Natürlich darfst du kein Loch in die abgehängte Decke sägen, das wäre Sachbeschädigung und kann im Falle deines Auszuges sehr teuer werden, wenn es repariert wird.

...zur Antwort

Wenn man schon gezwungen war/ist eine Insolvenz durch zu ziehen, weil man hohe Schulden hat, dann ist es eine Dummheit neue Schulden zu machen. Und dann noch mit der Inkassofirma eine Ratenzahlung zu vereinbaren??. Schulden die du während der " Wohlverhaltensphase" machst, für die musst du voll und ganz gerade stehen. Sie gefährden zwar nicht die Insolvenz, aber damit begibst du dich in eine neue Abhängigkeit die aus dem Ruder laufen können und du dabei die Kontrolle verlieren kannst. Sollte das geschehen, kannst du dich nicht mehr auf deine Insolvenz berufen und musst dafür die volle Verantwortung übernehmen. Was die Insolvenz betrifft, so hast du keine zweite Chance!

...zur Antwort

Die Abgabe de EV kann nur nach Ablauf von 3 Jahren erneut vorgenommen werden. In deinem Fall hast du bereits die EV Juli 2011 abgegeben. Das bedeutet für dich im Klartext, das du dem neuen Gläubiger das Aktenzeichen mitteilen musst, unter der du die EV abgeben musstest mit Datum der EV - Abgabe. Dann brauchst du die EV nicht erneut abgeben, sondern erst wieder 2014. Noch weitere Fragen???? Wenn du dir die Mühe gemacht hättest im Internet nach der Lösung zu deinem Problem zu suchen beispielsweise bei Google unter der Eingabe " Fristen für die Abgabe der EV " , dann hättest du die Anwort gleich gehabt, so wie ich das auch immer mache, wenn ich eine schnelle Anwort suche!

...zur Antwort

Ich würde alle Zahlungen die in Verbindung mit dem Ex im Zusammenhang stehen einfrieren und unverzüglich bei der Polizei Strafanzeige erstatten, wegen Betrug und Unterschlagung. Ich würde bei der Polizei alle Sachverhalte schildern und unter Umständen eine Hausdurchsuchung beim Ex veranlassen, um eventuelle Beweise zu sichern.

...zur Antwort

Rechtschreibung scheint nicht gerade deine Stärke zu sein wie mir scheint! Eine Eidesstattliche Versicherung kann man nicht abschließen wie beispielsweise ein Rechtschutzversicherung. Eine Eidesstattliche Versicherung wird nur dann fällig, wenn du einen Berg Schulden hinterlassen hast und der Gläubiger die Offenlegung deiner finanziellen Verhältnisse einfordert, um für seinen Mandanten die offenen Forderungen eintreiben zu können, beantragen Rechtsanwälte die Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung um feststellen oder einschätzen zu können, ob und in wie weit du deine Schulden begleichen kannst oder nicht. Eine Eidesstattliche Versicherung wird nur dann beantragt, wenn du eine Vielzahl an Mahnungen und Zahlungsaufforderungen ignoriert hast, ohne dem Abhilfe zu leisten.

Die Folgen der Eidesstattlichen Versicherung und bereits der Termin zur Abgabe dieser sind nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Sie müssen sich im Vorfeld darüber im klaren sein, was mit der Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung verbunden ist und eventuell was auf Sie zukommen kann. Dafür müssen Sie sich Ihrer persönlichen Situation genau bewusst sein.

Vorladung zu einem Termin – eidesstattliche Versicherung So ist bereits die Vorladung zu einem Termin für die Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung eine ernste Angelegenheit, die Sie ebenso behandeln sollten. Denn falls Sie zu diesem Termin unentschuldigt nicht erscheinen hat der Gläubiger die Möglichkeit einen Haftbefehl gegen Sie zu veranlassen.

Vermögensverzeichnis Das Vermögensverzeichnis welches Sie bei der eidesstattlichen Versicherung erstellen müssen, muss wahrheitsgemäß und vollständig sein. Das gesamte Verfahren dient letztendlich dazu Gläubigern in Ihre Vermögensverhältnisse Einblick zu gewähren (um z.B. Kenntnis von Arbeitgebern oder Konten für weitere Pfändungsmöglichkeiten zu erlangen). Vergessen Sie etwas auch nur fahrlässig in diesem Vermögensverzeichnis anzugeben, handelt es sich bereits um eine Straftat, die bis zu einem Jahr Haft bedeuten kann! Deswegen sollten Sie bei der Erstellung der Eidesstattlichen Versicherung höchste Sorgfalt walten lassen und sich nicht durch einen Gerichtsvollzieher, der nach einer erfolglosen Pfändung gleich die Abgabe einer Eidesstattlichen Versicherung fordert, drängen lassen.

