräsident und das Bundesverfassungsgericht üben in gewissem Sinne Macht aus.

...zur Antwort

Kannst Du den auch den Gedanken an eine Intimität zu einem Partner oder einer Partnerin nicht ertragen? Wenn ja, wäre das sehr traurig und wäre ein Grund, diesbezüglich eine Therapie zu machen.

...zur Antwort
Meine Eltern mögen meine ukrainische Freundin nicht?

Hallo! Ich habe momentan ein großes Bedenken und wende mich somit zu ersten mal an die Community.

Ich bin 28 Jahre alt, komme aus Deutschland und habe seit 3 Jahren eine Freundin aus der Ukraine. Wir kennen uns schon seit ca. 12 Jahren da wir uns damals im Sommerurlaub in Spanien in einem Restaurant kenngelernt haben. Wir haben in dieser Woche viel Zeit zusammen verbracht und uns gut unterhalten. Man kann sagen wir hatten am Ende dieser Woche beide Schmetterlinge im Bauch so dass wir uns entschlossen im Kontakt zu bleiben.

Beide flogen wieder zurück und wir telefonierten oft miteinander aber das kling von Jahr zu Jahr immer weiter ab, bis wir dann nur noch ganz selten Kontakt hatten. Eines Tages meldete sie sich bei mir, dass sie nach Berlin komme um Urlaub zu machen und ob wir uns treffen könnten - leider hatte ich zu dieser Zeit eine Freundin und lehnte bedauerlicherweise ab obwohl ich mich zu gern mit ihr getroffen hätte.

Jahre vergingen und wir fingen plötzlich wieder an mehr und mehr zu schreiben, wir beide hatten in der Zwischenzeit gescheiterte Beziehungen gehabt.
Da ich beruflich oft unterwegs bin, unteranderem auch in Österreich, beschlossen wir dass wir uns übers Wochenende in Wien treffen da es für sie nicht weit zu fliegen wäre und ich ohnehin dort war.
Gesagt getan, wir hatten uns zum ersten mal wieder gesehen und es waren plötzlich wieder Schmetterlinge im Bauch. Die zwei Teenager die sich damals getroffen hatten sahen mittlerweile ganz anders aus. :-)

Die Zeit verging, wir trafen uns öfter und öfter sie kam auch zu mir nach Hause. Als der Krieg begann haben wir beschlossen sie kann bei mir wohnen.

Mittlerweile wohnt sie seit 2,5 Jahren bei mir und natürlich lernt man sich dann erst so richtig kennen. Und jetzt kommt‘s:
Ukrainerinnen haben eine bisschen andere Mentalität als wir deutschen, hier arbeitet der Mann, die Frau bleibt zuhause. Ihr Benehmen ist auch nicht zu herzlich wie bei uns, sie öffnet sich nicht so sehr und ist eher „kalt“.

Meine Eltern sind sehr offene Personen und wollten sie sofort einschließen indem sie sie einluden (auch wenn ich beruflich unterwegs war) aber meine Freundin lehnte immer ab was für mich sehr unhöflich ist. Meine Eltern empfinden das genau so - ich sprach sie drauf an und sie sagte nur das sie das ganz einfach nicht will da sie nicht weiß was sie mit meinen Eltern reden solle.

Weiter ist das Geld auch Thema. Ich verdiene nicht schlecht in meinem Job und das ist ihr auch wichtig hat sie mir gesagt. Geld ist ihr sogar sehr wichtig sagte sie mir. Ich bezahle unsere Wohnung, Versicherung, Essen gehen, Urlaub, etc. Lebensmittel teilen wir uns auf. Das wäre ja für mich alles kein Problem wenn sie es nicht immer so selbstverständlich sehen würde! Manchmal vergisst sie sich zu bedanken nachdem ich sie ausgeführt habe oder ist sauer da ich ihr nicht irgendein Nagelgerät für €350 zu ihrem Geburtstag kaufe meinte sie ob sie es mir nicht wert ist , ich sagte doch aber das ist viel Geld für so ein kleines Gerät - dann hat sie es sich selber gekauft.

