Klar kann man. ganz viele machen das. Ist auch sinnvoll, da Muskelaufbau die Kraft im Kampfsport verbessert und die Stabilität und damit das Verletzungsrisiko senkt. Auch für die allgemeine Fitness ist es gut, sich vielseitig zu fordern, also nicht nur Krafttraining sondern auch Cardio.

...zur Antwort

Ich hatte solche Arme schon mit 14. Es kommt auf dein Training an, Ernährung und was du sonst für Sport machst. Und natürlich auf deine Genetik. Aber eigentlich düfte das gut zu schaffen sein. Wenn du mir deinen Trainingsplan aufschreibst, kann ich dir näheres dazu sagen.

Du meinstest, du seist kräftig gebaut. Inwiefern? Also im SInne von dick oder muskulös?

...zur Antwort

Ich glaub nicht, dass die Sicherheit so beeinträchtigt wird. Kann nur sein, dass es austrocknet oder, dass Bakterien darauf wachsen. Meist sind solche Sachen aber länger haltbar als draufsteht.

...zur Antwort

Für die Leber eigentlich nicht. Für die Nieren eventuell. mehr als 100g Protein brauchst du am Tag definitiv nicht. Deine Proteinaufnahme sollte 1,5g/kg/Tag nicht überschreiten. Alles, was deine Körper nicht braucht, schmeißt er eh wieder raus.

...zur Antwort

Ich finde den Plan in Ordnung. Meiner ist so ähnlich. Allerdings hab ich schon etwas länger trainiert als du. Wenn du weniger als ein Jahr Trainingserfahrung hast, dann kannst du die selbe Muskelgruppe auch mehrmals pro Wochen trainieren, dafür mit weniger Übungen. Um eine Adaption zu bewirken brauchst du noch nicht so viel Intensität und du regeneierst dich auch schneller. Wie wäre es mit zwei Mal in der Woche einarmiges Rudern, Klimmzüge, Kabelrudern (3x8-12Wdh). Kreuzheben dem Beintag zuordnen und vorgebeugtes Seitheben am Schultertag.

Nur so als Tipp: Wenn du alle Übungen in einer Trainingseinheit machst, achte darauf, dass sich die Griffvarianten beim Lat-Zug und beim Klimmzug unterscheiden. Zum Beispiel Klimmzug im engen und Lat-Zug im weiten Griff. Genauso beim Maschinenrudern und Kabelrudern. Denn wenn du praktisch die selbe Übung an zwei verschieden Geräten machst, dann bringt es nicht so viel.

...zur Antwort

Kann sich bei jedem sehr unterscheiden. Es ist alles abhängig von der Art des Trainings, Trainingsfrequenz, Trainingsintensität, Ernährung, Ausführung der einzelnen Übungen, was du sonst für Sort treibst und vor allem von der Genetik. Bei mir kamen die ersten Veränderung nach einer Woche. Nach einem Monat war es schon recht deutlich. Wenn du genug Eiweiß oder überhaupt genug isst, dann entwickeln sich die Muskeln schneller. Wenn du neben dem Krafttraining viel Ausdauertraining machst, dann geht das etwas langsamer.

...zur Antwort

Also mit Muskeln alleine kommst du im Kampf nicht weit, jedenfalls nicht, wenn der andere Kampfsporterfahrung hat. Wenn du nicht ordentlich kämpfen kannst, bringen dir Muskeln nicht viel, da Technik und Strategie entscheidend sind. Wie wäre es mit beidem? Aber falls du dich entscheiden müsstest, dann würde ich lieber Kampfsport nehmen. Ich sage es aus eigener Erfahrung. Ich mache Kraftttraining und hab viel Muskelmasse. Ich hatte mal eine Probestunde in einer Judoklasse und die haben mich einen nach dem anderen auf den Hintern gelegt, sogar welche, die viel kleiner und dünner sind.

...zur Antwort
LED (weiß-kaltweiß)

Die Farbe ist mir recht egal. Weiß passt immer. Bin vor allen DIngen für die LEDs, weil diese recht sparsam sind. Besser für die Umwelt eben.

...zur Antwort