In diesem Fall können Sie die Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung erstmal verweigern und können diese später abgeben. Denn Fahrlässigkeit wird bestraft!

Angaben – falsch oder vergessen Angaben, die nicht fahrlässig vergessen oder fälschlich abgegeben wurden, können bis zu drei Jahren Haft bedeuten. Angegeben werden müssen alle Sachwerte, Vermögenswerte und Einkommensquellen. Kurz alles, was mit ihrer finanziellen Situation und Ihrem Vermögen zu tun hat, dabei interessiert sich das Gericht sowohl für die aktuelle Situation wie forscht sogar bis zu vier Jahre in die Vergangenheit.

Sind Sie verschuldet haben Sie wahrheitsgemäß über Ihre aktuellen Vermögensverhältsnisse Zeugnis abzulegen. Der Gesetzgeber geht davon aus, dass Sie bereits vor der Abgabe einer Eidesstattlichen Versicherung von Ihrer drohenden bzw. bereits eingetretenen Zahlungsunfähigkeit Kenntnis hatten. Und generell sind Sie als Schuldner dazu angehalten Ihr Vermögen zur Schuldentilgung zu verwenden, außerhalb der regulären Lebenshaltungskosten und Unterhaltsverpflichtungen.

Somit müssen Sie bei der Eidesstattlichen Versicherung auch angeben, was Sie bis zu vier Jahre in der Vergangenheit mit Ihrem Vermögen gemacht haben. Hier möchte das Gericht rausfinden, ob Sie zum Beispiel wertvolle Gegenstände an die Verwandtschaft verschenkt oder verkauft haben. Denn als Schuldner haben Sie nicht die Möglichkeit gänzlich frei über Ihre Vermögenswerte zu verfügen. Ihnen ist untersagt Vermögensverluste oder Vermögensminderung herbeizführen, andernfalls kann Ihnen Bankrott oder Vermögenshinterziehung unterstellt werden. Dies kann bei Verurteilung bis zu 5 Jahre Haft für Sie bedeuten. Auch das Verspielen des Vermögens in einem Casino wird bestraft, auch wenn es Strafminderung bei einer vorliegenden Spielsucht geben kann.

Das Gericht wertet bei der Strafbarkeit den Abstand zwischen dem Eintritt der Zahlungsunfähigkeit und dem Zeitpunkt der Vermögensminderung.

Sind Sie sich bei der Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung unsicher, nehmen Sie deshalb unbedingt professionelle Unterstützung in Anspruch! Diese können Sie bei einem Anwalt erhalten (Falls Sie kein ausreichendes Einkommen haben, gibt es die Möglichkeit über einen Beratungsschein kostenlos beraten zu werden) oder bei einer Schuldenberatungsstelle, oder auch beim Rechtspfleger des Amtsgerichts.

Wurden Sie wegen Bankrott oder Vermögenshinterziehung verurteilt, kann dies ebenfalls unangenehme Folgen bei einer nachfolgenden Verbraucherinsolvenz für Sie haben. Denn in diesem Fall kann Ihnen die Restschuldbefreiung versagt werden! Hierbei möchte der Gesetzgeber nicht Schulden erlassen, die Sie im Zusammenhag mit dem Begehen einer Straftat entstanden sind.

...zur Antwort

Ich bin immer wieder überrascht zu sehen, wie es Menschen schaffen sich durchs Leben zu mögeln mit derartigen Rechtschreibfehlern. Das ist eine Sache! Die andere Sache ist die, mit der Mietkaution. Mietkautionen die von öffentlichen Einrichtungen wie der Arge gezahlt werden, müssen der Arge auch zurück gezahlt werden. Du als ehemaliger Empfänger von Hartz 4 hast darauf keinerlei Anspruch, das sollte jedem logisch denkenden Menschen klar sein, oder meinst du nicht auch???

...zur Antwort