Sie geht selber nebenbei arbeiten und ja, sie zahlt sich ihr Auto selber, ihre Autoversicherung, tanken, Kosmetikartikel, Kosmetiktermine, Kleidung, Friseur, etc. - hierbei hat sie mich nie um Geld gebeten.

Trotzdem habe ich das Gefühl sie sieht nicht was ich ihr alles biete. UND da wir mittlerweile bereits in ein dementsprechendes Alter gekommen sind ist für sie ein Kinderwunsch Thema. Hierbei sind meine Eltern strikt dagegen da sie (so meinen meine Eltern) eine sehr oberflächliche Person ist und ihr nur das äußere und Geld wichtig sei… für mich weiß ich dass sie auch eine sehr weiche Seite hat und sie sich nur gegenüber mir wirklich öffnet. Ich denke das haben Ukrainerinnen so ansich.

Mein Bedenken sind bei ihrer folgender aussage aufgekommen: „Sollten wir ein Kind haben und wir aus irgendeinem Grund schluss machen, dann nehme ich das Kind und gehe zurück in die Ukraine den mir gefällt es hier in Deutschland nicht, ich bin nur hier wegen dir, weil ich dich liebe, aber die Ukraine ist meine Heimat“.

Das gab mir zu bedenken.

Liebe Community, ich weiß das ist sehr viel Text doch ein sehr wichtiges Thema für mich! Ich bedanke mich jetzt schon für eure Meinungen!

...zur Frage

Deine Bewertung der Ukrainerinnen stützt sich auf die Erfahrung mit deiner ukrainischen Freundin. Ich habe ganz andere Ukrainerinnen erlebt, die sehr emotional waren. So wie Du sie schilderst, bin ich etwas skeptisch, was deine Freundin betrifft und teile zum Teil die Skepsis deiner Eltern. Momentan ist deine Freundin von dir abhängig und nutzt dich entsprechend aus. Aufgrund der schecklichen Lage ihres Heimatlandes kann man das ihr vielleicht auch gar nicht so sehr übel nehmen. Ob sie dich wirklich liebt oder das nur vorspielt, kann ich von hier aus nicht beurteilen. Auf jeden Fall ist eure Beziehung so gewichtet, dass Du von der psychischen Seite mehr investierst als deine Freundin. Eine feste Bindung im Sinne einer Ehe würde ich an deiner Stelle jetzt nicht eingehen. Ein KInd wäre deshalb auch nicht ratsam. Ob Du dich von ihr trennst oder die Beziehung weiter führst, musst Du alleine entscheiden. Vermutlich brauchst Du dazu noch etwas Überlegungszeit.

...zur Antwort

Ich war früher für meine Hochschule oft auf Messen. Da gibt es zwar viel Action und Du bekommst auch viel buntes Papier aber Zeit für eine ruhige Beratung gibt es da nicht. Da mach´lieber - falls Du studieren willst - einen Termin bei der Studienberatung einer Universität bzw. Fachhochschule aus oder - falls Du einer Berufsausbildung machen willst - geh´ zur Berufsberatung der Arbeitsagentur (die gar nicht so schlecht ist, wie immer behauptet wird). Deswegen einen Schultag schwänzen und danach womöglich viel Ärger bekommen, lohnt nicht

...zur Antwort

Ich finde solche Fragen manchmal auch etwas grenzwertig aber ich kann junge Leute verstehen, die über ihre sexuellen Probleme und Ängste sonst mit niemanden sprechen können. Was ich allerdings nicht ausstehen kann, sind die ewigen Fragen hinsichtlich der Größe des eigenen Penis.

...zur Antwort

Allenfalls die bäuerlichen Kleinbetriebe haben Anlass zur Sorge. Den Großbetrieben geht es aufgrund jahrelanger Förderung durch CSU/CDU ausgezeichnet. Hier wird auch bewusst und geschürt Agitation gegen die Ampelregierung betrieben. Und als Folge kommen immer mehr Berufsgruppen auf die Idee, dass es ihnen ganz schlecht ginge und sie unbedingt mehr Geld für weniger Arbeit bekommen müssten. Wer soll das eigentlich alles bezahlen?

...zur Antwort

Ich kenne das Erlebnis der Dunkelheit im Winter aus Schweden. Mir hat diese Dunkelheit nichts ausgemacht, da in den Städten und auch auf dem Land überall alles hell beleuchtet wird. Stromsparen war zumindest in der Zeit, wo ich in Schweden lebte (bis 2008) dort kein Thema.

...zur Antwort
Hilfe für Immatrikulationsunterlagen/Verständlis Problem?

Hallo :)

Hab heute ein Zulassungsbescheid von meiner Uni bekommen und da steht folgendes bezüglich der Immatrikulation, nur meine Frage ist, bedeutet es dass ich zur Fristwahrung schon mal alle Daten per email senden kann oder muss ich das unbedingt machen mit der email dann postalisch einsenden. Was ist mit den 6 Werktagen und beginnt am 3 Tag?? gemeint:

"Sehr geehrte/r Studienbewerber/innen, wir freuen uns Ihnen mitzuteilen, dass Sie für den oben genannten Studiengang zugelassen worden sind. Die Immatrikulationsfrist beträgt sechs Werktage und beginnt am dritten Tag nach der Absendung der E-Mail über die Bereitstellung des Bescheides in Ihrem Nutzerkonto. Die für Sie geltende Immatrikulationsfrist endet mit dem Ablauf des 15.02.2024 um 24:00.

Die Immatrikulation kann nur durch fristgerechte postalische Übersendung der aufgeführten Unterlagen erfolgen. Maßgeblich ist hier das Eingangsdatum an der Universität. Zur Fristwahrung können die Unterlagen vorab per E-Mail an xxxxxx [zensiert] übersendet werden:

X

X

X

Diese vorläufige Zulassung erfolgt vorbehaltlich Ihrer in der Bewerbung gemachten Angaben. Sollten Versagungsgründe aufgrund Ihrer Angaben, bzw. Unterlagen vorliegen oder die entsprechenden Nachweise nicht vollständig oder die Immatrikulation nicht innerhalb der o.a. Frist vorliegen, ist eine Immatrikulation nicht zustande gekommen und der Zulassungsbescheid wird gemäß xxxxx Hochschulzulassungsverordnung unwirksam. Erst mit Erhalt Ihrer Studienunterlagen wird diese Zulassung automatisch endgültig."

Danke im Voraus

...zur Frage

Sicherheitshalber morgen früh erst mal die Unterlagen per e-mail mit Anhang schicken und sofort danach per Post. So bist Du vollständig abgesichert. Letztlich entscheidnd ist aber der Postzugang.

...zur Antwort
Sonstiges

Klär´ erst mal ab, was an der Hochschule üblich ist. Es wird ja wohl nicht die erste Arbeit dieser Art sein. Wenn es kein Muster gibt, würde ich den Dank an Betreuer, Professor usw. entweder in einem Vorwort oder jedenfalls auf einem gesonderten Blatt unterbringen. Zu viele Namen bereits auf dem Deckblatt verwirren eigentlich nur.

...zur Antwort

"Ganz o.k." ist etwas übertrieben. "Mäßig" wäre der passendere Ausdruck. Die 5 in Kunst und die 4 in Sozialverhalten müssten nicht sein. Du solltest darauf achten, dass Du im Abschlusszeugnis keine 4 in Sozialverhalten bekommst. Das könnte sich nachteilig auf eine Lehrstellenbewerbung auswirken.

...zur Antwort

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man in Studiengängen an der Uni Bielefeld unbegrenzt viele Prüfungsversuche hat. Das wird allenfalls in einem bestimmten Studiengang bei bestimmten studienbegleitenden Prüfungen sein. So etwas gibt es auch an anderen Hochschulen. Aber generell eine solche Regelung bei Bachelor- oder Masterprüfungen kann es nicht geben.

...zur Antwort

Wenn Du in deinem früheren Studium nicht nicht endgültig gescheitert warst, wäre eine Wiederaufnahme prinzipiell möglich. Am ehesten allerdings an deiner früheren Hochschule. Bei anderen Hochschulen wirst Du wohl nicht alle früheren Studienleistungen anerkannt bekommen. Informier´ dich (am besten persönlich) beim Prüfungsamt der Hochschule oder auch erst mal bei der dortigen Zentralen Studienberatung.

...zur Antwort